Chemical Guys - Der Felgenputz-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Habe heute meiner Winterreifen bekommen und konnte bei der Gelegenheit mal einen P21S vs. Diablo Gel Vergeleich anstreben.

      Meine Sommerfelgen wurden diese Jahr im Mai angeschafft, sie wurden nie versiegelt und auch nur von außen gereinigt, die Felgenbetten also komplett unberührt. Laufleistung knapp 12.000 km

      Ausgangssituation:



      Beide Felgen wurden dann erstmal mit den jeweiligen Mittel eingesprüht:

      P21S, der Sprüher schäumt das ganze ein wenig auf, sotterte aber auch auf die Hand(zum Glück Handschuhe getragten), man kann den Produktauftrag sehr gut erkennen:


      Daiblo Gel 1:3(lt. Etikett), Farblich hebt sich das Diablo kaum ab, ist aber gleichmäßig und dick aufgesprüht.


      Das ganze durfte dann ein paar Minuten einwirken, und wurde dann mit dem Hochdruckreiniger abgestrahlt:

      P21S Felge nach dem abstrahlen:


      Diablo Gel Felge danach:


      Das P21S funktioniert auf jeden Fall besser. Bei der Diablofelge brauchte ich beim abstrahlen deutlich länger als beim P21. Hätte ich diese zusätzliche Zeit dann auch noch in die P21S Felge investiert wäre der Unterschied noch deutlich ausgefallen aber für mich Stand schon fest, dass ich noch mit dem ShMitt Felgen Waschhandschuh ans Werk gehen würde.

      Hier mein Endergebnis:



      Grüße

    • Jaja der P21S Powergel. Immer wieder überzeugend :D . Wenn der nur nicht so unglaublich stinken würde :O . Bei stark verschmutzen Felgen benutze ich immer noch Pinsel und Schwämme, nach der Einwirkzeit, um die Felge zu putzen. Erst dann wird abgekärchert. Nur einspritzen und dann abspühlen reicht selten, wie man sieht.
      Innen wurde die Felge aber nicht mehr 100 sauber oder? So sieht es zumindest auf dem letzten Pic aus. Bringt man die nach der kurzen Zeit wirklich schon nicht mehr sauber oder reichts dir einfach so?

    • Die sind absolut sauber geworden. Gibt noch ein paar kleine Stellen z.B. die Löcher für die Radbolzen, da kam ich natürlich mit dem dicken Schwamm rein, aber die werden noch separat gepinselt.

      Das Bild kommt ja auch nur vom Handy.

    • Ich hab mal Dads 19jahre alte Sommerfelge heut mitm ChemicalGuys Sticky Gel bearbeitet... Also dafür das se 19jahre meist nur Waschanlage gesehn haben sind se schon sehr gut geworden. Ich Dödel hab leider vergessen ein Pic zu machen ;(

      Aber was nehmen für wirklich gut eingebratene Flecken??

      Der fette Vogel bricht den Ast...

    • Heute habe ich mir mal meine neuen "Kreuzspeichen" vom E30 vorgenommen .
      Hatte bisher immer das Dr. Wack 1252 P21-S Felgen-Reiniger PowerGel . War auch immer ganz gut , mir aber auf die Dauer zu teuer .
      Bin jetzt beim Chemical Guys - Sticky Gel gelandet .

      Hier mal das Ergebnis . Die Felgen werden jetzt noch mit Chemical Guys Jetseal 109 versiegelt .
      Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden .




    • Chemical Guys Weelguard Erfahrungen

      Hallo Leute,
      Hat jemand Erfahrung mit Chemical Guys Weelguard Wax??
      Habe schon hier rumgestöbert aber nix passendes gefunden.
      Gruß Steini

      Edit v2.moto... mal in den vorhandenen Thread verschoben.

      =)Mitglied der anonymen Autowäscherselbsthilfegruppe =)

      The post was edited 1 time, last by v2.moto ().

