Tornador Klone wie z. B. Muzuzi , Benbow Reinigungspistole usw.

    Damit wir unsere Webseite optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern können, werden Daten z.B: Cookies erhoben. Details zur Datenerhebung entnehmen Sie dem Bereich Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Tornador Klone wie z. B. Muzuzi , Benbow Reinigungspistole usw.

      Guten Abend!

      Ich dachte mir mal, ich schreibe mal einen kleinen Erfahrungsbericht zu meinem Neuerwerb!

      Ich habe mir einen Güde 400/10/50 N gekauft um folgende Produkte zu Betreiben:

      - Benbow Reinigungspistole
      - Benbow Schaumpistole
      - Benbow Druckluft- / ausblaspistole

      Das ganze habe ich heute zum ersten Mal im Einsatz gehabt. Ich war mir wie viele andere auch unschlüssig, ob der Kompressor ausreichend ist, gerade um die Reinigungspistole zu betreiben. Zu dem Zweck brauche ich nichts sagen, da wisst ihr bescheid ;)

      Die Ausblaspistole ist gedacht, um das Fahrzeug nach der Trockenwäsche trocken zu blasen. Einen Wasser- und Ölabscheider nutze ich natürlich auch. Ebenfalls von Benbow im Modell "Mini."

      Erworben habe ich alle Produkte Online bei dem bekanntesten Onlinevertrieb mit dem großen A.

      Den Kompressor habe ich in einem Angebot kaufen können!

      Gekostet hat alles zusammen mit Zubehör ca. 500 Euro.


      Nun zum Bericht:

      Begonnen habe ich bei meinem Pkw mit der Innenraumreinigung, von außen war dieser noch super und bedurfte keinerlei Pflege. Was soll ich sagen, die Reinigungspistole ist für mich eine kleine Revolution! Die Power die dieses Teil entwickelt ist für mich atemberaubend, auch in welcher Geschwindigkeit man einen kompletten Innenraum reinigen kann. Insgesamt habe ich für meinen Audi A3 ca. 1 1/2 bis 2 Stunden benötigt.

      Da ich immer sehr pingelig bin, was meinen Innenraum angeht, habe ich nicht erwartet, viel Dreck aus dem Wagen herauszubekommen, aber weit gefehlt. Alleine was trotz vermeintlicher sauberer Sitze und Fußmatten raus bekommt an Schmutz ist Wahnsinn. Das habe ich so nicht erwartet.

      Zum Luftverbrauch bzw. Zusammenspiel mit dem Kompressor. Wie bereits vermutet läuft das Gerät sehr häufig und das Teil ist nicht gerade zum Dauerbetrieb geeignet, ABER - Ich hatte nie Probleme damit, nicht genügend Luft zur Verfügung zu haben. Der Kompressor hat abgeliefert und konnte sich in den Pausen vom Nachwischen immer mal wieder ausruhen. Da das ganze nur für den Hobbybereich gedacht ist, wird er die wenigen Einsätze im Jahr schon überstehen. In dieser Hinsicht also gar keine Probleme.

      Zur Schaumkanone und Ausblaspistole kann ich nur sagen, auch die beiden funktionieren einwandfrei.

      Da ich der Reinigungspistole noch eine "richtige" Aufgabe geben wollte, habe ich mir noch den Zweitwagen meiner Eltern geschafft. Ein Hyundai i10. Gefühlt wurde der noch nie von Innen gereinigt und war ein echter "Saustall." Aber auch hier hat mich die Pistole nicht enttäuscht, auch der Wagen ist unglaublich Sauber geworden in einer Top Zeit.

      Sicherlich kann man ähnliche Ergebnisse auch mit Schrubben und den richtigen Utensilien erreichen, das dauert allerdings wesentlich länger und gerade für Stellen, die sehr schwer zu erreichen sind, war die Pistole super.

      Zusammenfassend kann ich nur sagen, für mich hat sich diese Anschaffung gelohnt und ich bin total glücklich, das Geld investiert zu haben.

      Hinzufügen muss ich noch, dass ich keinen Vergleich zu der Originalen Tornador Gun habe. Ich habe mich aus Preistechnischen Gründen für die Fa. Benbow entschieden, da ich alle drei Pistolen zum Preis von einer originalen Tornador Gun bekommen habe. Qualitätstechnisch sind diese Geräte aber Einwandfrei.

      Da Ich mich recht spontan zu dem Bericht entschieden habe, habe ich leider keine Bilder gemacht, wollte meine Erfahrungen aber trotzdem mit euch teilen.


      P.S.: Keine Gewährleistung für Rechtschreibfehler, die passieren mir leider häufig :D

      #0da^ fürs Lesen!

