[Fiat 500 Sport Cabrio] [Gyeon Q2m Prime] Die Knutschkugel wieder aufgehuebscht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Fiat 500 Sport Cabrio] [Gyeon Q2m Prime] Die Knutschkugel wieder aufgehuebscht

      Hallo Freunde des gepflegten Lackkleides!


      Heute praesentiere ich euch ein weiteres, von mir bearbeitetes Fahrzeug. Es ist der neue gebrauchte meines guten Arbeitskollegen, der mich gebeten hat, das Teil mal unter meine Fittiche zu nehmen. Gesagt getan - nach einer einfachen Terminfindung konnte die Schoenheitskur endlich starten.


      Ich beginne mal mit den Eckdaten des Autos:


      Fahrzeug: Fiat 500 Sport Cabrio
      KM: ca. 23000
      Baujahr: 2014
      Farbe: Passione Rot Uni



      Verwendete Materialien:


      Felgen:
      - Bilberry Wheel Cleaner 1:5
      - ValetPRO chemical resistant Pinsel
      - Daytona Speedmaster High End MINI Felgenbürste


      Vorwaschen, Waschen und Trocken legen:
      - Gartenschlauch mit Brauseaufsatz
      - Lupus Eimer 13l mit Grit Guard
      - Lupus Eimer 20l mit Grit Guard
      - Lupus Premium Waschhandschuh fuer oben
      - Zottelhandschuh ausm Baumarkt fuer die Schweller
      - Petzoldts Trockentuch extra
      - Lupus Super Plush 530 Trockentuch 90x60
      - Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 60x40
      - Lupus Basic Microfasertuecher 40x40
      - ValetPRO Concentrated Car Shampoo


      Entrosten:
      - Magic Clean Knete 100g
      - ValetPRO Citrus Bling 1:10
      - Gyeon Q2M Iron


      Polieren:
      - Rupes LH18ENS Rotationspoliermaschine
      - Lupus Autopflege Exzenter Poliermaschine 6100 Pro CPS
      - Lake Country Constant Pressure Hi-Gloss Orange CCS Pads 4", 5,5" und 6,5"
      - Lake Country Constant Pressure Hi-Gloss Gelb CCS Pads 4"
      - Lupus Double Soft Touch 900 Microfasertuch 40x40
      - Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch 40x40
      - HPX Masking 4400 Tape Premium
      - 3M Scotch Tape
      - Gyeon Q2M Prep
      - Menzerna PF 2500
      - Menzerna SF 4000 (nach alter Bezeichnung)
      - Menzerna Super Finish Plus 3800
      - Petzoldts Premium Reinigungspolitur
      - Handpolierschwamm Hart (der rote)


      Schleifen:
      - Kovax Tolecut Schleifblock
      - Kovax Tolecut Trockenschleifmittel 2000er und 3000er Koernung
      - H20 dest.
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40


      Versiegeln:
      - Gyeon Q2M Prep
      - Gyeon Q2M Pime
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40
      - Lupus Buffing Microfasertuch 380 40x40


      Scheiben Reinigung:
      - Meguiars Glass Cleaner Concentrate 1:10
      - Lupus Wave 500 Waffel Microfasertuch 40x40
      - ValetPRO Microfasertuch für Scheiben


      Innenreinigung:
      - Koch Chemie TopStar
      - Petzoldts Fahrzeuginnenraum Microfasertuecher
      - Lupus Buffing 380 Microfasertuch 40x40
      - Lupus Microfiber Applicator Cube
      - Kaercher MV3 Premium


      Aussenreiniung:
      - Koch Chemie Plaststar Silikonhaltig
      - Lupus Applicator Pad
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40
      - ValetPRO Foam Detailing Brushes
      - Qyeon G2M Cure
      - Menzerna Endless Shine


      Verdeck:
      - Fusselrolle
      - Finish Kare 121
      - Colourlock Leder Reinigungsbuerste
      - 303 FabricGuard


      Motorraum:
      - Meguiars Hyper Dressing
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40
      - Amazon Basic Tuecher


      Auspuff und andere Chromteile:
      - Menzerna Polishing Cream Rosa
      - Baumwolltuch (n altes weisses T-Shirt in Streifen geschnitten)
      - Stahlwolle fein 00


      Das Auto sollte wie immer ungewaschen gebracht werden - und das war es dann auch. Aber immer noch in einem guten Zustand, ohne dass man gleich die Haende ueber dem Kopf zusammenschlage musste:
















      Beginnen wir wie immer mit dem Felgen und dem Gespann Bilberry Wheel Cleaner, dem ValetPRO chemical resistant Pinsel und dieses mal der Daytona Speedmaster High End MINI Felgenbürste



