Vogelkot entfernen!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Die Politurrückstände werden sich hier wohl in die Lackverätzungen gesetzt haben.
      Trocken abgewischt bekommst du das nicht mehr.
      Aber mit einer Runde Isopropylalkohol sollte es schon möglich sein die Rückstände wieder rauszuholen.
      Alternativ kannst du es auch mal mit einen neutralen Detailer ala Meguiar's #34 oder dem Menzerna Top Inspection probieren.

      Ganz weg wirst du den eigentlichen Schaden wohl nicht mehr bekommen. Die gehen, wenn sie lange genug Zeit zum einwirken hatten, meist sehr tief. (wie krisses ja schon sagte)
      Trockenschleifen ist aber zumindest einen Versuch wert.

      Gruß Agent

      [edit]By Team-Jet habs mal die letzten 5 Beiträge hierher verschoben passt besser. Gruß Markus [/edit]

      The post was edited 1 time, last by Team-Jet ().

    • Son ein misst, Vogelkot -Help-

      habe vor einer woche mein auto ausversehen unter einem baum
      geparkt, nach ca. 6 Tage habe ich mein auto nicht wieder erkannt.
      absolut vollgekackt.


      Ging mit dem auto in die waschanlage. habe dann versucht mit
      glasreiniger (mit einweichen etc.) die getrockneten vogelkot weg zu
      machen, mit mässigem erfolg.
      dann las ich im internet das Baumhartzreiniger sehr gut wäre, also ging
      ich zum baummarkt und kaufte mir den. Pustekuchen die hartnäckigen
      vogelkot reste gingen zum Teil weg, aber leider eben nur zum teil.


      Jetzt meine Frage, was soll ich den noch tun ? das ist so ärgerlich und nervig zugleich.


      LG

      [edit]Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten und die Suche-Funktion benützen, danke[/edit]

    • Wasser....viel Wasser um den Sch... einzuweichen und erstmal abzutragen!
      Danach eine Vorstellung hier im Forum und die Tipps werden sicher mehr T^

      Gruß Olli ;)

      ...same shit, different day... :S

    • Wenn du Pech hast, ist der Lack schon so angefressen, dass du schleifen musst. Das hab' ich auch noch vor mir... :S War dem Vorbesitzer wohl nicht so wichtig 8o

      ________________________________________________________________________________________________________________

      Wer später bremst, ist länger schnell :D

    • Novma wrote:

      PS Das mit AllPurposeCleaner auf dem Lack oder einer Zahnbürste lässt Du besser °°n

      Ja ich weiß das man das nicht machen sollte, aber ich meine Ja nicht das man sein Auto waschen sollte damit, sondern nur versuchen den Mist damit runter zu bekommen, bei mir hat geklappt. Ich ging davon aus er poliert danach drüber.
      Aber ich hab verstanden was ihr meint :D

      LG Marcus

    • Danke euch allen, ich schau mal ob ich heute zeit habe, dann mache ich paar fotos. das belstet mich total ?( .
      hätte nie gedacht das vogelkot so heftig seien kann... der kot sieht schwarz aus, wie teer und total hart. einweichen klappt , aber nur bischen. diese baumhartzentferner hat auch nur bischen geholfen..



      lg

    • Weiße Flecken auf Dach ..eingebranter Vogelkot

      Hallo liebe Mitglieder,
      vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
      Hätte ein paar Fragen zu Flecken die ich selber mit Hand nicht rauspolieren kann.

      Also, ich habe mein silbernes Auto 1 Woche unter nem Baum geparkt ( großer Fehler) 8o
      Als ich wieder kam, war das Auto grün, mit ein paar weißen Kackflecken :shckd:
      Ich also in die Waschstrasse und alles wieder sauber...bis ich dann am nächsten Tag sah, daß ich weiße 5 bis 10 mm Flecken auf
      dem Dach habe. Aber auch nur auf dem Dach ?( ???
      Also habe ich versucht per Hand die Flecken mit Politur rauszupolieren....hat aber nix geholfen.

      Jetzt überlege ich mein Auto zum Aufbereiter zu bringen, damit er das Auto poliert und danach versiegelt.

      Habe auch schon mit einem Fachman gesprochen der dafür 250€ haben will...
      mir aber nicht garantieren kann daß danach die Flecken ganz weg sind.
      Der Preis geht für mich in Ordnung, da der Aufbereiter echt gut sein soll.
      Allerdings soll so eine Versiegelung nur 9 Monate halten ???
      Also muß ich dann mind. 1 mal im Jahr in Zukunft die Versiegelung neu machen lassen um meinen Lack Bestens zu schützen.

      Meine Frage:
      Da bei dem polieren immer etwas von dem GLANZLACK...bzw. Schutzlack der über der Farbe ist abgetragen wird...
      wollte ich wissen wie daß ist, wen man mit den Jahren...5mal, oder noch mehr .. seinen Lack aufpolieren und versiegeln lässt.
      Ist dann nicht irgendwann mal der ganze Glanzlack/Klarlack der drauf war vom Hersteller weg ?
      Hoffe ihr versteht mich richtig...auf dem Lack tut ja der Hersteller immer noch 2 oder mehr Schichten Klarlack drüber, damits schön glänzt....und dieser Lack wird doch jedesmal etwas abgetragen, wenn der Wagen poliert wird.
      Oder ?
      Mir ist daß irgendwie nicht ganz klar...
      Interessant wäre es auch zu erfahren, ob es sinnvoll wäre, daß ein Lackierfachbetrieb die obere Schicht (Klarlack) abschleift und dann neu mit Klarlack lackiert ?
      Wird bestimmt zu teuer, oder ?
      Was würdet ihr mir empfehlen...? :sos:

    • Hallo,

      ich würde dir empfehlen du liest dich hier erst einmal richtig ein und benutzt auch einmal die Suchfunktion. Dann wirst du sicherlich auch Antworten finden auf die Frage nach der Dicke des Klarlackes und wieviel davon bei einer Politur so abgetragen wird. Die User haben sich hier viel Arbeit gemacht und alles aufgeschrieben, du musst es nur noch lesen. Mehr als 5 mal polieren sollte schon gehen, sonst machst du oder der Aufbereiter was falsch ;) Fotos wären hier hilfreich gewesen um den Lackzustand beurteilen zu können.