    • Ja ich habe ;)
      Ich bin allerdings überhaupt nicht zufrieden mit dem Produkt, denn der Bremsstaub brennt sich innerhalb von einer Woche wieder ein... Und das kann nicht sein, dieses Problem hatte ich nie mit Liquid Glass....
      Ich habe am Anfang 3 Schichten drauf gemacht (jeweils 24 Stunden abgelüftet, die Felgen waren neu) dann nach 2 Wochen konnte ich die Felgen wieder mit der Reinigungsknete machen und neu versiegeln ... da man den Bremsstaub nicht mehr mit Autoshampoo wegbekam und Felgenreiniger benutze ich nicht (nie).
      Als nächstes wird sich Swizöl Autobahn gekauft, bin mal gespannt, bis jetzt habe ich nur jute Erfahrungen gemacht mit den teuren Schweizern :lvit:

    • @89891
      Danke, das deckt sich mit meiner Erfahrung. Ich dachte schon ich bin zu blöd es richtig anzuwenden °°n
      Zum Glück hab ich nur eine Felge zur Probe gemacht
      Gruß Steini

      =)Mitglied der anonymen Autowäscherselbsthilfegruppe =)
    • Benutze den Wheel Guard seit diesem Frühling. Verarbeitet wurde er bei mir in 2 Schichten, die Felge wurde vorher mit dem Vertua Bond vorbereitet.
      Glanz ist echt gut meiner Meinung nach, Felgen lassen sich super reinigen.
      Nur zur Standzeit kann ich noch nichts sagen, sind erst 5 Wochen drauf...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • [Chemical Guys] Wheel Guard Felgenversiegelung

      Ich habe bisher noch keinen Thread über dieses Produkt gefunden....
      Bis jetzt.

      Dieser Test ist entstanden bei meiner Grundreinigung der neuen (gebrauchten) Winteralus.

      Angefangen hat gas Ganze mit gereinigten, ca. 9 Jahre alten Alufelgen.


      Man sieht, dass in den Ecken sich doch einiges angesammelt hat.


      Gleichzeitig blättert auf der Innenseite so langsam der Lack ab.




      Zuerst wurden die >Felgen mit >Optimum No Rinse und der blauen Magic Clean geknetet und mit dem Tar & Glue Remover abgerieben.




      Dann blieb folgendes übrig:


      Und poliert wurde das Ganze mit der Petzoldts Reinigungspolitor.





      Ab den Lackplatzern war ich sehr vorsichtig, um das Ergebnis nicht zu verschlimmern.
      Deswegen sind die Felgen auch nicht 100%, ich denke sie werden nächstes Jahr neu lackiert.

      Die Pickel sind auch nicht ganz weggegangen...


      Naja gut.
      Also los gehts mit der Versiegelung:



      Hier der Stand vorher:


      DIe Konsestenz ist eher "cremig".
      Viel zu schnell hat man viel zu viel auf dem Applicatorpad!

      Diese Menge reicht fast für die komplette Vorderseite:


      Der Auftrag gestaltet sich denkbar einfach.
      Nur sieht man den Auftrag kaum...

      Nach knapp 10 Minuten konnte gas Ganze wieder "weggehaucht" werden ;)

      Der Verbrauch nach einer Schicht bei 3 Felgen:


      Und nach der zweiten Schicht.


      Man sieht, ich häte noch sparsamer sein können, das ist das Abtragstuch nach der zweiten Schicht... 8o


      Zur Glätte kann ich nur sagen.... Sehr geil. :shckd:
      Warum habe ich zwei Schichten aufgetragen?
      Nur um zu versichern, dass 100% der Fläche geschützt sind.

      Und hier die Glanzbilder... <!>2




      Fazit:
      Das Produkt ist supereinfach zu verarbeiten und der Glanz ist nicht von schlechten Eltern!
      Der Verbrauch liegt bei 2 Schichten bei ca. 2 Gramm Pro Felge.
      226 Gramm fasst die Dose.
      Könnt euch selbst mal ausrechnen, wie lange die Dose hält... :D

      p.s. vergesst den Arbeitsschutz nicht! :-x


      UPDATE:
      Die Felgen wurden am 11.11.13 montiert.
      Mal schauen, wie lange der Schutz anhält... ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

      The post was edited 3 times, last by skally ().

    • Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die tollen Bilder, skally. ()!
      Irre, was Du aus den alten Rädern wieder rausgeholt hast.


