[Porsche 911 Carrera S Cabrio][Gyeon MOHS] Mein Erster

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Porsche 911 Carrera S Cabrio][Gyeon MOHS] Mein Erster

      Hallo Gleichgesinnte!

      Heute darf ich euch endlich meine erste Porsche Aufbereitung vorstellen! Als ich das Angebot ende letzten Jahres bekommen habe, konnte ich nicht nein sagen, schliesslich bekommt man so ein Auto nicht alle Tage unter seine Maschine.
      Hier die Daten des Schmuckstuecks:
      Porsche 911 Carrera S Cabrio
      Modell 997
      Baujahr 2007
      Leistung: 382 PS
      Farbe: carraraweiss
      Innenraum: Leder cocoa
      KM: ca. 79000

      Aber kommen wir wie ueblich erst einmal zu den verwendeten Produkten:

      Felgen:
      - Bilberry Wheel Cleaner 1:5
      - ValetPRO chemical resistant Pinsel

      Waschen und Trocken legen:
      - Lupus Eimer 13l mit Grit Guard
      - Lupus Eimer 20l mit Grit Guard
      - Petzoldts Microfaserwaschtuch S
      - Lupus Premium Waschhandschuh
      - Zottelwaschhandschu aus dem Baumarkt
      - Lupus Super Plush 530 Trockentuch 90x60
      - Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 40x40
      - ValetPRO Concentrated Car Shampoo

      Entrosten:
      - Gyeon Iron
      - Magic Clean Knete blau 100g
      - ValetPRO Citrus Bling 1:10

      Polieren:
      - Rupes LH18ENS Rotationspoliermaschine
      - Lupus Autopflege Exzenter Poliermaschine 6100 Pro CPS
      - Lake Country Constant Pressure Hi-Gloss Orange und Gelb CCS Pads 4", 5,5" und 6,5"
      - Menzerna Polierschwamm Medium Cut 150mm
      - Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch 40x40
      - HPX Masking 4400 Tape Premium
      - Petzoldts Kontrollreiniger
      - Menzerna PF 2200
      - Menzerna PF 2500
      - Menzerna FF 3800
      - Petzoldts Premium Reinigungspolitur
      - Handpolierschwamm Hart (der rote)

      Versiegeln:
      - Petzoldts Kontrollreiniger
      - Gyeon MOHS
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40
      - Lupus All Purpose Microfasertuch 40x40
      - Lupus Buffing Microfasertuch 380 40x40

      Verdeck:
      - 303 Fabric Guard
      - SONAX Textil- & LederBürste

      Scheiben Reinigung:
      - Petzoldts Glasreiniger
      - Lupus Basic Waschhandschuh
      - Wizard of Gloss Clear View Deluxe Glastuch 450GSM 40x35cm

      Innenreinigung:
      - Sonax Interior
      - Lupus All Purpose Microfasertuch 40x40

      Motorraum:
      - Koch Chemie GreenStar 1:20
      - Amazon Microfasertuch
      - ValetPRO Pinsel

      Plastik Aussen:
      - Koch CHemie Eulex
      - Koch Chemie Green Star
      - Koch Chemie Plast Star
      - ValetPRO Foam Detailing Brushes
      - Lupus Basic Tuch 40x40

      Puenktlich zur Anlieferung fing es an zu regnen, deswegen musste die Erstinspektion in der Garage stattfinden




      Bei einer Anreise von ca. 90 km kann dann schon mal sowas rauskommen:






      Typische Verdeck Gebrauchsspuren



      Dafuer an den Bremsen dank Carbon nicht so viel ;)



      Kofferraum - ja der ist vorne ;)





      Deswegen beginnen wir gleich mal damit - waschen konnte ich ihn eh nicht bei dem Regen. Die bewaehrte Combo Green Star 1:20 und Amazon Microfasertuecher sollte es richten



