Koch Chemie® MultiInteriorCleaner

    Damit wir unsere Webseite optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern können, werden Daten z.B: Cookies erhoben. Details zur Datenerhebung entnehmen Sie dem Bereich Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Koch Chemie® MultiInteriorCleaner

      Hallo Community,

      heute stelle ich euch den Koch Chemie MultiInteriorCleaner vor.

      Ein wahres Multitalent für den Innenraum, sowohl Polster, Himmel, Kunststoffe usw. können damit sehr gründlich gereinigt werden.

      Infos dazu hier: koch-chemie.de/Privatkunden/So…MultiInteriorCleaner.html



      Datenblatt der Inhaltsstoffe hier: sichdatonline.chemical-check.d…te/939/InciD/DE/12787.pdf

      Er duftet sehr frisch und angenhm



      Zu erwerben bei den üblichen Verdächtigen oder z. B. hier: lupus-autopflege.de/Koch-Chemie-Multi-Interior-Cleaner-750ml

      Tests folgen

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Er funktioniert sehr gut bei Flecken und Verschmutzungen auf Stoff.
      Das kann nicht jeder Innenraumreiniger von sich behaupten.


      ;) Tobe

      Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem, verstehst du?
      Jack Sparrow

    • Koch Chemie® Multi Inetrior Cleaner, kraftvoll gegen Schmutz

      Neu

      Vielen Dank an Koch Chemie für das kostenlose Bereitstellen des Testexemplars (Werbung). Abgesehen davon auch für die tolle Zusammenarbeit



      Hi Leute.

      Heute möchte ich euch den Koch Chemie Multi Interior Cleaner vorstellen.
      Der Interior Cleaner ist für nahezu alle Oberflächen im Innenraum eines Fahrzeuges anwendbar, sei es Kunststoff, Polster, oder Lederimitate (Kunstleder)

      Hier die Flasche im bekannten Layout. Wie auch bei den anderen Flaschen ist hier Pictografisch dargestellt wofür der Flascheninhalt gedacht ist.






      Auf der Rückseite findet ihr auf Deutsch einige Anwendungstipps.



      Das Lable kann abgezogen werden und ihr findet dann die Verarbeitungshinweise auf einigen anderen Sprachen.



      Der Sprühkopf liegt super in der Hand, eben Koch Chemie Style :lvit:



      Mehr als zwei Funktionen braucht kein Mensch. Hier die Stopfunktion



      Und dann einfach eine Virtelumdrehung und man kann loslegen T^



      Das erste Objekt des Test´s ist die Pedalerie meins Skoda Octavia 1Z.
      Die Pedale wurden das letzte mal vor C.a 2000km gereinigt, also reden wir hier nicht von extremen Verschmutzungen, allerdings saß der Schmutz schon ziemlich fest.



      Nach einem Sprühstoß habt ihr genug Material auf dem Pedal um es zu bearbeiten.
      Beim Aufsprühen fällt gleich der sehr frische Duft auf den der Multi Interior cleaner verbreitet T^ Keinesfalls zu aufdringlich einfach nur sehr frisch :lvit:



      Zur Verarbeitung empfiehlt Koch Chemie ein feuchtes Tuch oder eine Bürste.
      Im engen Fußraum nutzte ich einen kunstoffummantelten Pinsel. Einfach aufsprühen und ein bis zwei Minuten warten damit der Reiniger den Schmutz anlößen kann, und dann mit dem Pinsel oder der Bürste aufschäumen.



      Den Reiniger habe ich dann noch einmal eine Minute auf dem Pedal gelassen und ihn dann mit einem Microfasertuch (Feucht) abnehmen.



      Und hier der direkte Vergleich nach einem Durchgang, der Koch Chemie Reiniger reist da schon einiges :lvit:



      Mal näher dran T^



      Auch in der feinen Struktur der Fußablage macht der Multi Interior cleaner einen Klasse Job T^



      Bitte nicht die Optik des Gaspedales mit der Reinigungswirkung des Reinigers verwechseln. Das Pedal ist einfach schon etwas abgeschossen.



      Weiter an der Kofferraumklappe. Wir haben einige Obstbäume und beim einladen der Obstsäcke litt wohl einer davon unter Inkontinenz :smb:
      Was zur Folge hatte das der ausgelaufene Apfelsaft anfing zu Kleben und das genau auf der Gummidichtung.






