Welche Atemschutzmaske für Polieren, Reinigen & Co.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Da mein aktueller Problemfall......ähhhhh Aufbereitungsprojekt sich etwas hinzieht und ich noch nicht zum Poliern gekommen bin (geplant war eigentlich Donnerstag) schreib ich mal kurz was mir bisher bei der Maske aufgefallen ist.
    Durch das Silikonmundteil liegt die Maske gut an und ist beim kurzen Test bequem zu tragen. Ein Punkt den ich mir erhofft habe und der auch eingetroffen ist ist dass ich bei dieser Maske als Brillenträger ausatmen kann ohne dass die Gläser beschlagen (Cool-Flow-Ausatemventil sei dank :D ). Somit hat sich die Maske also für mich schon bereits gelohnt auch wenn ich nur Holz damit schleifen sollte.
    Zu guter Letzt gewinnt man mit der Maske auch jeden "Darth-Vader-Stimmen-Ähnlichkeitswettbewerb". =)

    bis denn



    Matthias

    Nördlichster Forenuser am 63°26′24″ N Breitengrad
  • Ich habe ein Packung davon aber genau das Problem, was Matthias geschildert hat - als Brillenträger ist das Ausatmen echt schwierig. Außerdem ist P3-Schutz ja schön und gut, ich habe aber nicht das Gefühl, dass sie so gut anlegt, dass sie an den Rändern komplett dicht ist - zumindest "schmecke" ich den AllPurposeCleaner schon irgendwie nach eine Tornador-Session.

    Die Maske von XR-130 scheint mir aber bisher die komfortabelste Lösung zu sein, das Ding von Carparts erinnert mich zu sehr an Darth Vader =)

    Meine Mama sagt, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - viel zu teuer :smb:

  • also wie gesagt ich habe die DRÄGER Pico Maske. Hab sie zum Teil mit Pausen den ganzen Tag auf. Das gute an der Maske ist,das der Auslass unten ist. Hab ja auch noch dazu ne Schutzbrille auf und da läuft nix an. Filter sind wechselbar,wobei wenn man "nur" Poliert hält der Filter ewig. Bei mir hält er ne Woche,dann ist der Filter mit Ruß und Schwefel zugesetzt und ich wechsle ihn. Reinigen tu ich die Maske mit unter der Dusche. Sie ist komplett zerlegbar und waschbar. Da hat mein Chef echt was gutes gekauft

    CAIRBONisiert :]

    Fiesta

    Vectra C Caravan

    Kawasaki ZX-6R 2001
  • Nachdem ich jetzt mittlerweile einige Stunden mit der Maske gearbeitet hab kann ich nur sagen dass sich der Kauf für mich mehr als gelohnt hat.
    Ich kann die Maske ohne Probleme längere Zeit am Stück tragen ohne dass sie unangenehm auffällt, sie ist zwischendurch schnell abgenommen (dank dem Schnellverschlusssystem), für Brillenträger ist sie, wie gesagt, auch geeignet (kein Beschlagen der Gläser mehr :tanz: ) und sie erledigt ihren eigentlichen Zweck, das Filtern der Atemluft, zu meiner vollsten Zufriedenheit.
    Ich hab nach einer Pause (in der Zeit war die Garage zum Lüften auf) mal zum Test kurz ohne Maske gearbeitet jedoch bin ich dank des guten Geruchs :uebel: davon schnell wieder abgekommen.

    Wo Licht ist, ist aber auch Schatten. Unter dem Silikonmundteil fängt man mit der Zeit leider das Schwitzen an, dies ist jedoch in einem IMHO vertretbaren Rahmen, aber soll nicht unerwähnt bleiben. Dank dem Silikon ist die Maske aber auch wirklich dicht (ich hab mal den BW-ABC-Masken Test gemacht :D ).

    Zum Schluss noch ein Bild von der Maske.
    Wohin das Kopfband kommt sollte ja klar sein ;) das Nackenband wird über den Haken sowie die Öse an den beiden Enden befestigt.
    Das Nackenband ist auch der Teil der sozusagen die Funktion des Schnellverschlusses ermöglicht. Sobald das Nackenband gelöst ist rutscht die Maske bis zu den Plastikenden herunter und man kann kurz was trinken, eine Rauchen oder was auch immer.
    Eine sehr praktische Detaillösung wie ich finde.



    Ich hoffe ich konnte euch ein einigermaßen genaues Bild von der Maske schildern.

    Gruß


    Matthias

    Nördlichster Forenuser am 63°26′24″ N Breitengrad
  • Staubschutz beim Polieren und 5mal eine rauchen gehen.......?!

