Steinschläge ausbessern ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Original von Snoopy
      Hallo,

      hat jemand die Möglichkeit, die Anleitung zu dem Repset zu scannen?
      Wäre toll, wenn man mir die dann mailen könnte.

      Gruß
      snoopy


      Hallo,

      hat sich erledigt. Danke.

      Gruß
      snoopy
      Unsere Familienkutschen:
      VW Golf VII Variant Highline TSI 150 PS weiss, VW Caddy Highline TDI 150 PS weiss, VW Golf 1 Cabrio SportLine 98 PS unischwarz, VW Golf IV Sport Edition 105 PS unischwarz
      seit einem Jahr in den ewigen Jagdgründen:
      T4 Caravelle TDI 180 PS Blackmagic Perleffekt ;(
      auf dem Weg in die ewigen Jagdgründen:
      VW Golf IV Variant Highline TDI 130 PS unischwarz ;(
    • Die Glanzpolitur ist dafür um die letzten Schleifspuren und Haarlinienkratzer zu entfernen und den Lack wieder seinen Glanz zurückzugeben.

      Liquid Glass ist dafür da deinen Lack zu versiegeln.Es ist keine Politur sondern nur ein Schutzfilm auf dem Lack.

    • Ich hab mich jetzt auch mal "getraut" an meinem Lack "etwas" herumzuschleifen mit Petzolds Rep-Set. Ich muß sagen, die Zusammenstellung kann was und geht auch kinderleicht von statten. Was mich nur interessieren würde: Der Schleifblock ist ja ziemlich "groß" im Vergleich zu den Steinschlägen. Wie schafft man es, wirklich nur den Klarlack auf der ausgebesserten Stelle niederzuschleifen? Mit dem Block schleift man zum Teil ja auch den normalen Klarlack um die Stelle herum an... Klebt ihr die Stelle immer rundherum ab oder kann da eh nix passieren? Will ja auch net zuviel vom Original-Klarlack um die schadhafte Stelle abtragen...

      LG
      Torsten

      Meine Homepage: http://www.DJReto.at

    • Das wird rellativ Großflächig gemacht ,,, Christan Petzoldt hat an unserem alten Leon 2-3 Kartzer endfernt .. da hat er auch schön drumrum gearbeitet .. sicherlich ist dann etwas mehr Lackabtrag .. aber man Versiegelt dann ja auch wieder..

      Gruß

      Markus

      Gruß Markus..

    • Hallo Leute,

      mal ein paar Fragen zum Thema, da ich beschlossen habe, meine Steinschläge selbst zu behandeln.

      Ich werde wohl das Petzoldt Reperaturset nehmen:



      Das Ausbesserungsvideo im Netz hab ich mir schon einige male angesehen, die grundsätzliche Vorgangsweise ist mir also klar.

      Eine Frage ist aber, ob ich den Steinschlag sofort mit LG versiegeln kann, bzw wielange ich den Lacktropfen ablüften lassen sollte.

      Bei meinem schwarz uni-Lack muß ich wohl erst den verdünnten Lackstift-Lacktropfen ca 20 Min ablüften lassen, bevor ich mit dem Klarlack drübergehe und den wiederrum einige Min auslüfte, bevor ich mit Planschleifen beginne. Richtig??

      Will nur nix falsch machen, dabei :P

      Ciao, Stefan

    • Also ich habe mich gestern auch an meine Steinschläger auf der Motorhaube gewagt, schön sauber gemacht und dem Set von Petzoldt`s schön mit dem dünnen Pinsel den Lack (Black Magic Perleffekt) augetragen dann einige stunden gewartet und den Klarlack aufgetragen so das er über den normalen Lack übersteht, wie im Video beschrieben. Nun ja wieder einen Tag trocknen lassen, nun mit dem nassen schleifblock gearbeitet, schön ringsrum bin die ausgebessere stelle eben mit dem normalen lack war, nun ist aber die stelle um den steinschlag verdammt matt geworden. Also Polierpaste aufs schwämmchen und losgelegt -keine besserung. Das ganze 2-3 mal wiederholt -keine besswerung, polierpaste aufs poliertuch ordentlich poliert -kaum besserung. Ja jetzt steh ich da, will den wagen nun morgen nochmal waschen, den precleaner benutzen und dann die stellen nochmal behandeln und letztlich mit der füllpolitur arbeiten, damit sollte man die dumpfen stellen doch hinbekommen auch ohne dicke poliermaschine sondern per hand ????

    • Original von deAlex
      Also ich habe mich gestern auch an meine Steinschläger auf der Motorhaube gewagt, schön sauber gemacht und dem Set von Petzoldt`s schön mit dem dünnen Pinsel den Lack (Black Magic Perleffekt) augetragen dann einige stunden gewartet und den Klarlack aufgetragen so das er über den normalen Lack übersteht, wie im Video beschrieben. Nun ja wieder einen Tag trocknen lassen, nun mit dem nassen schleifblock gearbeitet, schön ringsrum bin die ausgebessere stelle eben mit dem normalen lack war, nun ist aber die stelle um den steinschlag verdammt matt geworden. Also Polierpaste aufs schwämmchen und losgelegt -keine besserung. Das ganze 2-3 mal wiederholt -keine besswerung, polierpaste aufs poliertuch ordentlich poliert -kaum besserung. Ja jetzt steh ich da, will den wagen nun morgen nochmal waschen, den precleaner benutzen und dann die stellen nochmal behandeln und letztlich mit der füllpolitur arbeiten, damit sollte man die dumpfen stellen doch hinbekommen auch ohne dicke poliermaschine sondern per hand ????