      Diesmal unter zuhilfenahme eines ValetPRO Pinsels



      Hier der "Kofferraum" vorher



      und nach dem Aussaugen



      Zum Abschluss noch ein wenig Hyperdressing




      Klappe zu und wirken lassen
      Weiter mit dem Motorraum



      Hier gab es natuerlich auch was zu holen:




      Mehr dazu spaeter ;)

      Am naechsten Tag sah die Wetterlage schon besser aus - also raus und waschen







      Begonnen wurde wie immer mit den Felgen - aufspruehen, einwirken lassen und dann aufschaeumen




      Aber wie schon oben erwaehnt, die Carbonbremsen stauben wenig.
      Vom Waschen hab ich keine Bilder gemacht. Gewaschen wurde mit dem ValetPRO Concentrated Car Shampoo - auch fuer das Verdeck. Mittels der Sonax Buerste in Faserrichtung einmassieren und dann mit dem Wasserschlauch - NICHT mit dem Hochdruckreiniger - auswaschen.
      Und dann bot sich mit ein erschreckendes Bild - Flugrost... Und zwar ziemlich viel!





      Also erst mal mit dem Iron einspruehen und wirken lassen






      Gruendlich abspuelen - ich halte die Lanze des Hochdruckreinigers immer von oben nach unten, damit die Siffe nicht noch ueber das ganze Auto verteilt wird.
      Anschliessend die Behandlund mit der MagicClean Knete blau



      Gut was zu holen





      Und nochmal eine Runde mit dem Gyeon Iron




      Auch nach der zweiten Runde sieht man schoen, dass noch was zu holen war.




      Wieder gruendlich abspuelen und trockenlegen. Beim Verdeck das Tuch nur auflegen und sanft trocken druecken
      Dann kam die Inspektion des Lackes in der Garage






      Sieht eigentlich ganz ordentlich aus, oder?

      Stumpfe Scheinwerfer



      Verschmutze Einstiege




      Lackdichtemessung




      Hier wuerde ich sagen, wurde schon mal neu lackiert?

      Aber sonst war es ok








      Jetzt im Detail:








      Wie ihr seht, war hier einiges zu holen. Also ran an den Lack. Testspot abkleben und los...
      Angefangen habe ich mit dem natuerlich mit einer sehr milden Kombination Oranges Pad, Menzerna FF 3800.
      Im Endeffekt hab ich dann alles entweder mit nem Orangen oder Gelben LakeCountry CCS Pad und der Menzerna FF 2200/2500 bearbeitet. 1 Kreuzstrich Stufe 1 zum Verteilen, 3-4 Kreuzstriche Stufe 2 zum Polieren, 1 Kreuzstrich Stufe 1 fuers Finish. Bei Verwendung der Lupus Excenter wurden die gleichen Pads nur kleiner verwendet. Verteilen Stufe 1, Polieren Stufe 4, Finish Stufe 2.

      Und hier einfach ein paar Impressionen:













      Die Scheinwerfer wurden mit der Menzerna FF 3800 auf einem kleinen orangenen LakeCountry CCS Pad bearbeitet






      Sieht man auf den Bildern nicht sooooo gut, aber wenn man davor steht, sieht man die Verbesserung auf jeden Fall.

      Zwischenzeitlich wurde dann auch der Heckspoiler bearbeitet




      Und dann gings mit dem Verdeck weiter. Gereinigt wurde es ja beim Waschen mit. Und in der Zwischenzeit konnte es gut durchtrocknen - auch wenn es nicht in der prallen Sonne stand.
      Schoen abkleben, damit nichts auf den frisch polierten Lack kam. Ich habe mich dazu entschlossen es zu diesem Zeitpunkt zu machen da ich ja nach dem Polieren bzw. vor der Versiegelung nochmal ums komplette Fahrzeug mit dem Petzoldts Kontrollreiniger gehen wollte um alle Polierreste zu entfernen - und auch evtl. Verdeckversiegelungsreste damit entfernen. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.






