[Audi A5 Cabrio][Gyeon Prime] - Sommerzeit ist Cabriozeit... :))

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Audi A5 Cabrio][Gyeon Prime] - Sommerzeit ist Cabriozeit... :))



      Hi Leute....



      heute mal ein kleiner Bericht über ein Audi A5 Cabrio..... Das Auto fuhr eine ganze Zeit lang als Firmenwagen durch die Gegend und wurde auch dementsprechend oft durch die Waschanlage gepflegt. Jetzt sollten die Spuren entfernt und der Wagen auf links gezogen werden. Das Autohaus, oder besser gesagt der Hauseigene Aufbereiter hat an manchen Stellen auch ganze Arbeit geleistet, dazu seht ihr aber im laufe des Show it offs mehr.

      Wer sich im laufe des Show it offs die Frage stellt warum die Felgen nicht mit verarztet wurden...die haben 4 Wochen später eine extra Behandlung erhalten....


      Fahrzeug:

      • Audi A5 Cabrio
      • BJ: 2015
      • km.....
      • 3.0 TDI
      Verwendete Hilfsmittel:




      Also legen wir los.... der Text immer unter den Fotos...




      da steht das Mopped...




      Verdeck sehr sauber....




      paar Dreckspritzer auf dem Lack...




      die Felgen werden in 4 Wochen separat bearbeitet...der Aufbereiter hat da irgend eine Schmierbombe aufgetragen....leider nicht nur auf den Gummi sondern auf die komplette Felge...
      Das selbe Zeug findet sich gleich auch noch im Motorraum wieder...absolut Klasse 8)






      da sehen wir schon paar schöne Kratzer....




      diese Scheuerstellen bekommen die Hersteller seit Jahren nicht in den Griff....




      mal kurz den Lack angeleuchtet...








      Klassiker....




      innen alles in allem guter Pflegezustand...




      etwas Staub...




      blasser Kunststoff...




      dezente Speckschicht...






      hinten sind die Sitze meist Fabrikneu...




      aber.....




      Pupstrocke...da fehlen Pflegestoffe...






      also...sind alles keine schlechten Voraussetzungen...legen wir los...



      Als erstes das Verdeck....




      Lampe an....




      satte Meguiars D114 Mischung angesetzt...




      und drauf damit...




      das schöne am Meguiars D114...




      wenn man es etwas dicker anmischt schäumt es leicht...




      sowas natürlich direkt aus der Faser ziehen...




      das D114 hinterlässt nichts auf dem Lack...also auch nichts in der Faser... der gelöste Dreck wird mit einem saugfähigen Tuch direkt aus der Faser gesaugt....








      sehr schön....andere Hälfte auch noch...




      und Verdeck fertig....




      sehr gut.....passt... T^




      Lampe umhängen und in den Motorraum abtauchen...




      von weiten siehts ganz passabel aus...




      aber ich zeig euch mal was...

      Finger drauf....



      und danach auf den matten Kunststoff...




      was ein Geschmiere...genau das selbe Zeug war auch satt auf den Reifenflanken und auf den Felgen...






      nagut...nützt ja nichts...runter damit...




      meine Wahl fiel auf den Koch Chemie Multi Interior Cleaner zum Reinigen und gepflegt wird anschließend mit Sonax Kunststoffpflege innen/außen...




      Sonax optimal....



      Koch Chemie Multi Interior Cleaner entfernt starke Verschmutzungen....genau das richtige...




      dann wollte ich ein 50/50 abkleben.... null Chance...hält nichts...




      dann halt ohne.....

      Koch Chemie Multi Interior Cleaner mit einem Pinsel schön aufschäumen...




      abnehmen....denke der Unterschied ist sichtbar.... :D




      um mal den Unterschied zu einer richtigen Pflege auf zu zeigen leg ich mal direkt das Sonax auf...




      ohne Worte...




