Was ist eigentlich.... Foamgun?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Was ist eigentlich.... Foamgun?


    Was ist eigentlich.... Foamgun?















    Angekrusteter Schlamm, Vogelkot und eingebrannte Insektenleichen - Alltag für jeden Aufbereiter und jeden, der die Fahrzeuge von der Verwandt- und Bekanntschaft pflegen darf. Um diesen Dreck schonend vor der eigentlichen Handwäsche zu entfernen, weicht man ihn bestenfalls mit einer Foamgun ein.
    Bei den Foamgun Anwendern gibt es 2 Parteien. Die einen besitzen einen Hochdruckreiniger und die anderen nicht ;) Im Prinzip kommen aber beide an ihr Ziel. Nämlich den Dreck vorher einweichen und danach gründlich abspülen.






    Unterschiede gibt es natürlich dennoch. Die Variante mit Hochdruckreiniger ist deutlich zeiteffizienter.

    Zudem wird bei der Hochdruckvariante das Fahrzeug viel gleichmäßiger und flächendeckender eingeschäumt (siehe Bild oben).Diejenigen, die am SB Waschplatz waschen müssen, oder sich einfach noch keine Foamgun angeschafft haben bzw. wollen, greifen auf einen Pumpsprüher zurück. Diesen kann man beispielsweise auch bei einer Erstaufbereitung mit stärkeren Schmutzlösern befüllen (AllPurposeCleaner & Co). Eins haben aber beide gemeinsam: um einen schönen dichten und dicken Schaum zu erzeugen benötigen beide einen speziellen Schaumerzeuger. Lange Zeit nur in England zu beziehen, bietet seit neustem auch ein deutscher Shop (Lupus-autopflege.de) sogenannten „Snow Foam“ an.




    1,101 times viewed

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.