Akku Poliermaschine

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Akku Poliermaschine

      Gibt es eigentlich auch Akku Poliermaschinen, die was taugen?
      von Makita,Rotex,Festtool,Fein, usw.?

      ich habe eine Tiefgarage ohne Stromanschluss und habe keine Lust durch das Mehrfamilienhaus Kabel zu ziehen damit ich Strom habe.

      Vielen Dank.

    • Soweit ich weiss , habe die genannten Hersteller , so etwas nicht im Programm .. Was evtl. geht , mit nem Spannungwandler 12V auf 220V arbeiten , jedoch dürfte die Wattzahl der Maschinen , schnell den Wandler oder die Batterie in die Knie zwingen ..

      Wenn in der Nähe ne Hobbywerkstatt ist , bietet sich diese an .. dort hast Du einen Stellplatz , Strom und es auch trocken..

      Gruß Markus..

    • Hallo zusammen,

      ich möchte Eure Ambitionen nicht im Vorfeld zerstören, aber ohne mich schlau gemacht zu haben sehe ich kaum eine Möglichkeit einen Exzenter oder eine Rotationsmaschinetionsmaschine mit Akku verünftig zu betreiben. Entweder würde der Akku nur ein paar Minuten Leistung liefern, oder das Gerät würde mit einem entsprechend großen Akku unhandlich und schwer werden. Beides ist nicht wünschenswert.

      Nur als Vergleich: der Akku einer Akkubohrmaschine würde (zumindest bei mir) die Dauer einer Excenterbehandlung meines Fahrzeuges (mindestens 2- 3 Stunden) nicht ohne mehrmaliges Nachladen durchstehen. Ein solches Gerät hat aber weder die Leistungsfähigkeit noch die Drehzahlen einer Poliermaschine.

      Gerd

    • Dem kann ich mich nur anschliessen: Es gibt doch bisher in keinem Bereich Akku-Geräte die man halbwegs professionell benutzen kann (die guten Makita Akkuschrauber mal als Ausnahme...). Bestes Beispiel sind doch die Autostaubsauger mit Akku oder die Bohrmaschinen/Stemmmaschinen... Gerade die Poliermaschinen brauchen ja konstant viel Power, mit nem Akku wird das wohl eher nix. Dann doch lieber ein Kabel verlegen oder jemanden mit Steckdosen in der Garage suchen

      Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren - Leonardo da Vinci

    • wenn dann wäre eher ne Art "Batteriepack" mit Steckdose interessant, da is die handlichkeit dann "relativ" egal ;)
      Aber stimmt schon was gesagt wurde, die konstante Leistung wird dein Problem...

      Aber es gibt Akku-Trennschneider von DeWalt... spar dir das polieren und mach deinen Sorgen ein Ende :D

    • Kabellose Poliermaschine...

      Servus...

      Gerne würde ich eine Poliermaschine benutzen, habe aber keinen Stromzugang in meiner Garage. Daher denke ich über eine kabellose Poliermaschine nach. Gibt es sowas in einer guten Qualität und hat jemand hier Erfahrungen damit?

      Ich würde das Gerät 1-2x im Jahr nutzen und muss daher keine gigantischen Akkukapazitäten haben. Sie muss halt ihren Job machen und danach kommt sie halt auf die Ladestation...

      [edit]Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten :rtfm: und die Suche-Funktion benützen, danke[/edit]

    • Gibt es überhaupt was (gescheites) an Akku-Poliermaschinen?
      Ganz ehrlich, da mögen die Akkus noch so gut sein, das wird nix.
      Du brauchst gleichbleibende Kraft und Drehzahl über Stunden.


      Ich würd eine Kabeltrommel hernehmen und dann mit einer ordentlichen Maschine arbeiten ;)
      Und wenn selbst das keine Option sein sollte: Es hat schon Leute gegeben, die mit einem Stromaggregat im überdachten Parkhaus gearbeitet haben, da gibts sogar ein ShowItOff zu :smb:

    • Ich denke eher, das die Zielgruppe zu klein ist. Denn es gibt ja nun fast alles mit Akku, sogar handkreissägen oder ne flex. Und die taugen mit einen Lithium Ionen Akku sogar was.

      Also könnte es mir schon vorstellen das es die bald geben wird.

