Matte Lackstellen, wahrscheinlich von Sonnencreme. Wie entfernen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Matte Lackstellen, wahrscheinlich von Sonnencreme. Wie entfernen?

      Hallo!



      Bei meinem Auto (gold-metallic) habe ich seit diesem Jahr an einigen Stellen (Türen etc.) sehr matte Flächen im Lack, wahrscheinlich von Sonnencreme in letzten Sommer. Der Lack an diesen Stellen ist nicht nur sehr matt, sondern auch weißlich heller. Sieht in etwa so aus, als ob jemand mit Schleifpapier an diese Stellen rangegangen wäre. Frage ist nun, wie bekomme ich es weg? Hilft es, eine grobe Politur zum Abtragen der obersten Schicht zu nehmen und danach den ganzen Wagen mit Produkten wie Liquid Glass zu behandeln? Durch die Silikonschicht müssten diese Stellen ja wieder glänzen?
      Oder welche Produkte und Verfahrensweisen würdet ihr empfehlen, um diese Stellen wieder schön zu bekommen? Danke!


      Grüße

      Hazze

    • hi hazze,

      welcome here!!!

      denke mal hier wurde schon mal einiges zu matten, weisslichen lackstellen geschrieben, also einfach mal ein bisschen einlesen(dafür ist das forum ja da) und am besten ein bild posten, sonst kann man nur waage was dazu sagen

      und ein vorstellungsposting wird hier auch sehr gerne gesehen, wie im richtigen leben halt auch

      gruß ;)
      heli

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Moin zusammen,

      ja das hört sich wirklich sehr unwahrscheinlich an ....
      Aber es ist was wahres dran. Es gibt im Feld (Kundenbereich) tatsächlich die Lackschadenart "Sonnencreme Flecken" so hat es zumindest Volkswagen in seinem neuen Handbuch zur Beurteilung der Fahrzeuglackierung beschrieben.
      Diese hellen Flecken treten aber überwiegend im Bereich der Türgriffe auf, da hier mit einer vermehrten Berührung durch derartige Substanzen zu rechen ist.

      Die Ursache ist recht einfach gefunden.

      Seit etwa 2007 werden in Sonnencremes vermehr spezielle konservierungsstoffe verarbeitet, wechen die Cremes Hautfreundlicher und haltbarer machen soll. Diese Stoffe greifen bei Beaufschlagung auf den modernen Klarlack die Oberfläche an und brennen unter Sonneneinfluß ein.
      Hierdurch kann es zu hellen michigen Flecken in Fingerabdruckgröße im Bereich der Berührungsstellen (Türgriffe) kommen.

      Noch hat man keine Super Lödsung um diese Flecken zu beseitigen, da sie teilweise unter die Oberfläche diffundiert sind.


      Ich hoffe Euch hiermit erst einmal weiter geholfen zu haben

      Euer Franky

      :D good Lack :D

      http://www.frank-reiher.de

      mit Sachverstand geht vieles einfacher
    • @ Frankyboy

      Du scheinst dich ja gut mit Autolacken auszukennen !

      Ist der Klarlack denn jetzt auch qasserverdünnbar, oder was wird heutzutage dafür verwendet ?

      Gruß


      Edit:
      Habe gerade nochmal auf der Seite von Glasurit geschaut.
      Die 90 er Serie ist ja die wasserverdünnbare..die 55 er die konventionelle.

      Bei den Klarlacken sind wohl alle nach VOC gültig, oder ?Lese immer von der 420 g/l Grenze.
      Aber ein wenig verwirrend ist die Artenvielfallt bei den Klarlacken schon..... ?( :Bon

      Darf man denn als Privatmann noch die Serie 55 verwenden ?

      Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

      The post was edited 4 times, last by cabrio79 ().

    • Moin cabrio79

      Ja für den Laien ist das echt ein Graus. Wenn ich einem Kunden erkläre das er mit den Wasserverdünnbaren Basislacken nicht mehr einfach eine Lackstelle auslegen kann ohne Klarlack als Versiegelung darüber zu streichen versteht das keiner. Noch schlimmer ist das mit dem Home made lackieren.
      Einen modernen Wasserbasislack kann man nicht mehr zu hause in der Garage bei normalen Tagesklima lackieren ohne das es zu Störungen im Verlauf oder Farbton kommt. Das rührt daher, das es nur ein kleines Verarbeitungsfenster gibt bei dem es noch funktioniert. Also Temperatur und Luftfeuchtigkeit müssen zwingend eingehalten werden.

