Vergleich Handpolituren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Vergleich Handpolituren

      Hallo,

      da ich auf absehbare Zeit keine Maschine zum Polieren besitzen werde, habe ich mich ein wenig mit dem Thema Handpolitur beschäftigt. Jetzt stellt sich mir nur die Frage welches Mittel ist wie aggressiv?

      Würde mich über eine kleine Auflistung von scharf zu mild freuen. Im Detail interessieren mich folgende Polituren (ich sortiere die schonmal nach meinem Verständnis):

      RotWeiss Schleifpaste Rubin
      RotWeiss Polierpaste
      Meguiars Ultimate Compound
      Meguiars Scratch-X 2.0
      3M Hochglanzhandpolitur
      RotWeiss Top-Glanz Antihologramm Politur
      RotWeiss Hochglanzpolitur
      Meguiars Deep Crystal Step 1

      Kommt das so ungefähr hin? Wenn ich gute Produkte vergessen haben sollte fügt die bitte an entsprechender Stelle ein. Bin echt noch ein bisschen ratlos. :sos:

      Danke,
      Grüße,
      Moe

    • Zu den Produkten von RotWeiss und 3M kann ich leider gar nichts sagen, aber ich habe mich vor nen paar Monate mal intensiv mit denen von Meguiars befasst. Diese sind so einzuordnen:
      (schärfer)
      M105 Ultra Cut Compound
      Ultimate Compound
      ScratchX 2.0
      SwirlX
      M83 Dual Action Cleaner Polish
      M205 Ultra Finishing Polish - M80 Speed Glaze
      ScratchX
      (milder)
      Ich selbst benutze SwirlX und finde es in der Anwendung deutlich einfacher als ScratchX2.0. Mit ScratchX2.0 zaubere ich doch ab und an mal ein Hologramm auf den Lack, mit SwirlX nie. Scharf genug ist es mir auch, für mich das passende Produkt.
      Gruß!

    • Als zur 3M-Hochglanzhandpolitur kann ich dir diesen Thread empfehlen Opel Astra F - Erste Gehversuche

      Das Fahrzeug wurde komplett nur mit dieser Politur bearbeitet, da mir zu dieser Zeit noch nichts anderes zur Verfügung stand. Hologramme, Swirls bzw. Kratzer sind keine entstanden. Was du brauchst ist Geduld, Geduld, Geduld....
      Du brauchst echt Durchhaltevermögen, werden dir sicher die anderen Handpolierer bestätigen können. Und wenn es ungewohnte Bewegungen sind, stellt sich heftiger Muskelkater im Schultergürtel und den Armen ein.

      Ebenfalls sind gute Polierpucks zu empfehlen. z.B. die von Wolfgang. Die sind ihr Geld wert. Hab zwar nur kleine Flächen zwischen drin mal gemacht, aber die liegen echt gut in der Hand und du verkrampfst nicht so.

      Leider kann ich (noch) keinen Vergleich zu anderen Produkten ziehen, da ich in der Zwischenzeit nicht die Möglichkeit/Zeit hatte, einen Wagen komplett zu verschönern.

      Das letzte Auto ist immer ein Combi
    • also ich habe die 3M-Hochglanzhandpolitur und bin recht zufrieden. Dazu habe ich mir mal eine Probe Scratch-X 2.0 kommen lassen und verglichen. Es stellte sich für mich kein wesentlicher Unterschied heraus.
      Insofern kann ich bestätigen, dass die beiden recht dicht beieinander liegen _BEE

      Gruß,
      Mathias

      Gruß, Mathias

      Sinn hat man, nachdem man Sinn gemacht hat. Wahnsinn!
    • Also ich habe vor kurzem mal das Chemical Guys Scratch + Swirls B-Gone an einer "Ecke" vom Auto getestet und war recht angetan davon. Die paar Kratzer von der Handwäsche gehen dabei gut weg, wie es allerdings bei den fiesen Waschanlagenkratzern aussieht weiß ich nicht, sollte aber auch gut gehen. Vielleicht ist das ja auch eine Option für dich.

      Also Polierpads solltest du auf jeden Fall die Wolfgang Polishin Pal & Clay Disc verwenden. Habe auch noch die "Pucks" von Carparts zu Hause aber die haben nicht soviel Biss und mit den Wolfgang Pads gehts auch leichter und ist ergonomischer. Sind jeden Cent Wert! ;)

    • Hab mich nochmal ein bisschen schlau gemacht. So sieht es jetzt für mich aus:

      RotWeiss Rubin Schleifpaste

      Meguiars Ultimate Compound
      RotWeiss Schleif- und Polierpaste

      RotWeiss Politur
      Scratch-X 2.0

      RotWeiss Antihologramm Politur
      Swirl-X

      RotWeiss Hochglanzpolitur
      3M Hochglanzhandpolitur
      Meguiars DC Step 1


      Wie man sieht hab ich die mal zu Gruppen zusammengefasst. Weiß nicht genau wie es bei Antihologramm und "normalen" Hochglanzpolituren ausschaut. Vielleicht sind da nur andere Schleifmittel drin???

      Grüße,
      Moe

    • Hi - Interessantes Thema! Bin nämlich immer noch auf der Suche nach dem passendem Produkt zum Waschkratzer entfernen.
      Kann man den Zaino Z-PC "Fusion Dual Action Paint Cleaner" (was für ein Unwort...) auch irgendwo in der Liste einordnen? Oder ist der nicht so zur Kratzerentfernung geeignet?

