[Koch Chemie Reactive Rust Remover] beseitigt den Flugrost etc. schnell und gründlich.

    Damit wir unsere Webseite optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern können, werden Daten z.B: Cookies erhoben. Details zur Datenerhebung entnehmen Sie dem Bereich Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Koch Chemie Reactive Rust Remover] beseitigt den Flugrost etc. schnell und gründlich.

      Hallo User/innen,

      in den nächsten Tagen stelle ich Euch einige neue Koch Chemie Produkte vor.

      Hier nun der neue Flugrostentferner, den Reactive Rust Remover (Rrr) von Koch Chemie, damit gehören hässliche und hartnäckige Flugroststellen am Lack usw. der Vergangenheit an.

      Der Reiniger ist säurefrei und soll wesentlich weniger "stinken", dies kann ich schon vorab bestätigen. Ein erster mutiger Selbstversuch :D , schnüffeln direkt an der geöffneten Flasche oben, hat gezeigt das dies ohne Probleme möglich ist (bei z. B. Iron X würde eine solche Aktion eher Brechreiz verursachen), es riecht sogar dezent nach Marzipan, meiner Einschätzung nach.

      Hier Bilder



      näher ran



      Erste Testberichte dazu folgen in Kürze.

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Fiat18 schrieb:

      Ups, da warte ich doch noch mit dem Kauf eines Flugrostentferners auf diesen Test T^
      Geht mir genauso... Wollte eigentlich (mal wieder) das Gyeon Q2M Iron nehmen. Aber wenns hier ne spannende Alternative gibt... Dann warte ich mal...
      Also beeil die @heli ;)

      Ach ja btw: wo kaufen???
    • Leute,

      schön das Ihr so begeistert seit, aber bitte "Ruhig Blut", die Infos kommen sobald diese uns auch vorliegen, sind ja BRAND-NEW-Products :D

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • [Koch Chemie Reaktive Rust Remover] Mehr als ein normaler Felgenreiniger ?



      Hallo Leute!

      Wie einige von euch schon mitbekommen haben, haben wir einen neuenForenpartner an unserer Seite.
      Koch Chemie hat uns vom Team einige Testmuster zugesendet die wir euch hier nach und nach vorstellen werden.

      Ich habe Heute die Ehre euch den neuen "Felgenreiniger" von Koch vorzustellen.
      Wozu die Gänsefüschen fragt ihr euch bestimmt, nunja es ist doch mehr wie ein Felgenreiniger. Der Reactive Rust Remover (kurz RRR) kann Sowohl als Flugrostentferner als auch Felgenreiniger eingesetzt werden.

      Ich habe ihn kurzerhand auf meinen (extrem zerstörten :smb: ) Sommerfelgen getestet.
      Der Reactive Rust Remover ist absolut Säurefrei und arbeitet mit Hochleistungstensiden die etwaige Flugrostpartikel oder eben Bremsstaub schonend vom Lack entfernen.

      Lets Go. Beschreibung immer unter den Bildern.



      Hier steht sie also, neues Design, neuer Sprühkopf, neu Gelabelt.
      Die Flasche ist ideal für den ambitionierten Pfleger, die 500ml sind nicht zu wenig und nicht zu viel, eben genau richtig für zwei bis 3 Anwendungen im Jahr.
      Anhand des Labels (in dem roten Streifen) findet ihr alles was es zu dem Produkt zu sagen gibt. HIER könnt ihr es euch nochmal anschauen.



      Das Wichtigste vorne weg. Absolut Säurefrei T^



      Trotzdem müssen einige Sicherheitshinweise sein, ist immerhin kein Wasser mit dem wir hier hantieren. HAUTSCHUTZ MUSS SEIN!!!



      Hier noch einmal die verarbeitungshinweise. Koch Chemie schreibt sogar auf die Flasche das es Pur angewendet werden soll!! verdünnen ist auch nicht nötig, durch den klasse Sprühkopf lässt sich der RRR Sparsam aber sehr gut auf der Fläche verteilen.



      Aufklappen und man hat die selben Verarbeitungshinweise in allen gänigen Sprachen T^



      Wertiger Sprühkopf.



      Zwei Funktionen, Stop und Go



      Liegt klasse in der Hand T^



      Und los geht´s hier mal die hintere Felge, knapp 1500km ungewaschen



      Und hier die vordere Felge.