      Soll der Aufbereiter nur die Verätzungen auf dem Dach raus polieren und danach neu versiegeln ? Dann halte ich 250 Euro für völlig überzogen. Für ein ganzes Fahrzeug ist es OK.

      Wie lange eine Versiegelung hält, hängt sehr vom Nutzungsprofil des Fahrzeugs ab. 9 Monate ist da schon eher das obere Ende dessen was möglich ist. Garantieren wird dir das keiner.

      Gruß
      Michael

    • Was gut nach einem Frischen Kackfleck helfen soll ist kurz mit dem Heißluftföhn drüber halten. Der verschwindet dann meistens;-)
      Kommt aber drauf an wie lang er schon ist. Natürlich nicht knallhart drauf halten und hoffen der Fleck geht weg, :smb: Sonst habt Ihr schnell einen neun "Brandfleck".

    • Rein Technisch ist das völlig un relevant ob die Verätzung frisch oder schon älter ist .. wenn man da mit einen "Fön" dran geht. Ich persönlich habe von einer "Fön Behandlung" bei Lack Verätzungen noch nicht gehört. Würde das auch absolut keinen Laien empfehlen.

      Gruß Markus..

    • Selber getestet habe ich es auch noch nicht!

      War letztes Jahr bei einem Aufbereiter Tipps holen und da sagte er: Oh was sehe ich da, ein Fleck vom Vogel?

      Diesen hatte ich morgens weg gewischt (ist am Vorabend drauf gekommen)

      Da schnappte er sich den Heißluftföhn und in 10 Sekunden war der Fleck weg.

    • Hallo Micha,
      also die 250 € sind fürs ganze Auto polieren und versiegeln.
      Ich habe die weißen Flecken nur auf dem Dach....aber nur das Dach polieren will der nicht ??
      Er macht nur das ganze Auto !
      Gibt mir auch keine Garantie daß er die Flecken rausbekommt.

      Da es ein gebrauchtes Fahrzeug ist, und ich nicht weiß wie oft die Vorbesitzer den Lack schon poliert haben....
      wollte ich halt mal nachfragen, wie oft man den Lack polieren kann bis der Klarlack weg ist .
      Mehr als 5 mal hört sich ja gut an.

      Deshalb meine Frage....wäre es nicht sinnvoll direkt zum Lackierer zu gehen....den Klarlack auf dem Dach ganz abschleifen zu lassen und dann mit 2 Schichten Klarlack drüber zu gehen ?
      Denke die Flecken sind nicht im Silberlack, sondern im Klarlack !
      Mit was für Kosten müsste ich rechnen ?
      Oder wäre es besser erstmal den Aufbereiter machen zu lassen und das Ergebniss abzuwarten ?
      Fahre nen e46 in silber !
      Der Lack sieht ansonsten echt gut aus...gepflegtes Garagenfahrzeug.

    • Das ist alles relativ , Viel poliert , wenig poliert .. wichtiger wäre die Info , wie poliert und mit welchen Mitteln und Werkzeugen ... Wenn Du dir unsicher bist fahre zu einer Lackiererei, die werden dir schon sagen wie es sich mit anschleifen und bei lackieren des Daches verhält..

      Gruß Markus..

    • Wenn es euch Recht ist, eine kleine Frage.
      Kann man zum Abwischen wie folgt vorgehen?

      Einweichen mit Detailer (bei mir Citrus Bling)
      Abwischen mit einem Taschentuch
      weg Spülen der Reste mit Wasser

      Ich frage, weil ich keine Microfasertücher mit Vogeldreck im Kofferraum haben möchte. Außerdem würde ich die auch nicht gerne in der Waschmaschiene haben.
      Die Taschentücher kommen mir weich vor und ich kann sie einfach wegwerfen.

    • Trockene Taschentücher kratzen. Besser ist es, das Taschentuch locker auf die Stelle zu legen und immer wieder mit Wasser / Detailer zu benetzen. Nach ein paar Minuten kannst du dann das durchnässte Taschentuch zusammen mit dem gelösten Dreck vorsichtig abnehmen.

      (via Tapatalk)

    • Servus,
      hab von Mittwoch bis Freitag mein Auto bei nem Kumpel stehen lassen. Als ich dann am Freitag wieder zu meinem Auto kam, war es voller Voglesch****. Heute hab ich mein Auto dann gleich gewaschen. Aber beim genaueren hin schauen, schaut es so aus als währe der Klarlack leicht angegriffen. Mit Knete, Menzerna SF4000 und PF2500 habe ich den Defekt per Hand nicht beseitigen können.

      Jetzt die Frage: Mit was bekomme ich den Defekt weg? Mit der Maschine oder einer anderen Politur bzw. mit Trocken schleifen?

      Kann euch gerne Morgen ein paar Bilder nachreichen.

      Gruß

      Daniel

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.