    Hallo Leuts,

    ich muss jetzt doch mal meinen Senf dazugeben, auch als Fachmann........
    Klar ist, dass jeder eingeatmete Partikel, der bis in die Alveolen - also die kleinste funktinelle Einheit der Lung - gelangt, potentiell schädlich ist.
    Das gilt für feste Partikel geanuso wie für Aerosole, also Tröpfchennebel, wobei hier noch wichtig ist, ob Lösemittel dabei sind.....

    ABER.....

    Wer sich ernstahft Gedanken macht, beim Polieren eine Staubmaske zu tragen (ich gehe mal davon aus, dass wir hier von nichtgewerblicher Betätigung sprechen) dann aber 4 oder 5 mal oder noch öfter am Tag das Ding abnimmt um eine Zigarette zu rauchen, der hat den Sinn des Vermeidens von inhalativen Partikeln nicht GANZ geschnallt.

    Nochmal zum Thema Schwummerig:
    Also das Gleichgewichtsorgan ist tatsächlich ein Teil des INNENohrs, funktionell unabhängig und anatomisch zwar mit der Gehörschnecke verbunden, aber vom Mittelohr getrennt. Daher ist es nicht automatisch bei einer Mittelohrentzündung immer in Mitleidenschaft gezogen. Das Schummerige kommt eher daher, dass man ja doch beim Polieren häufig mal mit dem Kopf nach unten arbeitet, oder sich nach Dosen, Flaschen oder sonstigem Gerät bücken muss. Dabei kommen Trägheitskräfte im Gleichgewichtsorgan zum Tragen, die dem Gehirn die Lageänderung melden, aber es tritt auch eine plötzliche Druckänderung des Blutdrucks im Kopf auf. Zwei gute Gründe, dass einem komisch wird.....

    Mal soweit.....

    Ich bin sehr dafür, dass wir alle etwas mehr auf unsere Gesundheit achten, auch wenn ich dann weniger Arbeit habe, aber bitte nicht übertreiben......
    Wer mehr als gelegentlich und damit meine ich einmal im Monat eingedampft, genebelt oder gestaub wird sollte schon Atemschutz tragen, aber eine einfache OP-Maske wäre meines Erachtens schon ausreichend. Die dinge sind ja nicht besonders teuer.....50 Stck. - 10 Euro.....

    Bei Profis gilt natürlich, dass sie schon aus BG- und Unfallversichere Sicht verpflichtet sind, die Arbeitsschutzmaßnahmen einzuhalten, da gilt Maske, Brille, besondere Luftzirkulation oder Abluftsysteme, Gehörschutz und so weiter......

    Apropos Gehörschutz.......

    Naja, das erspar ich Euch......viel Spass beim nächsten Discobesuch..... ;)

    Lavo ergo sum - Ich wasche also bin ich

  • Ich verwende so ziemlich die gesamte Detailer-Serie von Meguiars - da lege ich auch bei gelegentlicher Anwendung wert auf einen Atemschutz - rauche aber nicht und geh auch nicht mehr in die Disko :D

    Mir eine Maske ala Darth-Vader aufzusetzen, halte aber auch ich für übertrieben. Eine kleine und bequeme Maske gegen die Aerosole reicht da vollkommen aus, auch wenn die 10'er Packs weder bequem noch besonders wirksam sein dürften. Der Polierstaub selber macht mir allerdings auch wenig Sorgen.

    Meine Mama sagt, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - viel zu teuer :smb:

  • Benutze ja jetzt auch unter anderem den Meguiars AllPurposeCleaner... Hatte im Vorfeld schon etwas bedenken, nachdem was ich hier gelesen habe... Jedoch imho auch etwas übertrieben.. schädlicher wie Zigaretten wirds wohl im verdünnten Zustand kaum sein ;) - Zum Vergleich.. Wenn ich mir den Kalkreiniger anschaue, wo auch "reizend" draufsteht, aber sonst keine Sicherheitsvorschriften, ist der AllPurposeCleaner wie Cola gegen :D - Ich geh mal von aus, dass Meguiars hier Amerikanisch Typisch es etwas hochtreibt mit den Sicherheitsmaßnahmen um irgendwelche Klagen im Vorfeld zu vermeiden, die dort ja immer wieder erfolgreich durchgeführt werden... Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter - wie vorher schon geschrieben ;)

  • Benutze ja jetzt auch unter anderem den Meguiars AllPurposeCleaner... Hatte im Vorfeld schon etwas bedenken, nachdem was ich hier gelesen habe... Jedoch imho auch etwas übertrieben..