      Benutze das Zeug ebenfalls und möchte mal meine Einschätzung ergänzen.
      Die Konsistenz ist aus meiner Sicht der größte Nachteil. Ist sehr flüssig, wie Pudding. Immerhin riecht's ganz lecker.
      Dennoch verbraucht man wenn man nicht aufpasst viel zu viel. Da finde ich härtere Wachse angenehmer zu verarbeiten.
      Der Glanz ist in der Tat sehr schön, gibt außerdem ein gutes Beading. Auch das Waschen geht super easy, einfach abkärchern und mit Shampoo waschen. Von der Standzeit bin ich nicht so angetan, hält bei mir so knapp 6 Wochen. Vor dem Auftragen reinige ich die Felgen gründlich mit Bilberrys und All Purpose Cleaner. Mag aber auch daran liegen, dass ich einen recht hohen Bremsenverschleiss habe und viel und hart bremse.

      Da das Finish Kare 1000p HiTemp allgemein sehr gelobt wird und mir dessen Konsistenz auch besser gefällt, wird das meine neue Wahl wenn das von Chemical Guys leer ist.

      "Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren." Leonardo Da Vinci
    • Ein kleines, bilderloses Update zu meinem Bericht oben...
      Die Felgen wurden heute mit normalem Autoshampoo gewaschen.
      Ich hatte echt Bammel ob es funktioniert, da meine Achsmanschetten undicht waren und das Fett schön auf die Felge gelangt ist... :shckd:

      Aber selbst das war kein Problem, und das nur mit Shampoo! T^

      Also für den nächsten Winter steht das Produkt meiner Wahl fest :lvit:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • Chemical Guys - Jetseal 109

      Hallo,

      heute ich an dem Fahrzeug meiner Frau die Winteraluräder gegen die Sommerschuhe getauscht.

      Die Winterfelgen habe ich im Spätfrühjahr 2013 grundgereinigt, mit der Maschine und der Menzerna PF 2500 und anschließend mit der Menzerna SF 4000, zumindest an den gut erreichbaren Stellen poliert. Nach einer weiteren Reinigung habe ich das Jetseal 109 in mehreren (ich glaube, es waren fünf) Schichten aufgetragen.
      Unser Winter war mild und wir hatten zum Glück keinen Schnee und folglich auch kaum Salz auf den Straßen. Das Fahrzeug nebst Felgen wurde je nach Witterung per Hand gewaschen, wobei ich die Felgeninnenbetten mit der EZ Detail Brush / Daytona Speedmaster High End MINI Felgenbürste ebenfalls gereinigt habe.

      Nach dem Räderwechsel heute war ich gespannt, wie leicht sich die Felgen, vor allem innen reinigen lassen. Hilfsmittel waren zunächst kaltes Leitungswasser in Verbindung mit überdosiertem Shampoo (Sonax) aus Restbeständen. Die Felgen wurden mit einem Wasserstrahl abgespritzt und anschließend mit einem Schwamm und der Shampoomischung gereinigt. So leicht, wie dieses Mal, habe ich Felgen noch nie reinigen können. Kein starker Druck war erforderlich, um den Schmutz von den Felgen zu bekommen. Lediglich leichtes drüber wischen. Selbst an den Innenseiten der Streben war die Reinigung ein Kinderspiel.

      Zur Probe habe ich an einer Felge Auto Finesse Iron Out aufgesprüht. Nach etwa fünf Minuten Einwirkzeit waren nur vereinzelte Farbveränderungen, die nicht der Rede wert waren, zu sehen. An einer weiteren Felge (Hinterradfelge) war gar keine Farbveränderung zu entdecken.

      Off Toppic: Die Reifenflanken habe ich mit einer Mischung ValetPRO Classic All Purpose Cleaner / Wasser (1:4) eingesprüht und dann mit einer Wurzelbürste durchgearbeitet. Zumindest bei den noch feuchten Flanken sieht das Ergebnis gut aus.

      Mein Fazit: der Einsatz des Jetseal auf den Felgen hat sich für mich absolut gelohnt.

      Danke an das Forum für diverse Empfehlungen dazu.

      Gruß

      Günni

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.