Hochglanzpolierte/verdichtete Felgen pflegen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Hallo Ewald,

      danke für die schnelle Antwort!
      Leider klappt der link nicht ganz ^^ komme nur auf die Hauptseite...

      taugt dieses ATU zeugs nix? wollte nämlich am liebsten gleich irgendwann los, das zeug kaufen und mich dann an die felgen setzen :)

    • Mit Autosol habe ich kein gutes Glanzbild auf meiner polierten Aluansaugbrücke bekommen.

      Dann habe ich Ecromal probiert....ein Traum....obwohl Alu ja grundsätzlich nicht so toll glänzt wie meine Edelstaldruckrohre, so ist der Glanz mit Ecromal aber deutlich gestiegen.


      LG

      Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

    • danke für eure schnellen antworten :)

      bin aufgrund eines Tipps noch schnell nach hagen zu petzolds geballert :)

      dort hat sich der besitzer die felgen angeschaut und direkt gesagt ECROMAL :) er hats dann auch direkt mal vorgemacht und ja, was soll ich sagen, PERFEKT :)

      das heisst für mich jetzt runter gehen und die felgen putzen ;)

      nochmal danke an alle

    • Moin,
      sind das sicher hochglanzverdichtete Felgen? (also Kunststoffbeschichtet?)
      Meine sind ebenfalls hochglanzverdichtet und ich benutze keine Alu oder Metall-Polituren, sondern normale Lackpolituren.

      Geht der Grauschleicher mit Ecromal bei dir Weg? Hast du evtl ein 50/50? Schon normale Lackpolituren probiert?

      MfG

    • cabrio79 wrote:

      Deine sind aber nicht verdichtet, sondern glanzgedreht und dann beschichtet.

      Seine sind nicht beschichtet.

      Meine aktuellen Räder sind aber sowas von verdichtet!!!
      Nix glanzgedreht und beschichtet....

      Den Fotos nach zu urteilen würde ich sagen, dass seine verdichtet und beschichtet sind...
    • also kurz vorab: das ecromal wirkt doch nicht so toll... ich hab versucht damit die dicken flecken wegzumachen aber da tut sich so gut wie nichts ... auch so allgemein geht es nicht besonders gut weg.. etwas besser wird es schon aber man sieht trotzdem noch überall die flecken :(

      meine felgen sind HOCHGLANZ VERDICHTET und wurden danach mit jetseal versiegelt. ansonsten wurde nichts gemacht

    • stelli wrote:

      also kurz vorab: das ecromal wirkt doch nicht so toll... ich hab versucht damit die dicken flecken wegzumachen aber da tut sich so gut wie nichts ... auch so allgemein geht es nicht besonders gut weg.. etwas besser wird es schon aber man sieht trotzdem noch überall die flecken :(

      meine felgen sind HOCHGLANZ VERDICHTET und wurden danach mit jetseal versiegelt. ansonsten wurde nichts gemacht

      Haaaa!
      Ich hab's doch gesagt, dass Ecromal, da nicht die Lösung ist.
      Dieses blöde Kunststoff wieder glatt zu bekommen ist echt ne Qual!! Also wer einen guten Tip hat, wie man's hinbekommt. Bitte her damit. Habe die gleiche Probleme.
    • Craze wrote:

      Moin,
      sind das sicher hochglanzverdichtete Felgen? (also Kunststoffbeschichtet?)


      Würdest du mir mal erklären was Hochglanzverdichten mit Kunstoffbeschichtung zu tun hat? Ich steh da grad irgendwie auf dem Schlauch... *kopfkratz*
      Das letzte Auto ist immer ein Combi
    • Meiner Meinung nach ist das Murks was er da erzählt.

      Beim Hochglanzverdichten, wird die Oberfläche der Felge stark verdichtet und geglättet, das ist dann so glatt das zB. Lack gar nicht mehr dran haftet. Man hat eine spiegelnde Oberfläche, deren Farbe (zB. eher wie Chrom oder eher gelblich) vom Material der Felge abhängt. Nicht jede Alufelge hat die gleiche Zusammensetzung. Wenn da noch eine Kunststoffbeschichtung drüber ist, wird das eher eine Pulverbeschichtung sein. Diese Felgen werden in der Regel auch "nur" glanzgedreht. Das bei beschichteten Felgen keine Metallpolituren helfen, sollte sich von selbst verstehen. Da man bei hochglanzverdichteten Felgen aber in der Regel von einer metallischen Oberfläche ausgehen kann (denn die Beschichtung schwächt den Glanz enorm) wird auch Metallpolitur empfohlen.

      Werksfelgen oder "fertig" gekaufte haben übrigends zu 99% immer so eine Beschichtung drauf! Da Ottonormalbenutzer keine Ahnung von Pflege hat und die Beschichtung deutlich pflegeleichter ist als eine reine Metalloberfläche. Wenn ich mir die Bilder ansehe, denke ich aber eher in die Richtung nachträglich hochglanzverdichtet und damit metallische Oberfläche...

    • Danke für die Aufklärung.

      aber ich habe, was du nicht wissen konntest/kannst, beruflich mit solchen Thematiken zu tun. Nur mir persönlich war jetzt keinerlei Fertigungsverfahren bekannt wo das eine mit dem anderen in Verbindung steht. Aber niemand weiß alles und das ist auch gut so. Es hätte ja die Möglichkeit bestanden, dass er von einem Verfahren weiß, von dem ich noch nichts gehört habe. Alles möglich.

      Wenn Pulverbeschichtet, dann meist noch nichtmal Hochglanzgedreht. Aber da gibts auch Unterschiede. Pulverbeschichtung wird aber stärker/dicker Aufgetragen als irgendwelche anderen Beschichtungen. Geht eher in den Bereich Lackdicke.

      Anders sieht es aus bei z.B. Verchromen. Dort werden die Beschichtungen teilweise im µ-Bereich aufgetragen/bedampft. Dies erfordert eine wesentlich glattere Oberfläche.

      Das letzte Auto ist immer ein Combi
    • hab das supernatural polish nun getestet ... ist für die tonne ... kein vergleich zum ChemicalGuys metal shine ... aber gut, man lernt ja immer wieder gerne dazu :smb:

    • Der Thread ist mir gar nicht eingefallen. Könnte man hier schließen oder noch besser wäre zusammenführen. Und dann meinen Post z.B. mit der Begründung „Zusammenführungshinweis” o. Ä. löschen

      Das letzte Auto ist immer ein Combi

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.