      Nun aber zu deiner Frage Die alte Reihe 55 (konventioneller Basislack)
      ist im Handel seit Januar 2008 nicht mehr erhältlich (offiziell)
      und darf nach der VOC Gesetzgebung auch nicht mehr verarbeitet werden.
      Die Klarlacke sind alle noch konventionell nicht auf Wasserbasis aber stark Lösemittelreduziert. Hei´ßen daher MS oder HS Lacke.
      Ab 2009 werden nur noch die HS (High-Solids) im Handel erhältlich sein weil dann die 3. Stufe der VOC Gesetze greift.

      das mit der 420g/l Grenze hat etwas mit dem Lösemittelanteil im Lack oder Verdünner zu tun.

      Nur noch spezielle Reinigungsmittel dürfen mehr als 420g/l Lösemittel enthalten und einige wenige Lackverdünner für die jetzigen Klarlacke.

      Das fertige spritzfertige Gemisch darf dann allerdings nur max. 420g /L Lösemittel enthalten. Sons ist es nicht mehr VOC Konform.

      Später werden diese Grenzen nochmals reduziert. Also für den Privatmann kaum noch zu händeln.

      Geuß

      Franky

      :D good Lack :D

      http://www.frank-reiher.de

      mit Sachverstand geht vieles einfacher
    • Original von frankyboy1960
      Die alte Reihe 55 (konventioneller Basislack)
      ist im Handel seit Januar 2008 nicht mehr erhältlich (offiziell)
      und darf nach der VOC Gesetzgebung auch nicht mehr verarbeitet werden.


      Laß mich raten... Diese Gesetze werden von Leuten gemacht, die noch nicht mal in Gedanken eine Lackierpistole in der Hand hatten. 8o
    • Vielen Dank für deine Antwort.
      Das sind ja keine guten Zeiten für den Privatgebrauch.

      Habe mir vor einem Jahr noch die Sata Minijet 4 gekauft, mit der wollte ich eigentlichlich mal den Wasserverdünnbaren Basislack ausprobieren.

      Gruß
      Andreas

      Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

    • Hallo zusammen,

      welche Sonnencreme hattest du denn benutzt und wie lange hast du sie auf deinem Auto gelassen? Bin bei der Recherche für einen Fernsehbeitrag auf der Suche danach, welche Sonnencreme Schäden verursacht und wie lange sie auf dem Auto bleiben muss.

      Danke!

    • Hallo mallamira,

      schön das du unser Forum gefunden hast, wie du aber am Datum der Posts sehen kannst sind die aus 2008 ;)
      Vielleicht meldet sich ja noch einer mit Sonnencreme Defekten...

      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

    • Flecken im Lack von Sonnencreme - wie entfernen ohne Maschine ?

      Hallo Forum !

      Meine Freundin hat einen 1999er VW Passat in mintgrün. Seit einiger Zeit hat er rundherum wahllos verteilt (die meisten an den Seitentüren) etwa 15 weiße, wolkenartige Flecken im Lack, die zwischen 3 und 10 cm Durchmesser haben, und höchstwahrscheinlich von Sonnenmilch stammen (ein Fleck sieht fast nach Kinderhandabdruck aus). Wenn man die Flecken z.B. mit Spucke nassmacht, verschwinden sie auch kurzzeitig, kommen aber wieder sobald es getrocknet ist.


      Gründliche Wäsche mit Autoshampoo bringt leider nichts, daher nun meine Frage:


      Über Google konnte ich schon ähnliche Themen dazu finden (auch hier im Forum), aber nirgendwo kam eine klare Aussage dazu. Ich möchte jetzt auch keine Poliermaschine o.ä. kaufen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.


      Reicht es, wenn ich den Wagen per Hand z.B. mit Swirl X oder Ultimate Compund poliere, und nachher noch ein Wachs, z.B. von Collinite drauf mache?


      Oder ist das der falsche Ansatz?
      Falls ja, was wäre der richtige Weg (Lackreiniger, Knete, etc....)


      Gruß, Kris

      edit by heli: Bilder bitte richtig einstellen, siehe Forenregeln :rtfm: , danke

    • Gut, wenn niemand mehr Einspruch einlegt, bestelle ich am Montag mal das hier:

      - Meguiar´s Ultimate Compound (Politur)

      - Collinite Liquid Insulator Wax No. 845 (Wachs)

      Ich bestelle bei Shinearama in UK, ist wegen des günstigen Wechselkurses sogar per Expressversand günstiger als die Bestellung hier in D...

