DODO JUICE® - Diamond White Hard Wax

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • DODO JUICE® - Diamond White Hard Wax

      Ich habe am Wochenende den LG-Zainotest, nachdem beim waschen keinerlei spuren mehr vom LG zu sehen waren, beendet und unserem Megane vorm Winter eine Dodo White Diamond Kur verpasst (Danke an Low for Show). Zuerst das ganze 2 Eimer Waschprogram mit Sonax Extreme Schampo. Danach eine Knet-Orgie, noch mal waschen und dann ging es auch schon ans abtrocknen mit dem Meguires Water Magnet. Dann ab nach hause und erst mal begutachtet was so nötig war. Da ich noch keine richtige Poliermaschine habe und der Lack so eigentlich noch ganz ok war, habe ich meinen Metabo exenter genommen und nur die Motorhaube mit einem mittelharten Devilglosspad und #83 angefangen. Da das ganze schon recht zufriedenstellend war bließt ichs bei einem Durchgang und es folgte ein Durchgang #82 mitb einem weichen Pad. Übers ganze Auto musste dann noch mal das Zaino AIO (immer wieder genial wie leicht sich das abwischen lässt) Nun war der lack fertig fürs dodo, also die erste Schicht drauf. Das Hartwachs war wie hier beschrieben, wirklich hart. Ich glaube ich habe noch zu viel drauf gemacht weil es auf den meguires Auftragspads nicht wirklich wahrnehmbar war, außer natürlich von dem genialen Geruch. Ich habe das ganze auto erst gewchst und das Wachs dann mit einem meguires Supreme Shine abpoliert. Ich muss schon sagen, das ist kein vergleich zu den alten Hartwachsen die ich kenne. Das war kein abpolieren sondern schon fast abwischen. Genau mein ding also! Dann gar nicht groß auf den lack konzentriert...Garage zu, es war auch schon später nachmittag. Heute sollte die 2 te schicht kommt also heute morgen garage auf. Ich fasste es nicht, mein Silber hat Tiefenglanz! Wirklich affenartig wie das Zeug wirkt. Ich bin rund um zufrieden. Die 2 te schicht ging ähnlich Kraftraubend wie die erste *lach* Danach noch schnell die Räder mit Hig endurance geschwärzt und ab zum Knippsen.









      The post was edited 2 times, last by William ().

    • Ich habe das Diamond White mittlerweile auf meinem ibis-weißen drauf und kann bestätigen:

      Verbrauch: minimalst
      Verarbeitung: macht süchtig weil wie staub wischen (15 min. Ablüftzeit)
      Glanz: extrem

      Aber das Wichtigste:

      Meine freundin meinte, ohne dass ich ihr was gesagt habe, dass was anderes auf dem Auto ist (und es ist wirklich immer und ausnahmslos sehr sauber und spätestens wöchentlich frisch gewaschen)

      "irgendwie sieht der noch greller und heller aus als sonst... entweder is das das Wetter oder ich weiss auch nicht"

      :D:D:D

      Das hat mich am meisten gefreut...

      Voider

      Fahrzeuge sind nur objektiv schnell. Subjektiv gesehen ist jedes Fahrzeug latent zu langsam. Gegenteilige Argumente wie rotes Blitzlicht oder der Ruf der Fliehkräfte am Kurvenscheitelpunkt werden häufig überbewertet.
    • jaa die Dodo Wachse holen nochmal ordentlich was raus ;) Das Ibisweiß ist auch wirklich eine schöne Farbe,kannst gerne mal Bilder online stellen!!



      P.S: Leg nochmal eine 2.Schicht drauf,nach 24h!!! Das Ergebnis ist sichtbar besser!!

    • ich glaube , ich denke mal ober dodo nach....
      momentan experimentiere ich noch mit 1z und colinite auf ibisweiss rum.

      wenn es wirklich was bringt....und die standzeit ok ist....

      edit
      was bringt eigentlich das soft wax?
      und worin besteht der unterschied zum hardwax?
      kann mir mal wer den Unterschied erklären?
      danke

      The post was edited 1 time, last by gotteskind ().

    • Besteht der Unterschied wirklich nur in der Verarbeitung?
      Möchte gerne meinen neuen 1er in alpinweiß mit Dodo behandeln und überlege nun dieses Sampling Set von Lupus zu bestellen.
      Hatte vorher immer NXT und Deep Cristal von Meguiars benutzt...
      Bei dem Set ist ja das Hard Wax und das Soft Wax dabei. Wäre nur das Hard Wax nicht auch ausreichend oder sogar besser in 2 Lagen als Hard + Soft?