      Hier habe ich versucht für euch das Sprühbild einzufangen, wie gesagt der Sprühkopf arbeitet einwandfrei T^



      Direkt nach dem Aufsprühen beginnt auch schon die Reaktion



      30 Sekunden nach dem Aufsprühen



      Eine Minute nach dem Aufsprühen






      Und 3 Minuten nach dem Aufsprühen, das ist die untere Grenze die Koch chemie vorgibt.



      Runter damit :smb: ihr seht auf der rechten Seite die Felgenbürsten im Eimer, kurz vorneweg, diese waren nicht nötig :shckd:



      Ich hatte nach einem Durchgang mit 3 Minuten nämlich saubere Felgen die auf einmal ein Beading zeigten ?( Warum auch immer, die Felgen sind nicht versiegelt :shckd:






      Sauber bis in die Ecken :lvit:



      Klar, für Reste von Wuchtgewichten und so weiter braucht es dann schon nochmal mehr, aber für aufsprühen, wirken lassen, und abspülen ist das Ergebniss ne Wucht :lvit:



      Ob das vorne auch so gut klappt ? 30 Sekunden nach dem aufbringen des Reactive Rust Remover´s



      Eine Minute



      Zwei



      Und 3 Minuten



      Runter damit T^



      Wow..... Könnt ihr euch vorstellen wie das ist wenn man auf einmal nichtmehr nacharbeiten muss ? :lvit:














      Sauber T^



      Die vordere Felge bekam nochmal einen zweiten Durchgang, um zu schauen was noch übrig war. Klar am Innenbett der Felge an den alten Wuchtgewichten hängt noch was.



      Aber das meiste war nach dem ersten Durchgang entfernt.



      So sah es nach weiteren 3 Minuten aus, kaum mehr Reaktionen.



      Abspülen und sich über eine saubere Felge freuen :lvit:





      Das Beading finde ich klasse :lvit:

      So kommen wir nun zum Fazit des Test´s
      Ich bin hin und weg :lvit: Ganz ehrlich, so einfach bekommt man Felgen selten sauber. Aufsprühen, wirken lassen, abspülen, und freuen :smb: so soll es doch sein.
      Wir haben, eine klasse Gebindegröße T^
      Einen super Sprühkopf, nichts kleckert oder sprotzt irgendwo hin T^
      Und was noch mega positiv auffällt, der klassische Geruch nach fauligen Eiern ist nur minimal warnehmbar T^
      Wobei der letzte Punkt ansichtssache ist, mein Vater lief bei dem Test auch mal um das Auto und meinte das er noch nie so was schlimmes gerochen hätte ?(:LAB: Meiner Mutter und meinem Bruder machte es hingegen überhaupt nichts aus.

      Ich versuche gerade für euch noch ein Helles Fahrzeug aufzutreiben um euch noch die Wirkung auf dem Lack bei Flugroßt zu zeigen, außerdem suche ich noch so richtig gammelige Felgen :smb: um den Test mal etwas auszuweiten.

      Danke an Koch chemie für das zusenden des Testmateriales. Soetwas ist nicht selbstverständlich für einen Hersteller.
      Für die zugesendeten Tücher mach ich noch nen extra test On Top T^


      Stay Tuned


      Gruß Markus

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Team-Jet ()

    • Servus,

      MrWilson schrieb:

      Ab wann wird es für den Endverbraucher käuflich zu erwerben sein?
      lies mal den Beitrag 5. ;)

      Grüße aus München ;)
      Michael

      "Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabei haben für den Fall eines Schlangenbisses - und außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabei haben!" W.C. Fields

    • Danke Markus fuer den klasse Bericht. Ich hatte den RRR schon in meinem EInkaufskorb, aber da war er eher als Flugrostentferner gedacht. Gut dass ich noch nicht bestellt habe, denn jetzt nach deinem Bericht kommt auf jeden Fall noch ne zweite Flasche hinzu - fuer die Felgen :lvit:
      Aber die Frage ist jetzt nur - was mach ich mit dem ganzen Bilberry Wheel Cleaner ?( Natuerlich weiter verwenden :smb:
      EDIT: Mist, jetzt isser nicht mehr verfuegbar :thdw:

