Lake Country Force Pads

    Damit wir unsere Webseite optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern können, werden Daten z.B: Cookies erhoben. Details zur Datenerhebung entnehmen Sie dem Bereich Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Lake Country Force Pads

      Hallo zusammen,

      ich habe mir heute mal bei Lupus ein paar neue Pads gegönnt. Ursprünglich war ich auf die Chemical Guys Hexlogic scharf aber die waren bei Lupus nicht mehr verfügbar und bei meinem Pflegehändler um die Ecke waren die Pads nicht mehr in ausreichender Menge verfügbar.

      Jetzt habe ich mir als Alternative mal die Lake Country Force Pads bestellt. Klingt soweit alles ganz gut und für mich als Beginner ist es auch gut das man dort nicht direkt mit einer riesigen Auswahl an Padsorten erschlagen wird was mir die Auswahl extrem erleichtert :)

      Leider findet man zu den Pads nur wenige Reviews, in einem amerikanischen Forum bin ich über einen Erfahrungsbericht einer Aufbereitungsfirma gestoßen und die klangen ziemlich begeistert. Jetzt interessiert mich natürlich ob hier schon jemand Erfahrungen mit den Force Pads gemacht hat :) Im Forum habe ich zwar zu Lake Country einiges gefunden, aber eben nicht zu den Force Pads. Die meisten Berichte beziehen sich ja auf die CSS Pads.

      Zu meinen bisherigen Pads wird es auf jeden Fall eine Verbesserung sein und ich denke mit Lake Country mache ich nichts falsch. Gibt ja genug Aufbereiter und Enthusiasten die auf diese Marke schwören. Wäre super wenn hier jemand seine persönlichen Erfahrungen mit den Pads teilen würde :)

      Falls ich der einzige bin der die Dinger nutzt werde ich mal meine Eindrücke hier niederschreiben sobald Sie da sind und diese mal mit meinen bisherigen Pads vergleichen.

    • Am Freitag war es soweit, meine Pads sind gekommen! Ein Lob an Lupus für die schnelle Lieferung :)



      Ausprobiert habe ich Sie natürlich noch nicht aber schon mal ausgiebig "befingert". Die Pads kommen alle in der Größe 5,5", also 139mm. Meine bisherigen Pads haben 150mm. Hier mal so meine Eindrücke und ein paar Detailfotos:

      Heavy Cutting Force Disk:

      Das sind die hellgrauen Pads und diese fühlen sich im Vergleich zu all meinen anderen Pads schon ziemlich hart an. Wenn wir bedenken das die Pads kleiner sind als meine bisherigen und dazu auch deutlich härter als meine bisher härtesten Pads sollte sich damit schon spürbar mehr reißen lassen. Wird aber natürlich am lebenden Objekt ausgetestet ;)



      Light Cutting Force Disk:

      Diese kommen passenderweise im gleichen strahlenden Orange daher wie meine bisher härtesten Pads. Von der Härte würde ich mein Profi Polish Pads hier wirklich als leicht härter einstufen. Ein Kumpel, dessen Auto wir am Freitag gewaschen hatten, bestätigte diesen Eindruck. Da werde ich auf jeden Fall mal den direkten Vergleich wagen und beide Pads nebeneinander testen!



      Polishing Force Disk:

      Das hier dürfte das Pendant zu meinen gelben Profi Polish sein, also eher was für Feinschleifpasten. Diese Lake Country Pads kommen im unschuldigen weiß daher und fühlen sich etwas härter an als die gelben Profi Polish.



      Finishing Force Disk:

      Zu guter letzt hätten wir hier die schwarzen Finishing Pads. Diese sind pechschwarz, genau wie meine Finish Pads von Profi Polish. Auch hier sind die Lake Country Pads wieder einen kleinen Ticken härter.



      Ich hoffe ich komme in den nächsten Wochen dazu die Dinger mal zu testen. Ich hätte da ja noch das ein oder andere Testsubjekt in der Familie das dringend mal eine Aufbereitung bräuchte ;)

    • Das sind sehr gute Pads und bieten sicherlich in Profihänden die entsprechenden Vorteile

      Anfängern könnte die direkte Rückmeldung evtl. etwas zu heftig sein , da wird doch mehr die softe Variante bevorzugt.

      Viel Freude damit

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Ich habe Sie jetzt gestern wider erwarten mal ganz fix am völlig verwitterten Swift eines Kumpels antesten können. Mein Fazit: Zumindest auf der Oberfläche haben die Pads ansich keine riesigen Vorteile, zumindest was den Abtrag angeht. Da wäre mit einer anderen Politur (habe das Meg UC genutzt) und einer anderen Maschine (habe meine Buff Daddy genommen) bestimmt noch mehr gegangen. Kann aber auch wirklich an der Oberfläche gelegen haben!

      Der größte Vorteil für mich ist das die 139mm Pads definitiv besser zu handeln sind als die großen 150er die ich bisher habe. Das sollte mir auf einem normalen Lack sicherlich zu Gute kommen. Das 150er Pad ist mir beim einfahren auf Stufe 1 erst einmal eiskalt stehengeblieben. Auf Stufe 2 ging es, so habe ich es bei den 139ern gar nicht mit Stufe 1 probiert. Beim polieren fiel mir dann auf das die Maschine mit dem 150er Pad dann schon das ein oder andere mal abhauen wollte. Das ist mit den 139ern nicht passiert.

      Dieser kurze Test ist sicherlich nicht repräsentativ da die Testfläche jetzt doch schon ziemlich heftig stumpf war. Ich werde das auf jeden Fall mal auf einem normal erhaltenen Lack testen und dann noch einmal ein paar Eindrücke sammeln und vor allem mal ein paar vernünftige Fotos machen.

    • Ein gemütliches Servus aus Bayern bin noch ziemlich neu hier im Forum

      Habe mir auch 5 Pads von den orangen Force Disks gekauft 139mm in Kombination mit dem 115mm Teller für die Flex XC3401VRG

      Werde das ganze zwischen 11.05 und 15.05 ebenfalls mal testen auf einem schwarzen Audi A3 UniLack

      gerne werde ich meine Erfahrungen mit euch teilen

    • Von mir jetzt auch noch einmal Feedback zu den Pads. Ich habe das Ganze gestern an meinem Daily ausprobiert.

      Was mir im direkten Vergleich noch einmal auffiel: Die 139 Lake Countrys lassen sich spürbar besser führen. Das dürfte neben der Größe auch daran liegen das die Pads nicht so dick sind wie die anderen. Das verbessert das Handling spürbar. Dazu werden die Pads weniger heiß durch das Kühlloch in der Mitte. Von der Abtragsleistung stelle ich da keinen großen Unterschied fest.

      Der für mich größte Unterschied ist aber die Haltbarkeit. Die harten Profi Polish verschleißen bei mir im Zeitraffer. Meistens reißen die Pads am Übergang von Pad zum Klett, allerdings wirklich vertikal an der Kante. Ich bin jetzt niemand der beim polieren starken Druck ausübt.

      Die Lake Countrys scheinen dieses Problem nicht zu entwickeln. Dazu lassen Sie sich nach dem polieren sehr gut von Hand auswaschen.


      Mit den Lake Countrys macht man meiner Meinung nach nichts falsch. Ich bin froh dafür etwas mehr in die Hand genommen zu haben. Ich werde davon mit Sicherheit deutlich länger was haben als von meinen ersten Pads :)

      edit by MOD: Forenregel Nr. 12 angepasst

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.