    • Also das Z-PC solltest du zu den PreCleanern einordnen. Ich denke das es ein bisschen schärfer ist wie das LG PreCleaner oder LimePrime... Zumindest kommt mir es so vor. Wobei ich das LimePrime nur auf einem kleinen Fleck ausprobiert habe..

      MfG

      ... Bitte warten ...
      Die Signatur wird geladen
    • ich würde auch sagen das das Z-PC ein bisschen stärker ist als das lime prime!
      hab jetzt das ChemicalGuys 2 (medium compund), das Z-PC, das Lime Prime, eine kleine probe von dem ChemicalGuys 1 und eine weitere von dem Meguiars M83!
      werde jetzt im märz, oder anfang april noch ne komplette aufbereitung des autos machen!Mal gucken obs für ein show off reicht aber ich denke eher nicht!da keine vernünftige cam!

    • "Lackabtragsranking" - bitte um Klarstellung

      Hallo zusammen,

      anlässlich meines letzten Beitrages " Alle Jahre wieder.." ist mir einiges klarer und doch ein paar Fragen aufgeworfen worden. Eine Sache lässt mich im Besonderen nicht ganz los: Wie sind "meine" Produkte in Bezug auf den Lackabtrag einzustufen. Ich meine

      Meg. Step 1
      Meg. ScratchX
      Meg. SwirlX
      Petzoldt's Füllpolitur

      bei allen heisst es mehr oder weniger "entfernt Hologramme und Kratzer", nur mit welcher Schärfe? Frei nach der Devise "die mildesten Waffen zuserst" möchte ich keinen Fehler machen, den mein Konto später teuer bereut.

      Kann mir jemand klärend ins Posting schreiben? Danke

      Gerd

      edit by heli: hab es mal hier eingefügt, passt ja dazu

    • mlbpe wrote:

      ich würde auch sagen das das Z-PC ein bisschen stärker ist als das lime prime!
      hab jetzt das ChemicalGuys 2 (medium compund), das Z-PC, das Lime Prime, eine kleine probe von dem ChemicalGuys 1 und eine weitere von dem Meguiars M83!
      werde jetzt im märz, oder anfang april noch ne komplette aufbereitung des autos machen!Mal gucken obs für ein show off reicht aber ich denke eher nicht!da keine vernünftige cam!


      Hallo,

      was ist denn aus dem Vergleich geworden?

      Gruß
      snoopy
      Unsere Familienkutschen:
      VW Golf VII Variant Highline TSI 150 PS weiss, VW Caddy Highline TDI 150 PS weiss, VW Golf 1 Cabrio SportLine 98 PS unischwarz, VW Golf IV Sport Edition 105 PS unischwarz
      seit einem Jahr in den ewigen Jagdgründen:
      T4 Caravelle TDI 180 PS Blackmagic Perleffekt ;(
      auf dem Weg in die ewigen Jagdgründen:
      VW Golf IV Variant Highline TDI 130 PS unischwarz ;(
    • Hallo!

      Kann aus Erfahrung nur von Meguiars Produkten sprechen:
      Also von der "Schärfe" her kommt zuerst ScratchX, dann Ultimate Compound und als "leichtestes Mittel" das SwirlX das ich persönlich nicht sehr mag, da es doppelt so teuer ist wie die anderen 2 (ist wsl eben nur für Swirl Stellen) gedacht.
      Bei diesen 3 Mitteln sind anstatt bei normalen Polituren Micro Abrassivmittel drin, das heißt man kann nicht viel verpfuschen wenn man vorhher gut geknetet hat, dafür muss man bei heftigen Stellen öfter drüber gehen.
      Der Vorteil darin besteht, dass man keine Rotationsmaschine braucht, da bei normalen Polituren Schleifkörner drinnen sind, die durch die schnelle Bewegung kleiner werden und somit ein gutes Ergebnis erzielt wird. Natürlich geht es halt mit der Rotationsmaschine einfacher.

      Vom Verbrauch her würde ich sagen, dass man gut 1/3 bis 1/2 des Mittels für ein Auto braucht. Es "ersetzt" sogar das Finish.

      Mir fällt gerade ein, was ihr zum Handpolieren verwendet?
      Also ich kenne das "Wolfgang Polishing Pal & Clay" aber das ist doch ziemlich teuer (geht dafür auch gut).
      Gibts da einen billigere Variante auch?
      Ich hoffe ich konnte als Einsteiger helfen!

    • Hallo,

      ich verwende die Handpolierhilfe von Wolfgang. Alternativ: z.B. die Pinnacle Polishin Pal Handpolierhilfe (HPH) inkl. 4 Pads.
      Schau auch mal hier dazu.

      Gruß
      snoopy

      Unsere Familienkutschen:
      VW Golf VII Variant Highline TSI 150 PS weiss, VW Caddy Highline TDI 150 PS weiss, VW Golf 1 Cabrio SportLine 98 PS unischwarz, VW Golf IV Sport Edition 105 PS unischwarz
      seit einem Jahr in den ewigen Jagdgründen:
      T4 Caravelle TDI 180 PS Blackmagic Perleffekt ;(
      auf dem Weg in die ewigen Jagdgründen:
      VW Golf IV Variant Highline TDI 130 PS unischwarz ;(
    • Die Pinnacle Polishin Pal Handpolierhilfe habe ich auf autopflege24 auch schon gesehen -DANKE!
      Was ändert sich, wenn ich angenommen ein Applicator Pad nehmen würde?

      Bzw ist mir schon klar das man das richtige Microfasertuch haben muss (aus Erfahrung) da sonst zB das Wachs zu viel oder zu wenig aufgenommen wird, aber bei Poliermittel....

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.