Brauche Hilfe bei Lackpflege für Anfänger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Sorry wenn ich da auch mal was dazu .....

      Bin ja auch Njubie und hatte auch das gleiche Problem.
      Hab dann irgendwo mal was von "nebelfeuchtem" Poliertuch gelesen und probiert.

      Also:
      - Poliertuch (!!!) etwas angefeuchtet und damit nachpoliert
      - mit trockenem Poliertuch sofort/direkt hinterhergewischt ....
      (also mit 2 Tüchern gleichzeitig)

      - fertig.

      Probier mal. Kann jedenfalls nix schaden auch wenn es das nicht sein sollte.

      Michl

    • Nach langer Zeit kam ich nun zum Versuch am Objekt, noch einmal vielen Dank für die detaillierten Hinweise.


      Der Petzoldts Waschhandschuh überzeugt mich absolut - ermöglicht ein sehr genaues, schonendes und zugleich zügiges Arbeiten. Großer Fortschritt gegenüber den herkömmlichen Schwämmen. Dem von mir gewählten Aristoclass-Trockentuch stehe ich eher mit gemischten Gefühlen entgegen - zwar sehr schonend, könnte für meinen Geschmack jedoch mehr Wasser aufnehmen.

      Die Behandlung erfolgte wie oben beschrieben. Leider konnten weder Knete (Gleitmittel: 2:1 Mixtur Wasser-Shampoo) noch ScratchX etwas gegen die Insektensekrete ausrichten. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass ich mit der Knete kaum Druck ausübte und auch ScratchX nur mit Meguiars ApplicatorPads nach einer der im ScratchX-Thread beschriebenen Methoden aufttrug, ohne großen Druck. Auch gegen die minimalen Überreste des Kratzers war ScratchX mit dieser Behandlung chancenlos. Ob ich beides (ScratchX sowie die Knete) noch einmal mit der Wolfgangs-Handpolierhilfe und mehr Druck probieren sollte? ?(

      Extrem positiv überrascht war ich von der 3M-Politur. In Verbindung mit der Handpolierhilfe ließen sich alle eingangs gezeigten Schadstellen (2 weiße Wolken, "Strich") bereits auf Anhieb mit minimalstem Druck restlos beseitigen. :]

    • Original von Viper
      ... und auch ScratchX nur mit Meguiars ApplicatorPads nach einer der im ScratchX-Thread beschriebenen Methoden aufttrug, ohne großen Druck. Auch gegen die minimalen Überreste des Kratzers war ScratchX mit dieser Behandlung chancenlos. Ob ich beides (ScratchX sowie die Knete) noch einmal mit der Wolfgangs-Handpolierhilfe und mehr Druck probieren sollte? ?(


      Hi Viper,

      im Falle des ScratchX solltest Du das tun. Nur bloßes Auftragen ohne Druck führt nicht zum gewünschten Erfolg.

      ScratchX kannst Du mit dem Applicator Pad dünn auftragen, aber mit starkem Druck in den Kratzer einarbeiten. So lange, bis nur noch ganz wenig Produktreste auf dem Lack vorhanden sind. Tiefergehende Kratzer müßten evtl. sogar zwei- oder dreimal behandelt werden. Und immer schön gegen den Kratzer (im Verlauf nicht mit dem Kratzer) arbeiten.

      Viele Grüße ;)

      Alexander
    • Hallo,

      vielen Dank - klasse Tipp! Funktionierte einwandfrei.

      Der zweite Arbeitstag wurde soeben abgeschlossen, mein Kleiner darf sich nun sonnen. Mit der Methode ScratchX + Polierhilfe (harte Pads) + Druck + zahlreichen Behandlungen ließen sich sowohl sämtliche Insektenreste als auch der Kratzer restlos entfernen. Im Anschluss folgte die 1. LG-Behandlung der Motorhaube. (Erschreckend, welche Unmengen an Steinschlägen durch den Precleaner überhaupt erst sichtbar werden - obwohl ich weder dicht auffahre, noch mit Vollgas durch gefährdete Gebiete stürze.) Ich bin, für mein laienhaftes Verständnis, mit dem Ergebnis absolut zufrieden und freue mich schon auf die nächsten Sektionen.

