Die ultimative Felgenbürste

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Ich finde die ValetPro Chemical Resistant Brush ja immer noch richtig gut, allerdings sind mir die Borsten als All-in-One Produkt dann doch zu hart und starr (chemical resistant eben). Gibts eine Empfehlung für ein gutes Alternativprodukt? Auch Holzstiel aber mit weicheren Borsten?

      Was ist zum Beispiel von der Zymöl/WaxnOil Alloy & Wire Wheel Brush zu halten?

    • skally wrote:

      - kleiner Nachteil, das eingebaute "Sprenkelsystem". Wieso Sprenkelsystem?!
      -> Deshalb.
      Wenn man die Bürste beim herausziehen dreht, hält sich die Spritzerei in Grenzen ;)
      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

    • schockpirat wrote:

      Hallo Gemeinde

      habe nun die Daytona Speed Master klein schon ne Weile, aber die Begeisterung hält sich in Grenzen.

      Mittlerweile benutzte ich wieder zur wöchentlichen Reinigung einen halbierten Sonax-Schwamm. Die Nachteile der Bürste sind:




      Noch eine kleine (ot) Frage dazu, Johann: hast du dir da irgendwas selbst gebastelt? Ich wüsste sonst nicht, wie ich mit einem Schwamm an die Laufflächen der Felgen hinter den Felgenarmen kommen soll?

      fragt
      Andreas
    • skally wrote:

      - kleiner Nachteil, das eingebaute "Sprenkelsystem". Wieso Sprenkelsystem?! -> Deshalb.
      Wenn man die Bürste beim herausziehen dreht, hält sich die Spritzerei in Grenzen ;)
      Das Sprenkelsystem war eher auf die Mothers Bürste bezogen...;) Scheint aber an der erstmaligen Benutzung zu liegen, inzwischen spritzt und sprenkelt sie fast gar nicht mehr. Bei der Daytona bin ich ebenfalls fast Fleckenfrei, wenn man den Dreh raus hat.
      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • Matte Felgen & Bürste?

      Hallo Freunde,

      ich habe bisher immer mit dem ValetPro Chemical Resistant Brush meine schwarz-matt lackierten Felgen mit eher mäßigem Erfolg gesäubert. Ich weiß bis heute noch nicht so genau, woran das lag. Verwende den säurearmen ValetPro Blue Gel Wheelcleaner um die Lackierung so wenig wie möglich zu strapazieren.

      Kann so eine Bürste irgendwelche Kratzer oder Swirls auf dem Klarlack hinterlassen?
      Man sieht ja doch schon so einiges auf matt-schwarzen Felgen...

      Hat jemand Erfahrungen mit selbiger Situation gemacht und kann mir ein Feedback geben?

    • Ich hab, als ich noch Hochglanz schwarz lackierte Felgen hatte, diese immer mit einem weichen Lasurpinsel ausm Bau Markt gereinigt. Hab halt den weichesten genommen den in gefunden hab,der hatte auch nen Gummi griff und das Blech was da dran war hab ich dick mit Panzertape umwickelt. Den Rest hat der ValetPro Billberry Felgenreiniger erledigt.
      Hat für außen bestens geklappt und keinen Kratzer und nichts gehabt T^

      Aber das ist nur gut für außen, fürs felgenbett war er zu weich da hat er den Dreck netma angekratzt.

    • keepout wrote:

      schockpirat wrote:

      Hallo Gemeinde

      habe nun die Daytona Speed Master klein schon ne Weile, aber die Begeisterung hält sich in Grenzen.

      Mittlerweile benutzte ich wieder zur wöchentlichen Reinigung einen halbierten Sonax-Schwamm. Die Nachteile der Bürste sind:




      Noch eine kleine (ot) Frage dazu, Johann: hast du dir da irgendwas selbst gebastelt? Ich wüsste sonst nicht, wie ich mit einem Schwamm an die Laufflächen der Felgen hinter den Felgenarmen kommen soll?

      fragt
      Andreas


      Ich putze eben mit einem in der Mitte der flachen Seite halbiertem Schwamm. Durch die Felgenöffnungen komme ich ca. bis zur Hälfte der Felge. Das reicht aus, da hinter der Bremsscheibe eh keiner den Dreck sieht. :D
      Dann kann man ja immernoch mit der Bürste reinfahren, ohne eben an der Außen- und Sichtfläche zu reiben.
      Gruß
      Johann
    • APSGMH wrote:

      Hallo ;)

      Nach dem was ich jetzt so gelesen habe, werde ich dieses GTechnic C5 nehmen.

      Als Felgenbürste gibts bestimmt noch Altenativen, ich suche auch gerade aber 20 EUR wäre mir etwas zu viel dafür.
      Diese sieht gut aus:
      mothers.com/02_products/90021.html
      oder von Koch-Chemie für rund 10 EUR,
      oder diese ebay.de/itm/flexipads-3x-Wheel…rtung&hash=item27c5599a38


      Kann dir uneingeschränkt die Mothers Felgenbürste empfehlen.
      Wenns günstig werden soll, ich hab noch eine neue Felgenbürste für Carrand hier liegen...

      [edit]v2.moto... diesen und die folgenden in den vorhandenen Thread verschobwn[/edit]
      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

      The post was edited 1 time, last by v2.moto ().

    • Solche Reifenbürsten wie die Mothers sind habe ich mir dieses Jahr bei Norma gekauft. Wenn ich mich richtig erinnere kostete da eine ca 4€. Ich denke solche Angebote wird es wieder mal geben. Ich weiß ja nicht wie dringend du die Bürste brauchst. Von der Verarbeitung her konnte ich keinen Unterschied zu der original Mothers Bürste feststellen.

