Weisser Lack: Glanzgrade

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Weisser Lack: Glanzgrade

      Bei schwarzen Autos (oder dunklen Lacken) ists irgendwie klar. Und selbst bis hoch zu relativ hellen grauen Lacken bringen gute Carnaubas den Lack zu einem Glanz, der einem erblinden laesst. Aber auf weissen Autos sehe zumindest ich den Unterschied nicht so, oder taeusche ich mich da? Bringt es da ueberhaupt was, zu teureren Produkten (>= 40% Carnauba) mit maximiertem Glanzgrad zu greifen, die i.d.R. dafuer keine sehr hohe Standzeit aufweisen, oder soll man da eher zur Standzeit uebergehen und etwas wie FinishKare 1000P oder Collinite 476S aufs Auto bringen, da der Glanz eh etwa gleich bleibt?

      Haette da gern die Erfahrungen von Besitzern weisser Wagen (bei mir ist es BMW Alpinweiss III).

      "Die meisten Menschen reagieren erst dann mit Vernunft, wenn sie alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft haben."

    • Also ich fand dass das Arktisweiß am Audi von meinem Dad durch das Dodo DiamondWhite nochmal an Tiefe und Glanzgrad zugelegt hat. Die Entscheidung was du nehmen sollst kann dir da schlussendlich keiner abnehmen zumal ja nicht gesagt ist dass z.B. das FinishKare 1000P kein so "tolles" Bild abliefert wie z.B. ein DiamondWhite.

      Nördlichster Forenuser am 63°26′24″ N Breitengrad
    • Soll ja auch niemand :) Ich such nur nach Meinungen zu funktionierenden Loesungen. Suche natuerlich auch selber rum, hab gerade anderswo ueber die Loesung "Poorboys White Diamond" als "Zwischendurchfueller" und dann FinishKare drueber gelesen, was mich anspricht, weil das Glaenzt und sehr lange haelt. Aber bin gespannt, was andere zu weissem Lack noch sagen moechten.

      "Die meisten Menschen reagieren erst dann mit Vernunft, wenn sie alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft haben."

    • Also mein Kumpel und ich fahren beide nen weißen Seat Ibiza SC (6J). Seiner ist "ungepflegt" und Otto-normal-gewaschen, meiner hingegen hat fast schon mehr LG aufm Blech als Lack ^^ ...
      Bei mir ist es dann so:
      Wenn ich nach jeder Schicht LG den Lack vorher und nachher vergleiche, sehe ich keinen Unterschied ... hab ich aber ein paar Schichten drauf und wir stellen mal wieder beide Autos nebeneinander, ist das ein gewaltiger Unterschied ... gegen meinen wirkt seiner fast matt!

      Aber wenn das LG alle ist, will ich sowieso mal was anderes ausprobieren - mittlerweile fahre ich einen weißen Spiegel durch die Gegend, danach will ich mal was weich glänzendes haben!

      Liebe Grüße,
      Patrick

    • Jones wrote:

      Ihr wisst schon das ein Wachs / eine Versiegelung allein nur einen geringeren Teil des Glanzes ausmachen.

      genau richtig, wenn die Vorarbeit nicht stimmt könnt Ihr draufschmieren was Ihr wollt. Das Wachs/Versiegelung ist sozusagen nur das I-Tüpfelchen.

      Und bei Weiss würd ich mir das Geld für ein teures Wachs sparen, denn zum einen hat man eh keinen Vergleich zu einen Luxuswachs (dafür müßte man ein identisches Auto indentisch behandeln mit der gleichen Politur usw.)und zum anderen werden, ich sag mal, 99,99% der Betrachter eh sagen das der Wagen wie Neu oder besser glänzt, wenn er gut gemacht ist, egal was für ein Wachs/Versiegelung drauf ist.

      Mein Tipp: nach möglichkleit perfekte Vorarbeit und dann ein ordentliches Qualitätswachs (z.B. Meguiars #16 usw.) oder eine Versiegelung ala Zaino und Du wirst glücklich sein, kannst natürlich auch ein Luxuswachs draufmachen und Dir "einbilden" wow jetzt glänzt der Wagen aber .......

      gruß ;)
      heli

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Ja, die Vorarbeit ist mir schon klar ... hab ja Knete zuhause und Dodo Juice Lime Prime light (das sollte man ja auch anwenden duerfen, wenn Fremdprodukte dazukommen danach, nehm ich an). Da nehm ich es schon auch genau :) Die Flex kommt aber noch nicht zum Zuge, da es ein Neuwagen ist.

      Aber so langsam fuehle ich mich darin bestaetigt, es eventuell doch mit FK 1000P zu versuchen.... von den Langzeithaltbaren scheint das eine der beliebtesten Loesungen zu sein, sofern man nicht irgendeinen 60% Carnaubaglanz will ... oder eben, falls der bei weiss nicht mal sichtbar ist.

      "Die meisten Menschen reagieren erst dann mit Vernunft, wenn sie alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft haben."

    • i.d.R. schon, kommt halt drauf an wie der Lack aussieht, manche Neuwagen werden bis zur Auslieferung teilweise bis zu 4 oder 5 mal durch die Kratz... ähh Waschanlage gefahren

      einfach mal mit einem HQI oder 500 Watt Baustrahler den Lack ausleuchten und dann entscheiden

      gruß ;)
      heli

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • das ist doch immer interpretationssache, der eine sagt ja der andere nein, die frage ist nur ob beide unter wetlook das selbe verstehen

      guggst du hier , was ist das für Dich wetlook oder harter spiegelglanz

      gruß ;)
      heli

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Also ich bin grad an meiner weissen Karre dran :)

      Ich habe nach dem Polieren mal mit dem NXT gewachst, da meine Dodo Juice Diamond White noch nicht da war.

      Habe ein paar Stellen neu polieren muss, da diese nochmals lackiert wurden.

      Muss sagen zwischen dem NXT und dem Diamond White liegt schon ein gewaltiger optischer Unterschied!

    • Ich kann grade nur mit Handyfotos dienen, sorry. Ich nutze für meinen weißen Peugeot 207 Einszett Hartglanz und Meg's #16.





      Vorher mit Einszett Glanzshampoo gewaschen und geknetet, alles per Hand verarbeitet.

    • Ohne jetzt dein Ergebnis zu versauen, aber mein weißer Ibiza sieht nach der x-ten Schicht LG glänzender aus.
      Und wo stand doch gleich, dass man sich das Wax sparen sollte und in bessere Vorarbeit investieren sollte?
      Wie sieht denn "bessere Vorarbeit" aus? Also die 3 Links im S-O Bereich hab ich mir angeschaut, da gefällt mir der Clio am besten und auch dort wurde das Diamond White Hartwachs verarbeitet.

      Liebe Grüße,
      Patrick

    • Hi!

      Habe auch nen weißen Ibiza (6L).

      Der Lack ist nun 1 1/2 Jahre alt und wurde eigentlich regelmäßig mindestens 2 mal im Monat per Hand gewaschen. Zum Frühling hin will ich ihn auch mal so richtig zum Glänzen bringen. Neben nem hohen "Spiegelungsgrad" soll er vor allem diese "tiefe" haben.
      Hoffe ihr versteht was ich meine

      Mache ich das dann mit einem Wachs, was ich immer wieder auftrage? Habe schon etwas gegoogelt aber irgendwie habig den Eindruck, dass jeder andere Erfahrungen gemacht hat, weil jeder was anderes empfiehlt. :S

      Gruß
      Morris

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.