      Grüßle ;)

    • Zwenn wrote:

      Besteht der Unterschied wirklich nur in der Verarbeitung?
      Möchte gerne meinen neuen 1er in alpinweiß mit Dodo behandeln und überlege nun dieses Sampling Set von Lupus zu bestellen.

      Bei dem Set ist ja das Hard Wax und das Soft Wax dabei. Wäre nur das Hard Wax nicht auch ausreichend oder sogar besser in 2 Lagen als Hard + Soft?

      Grüßle ;)
      Der Sinn erschliesst sich mir auch nicht gerade. Was bewirkt das Soft auf dem HArtwachs?
      Ich habe meinen ibisweissen A4 immer mit Collinite gewachst und wollte auch mal das DodoSet testen.

      Fragen über Fragen....
    • Moni,

      habe mal paar Fragen.
      Nur als Vorgeschickte, ich benutze z.Z. das Meguairs #16 und bin eigentlich zufrieden damit. Mein 125i hat die Farbe
      Spacegrau.
      Der Lack wurde immer mindestens mit Lime Prime vorbehandelt. Das Zeug ist einfach super. Wurde maschinell mit weißem
      Lake Country Pad und DB-5200 aufgetragen.

      Ich habe dann diesen Aufbereitung gesehen:
      Popstars VW Golf V: vom rot braunen Mauerblümchen....
      und mir die Frage gestellt:

      Lohnt sich der Umstieg vom #16 auf dieses DoDo Wachs?
      Soweit ich mitbekommen habe soll die Verarbeitung einfacher sein. Stimmt das?
      Würde sich ein Umstieg lohnen?

      Habe gesehen, dass Lupus 30g Dosen anbietet.
      Zum testen eigentlich nicht schlecht.

      Wie lange kommt man damit hin?
      Die Meguiars #16 Dose hält ja ewig, deshalb die Frage.

      Das Meguiars #16 kann man ja nciht Schichten, ist das mit dem Diamond White anders bzw. bei allen Dodo Wachsen?

      Kann mir jemand einen Unterschied zum Meguiars #16 näher erläutern?
      Gibt es überhaupt im Ergebnis und Standzeit einen Unterschied außer die Verarbeitung?

      Ich weiß viele Fragen. Jedoch haben hier bestimmt einige Erfahrungen mit dem Diamond Wachs.

      Die letzte Frage:
      Wäre das überhaupt das richtige DoDo Wachs für die Farbe Spacegrau meiens 1er Coupes?

      Danke für Eure Hilfe.

      Gruss
      Sascha

      Galarie S3 Sportback Meteorgrau
      ->Galarie A
      ->Galarie B
    • Das Dodo kannst du schichten. Und da es ein HardWax ist, ist es extremst sparsam. Meinem Empfinden nach, sparsamer als ein Dodo SoftWax.

      Du solltest zwischen den Schichten 24h Ablüftzeit lassen zum schichten. Und kannst beliebig viele auftragen. Beim Auftragen nehm ich gern ein gelbes Pad. Und das Abtragen gestaltet sich ähnlich Staubwischen wenn du nicht zuviel aufträgst. Was aber eher bei einem SoftWax passieren kann.

      Leider hab ich mit dem #16 keine Erfahrung gemacht. Kann dir leider dazu keinen Vergleich anbieten.

      Farblich sollte es keine Probleme geben. Ist ja für helle Lacke gedacht.

      Das letzte Auto ist immer ein Combi
    • cybercore wrote:

      Farblich sollte es keine Probleme geben. Ist ja für helle Lacke gedacht.


      Ich glaube da wirds nie "Probleme" geben. Ich warte schon seit langem darauf das mal einer schreit das ihm der Lack vom Blech gesprungen ist weil er das "falsche" Dodo-Wachs genommen hat. =)
    • Ich habe das #16 und auch das Dodo Diamon White da (danke Sven für das #16 ;) ) Beide wachse haben vor und nachteile. Das #16 ist eher der Ausstieg aus dem Sonax und Co Teufelskreis. Zum einen braucht man nicht laufend nachkaufen, zum anderen sind die Ergebnisse schon mal um welten besser, sei es glanz, Standzeit als auch Aufwand.

