Chemical Guys - Der Wachs-Thread (Pete´s 53, XXX Paste Wax, 50/50 Limited Concours usw.)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • In den USA haben die ChemicalGuys Wachse eine große Fangemeinde, insbesondere das Pete's 53 und das 50/50.

      Paar allg. Dinge zum Pete's 53.
      Namensgeber des "Pete's 53 Black Pearl Signature Paste Wax" war Pete Martinez, ein Aufbereiter und Autopflegeenthusiast aus Kalifornien. Pete, welcher mittlerweile über 20 Jahre Erfahrung in der Lackpflege besaß, gründete einen Chemical Guys Shop in Kalifornien und stand dort allen Autoliebhabern, Motorradliebhabern, Aufbereitern & Co. täglich mit Rat und Tat zur Seite. Am 13. Februar.2007 verstarb Pete im Alter von 53 Jahren - ihm zu Ehren wurde dieses Wachs entwickelt.

      Das Wachs hat einen 53%igen Anteil des brasilianischen (wo auch sonst her?) weissen Carnaubawachses. Die "Hauptzutaten" sind Kokusnussöl, Bananenöl, Mandelöl und Bienen- und Montanwachs. Außerdem sind dem Wachs Polymere beigemengt, um die Standzeit zu erhöhen.

      Die Konsistenz ist sehr hart - das Wachs lässt sich kaum mit dem Finger eindrücken! Dadurch, dass das Wachs so hart ist, ist der Verbrauch wirklich minimal! Ein klarer Pluspunkt für mich.
      Der Geruch ist kokusartig, aber keineswegs aufdringlich.
      Der Innendurchmesser der Dose beträgt 75mm, was ich für zu klein halte. Man kommt nicht richtig mit dem Meguiars Foam Applicator Pad hinein. Idealer wäre eine breite Dose, wie sie beim Meguiars #16 gewählt wurde.

      Zur Verarbeitung lässt sich sagen, dass es sich hier wie bei den meisten Wachsen verhält. Die Oberfläche sollte frei von jeglichen Verschmutzungen und trocken sein. Mit Hilfe eines Applicator-Pads wird das Wachs dann DÜNN aufgetragen. Es entsteht kein Schleier und kann direkt wieder abgetragen werden!

      Kleiner Hinweis für die Pete's 53 Nutzer:
      Lasst das Zeug bloß nicht antrocknen und schon garnicht in der Sonne! Also strikt an die Beschreibung halten -> Wipe on, Wipe off [Auftragen, abwischen]. D.h. immer Teil für Teil abarbeiten. Am besten das Auftragspad vorher anfeuchten. Damit geht der Auftrag leichter von der Hand.

      Wenn man sich dran hält, gehts auch wunderbar leicht ab. Ansonsten wird das Zeug steinhart und das Abtragen wird zur Qual. (erinnerte mich an Megs #16, wenns zu dick aufgetragen wurde)

      Das Finish des Pete's 53 sieht dafür umso besser aus T^ Ich hatte heut leider die gute Kamera nicht dabei, wird aber nachgereicht demnächst. Auf jeden Fall ein sehr schöner Wet-Look, wie ich finde.

      Zur Standzeit kann und werde ich nichts sagen, da ich es dafür zu oft auftrage (alle 2-3 Wochen ca.) - weils einfach Spaß macht :D




      lG Marcel

      "Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Gerhard Kocher
    • Black-Civic wrote:

      Die "Hauptzutaten" .... Bananenöl....

      Die Inhaltsangaben sind immer wieder interessant....
      "Bananenöl" gibt's nicht. Aus Bananen läßt sich kein Öl gewinnen.
      Das was da so "nach Banane" riecht ist Ethansäure-2-methyl-1-propylester.
      Hat mit der gelben Frucht, von der man sich fragt warum sie krumm ist, nix zu tun.

      PS: Gilt natürlich für das DODO Banana Armour ganz genauso.
    • Danke für den kleinen chemischen Ausflug, klingt logisch. Aber so sehr hab ich mich dann doch net mit der Materie beschäftigt. Die Inhaltsstofe hab ich von der chemicalguys Seite ;)

      "Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Gerhard Kocher
    • Black-Civic wrote:

      Die Inhaltsstofe hab ich von der chemicalguys Seite ;)

      Kann halt manchmal etwas irreführend sein.

      Schreib doch einfach nur, was DU persönlich von dem Produkt denkst.
      Ist viel aufschlußreicher, und wenn jemand wirklich lesen will, was der Hersteller von seinem Produkt hält,
      kann er ja selber auf deren Seite nachschauen.
    • was DU persönlich von dem Produkt denkst
      Hab ich bereits Michel. Das da oben sind doch meine Erfahrungen und Gedanken dazu(Konsistenz, Verbrauch usw.) ;) Und würde ich es für nicht brauchbar halten, würde ich es net regelmäßig verwenden. T^
      "Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Gerhard Kocher
    • Moin!
      Heute kam eine frische Lieferung mit ein paar ChemicalGuys-Produkten.



      Auf dem Bild ist nur der Wachs-Auzug zu sehen. Das "XXX Pure Canauba Paste"-Wachs kommt in einer etwas unscheinbaren weißen Dose daher. Das Wachs selber ist gelb und richt ein wenig zitronig-frisch. Habe es gleich in der Garage ausprobiert. Sowohl auf Jetseal109 als auch auf M-Seal verstärkt es den Glanz recht deutlich. Habe (noch) keinen Vergleich zu anderen Wachsen, aber das Ergebnis gefällt mir sehr gut.