      _Ho


      Kleinere Probleme traten beim Auftrag von Precleaner sowie LG auf. Ich verfuhr genau nach den beiden Anleitungen im FAQ-Bereich (genutzt wurden mitgelieferte Auftragschwämme und das blaue Poliertuch von Petzoldts aus dem LG-Set). Ich bekam jedoch nie diesen dünnen milchigen Film hin. Entweder war die Schicht zu dick, oder im anderen Fall überhaupt nicht sichtbar. Auch nach einer Standzeit von ca. 10 Minuten nicht. ?(

    • Die grauen Schwämme feuchte ich immer nebelfeucht an, dann kriegt man mit denen auch einen einigermaßen gleichmäßigen Auftrag hin. Am einfachsten geht aber auch beim LG der Auftrag via Applicatorpad. Die Dinger haben den Vorteil, dass sie sich nicht vollsaugen (so wie die grauen Schwämme) somit hat man dann auch nicht das Problem dass am Anfang erst mal alles im Schwamm versickert und wenn dieser dann vollgesogen ist eine viel zu dicke Schicht aufgtragen wird.

    • Leider war es mir aufgrund der miesen Wetterlage heute nicht möglich, weiterzuarbeiten. ;(

      Allerdings haben sich, wie ich über weitere Schritte nachdachte, noch einige Fragen ergeben:

      - Die Schwämme hatte ich schon etwas angefeuchtet und auch darauf geachtet, dass sich das Mittel möglichst gleichmäßig auf der Fläche des Schwammes verteilen kann (knicken). Beim zweiten Versuch lief es schon besser als zuvor, allerdings sahen meine Bahnen noch sehr seltsam aus. Eine war relativ dick gezogen, die nächste wiederum nicht sichtbar. Mit konstantem Druck wurde edoch gearbeitet. Irgendetwas läuft da noch verkehrt. ?(
      Wie viele "Nachschläge" Precleaner/LG sind auf dem Schwamm, rein theoretisch, pro Sektion etwa nötig?

      - Der Vorbesitzer hat den Kleinen leider, so scheint es, einige Male durch die Waschanlage getrieben und damit dementsprechende kreisförmige Mikrokratzer produziert. Habe ich per Hand überhaupt eine Möglichkeit, diese zu entfernen, oder bleiben sie der Maschinenarbeit eines Professionellen vorbehalten? Meine Versuche mit ScratchX führten nicht zum gewünschten Ergebnis.

      - Mein Fahrzeug weißt unter dem Grill sowie an den -Säulen in einem glänzenden sehr dunklen Schwarzton lackierte Plastikteile auf. Ich vermute, dass es sich hierbei um eine Art Klavierlack handelt - zumindest optisch. Lassen sich auch hier sowohl ScratchX als auch LG Problemlos anwenden?

    • Hallo zusammen,

      Habe mich nun 3 Tage durch das Forum gelesen, was sehr informativ war.
      Nun möchte ich mich noch mal rückversichern ob ich auch alles richtig verstanden habe und meinen Lack nicht beschädige. Ich möchte dass mein kleiner aussieht wie neu, bis jetzt wasche ich ihn jede Woche, Felgen reinige ich 2-mal die Woche.
      Jetzt wollte ich meinen kleinen gründlich Waschen, mit dem Autoschampo das ich immer benutze (von Caramba gab´s dieses Jahr mal bei Lidl).
      Danach dachte ich an ne Behandlung mit Meguiar's STEP 1 - DEEP CRYSTAL Paint Cleaner um wirklich alle Insekten usw. zu entfernen.
      Danach würde ich mit Meguiar's STEP 2 - DEEP CRYSTAL Polisch die ganze Geschichte Polieren.
      Und zum Schluss mach mit Liquid Glass Hochglanz Lackversiegelung 3 bis 4 mal drüber gehen.
      Habe ich die Sache soweit richtig verstanden?

      Kann ich die 2 Hersteller übereinander Auftragen?

      Wie ist es mit der Aushärtngszeit?
      Ich wasche und trockne, trage Meguira step1 auf. Wie lange muss das aushärten bevor ich mit Stepp 2 komme? Und wie lange muss ich warten bis ich LG auftragen kann?