      Das Dodo ist dann einen Schritt weiter. Es bereitet dich auf die Erkentniss vor das die Hälfte an Mehrpreis nicht automatisch die Hälfte mehr Leistung bezüglich Glanz Wetlook und Standzeit bedeutet. Erwarte einen Sprung zum #16 aber sei gewiss das dieser bei weitem nicht mehr so groß ist. Irgendwann hast du mal ein 100 Eurowachs und kaufst das eben in dem wissen das es nicht überirdisch besser ist, aber man zahlt halt für jedes bischen. Viel mehr noch machen bei diesen Wachsen die Vorarbeit aus. Das heißt je besser du hier arbeitest, desto mehr holst du aus dem Wachs raus.

      Wenn du eine Dose #16 geschafft hast ists doch mal Zeit was neues auszuprobieren. In deinem Falle würde ich mir sogar das Panelpod sparen und gleich eine große Dose kaufen. Du solltest genug erfahrung haben um die Vorteile und den Schöneren Glanz zu erarbeiten und dann auch sehen zu können ;)

    • hy,

      danke erstmal für Eure Kommentare.

      Da ich ein Perfektionist bin und mein 1er 1 Jahr alt wird (EZ 05.2009), denke ich das ich schon etwas Erfahrung mit meinem Lack gemacht habe. Hatte ja vorher schon viel an meinem Golf V R32 gemacht.
      Da hatte ich meine ersten Gehversuche mit der DB-5200 machen dürfen.

      Was ich aber schon bemerkt habe ist, dass der Lack von VW (United Grey metallic) viel Härter ist als der Lack von BMW (Spacegrau metallic).
      Sprich bei meinem Lackzustand reicht die Menzerna PO203S mit der Krauss DB-5200.

      Danach eben Lime Prime und das Meguiars #16.

      Meine Vorstellung ist jetzt:
      Sommer = Dodo Diamond
      Winter = Meguiars #16

      Wie sind hier die Standzeitunterschiede? Hält das DoDo länger oder das Meguiars?

      Also ist das Abtragen des DoDo Wachses leichter als beim M16.
      Das wäre ja schon mal ein Vorschritt, da das M16 manchmal (trotz kurzer Antrocknungszeit) schwer runter geht.

      Da wir noch einen Mini Cooper (EZ 07.2009) auch in Grau metallic haben, habe ich einiges zu tun.

      Wie verhält sich das DoDo Wachs auf Kunstoff, gibt es hier Flecken auf dem Kunstoff?
      Der Mini hat sehr viel Kunstoffverkleidung im Außenbereich.
      So könnte ich wieder Zeit sparen, genauso wie mit dem Abtragen.

      Also ich bin eigentlich immer für was neues zu haben. Jedoch würde ich mir erstmal die 30g Dose zu legen. Sollte ich wirklich mehr Vorteile zum M16 merken, würde ich einfach eine größere Nachordern und das M16 verkaufen (sind ja noch 90% drin).

      Danke für Eure Hilfe.

      Gruss
      Sascha

      Galarie S3 Sportback Meteorgrau
      ->Galarie A
      ->Galarie B
    • Verarbeitung Hardwachse bei 3 Grad?

      Hi,
      :sos:
      wollte nur fragen, ob Nachteile entstehen, wenn ich bei 3 Grad Außentemperatur mit Dodo Diamant Hard Wax hantiere?
      Ob das sich das Wachs mit dem Lack verbindet?
      Oder sollte ich dann lieber ein Softwachs nehmen?

      #0da^ schon mal für Antwort

    • Ich hab das Diamond White das letzte mal bei ca. 4°C aufgetragen... ich konnte das komplette Fahrzeug mit Wachs beschichten, eine rauchen und dann alles abnehmen... insofern waren das ca. 20-25 min. Ablüftzeit. Funktionierte wie gewohnt wunderbar leicht.
      Nur das Auftragen war bissl nervig, weil das Wachs in der Dose so kalt und hart war... da musste man schon stark mit dem App-Schwamm drauf herum reiben... aber ich habe hier schonmal was von Erwärmen des Wachses in leicht warmem Wasserbad gelesen... sollte ich mal probieren. Vorteil dabei war: kannst fast nicht zuviel auf den Lack bekommen :D

      Voider

      Fahrzeuge sind nur objektiv schnell. Subjektiv gesehen ist jedes Fahrzeug latent zu langsam. Gegenteilige Argumente wie rotes Blitzlicht oder der Ruf der Fliehkräfte am Kurvenscheitelpunkt werden häufig überbewertet.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.