      Dann das 303 Fabric Guard nach Gebrauchsanleitung aufspruehen und einwirken lassen.
      Da meine bestellte Versiegelung noch nicht eingetroffen war, hatte ich Zeit fuer den Innenraum. Nix wildes...






      Fuer die Innenplastik Teile Sonax Interieur.



      Und fertig





      Fuers Leder das bewaehrte Colorlock System




      Und fertig








      Auch die Endrohre mussten bearbeitet werden




      Angewendet wurde die Menzerna Polishing Cream mit 000 Stahlwolle und nem Baumwolltuch zum Polieren.





      Nach dem Abnehmen der Folien fuers Verdeck und der Runde Kontrollreiniger sah das Ganze dann so aus






      Und das MOHS konnte aufgetragen werden. Ich verwende zum Abtragen der ueberschuessigen Versiegelung immer 2 Tuecher: rechte Hand abnehmen, linke Hand auspolieren. Die verwendeten Lupus Basic Tuecher (blau im 6er Pack) kommen danach in die Tonne!



      Hier sieht man den Schleier des aufgetragenen MOHS



      Und so wurden insgesamt zwei Schichten MOHS aufgetragen. Zwischen den Schichten mind. 1 Stunde warten...

      Dann die Aussenplastik Teile - das Koch Chemie Eulex zum entfernen von Teerspritzern, das Greenstar fuer normale Flecken und das PlastStar silikonoelfrei zum aufhuebschen/pflegen...
      Die ValetPRO Foam Detailing Brushes finde ich super fuer die Dichtungen und kleine Stellen...






      Zu guter Letzt kamen noch die Scheiben dran. Petzoldts Glasreiniger, ein alter Microfaser Waschhandschuh und mein neues Wizard of Gloss Clear View Deluxe Glastuch wurden verwendet. Ich finde das neue Glastuch super und werde noch eins bestellen. Damit kann ich endlich wirdklich streifen- und schlierenfrei die Scheiben reinigen - endlich!!!



      Und nun endlich fertig.... Zeit fuer die Finish Pics

      Erst mal innen







      Und nun aussen - leider kein Sonnenschein :(




























      Das wars...

      Ich hoffe es hat euch gefallen - dem Besitzer hat es das auf jeden Fall - er fand das Ergebnis super und war total begeistert!!!

      Gedauert hat das Ganze 17 Stunden ohne Bericht schreiben

      Wie immer kommt bei mir - was habe ich gelernt?

      - Carbon Bremsen stauben wenig ;)
      - Man sollte von jeder Padart immer genung da haben - ich hatte definitiv zu wenig gelbe Lake Country Pads
      - Es gibt Verschmutzungen die kriegt man einfach nicht weg - es gab einige Stellen am Schweller unten, die habe ich einfach nicht wegbekommen
      - Flugrost haftet auch an Folien - das sieht man glaub ich auf einem Foto ganz deutlich

      Kommentare sind wie immer gewuenscht!

      Bis zum naechsten Objekt
      snIP3r

    • Charlie B. wrote:

      Interessanter Bericht ()! , danke fürs einstellen, habe ich sehr gerne gelesen!
      Jetzt sieht der Wagen wieder aus, wie es sich für einen 911er gehört :lvit:

      Warum die Folie unter dem Auto beim Waschen?

      Beste Grüße,
      Charlie B.
      Danke danke! Die Folie unter dem Auto beim Waschen hab ich seit dem wir das neue Pflaster verlegt haben. Ich wollte es einfach nur schuetzen und Flecken vermeiden.... Und so hat es sich eingebuergert, dass ich das bei jedem Waschen tue...
    • ()!


      Sehr schönes Ergebnis , man sieht das Du richtig Arbeit rein gesteckt hast

      Dazu noch ein guter und vor allem sehr ausführlicher Bericht - Top


      Danke fürs einstellen
    • Sehr schön Arbeit und sehr ausführlicher Bericht, Danke dafür T^

      Gibt es einen Grund warum mit der Excenter nur auf Stufe 4 gearbeitet wurde und nicht max ?(

      Echt Schade das keine Sonne da war, da hättest Deine Arbeit noch besser genießen können 8)

      Weiter so ()!