      Aufsprühen, kurz wirken lassen und dann aufschäumen.



      Nach einem Durchgang waren 90% der Verschmutzungen Geschichte. Einzig am Kofferraumschloss blieb noch etwas übrig. Der Apfelsaft war enorm Klebrig.



      Nach einem zweiten Durchgang allerdings, war alles restlos sauber T^
      Hier mal ganz nah rann.









      Weiter am Fiesta meiner Frau,
      Hier haben die Kunststoffe schon sehr gelitten. Zum Beispiel hier am Lenkrad.















      Aufsprühen und warten.



      Mit einem Pinsel aufschäumen.






      Und dann mit einem feuchten Tuch den Schmodder aufnehmen.












      Mal näher dran T^






      Noch etwas Staub ist drauf. Allerdings ist es um 90% besser und das nach einem Durchgang :lvit:






      Und dann noch etwas Top Star drauf :lvit: War wohl bitter nötig :S



      Auch um die Handbremse wurde sauber gemacht. kurzerhand habe ich die Konsole ausgebaut :smb:









      Für leichte großflächige Verschmutzungen einfach auf ein feuchtes Mikrofasertuch etwas Multi Interior Cleaner aufsprühen und dann die zu behandelnde Fläche mit leichtem Druck abreiben.









      Danach mit einem Feuchten Microfasertuch nachreiben und Trocknen.







      *Fazit*

      DerKoch Chemie Multi Interior Cleaner sollte in keiner Detaillingkiste fehlen.
      Egal ob leichter oberflächiger Staub, ausgelaufener Saft, oder auch festere Verschmutzungen, mit dem richtigem Equipment bekommt man alles in den Griff.
      Auf den verschiedensten Oberflächen von zwei verschiedenen Auto´s konnte ich keinerlei Fleckenbildung oder Schlieren entdecken.
      Absolut einfache Anwendung, klasse Reinigungsleistung und der sehr frische Duft der sich beim verarbeiten entfaltet :lvit:
      Gebt dem Reiniger eine Chance, meine Empfehlung habt ihr auf jeden Fall. T^T^

      Zu kaufen gibt es das Produkt bei den "üblichen Verdächtigen" und z. B. bei Lupus Autopflege, hier: lupus-autopflege.de/Koch-Chemie-Multi-Interior-Cleaner-750ml zum Preis von 9,95 € (ohne Forenrabatt).

      Bei Fragen, einfach raus damit T^

      Vielen dank noch einmal an die Firma Koch Chemie.
      Ein Forum so zu unterstützen ist nicht selbstverständlich T^


      Gruß Markus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Team-Jet ()

    • Neu

      Ich sags mal so.... Wenn meine restlichen 2 Liter Dash Away Geschichte sind kommen 10 Liter Koch Chemie Interior Cleaner in den Keller.

      Der kann alles was das Dash auch kann nur mit mehr Bums....



      Hier wurde einmal mit dem Koch Interior Cleaner durch gewischt... T^

      .

    • Neu

      @Daytona
      nach was sieht das Bild vom @michaelp23 denn aus, bester schlierenfreier Glanz auf sog. Klavierlack und Alu T^:D

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Neu

      heli schrieb:

      @Daytona
      nach was sieht das Bild vom @michaelp23 denn aus, bester schlierenfreier Glanz auf sog. Klavierlack und Alu T^:D
      Ok, ich hätte es etwas konkretisieren sollen.
      Ist viel Nacharbeit in Form von mehrmaligem trocken drüber gehen erforderlich damit er schlierenfrei ist. Das stört mich am Dash Away. Der Meguiars Quick Interior Detailer zum Beipspiel hinterlässt bei mir gar keine Schlieren, dafür ist die Reinigungsleistung nicht so pralle.
      Dann wäre der Koch Chemie Multiinterior Cleaner quasi die eierlegende Wollmilchsau, da Reinigungsleistung dem Anschein nach auf Dash Away Niveau jedoch ohne Schlieren.


      Edit: Hat jemand Erfahrung beim Multiinterior Cleaner mit Wassserfleckenbildung wenn Wasser auf der behandelten Oberfläche trocknet?

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.