Akku Poliermaschine

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Ich habe auch nochmal eine Frage dazu. Mir ist ebebfalls die Kunzer Poliermaschine aufgefallen amazon.de/Kunzer-7MPM05-Mini-A…iermaschine/dp/B00HDE3QBQ

      Mir ist klar, dass damit ein "richtiges" Polieren (also mit Defektkorrektur) des Autos nicht möglich ist. Allerdings würde ich sie zur Verarbeitung von Precleanern ala Lime Prime oder mal für eine Finish Politur wie Petzolds Hochglanz Politur nutzen wollen. Da arbeitet man dich eh fast ohne Druck, wenn ich das richtig verstanden habe.

      Es geht mir darum 2x im Jahr eine vorhandene Versiegelung oder ein Wachs auszzpolieren, um ein anderes Produkt auftragen zu können.

      Wäre so ein Gerät dafür gerade so brauchbar? Kabeltrommel oder ähnliches ist leider keine Option aus dem dritten Stock und in einem Wohngebiet. :thdw:

    • Versuch macht Klug. Ob für solche Dauerarbeiten diese Billig Akkugeräte zu gebrauchen sind... wenn dann Sachen wie von Hilti usw...

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Der o.a. Mini-Schleifer von Kunzer wiegt 2,3 kg incl. Akku. Das kann nix werden, allein schon von den Leistungsdaten her auch wenn offenbar 2 Akkus dabei sind.
      Der ist auch insgesamt recht klein, also eher für Problemecken als für z.B. eine ganze Motorhaube.
      Lass Dich nicht von den Rezensionen blenden (den Fehler habe ich auch schon gemacht) das ist höchstens für oberflächliches Polieren wie es der 0815 Autobesitzer macht tauglich.
      Aber probiere es doch aus, bei Amazon gibt es 30 Tage Rückgaberecht...

    • Na ja, wirklich überzeugend finde ich das Angebot irgendwie auch nicht. Man findet außer bei Amazon leider keine Erfahrungen dazu.

      Leider haben die Exzenterschleifer von z.B. Makita eine viel zu hohe Leerlaufdrehzahl, sonst hätte ich es in dieser Richtung versucht.

    • Was man auch immer bedenken sollte!

      Nutze ich eine Akkumaschine nur ein bis zwei mal im Jahr, liegen sich die Akkus praktisch kaputt.
      Dann stehen die Ersatzakkukosten schon nicht mehr in einem vertretbarem Verhältnis zu anderen Alternativen (Mietplatz mit Stromanschluss, oder unständig ein Verlängerungskabel legen).

      Grüße

      Achim

    • Hallo zusammen,

      dieses Jahr habe ich mir von Makita die DBO180RTJ gegönnt. Das Set mit Koffer und 2 4Ah Akkus ist zwar nicht günstig, aber die Leistung wir leider benötigt.

      Meine Idee dahinter war, dass ich eine Exzenter Schleifmaschine bestimmt auch zum Polieren nehmen kann.
      Sollte ich da falsch legen, klärt mich da bitte auf.

      Ich habe damit meinen Dodge komplett schleifen können (Blutiger Anfänger). Danach habe ich damit dann auch das Fahrzeug poliert und gewachst. Dazu hatte ich aber glücklicherweise die Möglichkeit die Akkus zwischenzeitlich zu laden.

      Der Vorteil an dem System ist, dass ich die Akkus bei allen Makita Geräten verwenden könnte (Hab nur leider keine XD ) und dass es sehr kompakt ist.


      Grüße Micha

    • Ich habe auf Grund meiner schlechten Erfahrungen mit Akku Staubsaugern der Marke Black&Decker und Dyson mich gegen ein Akkugerät entschieden.
      Selbst bei Staubsaugern die wir wöchentlich oder öfter benutzen ist der Akku nach 2 Jahren hinüber und im Fall von Black&Decker kein Ersatz für Geld und gute Worte zu bekommen.

