Was ist eigentlich.... Wachs?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Was ist eigentlich... Wachs?

    Was ist eigentlich.... Wachs?





    von William

    Von einem Wachs spricht man bei der Fahrzeugpflege wenn ein Lackschutz hauptsächlich aus Carnaubawachs und anderen natürlichen Ölen und Fetten besteht. In anderen Ländern wird jedoch selbst ein rein chemischer Lackschutz schnell mal als „Wax“ bezeichnet und schleicht sich dann hier auch in unseren Sprachgebrauch als Wachs ein. Um dieses Thema, also ab wann sich ein Wachs auch Wachs nennen darf gibt es oft regelrechte Streitereien da viele davon ausgehen, das es Wachse aus rein natürlichen Inhaltsstoffen gibt, und eben alles andere dann grob gesagt Versiegelungen oder Zwitterprodukte sein müssen. Praktisch jedoch gibt es kein rein natürliches Wachs, weshalb wir einfach übereinkommen sollten das es sich eben um ein Wachs handelt wenn hauptsächlich natürliche Produkte enthalten sind.

    Wachse selbst gibt es in flüssiger und fester Form. Beim festen Wachs oder auch Pastenwachs unterscheiden wir zwischen harten und weichen. Auch hier sind die Grenzen fließend. Genauer geht’s dann schon bei der flüssigen Form. Denn hier hat man eben ein flüssiges Wachs, welches etwas dickflüssiger ist oder ein Sprühwachs ganz dünnflüssig, welches oft schon alleine von der Verpackung her leicht zu identifizieren ist.

    Wie oben schon erwähnt ist der wichtigste Bestandteil unseres Wachses Carnauba. Carnauba ist ein Wachs welches eine brasilianische Palmenart produziert. Es ist das temperaturstabilste Wachs und findet in vielen Industriezweigen wie Kosmetik, Pharmazie und sogar der Nahrungsmittelindustrie Anwendung.



    Die wichtigste Eigenschaft ist dabei der hohe Schmelzpunkt von um die 80-87° je nach Qualität. Das sorgt in der Regel für die Standzeit.



    Zudem gibt es das Pflanzenwachs in unterschiedlichen Qualitätsstufen. Diese werden durch die nachträgliche Bearbeitung erreicht. Mit den anschließenden Verarbeitungsschritten bekommt das Carnauba erst seine Eigenschaften. Das 2€ Carnaubawachs von der Apotheke hat also erst ein mal nur bedingt etwas mit dem Carnauba zu tun, welches große Hersteller verwenden.

    Weitere Inhaltstoffe sind oft andere Wachse und Öle wie zum Beispiel Bienenwachs, Mandelöl, und Kakaobutter. Auch diese Zugabestoffe beeinflussen die Eigenschaften unseres Fahrzeugwachses erheblich.



    Ebenfalls wichtige Inhaltstoffe sind Emulgatoren weshalb die unsere verschiedenen Zutaten erst miteinander vermischbar machen. Auch ein Grund warum es kein rein natürliches Wachs geben kann. LV42 und Cetylalkohol seien einmal als Vertreter genannt. Aber auch Konservierungsstoffe sind notwendig wie zum Beispiel Paraben K

    Und was gibt das alles? Nun Wachse sind in der Regel für Ihren Nassglanz bekannt der hingegen zum spiegelartigen kalten Glanz einer Versiegelung, weich und rund auf den Betrachter wirken sollte. Es scheint immer ein leicht öliger Film auf dem Auto zu liegen, was ja auch wirklich irgendwie der Fall ist. Ein klarer Unterschied zur komplett abtrocknenden Versiegelung die dadurch nun mal nicht nass wirken kann, auch wenn es der ein oder andere User gerne mal so beschreibt. Trotz der hohen Widerstandsfähigkeit des Carnauba ist es jedoch nicht so standfest wie eine Versiegelung. Dennoch unterscheiden sich oft die Standzeiten hochwertiger Wachse nicht viel von Versiegelungen, denn dort hat es der Hersteller geschafft den Carnaubanateil so weit oben zu lassen wie eben irgend möglich um möglichst viele Vorteile nutzen zu können.

    Zu guter Letzt sollte man sich von günstigen Herstellern nicht mit 100% Carnaubaanteil locken lassen. Wie oben erwähnt sind verschiedene Wachse in hochwertigen Produkten enthalten und die 100% Wachs beziehen sich nur auf die 100%ige Reinheit des Carnaubawachses . Also als natürlicher Zusatzstoff wird dann nur Carnauba verwendet, also kein Bienenwachs, Kakaobutter etc. Das heißt jedoch nicht das der Wachsanteil im Produkt nicht nur 10% oder weniger betragen kann. Was dann für ein eher minderes Produkt steht.

    467 times viewed

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.