      Wenn man dann noch zum Schluß mit dem ProDetailer über die markanten Ecken geht, kann man noch einen klitzekleinen Unterschied feststellen. Bilde mir zumindest ein, da da noch ein Fünkchen mehr Glanz zum Vorschein kam.

      Jetzt bleibt abzuwarten wie es sich mit der Standzeit verhält. Werde dazu auf meinem Firmenwagen noch mal eine Ecke ohne Vorbehandlung wachsen. Aber empfehlen kann ich die beiden Produkte schon jetzt. Da stimmt Preis und Leistung gut zusammen.

    • @Spüli:

      Könntest du demnächst auch was übers Abperlverhalten der XXX Pure Paste berichten? Die wollte ich eventl. auch auf's M-Seal auftragen, da mein M-Seal misserabel abperlt (vorbeandelt mit Reinigungskente u. ChemicalGuys Revive Glaze -mit Meg Step 1 im März wars noch etwas schlechter)

      Gruß...Jürgen

    • Kann ich machen, kein Problem.
      Hatte kurz nach dem Auftragen mal eine Ecke der Motorhaube mit den Wasserschlauch nass gemacht. Habe noch nie so schöne Perlen auf dem Lack gehabt. In etwa Erbsengroß und schön rund. Hatte natürlich keine Fotoapparat zur Hand. 8o

    • So,
      hier mal zwei Bilder nach einer Woche ohne Waschen. Heute war hier Schauerwetter und der Wagen stand draußen. Jetzt kam er mit ein paar Tröpfchen in die Garage. Ich denke er perlt immer noch sehr gut.





      Unter dem XXX-Wachs befinden sich zwei Lagen JetSeal109. Der Glanz wurde durch das Wachs aber noch einmal deutlich verbessert.

    • Wo ich hier grad mal lese, dass einige die Sprühversiegelung Blitz auf Wachsen verwenden. Ich hab auf dem Petes 53 (3-4 Tage vorher aufgetragen) damit schlechte Erfahrungen gemacht.
      Das Blitz ließ ich antrocknen, da es mir so empfohlen wurde. Nach nur 2 Wochen war keinerlei Abperleffekt mehr wahrnehmbar!

      Blitz punktet ja sowieso nicht mit der Standzeit, aber das Wachs hat es scheinbar komplett mit angelöst bzw. eliminiert.

      Vor kurzem ist mir dann auch folgender Artikel von DW aufgefallen. detailingworld.co.uk/forum/showthread.php?t=126917
      Dieser zeigt auf, wie Wachse auf Sprühversiegelungen (sofern man sie antrocknen lässt) reagieren. Sie gehen aufgrund des Lösemittelanteils flöten. :thdw:

      "Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Gerhard Kocher
    • ich steh jetzt vor der entscheidung welches wachs ich nach der versiegelung benutze ?( versiegelung wird entweder FS oder jetseal. aber welches wachs eignet sich besser für schwarzen perleffektlack, das pete's 53 oder das xxx hardcore? ?( preislich unterscheiden die sich um 8€

      wär schön wenn da jemand nen tip hat :]

    • Black-Civic wrote:

      Hab das XXX zwar noch nicht probiert, aber mit dem Petes 53 machste nix verkehrt :]
      Selbiges kann ich von dem XXX probieren. Muß mir wohl doch mal eine Dose 53 zulegen. ?(

      Wie war das mit der Verarbeitung? Das XXX lasse ich immer 10 Minuten trocken. Danach lässt es sich wunderbar abpolieren, ohne Wölkchen. Irgendein ChemicalGuys-Wachs muß doch sofort abgenommen werden oder?
    • Ja das Pete 53 soll man laut Beschreibung sofort wieder abnehmen;) Ich bearbeite aber meist 2-3 Teile nacheinander und wisch dann ab. Sofern es die Temperaturen zulassen. Wenns zu warm ist -> Wachs auf das jeweilige Teil auftragen, abwischen.

      "Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Gerhard Kocher
    • Ich habe das Pete's 53 auf dem unischwarzen Focus CC meiner Frau und bin ehrlich überwältigt vom Tiefen-und Nassglanz.Ein wahnsinniger Glanz, verwandelt das Auto in einen schwarzen Brillianten.Und dies nach fast 9 Jahren Zaino! Unter dem Pete's 53 habe ich eine oder zwei Schichten Zaino Z2. Für mich ist das 53 absolute Spitzenklasse.Als Vergleichswachs habe ich noch das Collinite 915 (ebenfalls sehr empfehlenswert- noch etwas mehr Nasseffekt ,etwas weniger Reflektionen, aber sehr, sehr gute Standzeit) und das R222 (starke Reflektionen und Tiefe).
      Mit dem 53 machst du ganz sicher nichts falsch.

      Gruß und Glanz
      Udo T^

    • Petes 53, ist einfach anzuwenden, und macht nen tollen Glanz.

      War aber vom Beading und der Standzeit nicht ganz angetan.

      Wollte es aber nächste Woche nochmal auflegen, um zu sehen ob die Beadingeigenschaften sich bei mehrfachen auftrag noch verbessern.

      Day

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.