Was ist eigentlich.... Standzeit?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Was ist eigentlich.... Standzeit?

    Was ist eigentlich.... Standzeit?




    Standzeit (von William)
    Die Standzeit ist bei uns umgangssprachlich die Zeit, die ein Produkt auf dem Auto hält. An und für sich ein super Begriff den man einfach versteht, jedoch wird in unserem Forum kaum so oft ein ein anderer Begriff benutzt, bei dem man meilenweit aneinander vorbeiredet trotz das man das gleiche Wort im Beitrag geschrieben hat. Leider an sich ein trockenes Thema, machen wir es doch also einfach ein wenig Nasser.

    Wir präsentieren! Zaino nach 6 Monaten! Wahnsinn oder? Und schon kann man schreiben das Zaino 6, 7 oder 8 Monate hält. Aber kann man das wirklich? Wie sieht es denn mit anderen Teilen aus, also nicht an der C-Säule?

    Die Motorhaube!

    Schon weniger schön. Aber immer noch OK. Standzeit jetzt maximal 6 Monate. Und das Heck?

    Ok...4 Monate dann waren da die letzten Perlchen zu sehen.

    Aber welche Aussage ist jetzt richtig? 8, 6 oder 4 Monate? Für viele ist es wichtig wann zuerst eine Stelle aufhört zu perlen. Weil spätestens dann wird nach gelegt. Es nutzt ja nix wenn es auf dem Dach noch super perlt und man am Heck ungeschützten Lack präsentiert. Oder würdet ihr behaupten das ihr keine Glatze habt nur weil über den Ohren noch ein paar Haare stehen?

    Doch je nach PKW ist es nicht immer das Heck wo es zuerst nachlässt. Motorhauben oder die Front können je nach Karosserieform stärker belastet sein. Diese können sich sogar ändern je nach Jahreszeit. Im kalten nassen Winter kann es das Heck sein weil durch die Witterung viel Wasser mit Schmutz hoch gewirbelt wird und im Sommer dagegen die Front weil man die Fliegen doch etwas nachhaltiger versucht weg zu putzen.

    Wie viel ihr das Auto parkt, wie ihr das Auto fahrt, all dass wirkt sich auf die Standzeit aus. Klar seid Ihr nach 12 Stunden Dauerregen genau so nass wie nach 24 Stunden, aber es regnet ja nicht ununterbrochen und wenn man die ein oder andere Regennacht schön geschützt verbringt macht das schon viel aus. Genau so wird sich eine kürzere Standzeit bei dem ergeben, der viel fährt im Vergleich zum wenig Fahrer.

    Ebenso wirken sich Pflegegewohnheiten auf die Standzeit aus. Der eine nimmt ein neutrales Shampoo, der andere eins mit Wachsanteilen. Zum Schluss perlt es nach der Wäsche bei dem Einen nimmer, bei dem Anderen noch ein halbes Jahr länger da sich die Wachsanteile auf den Lack gelegt hatten. Dann ermittelt man aber allenfalls die Standzeit des Wachsschampoos und nicht die des Lackschutzes der schon lange weg sein kann. Detailerpflege hat ähnliche Auswirkungen und wird leider viel zu oft nicht erwähnt. Natürlich unter dem Augenmerk wie oft man das ganze anwendet. Wer sein Auto 10 mal die Woche wäscht wird sicher eine andere Zeit ermitteln wie lange ein Produkt hält, als jemand der ein mal im Monat reinigt.

    Obendrauf hat natürlich noch die Jahreszeit einen großen Einfluss. Bedenkt, im Winter wird gesalzen, bei niedrigen Temperaturen gewaschen. Sogar bei dem aufbringen des Lackschutzes wirkt sich die Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf die Standzeit aus.

    Was soll ich denn nun als Kriterium für meine Standzeit annehmen, wann soll ich berichten, wie soll ich pflegen auf was soll ich achten?

    Nun Prinzipiell gibt es kein richtig oder falsch. Beschreibt so gut wie möglich wann ihr das Ganze aufgebracht habt, wie ihr das Fahrzeug gepflegt habt und beschreibt, am besten mit Bildern, wie es wo noch perlt. Je genauer ihr das beschreibt, desto besser kann man sich ein Bild über die Qualität des Produktes machen welches Ihr vorstellt. Geht auf Fragen ein und fühlt Euch nicht vor den Kopf gestoßen, wenn jemand fragt wie es denn an der Stelle X aussieht mit perlen und ob Ihr Detailer benutzt habt. Bilderposts ala "mein Produkt kann am längsten unter dem Türöffner an der Beifahrerseite" werden schnell entlarvt und nutzen nicht wirklich um die Kaufentscheidung zu beeinflussen. Außerdem tut man sich selbst ja keinen Gefallen wenn man die C Säule knippst, alle juhu schreien und man am Heck oder Schwellerbereich schon wieder nach legen muss.
    In diesem Sinne! Beschreibt es so gut wie möglich und Ihr helft anderen bei deren Entscheidung besser.

    375 times viewed

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.