      Bin trotzdem gespannt auf die Erfahrungsberichte, Technologien entwickeln sich ja weiter.

    • Hallo,

      also die Maschine lässt 3 verschiedene Drehzahlen zu.

      Leerlaufdrehzahl Stufe 1
      7.000 min-1

      Leerlaufdrehzahl Stufe 2
      9.500 min-1

      Leerlaufdrehzahl Stufe 3

      11.000 min-1


      Von diesen Baumarkt Geräten wollte ich mich auch fern halten, aber Makita ist im Handwerk recht erfahren... Daher hatte ich da weniger bedenken.


      Grüße Micha

    • Mit nur 1.4 mm Hub ist das eher was für Holzbearbeitung, aber wenn DU happy bist passt es ja ;) und D

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Dafür wurde die auch gedacht sein, aber da ich leider keine Möglichkeit habe eine richtige 230V Maschine zu nehmen, taugt die auch.

      An eine richtige Poliermaschine kommt die sicher nicht hin..

    • @Günni aufpassen, bitte nicht die Motordrehzahl mit der Tellerdrehzahl verwenden!

      Bei Excentrischen Maschinen wird zwar eine Drehzahl angezeigt, dies besagt allerdings nur die Anzahl der excentrischen Drehungen, aber nicht der Drehung des Tellers im Allgemeinen.
      Ich hoffe, das ist klar ausgedrückt... :smb:

      Also auf gut Deutsch - egal welche Drehzahl da draufsteht, bei Druck wird der Teller vermutlich stehenbleiben.
      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • Akku Exzentermaschine ohne Drehzahlregelung

      Hallo zusammen,
      ich möchte mich nun auch ein bisschen (oder ein bisschen mehr) der Autopflege widmen.

      Da ich allerdings nur eine normale Garage ohne Stromanschluss zur Verfügung habe, habe ich recht viel über Akku Maschinen recherchiert.
      Hier gibt es meiner Recherche nach nur 3 akzeptable Maschinen.

      Die wären folgende:
      1. amazon.de/KS-Tools-515-3555-Ak…s=ks+tools+poliermaschine
      2. krauss-tools.de/produkte/polie…rer-rs-400-18v/4.0ah?c=54
      3. amazon.de/Milwaukee-4933451550…=Milwaukee+poliermaschine


      Da Amazon in den Warehousedealz gerade die KS Tools Maschine im Angebot hat (220euro) bin ich umso mehr am zweifeln mir diese zuzulegen.

      Die Hauptfrage die sich mir hier jedoch stellt ist, kann ich ohne Drezahlregelung der KS Tools (fix 2300U/min) Autos als Anfänger vernünftig auf Hochglanz bringen?
      Die Meisten Videos/Anleitungen die ich bisher gesehen/durchgelesen haben, fahren die Politur auf geringen Stufen ein.

      Drum würde ich gerne eure Erfahrungswerte und ehrliche Meinungen dazu hören, lohnt der Mehrpreis von 110 Euro für eine Drehzahlregelung?
      Oder ist es auch problemlos möglich mit einer konstanten Geschwindigkeit zu arbeiten, jedoch einfach je nach Politurverteilung den Druck zu erhöhen?

      Bitte keine Diskussionen über Sinnhaftigkeit der Maschinen, ich weiß, dass Sie nicht länger wie eine Stunde halten.
      Da die Garage aber vor meiner Haustüre ist, kann ich ohne Probleme auch mal einen Tag Pause machen.

      Danke T^

    • Bei LUPUS gibt es die 6100 Pro mit 8mm Hub für deutlich unter 200 € und MIT Drehzahlregulierung.

      Ich persönlich würde eher die kaufen statt die von KS.
      Ja ich weiss.... das ist keine Akku betriebene.
      Da wird doch sicher mit einer Kabeltrommel Strom zu bekommen sein.

      Gruss
      Harald

      Ich habe für jedes Mittel den passenden Fleck

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.