    Denke mal nicht, das sie da übertreiben. Da diese Reiniger meist im Gewerblichen Bereich verwendung finden, werden halt Vorschriften der BG's Anwendung finden.
    Ebenfalls ist es nicht falsch, das Meguiars entsprechend "warnt". Sie wissen ja nicht, wie das Prdoukt gemischt oder Anwendung findet.
    Ich denke aber einmal (selber Anwender vom AllPurposeCleaner) den Schutz der Augen mittels einer Schutzbrille sollte man jedenfalls sich überlegen.
    Es kommt schnell einmal vor, das wenn man z.B. die Felgen einsprüht einige Spritzer zurückkommen können. Da hilft dann schon ne Brille.
    Wobei ich eher die Handschuhe als Vernachlässigbar betrachte ...
    g^^§

    Die Welt ist ein Schauplatz. Du kommst, siehst und gehst vorüber. :]
  • j.m.hellberg wrote:

    Zitat von "j.m.hellberg":
    ich muss jetzt doch mal meinen Senf dazugeben, auch als Fachmann........
    Klar ist, dass jeder eingeatmete Partikel, der bis in die Alveolen - also die kleinste funktinelle Einheit der Lung - gelangt, potentiell schädlich ist.
    Das gilt für feste Partikel geanuso wie für Aerosole, also Tröpfchennebel, wobei hier noch wichtig ist, ob Lösemittel dabei sind.....

    ...

    Nochmal zum Thema Schwummerig:
    Also das Gleichgewichtsorgan ist tatsächlich ein Teil des INNENohrs, funktionell unabhängig und anatomisch zwar mit der Gehörschnecke verbunden, aber vom Mittelohr getrennt. Daher ist es nicht automatisch bei einer Mittelohrentzündung immer in Mitleidenschaft gezogen. Das Schummerige kommt eher daher, dass man ja doch beim Polieren häufig mal mit dem Kopf nach unten arbeitet, oder sich nach Dosen, Flaschen oder sonstigem Gerät bücken muss. Dabei kommen Trägheitskräfte im Gleichgewichtsorgan zum Tragen, die dem Gehirn die Lageänderung melden, aber es tritt auch eine plötzliche Druckänderung des Blutdrucks im Kopf auf. Zwei gute Gründe, dass einem komisch wird.....
    Da ich bezüglich Mittelohrentzündungen leider ein gebranntes Kind bin 8o kann ich das auch ohne deine Erklärung (die ich nicht in Frage stellen will) mit Sicherheit ausschließen.
    Genauso kann ich aber auch ausschließen dass es an der Arbeitsposition liegt da ich nicht überkopf Arbeite.
    Deswegen bleib ich der Meinung dass es an den Ausdünstungen der Politur liegt was auch dadurch bestätigt wird dass die Symptome (Schwummrig etc.) beim letzten Mal (das erste Mal mit Maske) nicht aufgetreten sind.
    Bezüglich Gehörschutz seh ich wie du auch in vielen Bereichen Nachholbedarf. Beim Polieren verwende ich dafür In-Ear-Kopfhörer. Sie dichten einigermaßen gut ab und die Musik (in angemessener Lautstärke) vertreibt einem auch die Zeit.

    TF-LU wrote:

    Zitat von "TF-LU":
    Mir eine Maske ala Darth-Vader aufzusetzen, halte aber auch ich für übertrieben. Eine kleine und bequeme Maske gegen die Aerosole reicht da vollkommen aus, auch wenn die 10'er Packs weder bequem noch besonders wirksam sein dürften. Der Polierstaub selber macht mir allerdings auch wenig Sorgen.
    Widersprichst du dir diesbezüglich hier nicht selber? Du kaufst eine Maske gegen Aerosole sagst aber selber dass du sie nicht für besonders wirksam hälst. Der Staub stört mich ebenfalls nicht. :D

    DerKrosseBurger wrote:

    Zitat von "DerKrosseBurger":
    Benutze ja jetzt auch unter anderem den Meguiars AllPurposeCleaner... Hatte im Vorfeld schon etwas bedenken, nachdem was ich hier gelesen habe... Jedoch imho auch etwas übertrieben..
    Das mit dem AllPurposeCleaner bezog sich auf das was ich von anderen Forenmitgliedern gehört hab. Da ich mittlerweile auch damit arbeite seh ich das auch nicht mehr ganz so eng. Wenn ich z.B nur kurz die Felgen einsprühe achte ich eben auf die Windrichtung und gut ist. Beim Tornador schauts da ja wieder ganz anders aus, obwohl hier höchstwahrscheinlich eine billige Papiermaske die gegen den Sprühnebel schützt schon reicht.

    Gruß


    Matthias
    Nördlichster Forenuser am 63°26′24″ N Breitengrad
  • Wo kauft Ihr eure Schutzkleidung? Atemschutz und Brille?