      ...hier die specki Seite




      und hier, so wie es eigentlich sein sollte, Kunststoff gepflegt und matt....


      bevor wir uns jetzt dem gesamten Motorraum widmen wird erstmal die Motorhaubeninnenseite gereinigt...




      Reste der alten Kunststoffpflege... :smb:






      menzerna Endless Shine und ab dafür...




      schön die Ecken auspinseln...








      hinter den Gummis pinseln....




      der ganze angelöste Dreck wird jetzt mit einem Tuch aufgenommen ...




      top...














      Haube innen is wieder sauber....




      die Blende wird zum reinigen ausgebaut...




      Schraubstöpsel ab...




      weg mit der Blende...






      kann man drunter direkt auch reinigen...




      Endless Shine hinterher...






      wenn wir das Gitter schon in der Hand haben....




      machen wir es natürlich auch sauber...




      sehr schön...






      nach der Reinigungsorgie...






      gehts jetzt mit dem Sonax Innen/Außen über die Kunststoffe...




      klasse Finish...






      hier nochmal ein vorher/nachher...














      super...lassen wir so...













      nachdem wir den Motorraum auf ein ordentliches Niveau gebracht haben...

      wird das der Lack nochmal mit D114 gereinigt...






      eine kleine Mischung fertig gemacht...




      einsprühen...




      waschen...






      trocknen...




      und fertig...




      das anschließende kneten viel relativ unspektakulär aus...






      im Schwellerbereich gabs etwas zu holen....




      danach wurden noch etwas die Ritzen gereinigt...










      solche Ecken werden auch gleich mit verarztet...






      die Gummis bekommt man super mit dem Menzerna Endless Shine hin...




      dann schwenken wir langsam aber sicher Richtung Innenraum....




      der wird mit dem Koch Chemie Multi Interior Cleaner Grundgereinigt....




      das schöne an dem Reiniger....man kann über alle Oberflächen drüber gehen...




      von der Verdeckabdeckung kommt ganz schön was runter....




      auch hier... Leder, Kunststoff, Alu Mix.... drüber damit...




      Ledersitze reinigen.... kein Problem für den Koch Chemie Interior Cleaner....




      wir tauchen mit dem Interior Cleaner ab in den Fußraum....








      schön Tücher drunter...wollen ja den Teppich nicht versauen...




      den Multi Ineriorcleaner schön einpinseln...




      und von der langen Faserseite den gelösten Dreck heraus saugen lassen...




      supa....




      Lenkrad noch mit Koch geinteriordetailed...






      kommt gut was runter...

      nachdem der Innenraum gereinigt war gings ans pflegen...



      gute Wahl.... :D




      super Farbauffrischung ohne zu glänzen...







      auch hier wo sich 3 Materialien auf engsten Raum befinden, Top Performance...




      das wird mal Grundgereinigt....






      erst nass....




      dann trocknen....






      is am Ar$ch...brauchen wir nicht drüber reden...




      weiter mit der Kunststoffpflege...








      noch paar Finale Bilder.....






















      jepp....bleibt so...





      jetzt pflegen wir noch etwas das Leder....




      etwas Petzoldts Lederpflege auf einen Petzoldts Baumwollapplikator geben...




      und ab gehts...




      die Farbauffrischung ist ne Ansage...




      lasst die Pflege ruhig was einziehen.... danach mit einem Tuch, in dem Fall das Petzoldts Baumwolltuch abnehmen...




      der Glanz verschwindet und die Pflege bleibt...






      läuft... :lvit:










      Fahrersitz unbehandelt.... Beifahrersitz gepflegt...


      der Innenraum ist soweit fertig....


      ab an den Lack... :]




      erstma abkleben...




