[Renault Koleos][Koch Chemie], Traumhochzeit?!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Renault Koleos][Koch Chemie], Traumhochzeit?!



      Hallo,

      ich möchte euch diesen Renault Koleos bzw dessen Aufbereitung vorstellen. Das Fahrzeug ist BJ 2012 und hat ca 120tk auf der Uhr. Als Fahrzeufg für einen Bauern sah es natürlich entsprechend Landwirtschaftlich aus.

      Das Fahzeug hatte für seinen Einsatzzweck, nämlich eine Hochzeit, bzw als Hochzeitsauto dringend eine optische Überholung notwendig.























      Fangen wir also mit den Materialen an.



      Shampoo:
      dodo juice low on eau

      Waschutensilien:
      Lupus Basic Microfasertuch
      Orange Babies Trockentuch

      Allzweckreiniger
      Valet Pro Heavy Duty Carpet Cleaner

      Polituren:
      Koch Chemie Heavy Cut H8.02
      Koch Chemie Anti-Hologramm M2.01

      Tücher
      Lupus Basic Microfasertuch

      Detailer
      Surf City Garage Hot Rod Detailer

      Reinigungsknete
      Magic Clean

      Lackschutz
      Micro Cut & Finish P2.02

      Felgen
      Dragons Breath

      Kunststoffflächen/Reifen
      Meguiars Hyper Dressing

      Glasreiniger
      Meguiars Glass Cleaner Concentrate

      Maschine
      Lupus 6100 Pro Plus CPS 21mm
      Makita Rptationsmaschine

      Polierträger
      Koch Chemie Polierschwämme


      Natürlich wollte ich erst ein mal wissen ob irgendwelche Nachlackierungen vorhanden waren. Aber alles Bestens!



      Zuerst ein mal den felgenreiniger gezückt. Bei der Kälte konnte dieser schön lange drauf gelassen werden.



      Zeigte schon mal gut WIrkung.



      In Der Zeit kamen die Ratkästen dran. Valet Pro Heavy Duty Carpet Cleaner vernichtet einfach alles!



      Danach kam die "Klobürste" zum Einsatz



      Danach wurden die Felgen kräftig mit warmen Wasser abgespült und der Wagen kam in die Garage. Der Besitzer war zum Glück schon durch die Waschanlage gefahren. Also Zeit für Winter Rinsless Wash:



      Nicht nur die Tücher im Eimer bekommen das Dodo, auch der Lack zum einweichen.



      Und schön vorsichtig aber Gründlich reinigen.



      Auch die Heckklappe innen



      Und nachher







      Türen innen



      Und nachher:



      Kneten mit de Magic Clean....Oh ja ich liebe ja diese riesigen Autos....



      Und endlich war das Fahrzeug gründlich vorgereinigt. Es konnte ans Lackpolieren gehen. Da hatte ich mich drauf gefreut. Die Koch Chemie Pasten. Ich weis nicht warum ich so lange nen Bogen drum gemacht habe. Die neuen Flaschen sind jedenfalls optisch schon mal ein Knaller.




      Schön übersichtlich und durchdacht beschriftet. Da weiß man eigentlich immer gleich was man gerade in den Händen hält. In fast Jeder Sprache.



      Schleifgrad und Glanz sehr gut erklärt.



      Siliconfrei. Prima!



      Auich die Grobe wäre Siliconfrei.



      Alles wie gehabt. 4 Erbensgroße Kleckse auf ein Mittelhartes Koch Chemie Pad....




      Doch halt was ist das? Pad-Priming-Special-Tool-for-Polising-Purposes! Da kann man jetzt wieder richtig Cool Abkürzungen für erfinden um noch cooler zu Wirken: PPSTfPP...Nö, wir beschränken uns mal aufs wesentliche und überzeugen mit Ergebnissen und nicht mit Frendwörtern. Also mit dem Spachtel einfach alles verteilt. Schon irgendwie cool und gerade beim ersten mal wenns Pad noch trocken ist ne prima Sache.




