Lake Country - CCS Polierpads

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Kommt immer drauf an ob du die Abrassivität von dem AIO nutzen willst oder nicht.

      Ich habe solche AIO Produkte auch schon mit dem harten Rotweiß Pad aufgetranken. Das ging super! BIn es aber auch sehr lange gafahren damit...

    • Ist denn mit den weißen pads noch so eine starke Abrassivität gegeben?
      Ich weiß eben nicht ob das überhaupt noch notwendig ist nach po85 re? Ist die Abrassivität des metallic polish vergleichbar mit AIO?

      The post was edited 1 time, last by mxs ().

    • Die "Weichheit" ist unterschiedlich.
      Wenn ich es richtig im Kopf hab von "weich nach verdammt weich": schwarz > blau > rot
      Alle sollen nicht abrasiv (schleifend) sein und sind sehr weich.

      Übersicht bei Lupus (selbstredend in Deutsch): lupus-autopflege.de/epages/615…ewAction=View&PageSize=50


      Ich hab das rote und schwarze, benutzt hab ich noch keines von beiden. Poliert wird mit orange, dann mit dem weißen das "Finish". Wachs / Versiegelung von Hand.

    • Hat jemand Erfahrung wie die Lake Country CCS Pads mit der 3M Polier-family zusammen arbeiten?

      Putzmichl hat zwar schon auf Seite1 folgendes geschrieben, aber das war auch die einzigste Meinung (nicht das ich Putzmichl anzweifeln möchte!! :)_O )

      Die ganze Sache hat allerdings - wie immer - auch einen Haken.
      Wenn man mit brisanterem Material, z.B. oberhalb #83, Menzerna Intensive, 3M Fast Cut Plus etc. arbeitet, wo es auf punktgenaues Durcharbeiten ankommt, kann es nämlich vorkommen daß in diesen Vertiefungen noch quasi "unbenutztes" Material drinhängt, was dann während dem Ende eines Durchgangs freigegeben wird. Und da kann man's dann leider überhaupt nicht mehr brauchen. In dem Fall wirkt sich der ganze Spaß recht schnell kontraproduktiv aus. Wolken und Schlieren sind da keine Seltenheit. Man kann sich daran anpassen indem man durch gezieltes Variieren des Drucks das Material ein bisschen aus den Vertiefungen rausarbeitet. Dann funktioniert's in der Tat recht gut.
      Aber man muß sich eben ein bisschen umstellen.
      Ich möchte einen weißen Toyota mit sehr schlimmer Lackoberfläche wieder in Schuss bringen.
      Dazu hatte ich folgende Einkaufsliste zusammengestellt (ohne Stückangabe):

      - CHEMICAL GUYS Citrus Wash & Gloss Synthetic
      - Lupus Microfasertuch 500
      - Lupus Applikator Pad

      - Kraus Rotationspoliermaschine SZ-81803
      - 3M Polierteller 120mm

      - 3M Fast Cut
      - Lake Country CCS 5,5" Cutting Pad gelb

      - 3M Feinschleifpaste
      - Lake Country CCS 5,5" Light Cutting Pad orange

      - 3M Hochglanz Maschinenpolitur
      - Lake Country CCS 5,5" Polishing Pad weiß

      - Dodo Juice Sample-Kit für helle Lacke (inkl. Lime Prime Pre-Wax Cleanser)
      - Lake Country CCS 5,5" Finishing Pad schwarz

      .......................................

      Zur Zeut nutze ich eine BOSCH GEX 125 und ein Petzold Pad Set, welches mittlerweile ausgediehnt hat.
      Auch hat die GEX, mit der ich viel poliert habe (natürlich auf einem anderen Level als die Norm hier im Forum) hat nicht die gewünschte Leistung erzielt. Zudem habe ich noch Restbestände der LiquidGlass Versiegelung, die aber bei der Verwendung von Dodo Diamond White Hard Wax eh nicht zum Einsatz kommt, richtig? Entweder Versiegelung oder Wax.

      Ich würde mich über Tipps eurer Seits sehr freuen damit ich den Wagen wieder auf Vordermann bringen kann.
    • Was spricht den gegen die Pads von 3M? Müssen es unbedingt die Lake Country sein? Bei den 3M hast auch noch den Vorteil, dass der Klettrücken nicht bis ganz an den Padrand raus kommt. Habe die 3M Pasten leider erst mit 3M Pads bearbeitet, kann dir da leider auch nicht weiter helfen. :S

    • Lake Country CCS ultrasoft Finishing Pad (rot)

      Hallo,

      Frage hat schon jemand mit den Lake Country CCS ultrasoft Finishing Pad (rot) gearbeitet oder arbeitet noch damit. Erfahrungswerte ??? die meisten arbeiten ja mit den schwarzen.

      Ich habe schwarze Lake Country CCS Pad´s, kann man evtl. mit den Roten noch mehr Glanz rausholen würde diese dann für Lime Prime ggf. für ne Hochglanzpolitur verwenden oder macht dies eher keinen großen unterschied mehr. T^

    • Hallo,

      ich hab da mal eine Frage bzgl. Polierpads konnte nichts finden in der Sufu.

      Was ist eigentlich der gedanke bei den Pad`s mit den vertiefungen oder knubbel oder sonstigem gegenüber den flachen Polierpads.

      Wäre ja schön wenn dies auch unter autopflegeforum.eu/portal/inde…excenter-maschinenpolitur erwähnt würde.

      Gruß
      Calli

    • Okay Danke,

      dachte wenn man weniger Auflagefläche hat bei gleichem druck erhöht sich die Hitzeentwicklung.

      "Hab immer im Kopf: 50kg auf Pfenningabsätzen tun mehr weh, wie 50kg in Sportschuhen wenn dir jemand auf die Füße tritt."

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.