DODO JUICE® - Jetzt auch in Deutschland

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • hi,

      bin von den dodo wachsen total begeistert, konnte diese auf dem super forumstreffen, ausprobieren und wie easy man da einen super glanz (nach entsprechender vorabeit) hinbekommt hat mich beeindruckt

      gruß ;)
      heli

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • So Leute,

      die neuen "Hard Waxes" sind jetzt da: Neue Dodos

      ...und nach den guten Erfahrungen hier wollte ich ggf. auch mal bestellen, aber was nimmt man denn nun? Wo liegen die Unterschiede zwischen Hard und Soft Wax ausser vielleicht in der Verarbeitung und Standzeit??

      Nu weiss ich echt nicht was ich nehmen soll oder soll ich nach Geruch gehen? :D

      Gruß

      Daniel

    • Moin Immo,

      schau mal bei Lieferstatus. Da steht "im Zulauf".

      Was du nimmst? Eigentlich garnicht so schwer. Dein Opel ist schwarz. Demnach kommt eigentlich nur ein Wachs für dunkle Lacke in Frage, die da wären "Blue Velvet" oder "Purple Haze". Funktionieren würden auch die Allround-Wachse "Rainforest Rub" und "Hard Candy". Doch zumindest beim Rainforest fehlt meiner Erfahrung nach die Tiefe, die zum Beispiel beim Purple Haze wunderbar rauskommt. Dafür liefert das Rainforest astreine Reflektionen.
      Zum "Hard Candy" kann ich nix sagen, außer daß es wirklich "hart wie Candy" ist. :D Auch wenn es nur Vermutungen sind, schätze ich zumindest bis jetzt das Ergebnis damit als gleichgwertig mit dem des Rainforest ein.
      Purple Haze dagegen geht auf dunklen Lacken wunderbar in die Tiefe. Beim "Blue Velvet" wird es nicht anders seien.

      Wo liegen die Unterschiede zwischen Hard und Soft Wax ausser vielleicht in der Verarbeitung und Standzeit??


      Gibt IMHO keinen nennenswerten Unterschied.


      MFG
    • Hallo zusammen!

      Nachdem ich an meinen bisherigen Fahrzeugen immer Standard Baumarkt-Polituren, Wachse und Versiegelungen ausprobiert habe, wollte ich meinem Neuen mal mehr Pflege zukommen lassen ;)

      Habe mich hier nun etwas eingelesen, und denke mal, daß das Dodo Juice etwas für mein Auto wäre.
      Es handelt sich um einen Citroen C2 in Onyx-Schwarz. Das Fahrzeug ist nun knapp 2 Wochen alt.

      Meine Frage: Sollte ich den Wagen vor der Behandlung nur gründlich waschen, oder ist es auch bei einem so neuen Auto besser, vorher z.B. Dodo Juice "Lime Prime" Pre-Wax Cleanser zu verwenden?

      Oder mit etwas ganz anderem vorbehandeln?

    • Hi Elton,

      danke für die Antwort, dass mit dem "im Zulauf" hatte ich auch gesehen. Die Frage ging tatsächlich "nur" in die Richtung, welches der für schwarz ausgelegten Wachse ich nehmen sollte.

      Hm, warum bieten die bloß zwei verschiedene an, wenn es keinen Unterschied gibt ausser in der Konsistenz und Geruch... :D Oder ich nehme tatsächlich einen Allrounder für die Reflextionen und ein speziellen für schwarz, ob das was bringt? Bin verwirrt. Mal sehen...

      @HGButtentee:

      Ich habe auch noch einen schwarzen C2 (Hier mit NXT und #26 behandelt) Bild

      Der Lack ist wirklich toll zu pflegen.

      Gruß
      Daniel

    • Moin Immo,

      ich glaub du hast mich falsch verstanden. Ich meinte, daß es keinen weiteren nennenswerten Unterschied gibt. Die nennenswerten Unterschiede hast du ja schon selber genannt. ;)

      MFG

    • Original von Elton
      Moin Immo,

      ich glaub du hast mich falsch verstanden. Ich meinte, daß es keinen weiteren nennenswerten Unterschied gibt. Die nennenswerten Unterschiede hast du ja schon selber genannt. ;)

      MFG

      Erstmal danke für die vorherige Antwort. ;)

      Aber wie genau sind denn die Unterschiede? Bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher - ist das Hard Wax besser in der Standzeit? Wenn ja, warum hab ich mir dann nicht gleich das geholt? ;)
      Längere Standzeit, gleichwertige Optik, weniger Verbrauch bei gleichem Preis? ?(

      Dachte in Bezug auf die Optik wäre das Hard Wax nicht ganz so toll, weshalb erst Hard Wax, dann normales Wachs drüber super wäre. :)
    • Tja, wenn ich das so richtig verstanden habe liegen die Unterschiede tatsächlich nur in Geruch, Konsistenz (also Verarbeitung) und vielleicht ein bisschen in der Standzeit.

      Warum du das Hard Wax noch nicht bestellt hast? Weil es das noch nicht gibt, ausser das Banana... :D

      Also ich denke ich werde mir einen Allrounder und eins auf die Farbe abgestimmtes besorgen...mal sehen ob "hard" oder "soft"...

      Jede Firma braucht halt ein bisschen "Vielfalt" im Programm... :D

    • Der Hauptunterschied liegt IMO ganz klar in der Verarbeitung.

      Wer "quick&easy" bevorzugt und evtl. auch einmal probieren möchte à la Zym** oder Swiz** mit der bloßen Hand aufzutragen, der nimmt das weiche.
      Wer ein bisschen aufwendigere Verarbeitung nicht scheut (mit etwas mehr Druck auftragen und nicht alles auf einmal sondern zwischendurch abwischen) der findet bei den Hartwachsen das passende und kommt dafür mit etwas weniger Verbrauch hin.