    • Das sind doch alles Vermutungen deinerseits. Vom Koch Chemie Felgenreiniger braucht man genau so viel wie von jedem anderen auch. Die Rotfärbung macht's halt spektakuläre. Und da du nicht sagt welchen Aluteufel du meinst kann man auch keine Vergleiche anstellen.

      lch habe schon alle beide Aluteufel in rauen Mengen verarbeitet. Mit dem Koch Chemie haben die nichts gemeinsam. Der rote löst keine Flugrost dafür aber die Felge auf bei Unachtsamkeit...und der grüne hinterlässt kein Schutz auf der Felge und es muss mechanisch viel mehr nachgeholfen werden...also komplett anderes Einsatzspektrum.


      Klar, sind alles Felgenreiniger und die Aluteufel sind auch nicht schlecht...aber halt Oldschool.....der Markt entwickelt sich weiter und der hier ist schon ne kleine Wollmichsau.

    • Dadurch daß man mechanisch eigentlich nicht Nacharbeiten muss, ist der Verbrauch minimal höher wie bei Ph neutralen reinigern zum Beispiel.
      Allerdings kaum spürbar, für meine 4 Felgen habe ich knapp 1/3 gebraucht (zwei Durchgänge)
      Danach hat mein Vater noch seine 18er bbs damit gereinigt und es ist noch genug für einen weiteren Satz Felgen in der Flasche.



      Gruß Markus
    • [Test ][Koch Chemie Reiniger Reactive Rust Remover Rrr] Italienische Emotion trifft deutsche Gründlichkeit.



      Hallo liebe Pflegegemeinde und Mitstreiter des gepflegten Lack's,

      ich möchte euch meine Erfahrungen zum Koch Chemie Reiniger, kurz Rrr (ReactiveRustRemover) mitteilen. Koch Chemie hat ja einige Felgenreiniger im Program und dabei auch in der Profi Serie richtige Kanonen.... der Reactive Rust Remover Reiniger hat sich für mich als ungefährlich und leicht handelbar dargestellt. Einwirkzeiten bei 25 Grad zwischen 2 und 6 Minuten waren problemlos. Ich hatte auch nicht das Gefühl "da brennt gleich was an". Alles entspannt und leicht handelbar. Wer mal den Quattro Acid testen durfte, weiß dass das auch anders ablaufen kann. Der wird nicht ohne Grund nur an gewerbliche Kunden verkauft.

      Zuerst mal die Hardfacts:
      • Säurefrei (sogar nahe am PH neutralen Bereich)
      • Mit Indikator (rote Einfärbung bei Kontakt mit Eisen)
      • Reagiert sehr schnell (erste Reaktion bereits nach 10 Sekunden sichtbar)
      • Verbrauch bei mir ca >100ml für 4 Felgen (18" Felge, hinten 325er vorne 245er Reifentiefe)
      • Super Sprühkopf und klar gegliederte Beschreibung auf der Flasche
      Das Datenblatt findet ihr hier: koch-chemie.de/kcuProduktinfo/Reactive_Rust_Remover_de.pdf

      Also mal loslegen. Der Koch Chemie Reactive Rust Remover muss erst mal beweisen, was er kann. Als Testobjekt habe ich einen Wagen, der auch mal stärker Verzögern muss und dabei auch mal richtig hohe Temperaturen erzeugt. Der Gallardo ist bekannt für seine hervorragenden Bremsen und die hauen auch mal richtig zu.
      Die Felgen sind 8 Jahre alt und haben einen mittleren Verschmutzungsgrad.

      Italien trifft deutsch Gründlichkeit.... mal sehen ob die beiden sich verstehen.....



      Den Reactive Rust Remover kann man übrigens nicht nur auf den Felgen benutzen, sondern eignet sich auch hervorragend für die Flugrostentfernung am Lack, aber das hab ich als Test noch vor mir. Hier zuerst mal den Test an den Felgen.



      Die Felgen hab ich zuerst noch etwas abkühlen lassen. Felgenreiniger auf heißen Bremsen sollte man nie anwenden. Dazu, wie auf dem Bildern auch erkennbar, solltet Ihr immer Handschuhe tragen. Der Rrr (Reactive Rust Remover) ist nahe am neutralen PH Wert, trotzdem sind Handschuhe Pflicht, zum vernünftigen Arbeitsschutz.