      Falls noch jemand meint, ich brauche spezielle Pads und Tücher zum Auftragen und polieren, dann bitte melden (ansonsten nehm ich Baumwollhandtücher oder Mikrofasertücher), oder falls ich sonst noch unbedingt irgendwas brauchen sollte, was ich gleich mitbestellen kann.

      Gruß, Kris

      PS: Ich hatte glaub ich schon gesagt, dass ich mit der Hand poliere und nicht mit der Maschine ?!

      PPS: Ich versuchs nochmal mit einem Bild, keine Ahnung was ich beim ersten Versuch falsch gemacht habe..





      The post was edited 1 time, last by KrisEU ().

    • Hi !

      Ich kann ein Ergebnis vermelden:


      Ultimate Compound hat sehr gut geholfen! Habs mit so einem gelben Küchenschwamm aufgetragen und danach mit einem weichen Mikrofasertuch abgewischt.

      Alle Flecken restlos weg und das Auto sieht aus wie neu (naja fast). Und das Wachs ist auch top einfach zu verarbeiten

      Danke für die Tipps und Hilfen !

      Gruß, Kris

    • Sonnencreme auf schwarzem Lack entfernen

      Hallo zusammen,

      mir ist aufgefallen, dass auf meinem uni-schwarzen Fahrzeug (BMW E91) leicht weißliche Flecken (sieht aus wie Kinderhandabdrücke; ziemlich sicher Sonnencreme/Sonnenmilch) sind, die beim Waschen nicht abgehen.

      Habt jemand einen Tipp, wie ich die Flecken weg bekomme? Ich muss das Fahrzeug in zwei Wochen zurückgeben (Firmenwagen) und möchte Probleme bei der Rückgabe vermeiden.

      Die Suche ergab, dass Ultimate Compound funktionieren könnte. Wie
      wendet man dieses am besten an? Reicht es nur die betroffenen Stellen zu
      behandeln? Könnte alternativ Knete funktionieren?


      Viele Grüße
      @summit:
      [edit]Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten und die Suche-Funktion benützen, danke[/edit]

    • So. Wollte mich nochmal melden. Ultimate Compound hat super funktioniert. Auf einem blauen Metalliclack reichte eine einfache Anwendung und das Ergebnis ist perfekt. Auf dem schwarzen BWM waren 2-3 Durchgänge notwendig, um zu einem 95% perfekten Ergebnis zu kommen. Ggf. gehe ich am Wochenende nochmal drüber.

    • Servus,

      Gibts von Menzerna ein ähnliches Produkt (wie das Ultimate Compound) mit dem man punktuell Sonnencreme oder ähnliche Kontaminierungen oberflächlich abtragen kann ohne gleich das ganze Auto polieren zu müssen?

      Oder ist das Produkt von Maguiars dafür perfekt geeignet? Scheint ja bei zwei Usern funktioniert zu haben.

    • Hi,

      ich hatte am Wochenende das gleich Problem. Habe die 2500er von Menzerna auf einem orangenem Lake Country Pad genutzt. Danach noch einmal mit der SF 4000 und weißem Pad drüber und alles war weg. Hier mal Bilder von vorher/ nachher:









      Ich denke das hat ganz gut geklappt. Genutzt habe ich die Lupus Exenter mit 8mm Hub. Habe hier auch nur "Spotweise" gearbeitet, weil es eher ein Test sein sollte. Das ganze Auto ist insgesamt eher "schlimm". Werde dazu aber in den nächsten Wochen kommen und eine komplette Aufbereitung machen.

      Ich kann die Menzerna 2500er empfehlen. Musste bei den starken Flecken aber schon 4 Kreuzstriche machen und dann nochmal mit der 4000er drüber.

      Gruß
      timitm

    • Danke für die Bilder. Da ich keine Poliermaschine besitze nun die Frage: Kann man solche Flecken auch mit Handpolitur entfernen? Würde eine Handpolitur mit der Menzerna SF3500 auch ausreichen?

      Für mich ist Polieren irgendwie noch so ein unbeschriebenes Blatt und ich trau mich da nicht wirklich drüber.

      Edit: Ich denke ich werd mal das Meguiars Scratch X 2.0 punktuell bei Bedarf testen und dann hier über die Ergebnisse berichten.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.