[BMW 745i SA] [Petzoldts Klassik Wax] [Teil 2/2]--- einer der letzten seiner Art.....

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • [BMW 745i SA] [Petzoldts Klassik Wax] [Teil 2/2]--- einer der letzten seiner Art.....



    Willkommen zu Teil 2....


    es geht endlich an den Lack...




    der Wagen wurde noch fix einer Trockenwäsche unterzogen...und dann ging es auch schon ans kneten...

    dafür schnappe ich mir die Petzoldts Knetbox da habt ihr alles dabei was ihr benötigt:

    • weiße Knete für leichte Verunreinigungen
    • blaue Knete für etwas härtere Kontamination
    • rote Knete für alles was weiß und blau nicht schafft...




    das Petzoldts Gleitmittel für Reinigungsknete pass perfekt dazu...


    kleiner Tipp: das Gleitmittel kann direkt nach der Wäsche auch auf dem nassen Lack angewendet werden...danach trocknen wie gewohnt... T^




    ich habe mich für die blaue Knete entschieden... schön Gleitmittel druff und los kneten...




    bleibt gut was hängen...genau dafür ist die Knete da...




    das war mir auch irgendwie klar....nach 14 Tagen stehen kein Wunder.... blieb direkt dran... :smb:




    beäugen wir den Lack etwas genauer fallen uns einige Dinge direkt auf...

    sämtliche Kanten waren dunkler als der Rest vom Schützenfest....da ist direkt Alarm im Haus...




    näher ran...hmmm ?(




    wir messen am besten.... erstmal blank...




    ok, nicht von schlechten Eltern...




    da ist wohl nur mal mit der Politur vorbei gehen angesagt... 8)




    Kofferraumdeckel... da zeig ich euch gleich noch was schönes...





    das Dach ist ja neu lackiert...gute Werte...




    original Lack unter den ehemaligen verchromten Radhauserweiterungen...




    der rechte Kotlügel vorn wurde ja auch lackiert... der Lackierer hat da eine super Arbeit abgeliefert...




    das ist der normal Zustand...








    hier besagte Kofferraumklappe...




    die Motorhaube hat auch einiges zu bieten...


    das soll uns aber alles nicht stören, weil es eh nicht zu korrigieren ist... its a Feature... :]




    nagut, was gibts also zu tun am Lack???

    sag ich euch gerne, Lackreinigung und fertig... hier wird nichts auf Teufel komm raus beackert...das haben andere schon zur genüge getan.... fast alle Kanten sind kurz vor durch...

    das schöne an der Petzoldts Hand und Exzenter ist, man kann sie über die Padhärte prima steuern...





    wir fangen kleine an...mit den Griffmulden...




    Polierkegel, Flex PXE 80, etwas Handpolitur und schon gehts los...








    wer die tiefen Kratzer weg haben möchte muss schleifen, und nein...hier wird natürlich nicht geschliffen...es glänzt mehr soll es nicht machen...

    die schwarzen Flecken sind Metall, da ist keine Farbe mehr vorhanden...




    hinten am Kofferraum gehts dem Ruß an den Kragen...




    wieder schön weiß...




    und wo wir den ganzen Krempel schon mal hier hinten haben bearbeiten wir die Rückleuchten direkt mit...








    wer sich fragt, warum ich die Rückleuchten nicht ausgebaut habe... die Gummidichtung Karosserieseitig ist so alt wie der Wagen selbst...die bekommt man nie mehr dicht geschweige denn eingesetzt...
    und neue Dichtung ist im Moment nicht...










    so stell ich mir eine Reinigungspolitur vor... T^


    schaut mal linkt im Ledlicht... 8)






    hier bleibt einfach zu hoffen das sich über die Jahre nichts durch den Lack geschliffen hat...




    etwas Reinigungspolitur auf ein Microfasertuch mit kurzen Schlaufen geben...




    auftupfen und die Politur einfach mal eine Zeit lang wirken lassen... ist ja schließlich eine Reinigungspolitur...




    anschließend mit ein wenig Druck die Politur in geraden Bahnen verarbeiten...






    geht klar... T^


    es wurde danach noch mit der kleinen PXE nachgearbeitet...








    irgendwann war der Lack gereinigt und glänzte ganz ordentlich...ich war zufrieden und konnte mich der nächsten Baustelle widmen...




    Chrome gab es ja auch noch zur genüge.... :smb:




    gelbes 40er Rupes Pad, die PXE im Rotations Modus und etwas Menzerna Metall Polish Cream sind genau die richtige Kombination...






    die Metallpolitur schön durch fahren bis sie fast nicht mehr zu sehen ist...





    da bleibt ne Menge im Pad hängen...

    Diese Pads werden von mir auch nur dafür verwendet, an den Lack lasse ich die nicht mehr...




    aber es lohnt sich echt...






    hier hinten ist noch mal schön der Dichtgummi zu sehen...den gilt es besonders zu schützen... die Chromleiste darüber sind ordentlich matt...




    weniger ist manchmal mehr...




    6mm HPX Band sind schon was feines.... :smb:








    an der Ecke hab ich echt einiges versucht....ist aber wie Granit...

    Hauptsache das Chrome glänzt wieder... :D






    die Niere hab ich auch wieder etwas aufgearbeitet...




    natürlich alles im Rahmen der Möglichkeiten...




    man kann die Stifte (4 Stück) theoretisch heraus drücken und damit den Chrome von Kunststoff lösen... aber nein nein nein, wer wird denn wohl...




    es geht schließlich auch so...






    hier war gut Handarbeit angesagt...ich kann euch gar nicht sagen wie viele Q-Tips ich an diesem Auto verbraten habe...waren auf jedenfall eine Menge...