      Die Felgen sind schon eine Weile nicht mehr gesäubert worden, somit habe ich mich für eine Kombination mit dem Pinsel entschieden.



      Hat schon einiges an Rückständen, aus den letzten Monaten.









      Der Sprühkopf funktioniert besten. Zerstäubt sehr fein und lässt sich bestens dosieren. Der Reactive Rust Remover haftet gut an den Felgen und läuft erst spät ab. So muss ein Felgenreiniger sein. Kein "spucken" aus dem Spritzkopf und trotzdem Haftung an der Felge.



      Nach gerade mal 10 Sekunden..... :shckd:





      geht sehr schnell und man sieht gleich wo der Dreck fest hängt.







      Nach 3-4 Minuten bin ich mit dem Pinsel die "üblichen" Ecken nachgefahren.



      Abgespült..... ich muss dazu sagen, ich war nicht besonders gründlich und hatte mich schon auf einen zweiten Durchgang eingestellt.



      BAM....... :shckd: ..... mehr als 5 Minuten hab ich mich mit der Felge nicht beschäftigt..... :lvit:





      klar gibt es noch ein paar Stellen, die ich nochmal angehen würde, aber von der Reinigungsleistung war ich sehr überrascht. Das hat bisher keiner meiner Felgenreiniger in der Geschwindigkeit hinbekommen. Auch wenn das auf den Bildern nicht ganz rüber kommt, die Felgen hatten nach der Reinigung ein Beading, woher auch immer das kommt.







      Aus den Eindrücken der ersten Felge hatte ich beschlossen auf der nächsten Felge KEINEN Pinsel zu benutzen (fast unvorstellbar, wenn die Felge nicht versiegelt etc. ist)



      4-5 Minuten einwirken lassen.....





      Ohne Pinselbearbeitung und nur mit der Brause abgeduscht...



      Reinigungswirkung aus der Distanz schon mal MEGAGUT. Vielen hätte das als Ergebnis schon gereicht....



      Im Detail betrachtet, sind aber noch einige Rückstände, die der Pinsel gelöst hätte.





      Also noch eine Runde mit dem Pinsel hinterher.





      Eine Deutsch- Italienische Freundschaft ist entstanden..... öq^



      Große, scharfe Bremsen brauchen einen zuverlässigen Partner bei der Reinigung, gerade wenn man weiß, was solche Felgen kosten, will man nicht mit unnötig scharfen Reinigern da dran gehen.



      Mein Fazit:

      Die Reinigungsleistung ist enorm Hierzu möchte ich nochmal erwähnen das diese Felgen anders als die meisten, bei normalen Autos, beansprucht werden und die Verschmutzungen, selbst leichte, zum Teil extrem festbacken. Selbst wenn man nicht mechanisch nacharbeitet, löst der Rrr (Reactive Rust Remover) schon wirklich viel an Verschmutzung weg. Gerade bei farbig lackierten Felgen (ich habe einige in uni schwarz) stelle ich mir das als Vorteil vor. Erster Durchgang ohne Pinsel und schon mal 80% an Schmutz entfernt. dann entstehen im zweiten Durchgang auch deutlich weniger Kratzer, wenn man mit dem Pinsel / Bürste nacharbeitet.
      Der Rrr (Reactive Rust Remover) hat diesen sonst üblichen schwefeligen Geruch nur ganz hintergründig. Erkennbar ist eher ein Kirsche Duft, passend zur Verfärbung :D .

      Ohne hier Koch Chemie, die mir das Produkt zum Testen bereitgestellt hat, über den grünen Klee loben zu wollen, der Rrr (Reactive Rust Remover) ist derzeit mein bester Felgenreiniger für den Unterhalt und mittlere Verschmutzungen. Mich hat der Rrr (Reactive Rust Remover) [Felgen]-Reiniger absolut überzeugt.

      #0da^ Fürs lesen

      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cybershot ()

    • Hatte ich an einer Fuchs Felge von Porsche getestet. Läuft leicht an, geht aber mit etwas Metallpolitur wieder weg. Würde ich eher nicht machen. Der PH Bereich sollte hier anderes vermuten lassen, ich würde es aber nicht empfehlen. Ich hab noch keinen Felgenreiniger gefunden, das das kann.


      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.