      :shckd: Moment....da war noch was...







      genau....die Dinger sollten ab...




      satt ValetPRO Tar und Glueremover dahinter und dann erstmal ne halbe Stunde warten...




      zwischendurch die Zahnzwischenräume reinigen....




      einmal kurz von oben nach unten....



      nach der Hälfte die Seide heraus ziehen und von unten neu ansetzen...




      und ab ist das Branding...




      oha.... :smb:




      die Reste lösen sich fast von selbst...weeeennnnn der Glueremover lange genug Zeit hatte zu wirken... also Leute denkt dran, mit 5 Minuten ist es da nicht getan...




      so, jetzt weiter mit abkleben...








      die Fahrer/Beifahrerseite wird bei mir immer so abgeklebt... dann kann man die Tür noch öffnen falls man den Wage noch mal umsetzen muss oder vor/zurück rollen...



      wir leuchten nochmal auf den Lack....








      gibt genug zu tun...












      heute wird mal mit Microfaser und der Meguiars D300 gefräst....




      satt aufs Pad....




      Stufe 4....




      und die 15mm Rupes rütteln lassen...




      für alle #Verschwörungstheoretiker.... #Isopropylalkohol_resistent_Anhänger und #Politur_Fülltstoffe Anhhänger auch gerne mit Reinigungsnachweis...











      die Meguiars D300 hat schon ordentlich Durchschlagskraft... und auf harten Lacken hinterlässt die ein super Finish....

      aber auch nur wenn man die Microfaser Padfs oft genug wechselt.

      ich lese oft von ausbürsten oder ausblasen....man bläst weder die Oxidationen, welche man runter poliert aus der Faser, noch Politurreste....der Dreck ist in der Faser und bleibt auch dort, egal ob man da bürstet oder pustet....

      Pad wechsel ist noch immer die beste Methode um wieder Biss und ein sauberes Polierergebnis zu erzielen...


















      alle Defekte hau ich nicht raus.... ist ein Dailydriver...da kommen wieder genug neue Defekte hinzu....






























      hier sieht man ganz gut was für ein Grauschleier auf dem Lack liegt...




      anderer Winkel und anderes Licht...









      dann wurde es wieder laut in der Detailing Garage.... :D:D




      es wurde auch etwas getestet... Meguiars D300 auf Rupes UHS Pads....






      auch ne brutale Kombination... :lvit:






      "schmiert" aber etwas nach dem abnehmen und vor den Kontrollreiniger....








      dann wurde es wieder laut.... :smb::smb::smb:T^


























      die Spiegel wurden von Hand und mit Petzoldts Hand/Exzenter Politur bearbeitet...






      reicht.....

      nach der D300 ging es nochmal mit der Meguiars #205 auf gelben Rupes Pad ums Auto und fertig...




      bevor es ans Lack versiegeln ging wurde das Verdeck erstmal imprägniert....




      mit einem Fusselroller wird das Verdeck vorher noch mal abgezogen....






      passt....




      Folie drum....




      Scheibe runter...Folie rein....Scheibe hoch... T^





      hinten auf die Scheibe paar Tücher drauf....




      die kleinen 303 Fabric Guard Spüher sind klasse...damit lässt sich einfach super zielen...






      über Nacht schön einziehen lassen...




      Folie ab....




      am nächsten Tag ist die Imprägnierung vollständig in die Faser eingezogen...


      jetzt geht ans Lack versiegeln...




      eine Runde Gyeon Prep vor dem Versiegeln ist Pflicht...






      es gibt Gyeon Prime auf den Lack...




      Handschuhe an...




      Schnuffie auf...




      Lampe an....




      Applicator tränken...




      und dann schön konzentriert los legen...




      der Benzienschleier sagt uns das die Versiegelung gerne vom Lack möchte...

      2 Tücher...eins zum abnehmen und eins zum nachpolieren....immer schön zeitig tauschen, dann gibts auch keine Schlieren oder Wolken...




      sehr gut...




      ich trags immer satter auf...




      und immer schön das Ergebnis checken...






      läuft....




      immer Checken...






      und leuchten...immer leuchten....




      kaum was verbraucht obwohl ich dick aufgetragen hab...






      Glanz is Bombe... :lvit:




      Scheiben noch gereinigt...