    • Das kann schon technisch gar nicht gehen. Eine DAS 6 hat 500 Watt Leistung und läuft mehrere Stunden. Wir reden also von mehreren Kilowattstunden für eine Polieraktion. Entsprechend leistungsstarke Akkus sind derzeit aber noch nicht verfügbar, jedenfalls nicht in handlichen Größen.

      (via Tapatalk)

    • Der Dauerbetrieb dürfte das Problem sein - den gibt es bei kaum einer anderen Maschine.

      Meine Akku-Schlagbohrmaschine hat Akkus mit ~ 50Wh; bei den 500 Watt einer Poliermaschine würde der etwa 6 Minuten reichen. Klar, vielleicht würden es auch 400W tun und ein doppelt so großer Akku, dann hält er schon 15 Minuten. Im Idealfall.

      Ist bei den anderen Maschinen nicht anders, aber 15 Minuten am Stück bohren geht fast nicht, da kommt immer mal eine andere Arbeit zwischen rein (prüfen, neue Löcher anzeichnen, Dübel einsetzen, Schrauben anziehen, ...). In 30 Minuten ist ein Akku wieder voll geladen, das reicht beim Bohrschrauber.

      -> ich würde mir da auch für die Zukunft keine großen Hoffnungen machen (auch das Gewicht und vor allem die Größe der Akkus spielt eine Rolle - die Poliermaschine würde dadurch verdammt unhandlich) und nach einer anderen Lösung suchen

      vg, Johannes

    • Akkupoliermaschinen

      Was haltet ihr von Akku Poliermaschinen ?
      im Web bin ich auch eine von Cartrend um 50€ und eine von Kunzer um 100€ gestoßen.
      bei mir wäre das kein professioneller Einsatz, also wenn sie max. 2-4x im Jahr verwendet wird für die Autos in der Familie sollte es reichen, sonst bleibt nur Handpolitur da wir keinen Strom in der Garage haben.

      @bionsEdit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten und die Suchefunktion benützen, danke

    • Kurz gesagt - nichts. :thdw:

      Klingt zwar auf den ersten Blick ganz toll, aber:

      1. Kannst du mit dem Akku 8-10 Stunden am Stück polieren?
      2. Welche Leistung hat die Maschine?
      3. Was passiert, wenn du mal ein bisschen mehr Druck ausüben willst?

      Da werden die Maschinen in die Knie gehen.

      Und rein logisch gedacht - wenn eine grundsolide Poliermaschine (kabelgebunden) schon knapp 150,- kostet, was soll dann eine Maschine leisten, die nur ein Drittel kostet, in der allerdings auch die ganze Elektronik und der Akku verbaut sind?! ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • Bei 2-4x im Jahr würde ich keinen Schrott kaufen. Ich denke das nur wenige hier im Forum deutlich mehr Autos machen.
      Bedenke auch die Kosten für Zubehör. Wenn du bei Lupus das Set kaufst kostet die Maschine einzeln gerechnet vielleicht 130€ (190€-5x Pads-2x Politur). Das ist doch gegenüber den 100€ für das Akkuteil keine Überlegung oder?

    • Set kommt leider nicht in Frage da kein Strom vorhanden ist also entweder sowas mit Akku oder gar nicht, bzw. weitermachen wie bisher...
      dachte wäre vielleicht hilfreich und bei dem Preis auch nicht so schlimm, und besser als mit der Hand dacht ich auch.
      vielleicht war 2-4 Autos im Jahr übertrieben aber eher so für insgesamt 5-6 Einsätze insgesamt für alle Autos einmal halt, also alle autos einmal und das wars :D

      aber wie es ausschaut leider nicht so...

    • Wisst ihr was ich in so einer Situation gemacht habe. Ein 50m Kabel besorgt und aus dem Schlafzimmer Fenster bis in die Garage gezogen. Nachbarn schauten erstmal skeptisch, aber jetzt haben sie sich alle dran gewöhnt.

    • Jop so habe ich es früher auch gemacht. Ne ordentliche Kabeltrommel und dann halt "etwas weiter weg". Ich weiss nicht wie lange du am Stück damit arbeiten würdest, aber bei Akkugeräten hätte ich da so meine Bedenken. Oder bei nem Bekannten oder so mal wegen Strom oder Halle oder Garage fragen....

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.