Microfaser richtig waschen, pflegen usw. Erfahrungen mit Waschmittel, Nölle, Petzoldts, domol usw...????

    Damit wir unsere Webseite optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern können, werden Daten z.B: Cookies erhoben. Details zur Datenerhebung entnehmen Sie dem Bereich Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Dazu gebe ich gerne meinen Senf ab. Ich wasche meine Tücher in einer eigenen Maschine (die eig für meine Arbeitsklamotten gedacht war) mit Nölle Microfaser Waschmittel. 60ml für eine volle Ladung. Als Programm wähle ich das Pflegeleicht 60 Grad mit 800 1/min und extra Wasser.
      In den Trockner kommen meine nicht mehr. Werden im Keller aufgehangen zum Trocknen. T^

      "Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd" Da hat sich der Kaiser wohl getäuscht :]

      "Am Anfang schaute ich mich um und konnte den Wagen, von dem ich träumte, nicht finden. Also beschloss ich, ihn selber zu bauen" ...Ferry Porsche

    • Morris83 schrieb:

      Also neh Trommel mit Badteppichen 60 Grad, und dann nochmal eine mit Handtücher 60 Grad. Nur zur Vorsicht.
      oder alte Mikrofasertücher die kaum verschmutzt sind mit 60 Grad C und normalem Vollwaschmittel (enthält immer etwas Bleiche soweit ich weiß und geht etwas „aggressiver“ an die Wäsche) waschen. Ich nehme dafür immer die alten Tücher, die ich für die Einstiege, Felgen trocknen etc. verwende. Dort ist meist kaum Schmutz drin und danach sollte die Maschine sauber sein.
      Tipp: Dies mache ich immer direkt nach der letzten Maschine mit Tüchern wo sich Politurreste, Detailer etc. drin befunden haben. Die Waschmaschine ist dann noch warm/ feucht und das Zeug kann sich gar nicht erst festsetzen.
      Habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht.
      Einmal habe ich nach einer Wäsche mit dem Petzoldts Waschmittel normale Wäsche gewaschen und ich hatte den Eindruck, die Wäsche riecht etwas nach dem Petzoltds Waschmittel.
      Liebe Grüße Christian

      Über 70 Millionen Menschen in Deutschland können kein Plattdeutsch. Schreib Dich nicht ab, lern Plattdeutsch!
    • Neu

      Alsterwasser schrieb:

      Also ich will da jetzt auch keine Wissenschaft draus machen, es sind nur Tücher ...
      Aber! Ich hab mir die Glart (Eigenmarke von ...) gekauft und jetzt schon etliche male bei 60°C gewaschen, mittlerweile 1 Jahr alt. Jetzt vor kurzem hab ich nochmal welche nachgeordert und verdammt! Sind die neuen flauschig! Meine Alten sind dagegen Schmirgelpapier.

      Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder weiss, wie ich die Alten wieder weich bekomme?
      Hier findest du ein paar Tipps dazu: How To: Wie wasche ich Microfasertücher usw. richtig!
      Der beste Tipp ist aber: Das Petztoldt's Mikrofaserwaschmittel kaufen. Petzoldt's legt dir auch eine super Waschanleitung dazu T^
      Ja, das ist teuer, aber jeden Cent wert. Besonders wenn man teure Tücher hat. Billig sind sie ja alle nicht. Ein praxisnahes Beispiel: Ein Kumpel und ich haben beide das Superflasuch 3.1. Ich habe meine länger und öfter benutzt. Meine werden immer mit Petzoldt's Mikrofaserwaschmittel gewaschen (40°, max. 600 U/min) und fliegen danach in den Trockner (Pflegeleicht (schonen), Schranktrocken). Er wäscht seine mit normalem Waschmittel. Meine sind noch schön weich und flasuchig, er hat sich grade neue bestellt. Sollte einem zu denken geben, ob man Waschmittel für ~15€ kauft, oder alle paar Jahre Tücher für ein vielfaches...

      P.S.: Die Einstellung "sind ja nur Tücher" sollte man irgendwann überdenken, schließlich sind die Tücher das wichtigste Arbeitsmittel und im Vollkontakt mit dem Lack.

      Gruß ;)
      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" Walter Röhrl

    • Neu

      The Stig's alpine cousin schrieb:

      P.S.: Die Einstellung "sind ja nur Tücher" sollte man irgendwann überdenken, schließlich sind die Tücher das wichtigste Arbeitsmittel und im Vollkontakt mit dem Lack.
      Gebe ich Dir vollkommen Recht, daher ja auch meine Frage T^

      Aber dann stellt sich mir doch die nächste Frage: liegt es an dem Waschmittel oder einfach daran, das Du mit 40°C und 600U/min wäscht, und nicht mit 60°C und ca. 800-1400U/min (wie ich), je nach Jahreszeit.
      Und wieviel macht ein Trockner aus? (bei mir Wäscheständer)
      Sicher wird das Waschmittel eine Rolle spielen, aber ist das eher die eines Statisten oder eine Hauptrolle?

      Und jetzt wird's doch 'ne Wissenschaft :smb:
      Ein guter Zustand lässt sich leichter erhalten, als ein schlechter zu pflegen
    • Neu

      Waschmittel spielt definitv die größte Rolle. Normale Waschmittel können die Autopflegeprodukte nicht aus der Faser lösen und verkleben diese noch zusätzlich. Trockner ist schon gut, aber kein muss. Tücher aufschlagen und mit einer weichen Bürste aufbürsten geht auch.
      Die Temperatur erhöhe ich nur bei starken Verschmutzungen, war mit Petzoldt's Waschmittel aber noch nie nötig. Schleuderdrehzahl habe ich grundsätzlich so niedrig, sonst können die Tücher schaden nehmen.

      Gruß ;)
      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" Walter Röhrl

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.