    • vielen Dank für den Bericht T^
      da ich beruflich sehr viel mit Druckluft mache, möchte ich irgendwann mal auch in meiner Tiefgarage auf gedrückte Luft nicht verzichten

      ein Nachbar benutzt irgend ein günstiges Baumarkt Produkt, man hat es ihm zwar nicht verboten, aber die Unzufriedenheit der Anwohner ist offensichtlich
      ich bin mit meiner Poliermaschine zwar auch nicht der leiseste, möchte aber weitere laute Quellen vermeiden

      es gibt ja die sogenannten Flüsterkompressoren die aber meist kleiner oder viel teuerer sind, momentan wäre der
      WELDINGER Flüsterkompressor FK 120

      zum gleichen Preis sehr attraktiv, gleicher Tank, aber die Rezessionen überzeugen nicht wirklich, vor allem was die Lautstärke angeht, da der viel weniger Ansaugleistung hat als dein Güde ist es warscheinlich noch mehr störend das der zwar weniger laut ist, dafür aber dann viel länger braucht

      die Implotex Kopressoren sind bei gleichem Preis viel kleiner

      kannst evtl. etwas zu der Lautstärke schreiben, auch wenn es subjektiv ist
      denn 95dB zu 60dB sind Welten, zumal 10dB die doppelte Lautstärke bedeuten
      kannst evtl. mit Smartphone dB App messen?

      putzt du noch, oder fährst du schon? :]

    • Ich hatte mir diese Flüsterkompressoren auch mal angeschaut um meine Nachbarn zu schonen, aber die haben viel zu wenig Leistung. Ich denke das der Güde so das erste Modell von der Leistung her ist, mit dem es möglich ist die Pistole zu betreiben.

      Vom Geräuschpegel her kann ich sagen das das Dingen nicht viel lauter ist, als meine Poliermaschine aber die macht auch reichlich krach. Insgesamt ist das für die Tiefgarage sicher nicht die Optimale Kombination aber Möglicherweise kann man sich ja eine Art Kasten mit Dämmwolle drin bauen oder so?

    • danke für die Rückmeldung #0da^
      so Kasten als Dämmung könnte ich problemlos bauen, aber die Kompressoren haben ja so eine Art Lusftkühlung, sind ja Kühlrippen dran :S
      ....ich lasse das ganze noch etwas setzen, vielleicht ergibt sich eine Möglichkeit so ein Teil in Live zu testen....ist ja ein nice to have

      putzt du noch, oder fährst du schon? :]

    • Muzuzi Reinigungspistole für Sitze

      Hallo zusammen.

      Bin leider nicht fündig geworden deshalb mach ich mal einen neuen Thread auf.

      Als Neuling hab ich mir jetzt eine Reinigungspistole gekauft. Allerdings ein No-Name-Produkt, da ich erstmal ausprobieren wollt ob ich damit klar komme (Handhabung etc.). Die kam nun auch. Fehler an der Sache ist nur das ich diese nicht an meinen Kompressor anschließen kann.
      Vielleicht hatte schon mal einer von euch das gleiche Prob und kann mir sagen ob ich da einen Adapter kaufen (Baumarkt Internet) kann/muss oder ob ich sie vielleicht selbst umbauen kann.

      Danke schon mal im Vorraus #0da^

    • Bei meinem alten Fahrzeug wo Stoffsitze drin waren habe ich ne normale Pistole genommen.
      Alle Türen schön aufgemacht und nicht zu nah ran gehen.
      Ist vielleicht spartanisch mir gings nur darum um den Dreck raus zu bekommen in den kleinen ritzen.
      Anschliessend mit dem Dyson Sauger drüber und den Staub von der Armatur dann weg gewischt.

      Wenn es richtig machen möchtest ist halt so ein Nass sauger schon das nonplus ultra.
      Da bekommst halt alles raus und die Sitze sehen auch nach was aus wenn es trocken ist.

    • Mauszeiger schrieb:

      Bei einem großen Online-Handel wird in der Bewertung auf den nicht normgerechten Anschluss hingewiesen und dass das Teil nichts taugt. Vermutlich ist zurückschicken die beste Lösung.
      Typischer Fall von wir überlesen mal schön alles was wichtig ist. 8o
      Denke auch das zurückschicken die beste Lösung sein wird, aber hätte ja mal sein können das es mal nicht übel endet was zu überlesen.

      @Deleeh dann wirds wohl ein Nass Sauger

      #0da^ euch beiden!
    • Ich habe mir schon vor ein paar Jahren einen solchen günstigen "Nachbau" aus Fernost beschafft. Sehen auf den ersten Blick alle irgendwie ähnlich aus. Was bei meiner negativ aufgefallen ist:
      Im Deckel befindet sich (absichtlich, herstellergewollt) ein ein kleines Lock. Da die "Pistole" mit dem angeschlossenen Schlauch sehr kopflastig ist, fällt sie häufig um und dann läuft aus diesem Loch natürlich die Flüssigkeit aus dem Behälter. Habt ihr das auch? Kann man das Lock einfach zukleben?

      Zudem ist bei meinem Gerät schon nach sehr kurzer Zeit der innere Klöppel abgefallen. Ich hab den immer wieder draufgesteckt, aber ohne langanhaltenden Erfolg. Schließlich hab ich ihn mit einem Kabelbinder befestigen müssen. Allerdings warte ich nur noch drauf, bis sich auch diese Befestigung löst. Wie sieht es in diesem Fall bei euren Geräten aus?

    • Wenn du das Loch zuklebst, wirst du irgendwann nichts mehr vorne 'raus bekommen ;-) Das dient der Zuluft im Behälter. Das Original ist in diesem Punkt (angeschlossener Schlauch) auch nicht wirklich durchdacht. Man muss es auch erhöht abstellen, damit es nicht umfällt, da Pistole + Anschluss + Schlauch länger (höher) sind als der Behälter. Und wenn der Behälter im Zuge der Arbeit leerer wird hilft auch das nix...

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.