    Petzoldts Premium Kunststoffpflege, ein Schwamm am Stiel und auf gehts....






    satt drauf damit...




    und nicht nachwischen, ich lasse den Überschuss Nachts schön einziehen...




    1 Tag später alles schön abgewischt sieht der Kunststoff wieder schön saftig aus... :smb:




    den Grill bekommen wir damit natürlich auch wieder schön aufgearbeitet...




    auf große Flächen wird die Petzoldts Premium Kunststoffpflege mit einem etwas festeren Schwamm aufgetragen...





    das hat den Vorteil das auch die Farbspritzer, welche nur relativ lose auf der Oberfläche sitzen mit verschwinden...




    die Gummies wurden mit Koch Chemie Plaststar behandelt...





    die Gummidichtung der Heckscheibe ist gleichzeitig der Wasserlauf vom Dach Richtung Heck...




    da gibts ordentlich Pflege drauf...




    sollte reichen...




    noch eben den Grill oberseitig...




    ja, auch den könnte man aus bauen... und nein wir lassen auch den an Ort und Stelle...




    den bekommt man auch so wieder hin... muss mal halt mal seine Chirurgenhände einsetzen und außerdem hab ich Zeit... T^




    fehlen noch die Ohrenschützer...




    da müssen jedoch zuerst neue T³llen eingesetzt werden...




    plopp...drin ist die T³lle...




    die sind massiv Metall...kein Blech, nein richtiges dickes Metall. Griff ran, Kante geschliffen zack Fleischermesser... :smb:




    hier wird sich natürlich auch um den Grauschleier gekümmert... Petzoldts spezial Lackreinigungsschwamm mit ein paar Klecksen Hand und Exzenter Politur...




    in gerade Bahnen verarbeiten und schön durchfahren...




    ich denke es kann sich sehen lassen...




    auf die T³llen legen und beherzt drücken...herrlich, gleich ein ganz anderes Auto.....irgendwie komplett.. :D




    dann wurde es Zeit dem BMW noch das i-Tüpfelchen auf zu setzen...

    Chrome und Rückleuchten werden mit Klassik Glas geschützt und der Lack bekommt das Klassik Wax...




    wir beginnen auch direkt mit dem Chrome...



    ein Auftragepad in Form gebracht ein paar Tropfen vom Klassik Glass darauf...




    und los gehts...




    die Abnahme nach 10 Minuten gestaltet sich mit einem Petzoldts Microfasertuch Superfein absolut problemlos... die Tücher sind für alle
    hochempfindlichen Materialien im Innen sowie Außenbereich der Benchmark....

    30x30 und schön dünn, damit lässt sich auch an Klavierlack oder Tachoscheiben im Innenraum exakt arbeiten...und das beste, 100% keine Fusseln und keine Kratzer...




    das ich wieder mal ein echtes Wachs verarbeite.... Leute, ich hab echt ewig kein richtiges Wachs mehr in den Händen gehalten...




    Auftrageschwämmchen, was übrigens die perfekte Größe hat rein in die Dose (welche natürlich auch die perfekte Handteller Größe hat)...




    viertel Umdrehung...




    reicht....




    auf der Farbe ist das ablichten eines dünnen Wachsfilm so gut wie unmöglich, also das ganze etwas dicker drauf damit ihr auch etwas seht...









    zur Abwischen des Wachses nehme ich ein Petzoldts Poliertuch Superflausch in Version 3.1...

    unfassbar die Tücher...im 3er Pack kostet eins um die 6 Euro...und dann gibts auch noch Forenrabatt... einfach zu wild <&bn




    auf jedenfall ist mit einem Wisch alles weg...




    einmal rum ums Auto....und am nächsten Tag das ganze wiederholt...

    so alte Lacke ziehen gerne mal am Wachs von daher ruhig eine 2. Runde, dem Lack schadet es auf jedefall nicht...




    hier noch ein kleine Leckerli für die Fraktion Perlenzüchter...natürlicher Kunstregen... :smb:




    weiter mit der Scheibe...sorry Christian, aber da sind für mich die Gentlemonkey Nasstücher im Moment absolut unschlagbar...























    Scheibenreinigung super easy... T^




    die Felgen sind eine separate Baustelle, das macht jemand anderes...




    Klarlack Spannungsrisse...




    Klarlack Abplatzer...




    streckenweise schon abgeschliffener Klarlack...




    einmal mit einem Detailer drüber reicht...



    soooooo.......geschafft....

    abschließend gibt es noch das ein oder andere Finishfoto...














































    So meine Lieben, das wars dann auch schon wieder. Vielen Dank fürs lesen und kommentieren.

    War eine richtig geile Aktion und ich danke dem Besitzer für das mir entgegen gebrachte Vertrauen.

    Der Zeitaufwand für die ganze Aktion waren ca. 45 netto Stunden auf 3 Wochen verteilt für das Auto plus ca. 10 Stunden Fotos sortieren und Show it off schreiben.

    Wenn euch Fragen unter der Zunge brennen immer raus damit... T^

    LG Michael

    Für Diskussionen und Fragen bitte hier klicken: [BMW 745i SA] [Petzoldts Klassik Wax] [Teil 2/2]--- einer der letzten seiner Art....

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.