      Muss aber trotzdem noch auf den Lack:



      Und da war er auch schon. Der erste Testspot. Etwas blieb noch drin. Aber so ein Waschanlagen Auto, oder besser ein "Nicht-Handwäsche" Auto hat eigetnlich nicht viel Tiefes. Ich lass euch dann einfach mal mit den Testspots alleine:













      Konnte man so lassen. Also Weiter im Programm. Die Griffmulden. Zeit für nen Handjob.




      Geht auch mit der roten Koch Chemie.



      Und kann sich sehen lassen. 2 Minuten Zeiteinsatz. Wie lange braucht man wohl mit so ner Elektrischen Zahnbürste die gerade so Mode sind?



      Weiter gehts. Hioer die C Säule



      Hinterer Kotflügel





      Form Check:



      Jetzt ging es ans ausprobieren. Die M2.01 oder das P2.02



      Ich entschied mich dann für das P2.02. Aus dem Grund weil eh Carnauba drauf sollte. Die Zeitr war auch knapp. DIe Defektbeseitigung war Ähnlich, wobei M2.01 etwas mehr Cut hat, die P2.02 dafür hinten raus etwas brillianter Glänzt eben weil sie gleich mit ein Wachs aufträgt. Einen besseren Test gibts bald.

      Hier war Abwarten abgesagt, denn wie jedes gutre Carnaubawachs braucht es etwas Zeit bis das Wachs seine volle Wirkung erzielt. Deshalb ab zum Innenraum Der perfekte Zeitvertreib.



      Joah...




      Ich versuch dann man so wie der Innenraumking....



      Na ja nicht ganz so schön, aber man sieht was ich gemacht habe...



      hier auch





      Und hier:






      Ich hatte da echt ne Hühnerfeder drin:



      Fehlte nur noch ein Ei :D



      Insgesammt 2 Stunden später:












      U nd wie Gänzt nu das P2.02...SO!















      Der Motorraum kam natürlich auch dran. Das Vorher Bild ist aber zu gruselig und bekam von der Forenleitung keine Freigabe. Das durften laut Einschätzung nur 100 Jährige in Begleitung Ihrer Eltern anschauen. Ne...ich hab vergessen das vorher abzulichten. Also hier nur das Nachher.



      Hilfe ein Diesel....:D


      Insegsamt eine kolosale Herrausforderung in den 11 Stunden das Fahrzeug sowohl innen als auch Außen umzukrämpeln. Man kann sich jetzt überlegen in wie weit mir die neuen Koch Chemie Produkte da so geholfen haben, Aber sowohl die Verarbeitung als auch der Glanz sind meiner Meinung nach auf hohem Niveau. Gerade das leichte abwischen erleichtert einem das Vorgehen imens und spar richtig Zeit, An anderer Stelle gehe ich darauf noch ein mal genauer ein. Vorerst sei aber gesagt das man seine Arbeitsweise deutlich verschnellert, zumindest ging es mir so und ich bin ja nicht gerade der Langsamste.

      Alles in allem bin ich also Happy.

      Der Besitzer übrigens auch :D

      The post was edited 6 times, last by William ().

    • Jawohl T^ Sehr guter Bericht und super Arbeit T^ Ja die heavy cut hat schon ein gutes finish mit gutem cut...dann noch mit der Hochglanz drüber oder mit der micro cut and finish und Bombe...Sehr guter Bericht.

      100 jährige in Begleitung ihrer Eltern :smb: genial T^T^
      Gruß Alex

    • Nur gutes Werkzeug macht noch keinen Meister...damit umgehen können muss man auch.

      Wie ich sehe kannste das ja.... :smb:

      Danke fürs teilhaben....bei dir kann man immer noch was lernen.. T^

    • William wrote:

      Zuerst ein mal den felgenreiniger gezückt. Bei der Kälte konnte dieser schön lange drauf gelassen werden.
      Hallo,
      bei dem ValetPRO Dragons Breath (siehe Foto in deinem Bericht) handelt es sich um einen Flugrostentferner. Hast du dazu noch einen Felgenreiniger angewendet?

