Was ist eigentlich.... Kratzer?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Was ist eigentlich.... Kratzer?

    Was ist eigentlich.... Kratzer?



    Kratzer?
    von qcon

    Was ist eigentlich ein Kratzer?

    Kratzer ist nicht gleich Kratzer. Diese Erkenntnis hat man bereits nach wenigen Minuten Lesen hier im Forum. Haarlinienkratzer, Swirls, Hologramme und weitere Synonyme für Fehlstellen im Klarlack (und manchmal auch tiefer) sind hier zu finden.

    Swirls bzw. Haarlinienkratzer sind am häufigsten verbreitet. Unter Neonröhrenlicht (z.B. abends an der Tankstelle), einer LED Taschenlampe oder einem Baustrahler werden diese Kratzer erst sichtbar. Im Schatten sind diese äußerst selten ausfindig zu machen. Es kommt einen so vor, als wenn diese alle kreisförmig angeordnet sind (Bild unten). In Wahrheit sind diese aber kreuz und quer verstreut - die Lichtquelle macht daraus allerdings diese kreisrunde Landschaft resultierend aus Waschanlagenbesuchen oder generell falscher Handwaschtechnik.

    Tief sind diese Kratzer nicht. Meistens genügt eine Feinschleifpaste (je nach Lackhärte, Poliermaschine und Pad!) um ein akzeptables Ergebnis zu bekommen.

    Hologramme (siehe Bild unten) entstehen meist durch einen Poliervorgang mit einer äußerst scharfen Kombination. Schleifpaste + hartes Pad oder Wollpad. Diese erkennt man fast nur im direkten Sonnenlicht, wenn man immer den Winkel zur Oberfläche verändert beim Betrachten. Nacharbeit ist auf jeden Fall unerlässlich.
    Sieht man eigentlich garnicht....Fahrzeug steht im Schatten!

    Hier aber dann im Sonnenlicht

    Es ist allerdings auch möglich mit einer Hochglanzpolitur Hologramme zu erzeugen. Ursachen gibt es dafür viele: verschmutztes Polierpad, Politur zu lange oder zu kurz gefahren, falsches Arbeiten mit einer Rotationspoliermaschine oder Staub im Mikrofasertuch mit dem man die Politur wieder abnimmt. Aber auch sehr viel später nach dem Poliervorgang ist es noch möglich diese zu erzeugen. Schmutzigess Werkzeug (Auftragspad für's Wachs o.ä.) ist die häufigste Ursache.
    Dann gibt es natürlich noch die "normalen" Kratzer, z.B. entstanden durch vorbeigehende Passanten oder was auch immer. Hier gibt es 3 Kategorien.

    a.) Kratzer welche nur in der Oberfläche des Klarlacks sind und somit mit entsprechenden Werkzeug (meist Maschinenpolitur) auspolierbar sind.

    b.) Kratzer welche durch den Klarlack sind, aber den darunterliegenden Basislack nicht zerstört haben und somit mit verschiedenen Schleifmethoden (Trocken- Nass-Schleifen) und anschließender Politur zu entfernen sind.

    Parkschaden rechts hinten:


    Bild nach Nassschleifen


    danach mit Prometheus V8, nichts mehr zu sehen


    c.) Kratzer welche bis zur Grundierung durchgedrungen sind und somit in der Regel nur durch eine Neulackierung zu beseitigen sind.




    970 times viewed

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.