      Du hast wahrscheinlich den ganzen Klarlack wieder runter geschliffen.
      Die Farbe sollte nicht das ganze Loch ausfüllen,ansonsten ist ja kein Platz mehr für den Klarlack.
      Ich gehe so vor Schadensstelle reingen,mit einem Kugelstopfer(vom Zahnarzt) die Farbe auftragen.Meistens steht hier schon Farbe über .Lass das ganze einen Tag trocknen,dann überstand abschleifen.Klarlack auftragen einen Tag trocknen.Dann nass schleifen und danach polieren.

      Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

      Gruß
      Ridschi

    • Benutzt habe ich den im Set enthaltenen Schleifbloch der 3000 er ist es aber das mit dem klarlack könnte tatsächlich das Problem sein da ich erst den "Grund" des loches ausgefüllt habe -trocknen lassen, klarlock trocknenlassen und dann abgeschliffen, es kann echt sein das ich da an einigen stellen den Klarlack runtergeholt habe. Und was macht man da nun, habe heute das koplette Programm gemacht, precleaner, füllpolitur und mit poliermaschine gearbeitet aber die dumpfen stellen wo ich den steinschlag ausgebessert habe sind immer noch zu sehen, kann da ja jetzt nicht mit dem großen pinsel klarlack draufstreichen ?!

    • Und den Schleifblock hast Du auch schön lange im Wasser einweichen lassen?

      Ich nutze das Set auch ... und ... der 3000er Stein ist ja nur noch wien harter Radiergummi; das was blind wird habe ich ohne Probleme mit der Schleifpaste rausbekommen ..... ?(

      Bist Du sicher dass die Farbe 100%ig trocken war? Vllt. hast Du feuchte Reste verschmiert? Ein runtergeschliffener Klarlack macht ja noch längst nicht den Lack blind ???

    • Original von deAlex
      Und was macht man da nun, habe heute das koplette Programm gemacht, precleaner, füllpolitur und mit poliermaschine gearbeitet aber die dumpfen stellen wo ich den steinschlag ausgebessert habe sind immer noch zu sehen, kann da ja jetzt nicht mit dem großen pinsel klarlack draufstreichen ?!


      Das mit dem Pinsel überstreichen hört sich nach Fuscherei an. Aber probiers es doch einfach mal. Danach aber wieder schön beischleifen und aufpolieren. Ich würde vorher trotzdem noch ein wenig mit Maschine und Schleif- und Glanzpoliturpolitur probieren.

      Im Notfall eben zum Lackierer gehen. Dann haste das Problem mit den Steinschlägen auch nicht mehr.
    • Aslo ich werde morgen nochmal ordentlich mit der Schleif- und Glanzpoliturpolitur des Sets arbeiten, muss ja irgendwie hinzubekommen sein.
      Die Farbe war 100% trocken, ich denke ich ab einfach zuviel runtergeschliffen (scheiß Fitnessstudio) :-( sollte das mit dem Polituren nicht klappen muss ich wohl mal die Jungs vom CarTop fragen

    • Hallo zusammen,

      ich denke Ihr schaut Euch mal dieses vielleicht bei einigen bekannte Video an.
      Danach seit Ihr bestimmt schlauer.

      Lackstellen sollten niemals mit scharfen gegenständen ausgelegt werden.
      zusammengedrehte Tempos lasse ich mir nich gefallen aber keinen Schraubendregher oder eine Stricknadel ?(

      Also viel Spass beim Video......

      media.putfile.com/Lackreparatur

      Dann seit Ihe schlauer


      Gruß

      Franky

      :D good Lack :D

      http://www.frank-reiher.de

      mit Sachverstand geht vieles einfacher
    • Servus Zusammen,

      ich habe mir gerade mal den ganzen Thread durchgelesen und die für mich wesentlichen Punkte zusammengefasst (siehe pdf in der Zip-Datei anbei). Das ganze Set von Petzold benötige ich halt nicht, da ich schon ausreichend mit (Schleif-) Polituren und Versiegelungen ausgestattet bin.

      Ist das soweit vollständig und korrekt? Und des weiteren, was für einen Klarlack verwendet man dafür... Acryl? ?(

      Danke schon mal für das Feedback.

      So long,
      Sweeper

      Files
      • Steinschlag.zip

        (2.37 kB, downloaded 473 times, last: )
    • Hallo Sweeper,

      ich bin sehr erstaunt :] echt Super gemacht die Erklärung. Sogar mir einer anschaulichen Grafik.

      Aber bitte füge noch eine kleine Änderung ein.

      1. schadhafte Fläche Reinigen
      2. schadhafte Stelle im Randbereich anschleifen ! damit der Lack am Rand nicht ausbricht :baby:

      3. Farbtongebenden Basislack auftragen (Jetzt NICHT schleifen) :baby:
      4. Trocknen lassen
      5. 2-K Klarlack bis auf den äußeren leicht angeschliffenen Rand auftragen also leicht erhöht wie in der Grafik zu sehen
      6. Trocknen lassen
      7. jetzt die obere Klarlackschicht eben schleifen mit einem Schleifklotz und 2000er Schleifpapier.

      anschließend alles schön aufpolieren - Fertig !

      Also die Anleitung wäre auch was für meine Kunden *grübel*

      Gruß

      Franky

      :D good Lack :D

      http://www.frank-reiher.de

      mit Sachverstand geht vieles einfacher
    • Super gemacht ... das sollte in die FAQ ! .. jedoch auch von mir eine kleine Anmerkung .. Schreibe bei dem "Lackblock" neben dem Metallic Lack auch Unilack .. auch dieser hat heutzutage Klarlack..

      Gruß Markus..

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.