      Zum Thema Felgenbürste:

      Mich haben die knapp 24€ für die große Daytona Felgenbürste auch zuerst etwas abgeschreckt. Aber mal ehrlich. So eine Bürste schafft man sich wahrscheinlich nur einmal an. Ich möchte meine nicht mehr hergeben. Habe mittlerweile auch noch die kleine^^
      Bei vielen günstigen Felgenbürsten ist der Draht in der Mitte nicht mit Gummi eingefasst. Mit sowas möchte ich nicht an meine Felgen. :S . Ich denke da sollte man nicht am falschen Ende sparen.


      Gruß,

      Stephan

      Gruß,

      Stephan

    • Es gibt von der Firma Carrand, die sich ebenfalls auf Autopflegemittel spezialisiert hat, eine Felgenbürste. Schau mal in meinen Biete-Thread, da ist sie zu finden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • EZ - große oder kleine Bürste bei Sport Design Rad?

      Liebe Felgenputzer,

      nachdem ich aufmerksam alle Seiten durchgelesen habe, wird meine Wahl wohl auf EZ Daytona fallen.

      Bin mir aber nicht sicher, welche der beiden ich nehmen soll... Groß oder Klein?!? Ich habe folgende 19 Zoll Felgen drauf:

      thumbs3.ebaystatic.com/d/l225/m/m4rBsJ-eDMBbvxUYlhMZJoA.jpg



      Bin auf Eure Meinung gespannt!

      Herzlichen Dank

      Carlo

    • Habe gestern zum ersten mal mit meinen neuen Bürsten gewaschen:

      EZ Detail Brush mini

      ValetPro chemical resistant Brush / Pinsel

      Also das Felgeninnerer zu reinigen ist damit ein Traum...wo ich sonst nie hinkam schrubbt die EZ einfach drüber. Sehr flexibel und wirklich klasse. <img src="wcf/images/smilies/00008322.gif" alt="

      Den Pinsel habe ich benutzt um außen an unzugängliche Stellen zu kommen. Aber für die komplette außenreinigung der Felge ist der Pinsel dann nicht zu gebrauchen.

      Und für außen empfand ich die EZ nun auch nicht als das gelbe vom Ei. Klar für die Zwischenräume auch super.

      Wie macht ihr die Fronten? Noch eine dritte Bürste oder mit Microfasertuch?

      LG
      Puma aka Freddy

    • @Puma:
      Also ich mache die komplette Front der Felgen mit den Pinseln von Valet Pro, entweder nutzen ich den Large Sash Brush oder den Chemical Resistant Brush. Fahre 19" im Sommer und 18" im Winter. Meine Felgen sind allerdings versiegelt, darum ist reinigen recht einfach.
      Warum ist die komplette Aussenreinigung Deiner Meinung nach nicht möglich?
      Ansonsten käme für Dich vielleicht die Bürste von Mothers in Frage, schau Sie dir mal bei Skyline Car Care an.
      Ich habe mir letztens die lange davon fürs Felgenbett und den Radkasten bestellt, passt leider nicht rein aber ansonsten macht die Bürste für ca. 10 € einen guten Eindruck

    • Hi Mitch,

      ich hatte oft das gefühl das der Pinsel "zu weich" war um den Dreck abzuschrubben auf langen Flächen. In den Ecken auf jeden Fall super...aber eine komplette breietere Speiche war schwerere damit sauber zu bekommen. Gut, vllt waren die Felgen auch zu verdreckt =)

      Werde mir deine Empfehlung auf jeden Fall gleich mal ansehen ;)

      LG
      Puma aka Freddy

    • @Puma:
      Wahrscheinlich waren dann die Felgen zu verdreckt wirklich zu verdreckt. Ich nutze nicht mal Felgenreiniger und bekomme meine Felgen mit den Pinsel gut sauber. Ich nehme entweder nur Shampoowasser oder eine Sprühlösung vom Valet Pro Snow Foam Advanced.
      Wenn Deine Felgen dann mal richtig sauber sind, solltest Du sie versiegeln, dann geht das reinigen sehr einfach. Ist sicher der Grund warum ich keinen Felgen reiniger benötige.

    • Ja da gebe ich dir uneingeschränkt recht. Waren die Felgen meiner Freundin. Sowohl bei meinem Daily (Octavia) als auch bei ihr sind die Felgen bisher nicht sonderlich gepflegt außer gelegentliche Waschstraße.

      Das man bei sauberen Felgen mit der Ez und dem Pinsel klar kommt bestreite ich nicht.

      Aber ich versucher gerade ja das passende Werkzeug für auch die schwereren Fälle zu sammeln. Mein Dad hat auch einen größeren Fuhrpark und da will ich in Zukunft halt etwas üben und da wäre natürlich eine optimierte Hardware schon ganz nett, sprich eine 3 Bürste zur Ergänzung bestimmt nicht verkehrt.

      Gestern z.B. musste ich 2 mal mit Bilberry 1:4 hintereinander reinigen und habe im inneren immer noch nicht alles an Schmutz beseitigen können. Alleine deswegen wird auch das ValvetPro Dragon Breath mit in meine Sammlung aufgenommen. Wenn ich mich schon so lange Zeit Felgen widme, dann möchte ich auch ein bestmöglichstes Ergebniss erzielen :lvit:

      Die Mothers sieht ganz gut aus und vor allem auch echt nicht teuer. Werde gleich mal ein wenig noch dazu lesen und dann wird sie ggf. auch noch in meine Sammlung aufgenommen T^ Vielen Dank für den Tip

      LG
      Puma aka Freddy

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.