    Hi,

    ich dachte mir, bevor ich eventuell einen neuen Beitrag anfange, suche ich doch ein wenig im Forum. Und siehe da - ich wurde fündig T^

    Habe mir aktuell in den Kopf gesetzt, meine "Schutzkleidung" zu erneuern. Und wen kann ich da besser als die Profi´s und Pflegefan´s hier im Forum um Rat fragen? Zur Basis: Für mich ist Autopflege zwar nur ein Hobby, aber wenn ich etwas mache, dann richtig :smb:

    Mir geht es um eine neue gute Schutzbrille und um eine Atemschutzmaske. Ich wollte daher einfach nur wissen, wo und welche Ware Ihr so kauft?

    Vielen Dank an alle Beteiligten schon jetzt. Bin für jeden Hinweis/Tip dankbar :)_O

    Gruß

    Novma

    Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

  • Joa, die Brille habe ich auf, wenn ich mit dem Megs Wheel Brightener arbeite. Davor habe ich doch ein bisschen Respekt. Sitzt ganz gut und beschlägt nicht. Kannst also nehmen.

  • Hi,

    kleines update - Wie der Zufall es so will ist direkt um die Ecke an meinem Arbeitsplatz am Düsseldorfer Hauptbahnhof ein Fachhändler für Arbeitsschutzzubehör :shckd:

    Damit hatte ich ja wirklich nicht gerrechnet. Ok, kurzum:

    In der Pause besucht und beraten lassen. Beratung war wirklich top T^ Nie den Eindruck gehabt, dass er einem etwas verkaufen wollte. Eine hübsche Schutzbrille für Brillenträger für 6 € gefunden und zum Thema Atemschutz:

    Da wollte er mir erst garnichts verkaufen! Warum? Ich sollte zunächst einmal schauen, was denn so auf meinen Produkten an Inhaltsstoffen/Warnhinweisen steht. Erst dann wäre ein wirklich sinnvoller Atemschutz zu ermitteln.

    Stimmt eigentlich. Ok, nun mein Problem.

    Nutze überwiegend Produkte von Meguiars. Dazu werde ich noch in Kürze die Menzerna Polituren testen. Aber wo bitte schön bekomme ich die Inhaltsstoffe bzw. event. Warnhinweise für z.B: SwirX (Meg.) Ultimate Compound (Meg.) Menzerna POS 34A,RD 3.02 und PO 85 RE5 her?

    Hilfe :sos:

    Habt Ihr einen Link für mich?

    Gruß

    Novma

    Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

  • Beim maschinellen Verarbeiten von Polituren, etc. trage ich eine bequeme Schutzbrille und geeignete Handschuhe, die atmen können.
    Auch wenn man denkt, ist ja nur Schaumstoff und bisserl Polierpampe, was kann da schon passieren... Der Kopf ist nur max. eine Armlänge weg und jedes noch so kleine, aber hochbeschleunigte Teilchen kann hohen Schaden anrichten, wenn es ins Auge geht.

  • Was habt Ihr für Atem/Augen/Gehörschutz

    Aus gegebenem Anlass hole ich diese Post hier nochmal nach oben.

    Der Newsletter Februar/März 2011 und der darin enthalten Info

    Vielen Usern ist unbekannt, dass in vielen Polituren und Pasten mäßig bis stark gesundheitsschädliche Lösemittel
    enthalten sind.
    Wer seine Pflege-Orgie nicht im Freien ausübt, dem empfehlen wir die 3M Halbmaske (Art. Nr.: 7501, 7502& 7503),
    in 3 Größen erhältlich.
    Zusätzlich benötigt: Aktivkohlefilter 06915, Filtergehäuse 501 sowie ggf Partikel- filter 06925.


    hat mich dazu bewegt über die Anschaffung

    1. Eines Atemschutzes für Polierarbeiten (aber z.B. auch für die Verarbeitung von 1Z Hartglanz, weil das doch schon ordentlich riecht) wo die Brille nicht beschlägt.
    2. Einer Schutzbrille die für Brillenträger geeignet ist
    3. Eines Gehörschutzes für Polieren mit der Maschine der möglichst einfach aber effektiv ist.

    nachzudenken.

    Da carparts-koeln im März ja einen Monat lang Versandkostenfrei verschickt, würde es sich natürlich anbieten gleich da zu bestellen.
    Was haltet Ihr aus deren Sortiment für angemessen für unser Hobby.
    Aber auch wenn Ihr was anderes, woanders her habt würde mich das interessieren.

    Ich bin da lieber etwas zu vorsichtig als zu nachlässig. Ich weiß das auch auf Anhieb nix passiert auch wenn man das alles weg lässt, aber eine Schwalbe macht noch
    keinen Sommer, sowie eine Zigarette wohl auch nicht gleich Lungenkrebs verursacht (ich bin übrigens Nichtrauchter)
    Argumente wie "Alles quatsch" lasse ich also passe schon mal nicht gelten :smb: Vorsicht ist bei mir die Mutter der Porzelankiste.

    Bin auf Euren Rat gespannt.

    Gruß Agent

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.