      Im großen und ganzen sind die Unterschiede nicht RIESENgroß.
      Aber immerhin ist so auf jeden Fall für jeden was passendes dabei.

    • Hallo.

      Für helle Lacke gabs ja bereits immer das "Light Fantastic Soft Wax".

      Mit den neuen Dodos ist wieder ein neues für helle Lacke herausgekommenn, dass Diamond White Hard Wax.

      Kann mir jmd. den Unterscheid beider erklären?

      Und kurze Verständnisfrage (Mein Lack: Brilliantsilber), inwiefern sind die Wachse für helle Lacke besser für mein Auto geeignet, als z.B das Allroundwachs?

      Was macht den Unterscheid, bzw. was ist das besondere an dem Wachs, speziell für helle Lacke?

      Gruß

      Perfektion durch Reduktion.
    • Original von Doug60596
      Kann mir jmd. den Unterscheid beider erklären?

      Genau ein Posting weiter oben steht's eigentlich schon.
      Light Fantastic = weich
      Diamond White = hart

      daher:
      Original von Putzmichel
      Wer "quick&easy" bevorzugt und evtl. auch einmal probieren möchte à la Zym** oder Swiz** mit der bloßen Hand aufzutragen, der nimmt das weiche.
      Wer ein bisschen aufwendigere Verarbeitung nicht scheut (mit etwas mehr Druck auftragen und nicht alles auf einmal sondern zwischendurch abwischen) der findet bei den Hartwachsen das passende und kommt dafür mit etwas weniger Verbrauch hin.



      Original von Doug60596
      Was macht den Unterscheid, bzw. was ist das besondere an dem Wachs, speziell für helle Lacke?

      Hatten wir auch schon:

      Original von Putzmichel
      Mal ganz einfach erklärt ist es so: Das Wachs hinterläßt eine Schicht auf dem Auto durch die das Licht rein und wieder raus muß.
      Klar soweit.... sonst könnte man ja nix sehen.
      Schon vor langer Zeit hat man festgestellt, daß Bestandteile in der Wachsschicht genau diesen Prozess bei manchen Farben mehr, bei anderen weniger begünstigen. Man arbeitet also nicht mit Farbstoffen sondern mit Bestandteilen und Inhaltsstoffen die die optischen Eigenschaften der Schicht an sich auf der jeweilgen Lackfarbe beeinflussen.
      Ein Wachs das nach dieser Vorgabe für einen dunklen Lack konzipiert ist, würde deswegen auf helleren Farben nicht schlecht aussehen, auf dunklen dafür umso besser.
    • RE: DODO Juice ... jetzt auch in Deutschland!

      Hallo zusammen,

      habe noch ne Frage zum DODO Lime Prime:
      Und zwar möchte ich meinen Wagen nach der Aufbereitung mit der MG#21 versiegeln und da als Topping das DODO Juice Purple Haze drauf machen.
      Meint ihr ich soll dann auf die #21 trotzdem erst den Lime Primer drauf machen?

      MfG
      Markus

    • RE: DODO Juice ... jetzt auch in Deutschland!

      Original von DerBöseGolf4
      Meint ihr ich soll dann auf die #21 trotzdem erst den Lime Primer drauf machen?

      Nein. Lime Prime immer nur direkt auf Lack, oder wenn vorgereinigt werden soll. Aber das ist ja in dem Fall nicht nötig.
    • Bis wieviel Grad C kann man DoDo wachse verarbeiten? Habe eine unbeheizte garage, die momentan zwischen 5-15°C liegt, kann mit einem gasstrahler leicht angehoben werden die Temp.

      Ist der Lime Prime Cleaner vor jeder anwendung oder vor der ersten anwendung mit DoDo Wachs zu verwenden? Würde da z.b. auch der lg precleaner für funktionieren?

      Radler: Wo hast du das blue velvet her? Bei DG ist es noch im Zulauf :(

      The post was edited 1 time, last by sile ().

    • Original von sile
      Bis wieviel Grad C kann man DoDo wachse verarbeiten?


      Bei den derzeitigen Temperaturen gehts auf jeden Fall noch. Ich hab´s bis eben noch verarbeiten können.


      Original von sile
      Ist der Lime Prime Cleaner vor jeder anwendung oder vor der ersten anwendung mit DoDo Wachs zu verwenden? Würde da z.b. auch der lg precleaner für funktionieren?


      LG PreCleaner würde sicherlich auch gehen, aber aus rein optischen Gründen dann doch lieber das Lime Prime.
      Anzuwenden auf jeden Fall vor der ersten Wachs-Session, und wenn ich mir so die Standzeiten bis jetzt betrachte, würde ich es auch anwenden, wenn es Zeit zum Nachlegen ist. Optik und Haltbarkeit danken es in jedem Fall.



      Original von sile
      Radler: Wo hast du das blue velvet her? Bei DG ist es noch im Zulauf :


      Er hat´s von Devilgloss. ;)
    • hmm, dann bestelle ich auch einfach mal, wird ja dann in nächster zeit irgendwann kommen.

      Wie sieht es denn so mit der Standzeit aus?
      Wollte DoDo aufjedenfall auf meinem Motorrad anwenden, ist ja eh nur ein schönwetterfahrzeug, da wäre mir die Standzeit nicht allzu wichtig.
      Aber wenn ich es am auto nutzen sollte, würde mich das schonmal interessieren..

    • Hallo, alle zusammen.

      Der tread hier hat mich echt neugierig gemacht. Nur eine Frage das
      Wachs geht ja auf LG, aber wie bekomme ich es wieder runter im Frühjahr, wenn ich wieder LG draufmachen will?

      wenn nicht jetzt, wann dann

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.