      Einspruehen, mit dem Pinsel aufspruehen



      und passt:




      Dem einen oder anderen ist die Folie bestimmt aufgefallen auf dem der Wagen steht. Das hab ich jetzt mal eingefuehrt, damit das Pflaster etwas geschont wird. Die Felgenreinigung und Flugrostentfernung bringt ne ganz schoene Siffe auf das Pflaster und das wollte ich ein wenig abmildern. Deswegen die Folie. Und wie man sieht, bringt das auch was



      Ganz schoene Siffe - und das nur vom Felgen reinigen. Das ganze Foliending kostet zwar ein wenig Zeit, aber die paar Minuten sinds mir Wert ;)

      Ok, weiter im Text. Als naechstes war das Verdeck dran: Hier kam erst mal zur Reinigung das Finish Kare #121 1:10 und die Colorlock Buerste zum Einsatz. Gut Einspruehen und dann IN FASERRICHTUNG mit der Buerste einarbeiten.






      Dann mit dem Gartenschlauch abspuelen





      und mit dem Lupus Trockentuch trocken TUPFEN! Nicht reiben, das bringt gar nix.



      Sieht gut aus:








      Dann weiter mit dem Motorraum - schliesslich will das Verdeck ja richtig trocken werden...



      Ja, ihr seht richtig, ein waschechter 2-Zylinder... Hier gab es gut was zu holen:







      Das Trio Final Inspection, Hyper Dressing und ein Amazon Basics Microfasertuch sollte es richten:







      Paast. Ein wenig Hyper Dressing drauf... Klappe zu... Passt...
      Ich habe ja bei dieser Aufbereitung ein alleerstes mal ein Cabrio bearbeitet und hier aendert sich die Vorgehensweise schon etwas. Ich wollte vor dem Polieren und Versiegeln das Verdeck komplett fertig machen. Deswegen hab ich mit dem Innenraum weitergemacht, damit das Verdeck trocknen kann und ich die Wartezeit sinnvoll nutze. Auch hier gab es einiges zu holen. Allerdings konnten das TOPStar, das Petzolds Fahreuginnenraum Microfasertusch und ein Lupus All Purpose Tuch dem Herr werden.















      Bilder vom Ergebnis gibts dann bei den Finish Pics. Weiter mit dem Verdeck. Das Trocknen war beendet und ich konnte mit der "Versiegelung" des Verdecks weitermachen. Aber erst mal abkleben:









      Alles schoen abdecken, damit das 303 moeglichst nicht an den Lack kommt. Das Verdeck wurde mit dem 303 Fabric Guard eingenebelt:









      Nun hiess es wieder warten bis das 303 eingewirkt und getrocknet ist...
      Nach dem Trocknen kam endlich die Aussenwaesche dran - Standard 2-Eimer-Waesche mit dem ValetPRO Concentrated Car Shampoo, nem Lupus Premium Waschhandschuh und nem Zottenhandschuh fuer unten.



      Anschliessend war die Flugrostentfernung dran. Starten wir mal mit dem Gyeon Q2M Iron und schauen was passiert. Da ich dieses Mal endlich mal KEIN schwarzes Auto hatte, konnte man wenigstens was sehen... Aber wie man sieht, sieht man nicht viel...











      Nur partiell was zu holen fuer das IRON. Nach einem gruendlichen abspuelen mit dem Gartenschlauch - wegen dem Verdeck ;) - gings dann ans kneten mit dem bewaehrten Duo Citrus Blind und der Magic Clean Knete:



      Auch hier, wenig zu holen:





      Dann wieder gruendlich abspuelen und Trockenlegen:



      Ja, das eine Tuch reichte fuers ganze Auto ;) OK, fuers Verdeck kam noch ein kleines Lupus 500 Trockentuch zum Einsatz.
      Nach dem Trocknen siehts schon mal passabel aus:









      Dann ab in die Garage und diesmal das Verdeck anders herum abkleben damit kein Polierstaub auf das schoene, fertige Verdeck kommt:





      Dann mit meinem neuen Trotec BB20 erst mal die Lackdicke feststellen:









      Passt so alles in allem. Kein Wert unter 140 um und so konnt der Lack genauer inspiziert werden:





      Ausser einigen ganz wenigen tiefen Kratzern nur Swirls... Also ran an den Lack und erst mal nen Testspot abkleben. Mit der Menzerna FF4000 auf nem orangen Lake Country CCS auf der Rupes gings los. 1 x Stufe 1 zum Verteilen, dann 4-5 x Stufe 2 Polieren und 1 x Stufe 1 zum Rausfahren:



      Vorher



      Nachher



      Gutes Ergebnis, so kanns weitergehen:







      Zwischenzeitlich wechselte ich dann aber doch auf die Menzerna PF 2500 weil damit deutlich mehr Defekte raus zu holen waren:





      Sowas hier versuchte ich mit Trockenschleifen abzumildern:







      Mehr ging mit meinen Fertigkeiten leider nicht. Aber ich war zufrieden...