      Da das LG ja 24 Stunden Aushärten soll wie mache ich das, wenn ich z.B. zum Arbeiten fahren muss wird mein Auto ja wieder dreckig. Trage ich also LG auf, fahre am nächsten tag zur Arbeit, Wasche mein Auto trockne es und trage die 2. Schicht LG auf bei der 3. und 4. Schicht ebenso oder wie macht ihr das mit mehreren Schichten?
      Ah ps. Habe mein Auto im Juni mal mit ner Armorall Ultra Hochglanzpolitur (von OBI) poliert, ist das schlecht für mein Vorhaben?

      Danke schon jetzt für Eure Hilfe

    • Original von BrianKinney
      Danach dachte ich an ne Behandlung mit Meguiar's STEP 1 - DEEP CRYSTAL Paint Cleaner um wirklich alle Insekten usw. zu entfernen.
      Danach würde ich mit Meguiar's STEP 2 - DEEP CRYSTAL Polisch die ganze Geschichte Polieren.
      Und zum Schluss mach mit Liquid Glass Hochglanz Lackversiegelung 3 bis 4 mal drüber gehen.
      Habe ich die Sache soweit richtig verstanden?

      Kann ich die 2 Hersteller übereinander Auftragen?


      Nein, so lieber nicht.
      Siehe hier vor 2 Tagen:
      Vorbehandlung für Liquid Glass

      Gruß
      Torsten

      >> www.torsten-konrad.de
      >>> Motorsport- und Eventfotografie

    • Step 1 muss überhaupt nicht aushärten, es handelt sich ja um keine Versiegelung. Gemäß der Anleitung verarbeiten und die Reste mit einem Microfasertuch abtragen. Anschliesend kann es gleich weitergehen.

      Step 2 beinhaltet glaube ich Polieröle, wäre demnach nicht anzuraten wenn der Wagen mit LG versiegelt werden soll....eher für die Wachs Fraktion. Besitze selbst nur Step 1, sollte dies nicht den Tastsachen entsprechen wird sich bestimmt jemand diesbezüglich melden. :D

      Ich habe an einem Tag auch schon mehere Schichten LG aufgebracht (3). Zwischen den Schichten 4 Std. gewartet. Vielleicht nicht optimal, aber durchaus möglich. Aufgrund der derzeitigen Temperaturen würde ich max 2 Schichten auftragen und zwischen den Schichten länger warten.

      Natürlich kannst Du auch wie genannt vorgehen und das Auto vor der nächsten Schicht waschen und abtrocknen. Evtl. reicht auch eine Trockenwäsche (sofern vorhanden).

      Ein Durchgang mit der Reinigugsknete nach dem erstmaligen Waschen wäre zudem nicht verkehrt.

      Die AA Behandlung im Juni gefährest dein Vorhaben nicht.

      Edit: War jemand schneller, das kommt davon wenn man dank Unterbrechungen ewig an einem Beitrag schreibt. :D

      Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg , Job weg , Kratzer im Lack

      The post was edited 1 time, last by Poliertiker ().

    • Hallo,

      leider werde ich wohl oder übel vor der Versieglung mit LG doch einen professionellen Aufbereiter konsultieren müssen. Es ist frustrierend - weder ScratchX, Precleaner noch 3M-Hochglanzpolitur konnten etwas gegen die hauchdünnen, nur bei voller Sonneneinstrahlung sichtbaren Waschanlagenkratzer am gesamten Fahrzeug ausrichten. Foto der Stellen lassen sich leider nicht anfertigen - dazu sind sie einfach zu dünn, oder meine Kamera zu schlecht.

      Kann dieser mit seiner Maschine überhaupt etwas dagegen unternehmen, oder ist eine restlose Entfernung niemals möglich? Das Zeug muss vor einer Versieglung raus, ansonsten kann ich nie wirklich zufrieden sein - koste es, was es wolle. 8o

      Leider befindet sich mittlerweile schon jeweils eine Schicht LG auf Dach und Motorhaube, die ich gern vor Abgabe beim Aufberieter entfernen möchte. Reichen zwei Behandlungen mit dem Precleaner aus?

    • Original von Viper
      Kann dieser mit seiner Maschine überhaupt etwas dagegen unternehmen, oder ist eine restlose Entfernung niemals möglich?