      Ansonsten sehr gute Aufbereitung eines vernachlässigten Fahrzeuges.
    • Kann direkt wieder in die Neuwagenhalle _BEE:respekt:

      Ersetzt die P2.02 vollständig den Einsatz eines Wachses oder ist das eher ne Option "Wenns mal schnell gehen muss"?

      Gruß
      Marcy

      Gruß Marcy ;)
    • leipoldst wrote:

      Jawohl T^ Sehr guter Bericht und super Arbeit T^ Ja die heavy cut hat schon ein gutes finish mit gutem cut...dann noch mit der Hochglanz drüber oder mit der micro cut and finish und Bombe...Sehr guter Bericht.

      100 jährige in Begleitung ihrer Eltern :smb: genial T^T^
      Gruß Alex
      Ja so ganz ohne Hologrämmchen klappts mit der Paste und einem Harten Pad noch nicht. Mit dem Exzenter könnte man es so lassen. Muss man aber von Fall zu Fall entscheiden ob es einem reicht vom Glanz und der Brillianz her. Alles aber wirklich Fall zu Fall und was man will.


      Guenni wrote:

      William wrote:

      Zuerst ein mal den felgenreiniger gezückt. Bei der Kälte konnte dieser schön lange drauf gelassen werden.
      Hallo,bei dem ValetPRO Dragons Breath (siehe Foto in deinem Bericht) handelt es sich um einen Flugrostentferner. Hast du dazu noch einen Felgenreiniger angewendet?

      Ansonsten sehr gute Aufbereitung eines vernachlässigten Fahrzeuges.
      Klar! Schon ewig mach ichs so. Der Bremsstaub ansich, also die Kohle ist meistens nie das Problem. Die auf dem Lack liegenden Metal Partikel müssen weg. Der sich bildende Rost ist meistens die Haftungsgrundlage für den Bremsstaub. Probier es mal aus. Funktioniert prima. Ähnlich dem Sonax Felgenreiniger Plus.

      McMarcy wrote:

      Kann direkt wieder in die Neuwagenhalle _BEE:respekt:

      Ersetzt die P2.02 vollständig den Einsatz eines Wachses oder ist das eher ne Option "Wenns mal schnell gehen muss"?
      Auch hier, das ist ne Fall zu Fall entscheidung. Ich bin gerade an einer Vorstellung für die neuen Koch Pasten und werde es da etwas genauer betrachten. Kurz gesagt ist das Wachs vom Glanz her fantastisch. Von der Verarbeitung ebenfalls. Der Schutz wäre so um die 2 Monate. Man kann das ganze aber auch mit anderen Wachsen kombinieren. Also wenn man mag gleich noch ein Wachs nachlegen, oder nach der ersten Wäsche.
    • Sieht wie immer spitze aus, das Ergebnis! Wollte fragen ob du zufällig weißt welche Hebebühne das ist... bin selbst gerade auf der Suche nach einem passenden Modell für mich und die macht nen guten Eindruck. Würde mich sehr interessieren.

    • ()!

      Absoluter Kracher :lvit:

      Aus Deinen Berichten kann man immer etwas lernen T^

      Danke fürs einstellen
    • Klinkenstecker wrote:

      Sieht wie immer spitze aus, das Ergebnis! Wollte fragen ob du zufällig weißt welche Hebebühne das ist... bin selbst gerade auf der Suche nach einem passenden Modell für mich und die macht nen guten Eindruck. Würde mich sehr interessieren.
      Welche? Die Scherenbühne?

      Kann ich dir sagen wenn ich den Besitzer gefragt habe. Schraib mir mal ne PM wenn gewünscht.
    • Super ausführlicher Bericht und super Ergebnis. T^ Nur <span style="-webkit-tap-highlight-color: rgba(0, 0, 0, 0);">das Auto ist nicht so meins :-x

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.