Poliert eure Rückleuchten... es lohnt sich ;)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Der Megane is wahrscheinlich schon in der Presse :smb:


      Das Problem is der Puma steht noch beim Händler HU/AU und Inspektion machen und der is ca 100km entfernt^^

      Anfang nächster Woche krieg ich ihn, dann gibts Bilder T^

      - Jage nicht, was du nicht töten kannst! -
    • Auf jeden Fall sein lassen.

      Von Sonax gibt es ja auch so ein Zeug, steht drauf, dass es für Plexglasrückleuchten und Plexiglas-Scheinwerfer ist.
      Aber außer dem alten Fünfer-BMW gibt es wohl kein Auto wo die Kunststoff-Scheinwerfergläser bedenkenlos geschliffen und poliert werden können.

      LG

      Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

    • °DaDaMan° wrote:

      Kann man denn das Meguiar‘s PlastX für die Frontscheinwerfer neuerer Autos mit Xenon verwenden oder sollte man das besser lassen?
      man liest öfters das die Frontscheinwerfer mit einer dünnen Schicht gegen UV-Strahlen versehen werden, deshalb raten viele vom Polieren ab.
    • Ich habe heute einmal mit PlastX Hand angelegt, bin soweit sehr zufrieden. Verarbeitet wurde es mit einer Handpolierhilfe. Etwas fummelig ohne Abzukleben (die Abkleberei stammt noch von der Lackbehandlung) / die Rückleuchten auszubauen, jedoch war es machbar.

      Seite 1 vorher:


      Seite 1 nachher:


      Seite 2 vorher, mit leichter Verätzung:


      Seite 2 nachher:



      Darf nun mit #26 (oder einem einem anderen Wachs) konserviert werden? ?(


      Grüße
      Tobias

    • desastamasta wrote:

      Der Megane is wahrscheinlich schon in der Presse :smb:


      Das Problem is der Puma steht noch beim Händler HU/AU und Inspektion machen und der is ca 100km entfernt^^

      Anfang nächster Woche krieg ich ihn, dann gibts Bilder T^
      So, nachdem der Tüv n paar Mängel entdeckt hat und die noch behoben wurden hab ich jetz endlich den Puma in der Garage :D

      Hier des versprochene Bild von der NSL:



      Meint ihr, da kann man was machen??


      N komplettes Fotoshooting gibts voraussichtlich am Sonntag, wenn meine Schwägerin in Spe ihre Spiegelreflex auspackt :lvit:
      - Jage nicht, was du nicht töten kannst! -
    • hm... wenn ich ne Prognose geben müsste würde ich eher zu nein tendieren. Aber probiers ruhig, bei der isses eh schon wurscht :)
      Wennste ne Maschine hast und ganz hart drauf bist schleif mal mit 2000 und 3000 an...

      Aber erstmal mit was normalem probieren bevor man mit Kanonen auf Spatzen schiesst ;)

    • Ich hol das Thema mal hoch..

      Hab heute die abgedunkelten Treser/Signalvision Rückleuchten vom Passat ausgebaut und poliert.
      Die gehen extra zu Ebay, der Passat hat jetz wieder die originalen Rückleuchten dran.



      Vorher




      Man sieht irgendwie sind die Kratzer im roten Bereich der Rückleuchten tiefer als in dem linken schwarzen/grauen Bereich.

      Verwendete Produkte:
      Kestrel DAS6 auf Stufe 6, Lake Country Spotpad orange, Menzerna PO203S.

      50/50 Shot:



      Das Ding über dem linken Strahler ist kein Kratzer, das ist so ein Viereck was im Rücklicht drin ist.. das unter dem rechten Strahler ist ein Kratzer, es sind auch "nur" 98% oder so rausgegangen.





      So jetzt die rechte rötliche Seite.. (achtung ich hab die Rückleuchte gedreht.. also im roten Bereich jetzt.. links!)

      Nach einem Durchgang PO203S siehts so aus:

      Da muss noch ein zweiter Durchgang her.


      Schon besser!




      Die linke Rückleuchte unpoliert aber frisch gewaschen. Die rechte Rückleuchte poliert.



      Mittlerweile fehlen nur noch die beiden äußeren Teile der 4-teiligen Rückleuchten, die mach ich morgen fertig.
      Achso als Tipp: Rückleuchten ausbauen und auf dem Werkstatttisch polieren ist eine sehr wacklige Angelegenheit.. nächstes Mal lass ich sie eingebaut. ;)

      Gruß
      yo-chi

    • Kratzer in Rückleuchten von Golf 6 entfernen

      :sos:

      Hallo Leute,

      leider hat der Golf GTI meiner Freundin an beiden Rückleuchten Kratzer. Die Kratzer sind nicht sehr tief, aber lang und ziehen sich über die mittlere Fläche der Rückscheinwerfer. :sos:

      Besteht die Möglichkeit diese Kratzer mit einer Politur zu entfernen? Wenn ja, was könnt Ihr empfehlen?

      Sind Rückleuchten Beschichtet, so dass ein Polieren nicht angebracht ist?

      Danke im voraus für Eure Hilfe.

      Gruß Flo

      edit by heli: Post mal in den schon vorhandenen, richtigen Thread verschoben, hier sollte Dir geholfen werden, Flo, einfach mal durchlesen
    • Hallo,

      habe mich heute an meine Rückleuchten rangemacht...

      Ganz raus sind die tiefen Kratzer aber nicht gegangen...

      Poliert habe ich mit der DAS6 und PlastX insgesamt 3-4 Kreuzstiche...

      Sollte ich da vielleicht mal mit der Menzerna 2500 drüber gehen oder ist das nicht zu emfehlen...

      Edit by heli: Bilder bitte richtig einstellen, entsprechend den Forenregeln :rtfm: , danke

      The post was edited 1 time, last by Sven2811 ().

    • Sven2811 wrote:

      Hallo,

      habe mich heute an meine Rückleuchten rangemacht...

      Ganz raus sind die tiefen Kratzer aber nicht gegangen...

      Poliert habe ich mit der DAS6 und PlastX insgesamt 3-4 Kreuzstiche...

      Sollte ich da vielleicht mal mit der Menzerna 2500 drüber gehen oder ist das nicht zu emfehlen...

      Edit by heli: Bilder bitte richtig einstellen, entsprechend den Forenregeln :rtfm: , danke


      Guckst Du in mein Show it off (Blaubeerkörbchen....) menzerna 2500 +4000
      Gruß Jörg

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.