      Kriegt man alles weg. Kein Problem.

      Original von Viper
      Leider befindet sich mittlerweile schon jeweils eine Schicht LG auf Dach und Motorhaube, die ich gern vor Abgabe beim Aufbereiter entfernen möchte.

      Mußt Du nicht. Das verdünnisiert sich beim Entfernen der Kratzer ganz von alleine.
    • Wenn der Aufbereiter poliert, holt er das LG automatisch runter. Dass die Waschkratzer von hand nicht zu entfernen sind war leider zu erwarten bei einem VW Lack X(

      Zu dem Aufbereiter: Lass dir am besten einige von ihm bearbeitete Fahrzeuge möglichst in dunklen Farben im Sonnenlicht zeigen, oft polieren die mehr Hologramme rein als vorher drin waren.

      Waschkratzer rauspolieren ist mit einer Maschine problemlos möglich, es ist zwar unter Umständen eine Scheissarbeit, aber es geht definitiv. Notfalls (sollte ein Exzenter an seine Grenzen stoßen) braucht man eben eine Rotationsmaschine, zum Finish kann dann wieder der Exzenter zum Einsatz kommen.

    • Was er über das Polieren verzapft ist zum Teil Bullshit (wenn man einmal über den Lack wischt kann man meiner Meinung nach auch nicht von Polieren sprechen....).

      Der LG Auftrag ist soweit ok, ob man kreisende Bewegungen oder gerade macht ist im Prinzip egal, wenn man sauber arbeitet gibt es so und so keine Kratzer oder Hologramme und wenn man nicht sauber arbeitet hat man dann eben keine runden Hologramme sondern welche in Fahrtrichtung.
      Normalerweise sollte sich das LG auch mit einem trockenen Microfasertuch problemlos abnehmen lassen, mit Wasser benebelt hat man immer das Risiko, dass sich Schlieren bilden. Wenn schon, dann würde ich ganz am Schluss mit einem mit Trockenwäsche benebelten Microfasertuch drüber gehen.
      Er benutzt zum ersten Auspolieren ein Poliervlies, dieses verwende ich auch, allerdings nur auf den Felgen. Wenn man empfindlichen und z.B. schwarzen Lack hat kann man mit zu viel Druck leicht Haarlineinkratzer in den Lack reiben.
      Ich verwende zum ersten Auspolieren immer die blauen Microfasertücher von Petzoldt, diese nehmen mehr Material auf als die gelben. Die gelben nehme ich dann (trocken oder eben mit Trockenwäsche) fürs Finish.
      Du kannst auch gleich die gelben nehmen, musst dann nur etwas öfter wenden bzw. mehr Tücher benutzen.

    • Ah ja... :D

      Was er als polieren verkauft ist aber eher eine Reinigung als eine Politur, so wie er arbeitet (mit den weichen grauen Schwämmen und ohne Druck) geht garantiert nicht mal der leichteste Haarlinienkratzer raus. Das sollte er im Video mal erwähnen, unten in den Kommentaren steht, dass er den Lack mittels Maschine richtig aufgearbeitet hat und das im Video beschriebene Prozdere nur der Auffrischung dient. (Der Titel "...poliert und versiegelt" ist da etwas irreführend, so kommt dann leicht wieder die Ansicht auf, dass man PÜolitur aufträgt, einwirken lässt und nach dem Abwischen sind alle Kratzer weg....)

    • Anfänger will Lack polieren...

      Hallo Zusammen,

      möchte ab nächster Woche mein Auto etwas Winterfest machen. Was ich mir aber selber zutraue ist, ein bisschen den Wagen zu polieren.

      Ich habe mich jetzt durchgewühlt, und erfahren, dass die Produkte von 3M gut sind.

      iIch will jedoch das Auto von Hand polieren.

      Ein bisschen Angst habe ich vor Streifen oder weiße Stellen.

      Gibt es auch gute Polituren bei ATU oder Ähnlichem?

      Falls diese Frage schon gestellt und beantwortet wurde, bitte ich um Verzeihung. :rolleyes:

      LG Katrin

      Wer Rechtsschreibfehler findet, darf sie behalten ;-)

      Fahrzeug: BMW 325 ti

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.