      Kunststoffen und Gummis noch mit Koch Chemie Plast Star bearbeitet....















      den Grill gecured...









      das Radar gereinigt...










      solche Stellen werden mit Koch Chemie Plast Star gepinselt...










      läuft... T^












      :D:D



      die Felgen wurden mit Gyeon Cure nur einmal kurz oberflächlich gereinigt...




      Menzerna Metallpolitur und 00 Stahlwolle sollten den Endrohren wieder zu alten Glanz verhelfen...








      mehr geht nicht...




      lassen wir so......


      Und damit sind wir auch schon am Ende der Aufbereitung....


      Finishpix:




































      Danke fürs lesen.....

      Zeitfenster irgendwas um die 20 Stunden....


      Fragen, Anregungen und Kommentare sind wirklich sehr Willkommen....


      Bis bald Euer

      Michael


      .

      The post was edited 7 times, last by michaelp23 ().

    • jawohl sieht sehr geil aus T^ ...des geschmiere im motorraum kenn ich des hatn aufbereiter hier in der gegend auch des is ekelhaft und klebt überall...hast wieder optimal hinbekommen... T^ war die farbe phantomschwarz?

    • Der Goldstandard. Überragend wie immer.

      Gruß Malbo

      Remember, this hobby is supposed to be your therapy, not the reason you need therapy.
      -Michael Stoops

    • Megamäßig! :lvit: Detailerarbeit bis in die kleinste Ritze! :smb:
      Auch die Dokumentation mit den vielen Bildern, Erklärungen und Erfahrung sind mindestens genauso erwähnenswert wie as Ergebnis des Fahrzeugs :shckd:T^
      #0da^

      "Und wenn du in dieser Werkstatt nicht das richtige Werkzeug findest, Mister Arizona, dann hast du von Autos keine Ahnung." 8):smb:
    • Nicht umsonst wurde Dir von den Usern der Titel Innenraum-King zuerkannt T^

      Wie immer oberste Liga, Bilder und Erklärungen lassen das Herz jeden Autopflegers strahlen :lvit:

      Kommt genau richtig zum extra langen Wochenende (für die die einen Feiertag haben Heute) um mit viel Motivation selbst an Werk zu gehen

      #0da^
      ()!

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Echt überragend, richtig richtig gut! Vor allem die vielen Detail-Fotos und Darstellung der "Schritt für Schritt"-Veränderungen. Top!

      Eine Frage, lieber Michael: Du hast ja jetzt die Kunststoffpflege von Sonax für innen / außen verwendet und auch bereits den Sonax Interior Cleaner (bei deinem Test am Golf 7 GTI). Was gibt es denn da für einen Unterschied?

    • Wirklich wahnsinn was man alles rausholen kann. Nur zu gerne würde ich euch mal über die Schulter schauen.
      Aber am meisten gefallen mir die Schritt-für-Schritt Bilder ()!

      #0da^ für dieses tolle Show-it-off und :respekt: vor deiner Arbeit. Langsam verstehe ich das man dich so lobt hier :]

    • Überragend,

      was für tolle Bilder, mit viel Liebe zum Detail und sehr sehr infromativ geschrieben.
      Fettes Dankeschön #0da^#0da^ für so viel Mühe. :)_O

      Nicht nur ein toller Wagen sondern auch ein Klasse Bericht. Habe hier schon viele SIO gelesen, aber keine der so schön den Innenraum beschreibt. ()!

      Grüße

      Markus
      @inarkus
      Bitte keine Abkürzungen verwenden, siehe Forenregeln, danke

      Ich bin auf der Suche nach mir selbst, wenn ich also zurück komme und bin noch nicht da.
      Gebt mir Bescheid, dass ich auf mich warte :D

    • Wie immer ein Hammerbericht Michael, #0da^ dafuer!
      Und die Fotos sind auch wie immer erste Sahne ()!
      :respekt: fuer die Arbeit - hier sieht man mal wieder, was man so in 20h alles erreichen kann!!!

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.