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • heli wrote:

      Sehr schön Arbeit und sehr ausführlicher Bericht, Danke dafür T^

      Gibt es einen Grund warum mit der Excenter nur auf Stufe 4 gearbeitet wurde und nicht max ?(

      Echt Schade das keine Sonne da war, da hättest Deine Arbeit noch besser genießen können 8)

      Weiter so ()!
      Danke danke! Ich gebe mir Muehe! Ich glaube ich habe hier mal gelesen, dass auf lackierten Plastikteilen ne kleinere Stufe besser waere. Oder hab ich mich da verlesen?
      Ja leider gab es keine Sonne. Wir hatten bei der Uebergabe eher das Problem dass es da beinahe anfing zu regnen :(
    • Das ist richtig T^ , habe ich wohl überlesen, dass Du die Excenter für die Kunststoffteile verwendet hast °°n

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • snIP3r wrote:

      heli wrote:

      Sehr schön Arbeit und sehr ausführlicher Bericht, Danke dafür T^

      Gibt es einen Grund warum mit der Excenter nur auf Stufe 4 gearbeitet wurde und nicht max ?(

      Echt Schade das keine Sonne da war, da hättest Deine Arbeit noch besser genießen können 8)

      Weiter so ()!
      Danke danke! Ich gebe mir Muehe! Ich glaube ich habe hier mal gelesen, dass auf lackierten Plastikteilen ne kleinere Stufe besser waere. Oder hab ich mich da verlesen?Ja leider gab es keine Sonne. Wir hatten bei der Uebergabe eher das Problem dass es da beinahe anfing zu regnen :(
      schon gemacht Jungs keine Angst bei Regen nach der Versieglung einen Detail nach 12 Stunden auftragen ich nene das Idiotien Sicherheit. Hilf auch wenn der Kunde das Auto waschen sollte innerhalb der 7 tage.
    • Sehr schöner Bericht und Ergebnis.

      Warum hast Du die Karosseriespalte angeklebt? Wenn Du ein Teil schützen willst während Du das andere polierst klebt man doch normalerweise nur das zu schützende Teil ab. Aber beide Teile über den Spalt ankleben?

      Was ist der Grund?

      Viele Grüße

      Achim

    • AchimD wrote:

      Sehr schöner Bericht und Ergebnis.

      Warum hast Du die Karosseriespalte angeklebt? Wenn Du ein Teil schützen willst während Du das andere polierst klebt man doch normalerweise nur das zu schützende Teil ab. Aber beide Teile über den Spalt ankleben?

      Was ist der Grund?

      Viele Grüße

      Achim
      Mit dem Abkleben des Spaltes werden beide Kanten "geschuetzt" und koennen nicht durchpoliert werden. Hab ich hier ausm Forum in Show-it-offs gelesen und mache es seit ich poliere.
    • snIP3r wrote:

      AchimD wrote:

      Sehr schöner Bericht und Ergebnis.

      Warum hast Du die Karosseriespalte angeklebt? Wenn Du ein Teil schützen willst während Du das andere polierst klebt man doch normalerweise nur das zu schützende Teil ab. Aber beide Teile über den Spalt ankleben?

      Was ist der Grund?

      Viele Grüße

      Achim
      Mit dem Abkleben des Spaltes werden beide Kanten "geschuetzt" und koennen nicht durchpoliert werden. Hab ich hier ausm Forum in Show-it-offs gelesen und mache es seit ich poliere.
      Und es kommt auch kein Polierstaub in die Ritzen der später wieder mühevoll entfernt werden muss :D

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Hab Dein Show it off nun nochmals gelesen und da ist mir doch glatt aufgefallen das ich Dir bei ersten mal kein ()! da gelassen habe. :smb:
      Sehr schöne Arbeit und ein schönes Show it off! T^
      #0da^ für's teilhaben lassen.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.