      Und weiter mit Polieren an der Heckstossstange. Da diese komplett neu Lackiert wurde, hab ich hier die Excenter ausgepackt, kleines oranges Pad drauf und mit der FF4000 eine Runde drueber gegangen. 1 x Stufe 1 Verteilen, 4-5 x Stufe 4 zum Polieren und 1 x Stufe 2 zum Rausfahren.





      Dann weiter mit der Versiegelung. Die Wahl fiel diesmal auf das Gyeon Q2M Prime. Vorher gabs noch ne Runde Gyeon Q2M Prep. Arbeitsschutz NICHT vergessen!!!



      Hier sieht man schone, wie das Prime ablueftet:





      Da der Wagen nicht der groesste ist, konnte das Prime sehr grosszuegig aufgetragen werden. Dadruch verlaengerte sich die Ablueftdauer natuerlich dementsprechend.
      Hier ein kleiner Vorgeschmack auf den Glanz:





      Sehr gut!!! Viel mehr Bilder vom Versiegeln gibts leider nicht, da meine volle Konzentration gefordert war, den richtigen Zeitpunkt des Auspolierens zu erwischen. Denn auch hier ist sehr grosse Sorgfalt erforderlich um keine unschoenen Flecken zu bekommen. Lieber zweimal oefter nachpolieren als ne kleine Stelle zu vergessen!

      Weiter gings dann mit den Plastikteilen aussen - hier kam das Koch Chemie Plaststar Silikonhlatig zum Einsatz:



      Zum Auftragen verwende ich immer alte Schwaemme die dann direkt entsorgt werden koennen. Auswaschen rentiert sich nicht und ist beim silikonhaltigen Plaststar auch fast unmoeglich.

      Vorher



      Nachher



      50/50 der dritten Bremsleuchte



      und weitere 50/50







      Dann kam der Auspuff dran... Menzerna Polishing Cream rosa, Stahlwolle 00 und ein alter Lappen solltens richten:









      Paaaaaaasst....

      Zuguter letzt dann die Scheiben, Meguiars Glass Cleaner 1:10 und n Paar Waffeltuecher:



      Hier leider keine Vorher/Nachher Fotos :(

      Dann wars Zeit fuer FINISH PIIIIIIIIIIIIIIICS:









































      Und n bischen Sonne auf der Motorhaube







      So das wars! Ich hoffe, es hat euch gefallen. Kommentare und Verbesserungsvoschlaege sind wie immer willkommen!

      Gesamtzeitaufwand: ca. 14 h

      Und wie immer bei meinen Show-it-offs: Was habe ich diesesmal gelernt:
      - Ganz besonders die abgeklebten Stellen auf Klebereste inspizieren! Beim Versiegeln entstehen sonst evtl. unschoene weisse Raender die man nicht mehr so leicht entfernen kann.
      - Die Basic Tuecher von Amazon AUF KEINEN FALL AN DEN LACK LASSEN!!! Ich habs versehentlich gemacht beim abnehmen von ueberschuessigem Plaststar... Keine Gute Idee, macht auf jeden Fall Kratzer :(

      Bis zum naechsten Show-it-off!!!


      snIP3r

    • Toller Bericht mit schönen Bildern! Respekt vor der Arbeit am Auspuff T^ Weiter so!

      Gruß
      Christian

      "Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

    • Schön die kleine Knutschkugel.

      Danke für die tollen Bilder. T^

      Sehr schöner Bericht. ()!

      Ich bin auf der Suche nach mir selbst, wenn ich also zurück komme und bin noch nicht da.
      Gebt mir Bescheid, dass ich auf mich warte :D

    • ()!

      Klasse Bericht mit schönen Bilder :lvit:

      Schönes Ergebnis T^

      Danke fürs einstellen
    • Cooler Bericht, war gerade auf der Suche nach Antworten auf die Frage, welche Menzernas ich mir für meinen 500er bestellen soll (gleiche Farbe, allerdings 3 Jahre älter) <&bn
      Also werden die 2500er und die 4000er in den Einkaufskorb wandern, damit müsste ich das Auslagen finden.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.