Politur- Wachs- und Versiegelungsreste auf Kunststoff/Gummi - Wie kann man sowas entfernen???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Habe heute die Kunststoffleisten von meinem Auto mit WD40 gereinigt. Der Vorbesitzer hatte reichlich Politur auf die Plastikteile gebracht...

      Ich war absolut begeistert! Das hat Super geklappt. WD40 auf ein Baumwolltuch (in meinem Fall ein altes T- Shirt), damit etwas über den Kunststoff reiben, trocken nachreiben und dann mit Jeffs Satin Prot nachbehandelt. Der Kunstoff sieht wieder aus wie neu, das T-Shirt allerdings nicht mehr ganz ;)

      Seht selbst:



      Da fällt mir ein:
      Warum trägt eine schwäbische Hausfrau keine Stringtangas? - Weil man sie wenn sie "abgetragen" sind nicht mehr als Putzlappen verwenden kann :D
      (Bin selbst Schwabe, nicht dass sich jmd. angegriffen fühlt :) )


      Sent from my iPhone using Tapatalk 2

      [edit]Team-jet:



      Bitte Bilder entsprechend den Forenregeln als Vollbild (max. 800 x 600 pix) einstellen, danke. Infos
      dazu gibt es
      hier und hier


      [/edit]

      Liebe Grüße, Hannes :D

      The post was edited 1 time, last by Team-Jet ().

    • Hi!

      Ich weiß es gibt schon nen Thread über diese Frage, aber ich kann ihn beim besten Willen nicht mehr finden;

      Bei meinem Auto sind Gummi-Dichtungen mit irgendeiner unbekannten Versiegelung versiegelt. War der Vorbesitzer, ich weiß nur dass es definitiv kein Wachs ist.
      Wie bekomm ich den Gummi (ziemlich hart, evtl auch Kunststoff) wieder schwarz? Hab mit MEG TrimDetailer und Wattestäbchen geschrubbt, bringt gar nix...
      Bitte um Hilfe, bzw um Weiterleitung zum richtigen Thread;

      Vielen Dank,

      Mfg Chris

      Toyota Celica Turbo4WD
    • Schonmal AllPurposeCleaner versucht?
      All Purpose Cleaner in 1:4 sollte da Abhilfe schaffen.
      Aber nicht vergessen, die Gummis danach wieder zu pflegen!

      Einfach nur was drüberzuschmieren bringt nichts, das Zeug muss irgendwie runter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • Weiße Flecken auf Zierleisten gehn nicht ab

      Hallo,

      habe an meinem Fahrzeug seit Längerem weiße Flecken vom Wachs, da ich vergessen hatte abzukleben und mein Helfer und ich kräftig die Leisten mit eingewachst haben.

      Benutzt habe ich Dodo Juice Hardwachs.

      Ich hatte mal Versuch mit Kunststoffpflege die Flecken zu beseitigen, sind aber nach ein paar Tagen wieder durchgekommen. Die Flecken sin richtig weiß und der Kunststoff ist leider kein glatter, sondern eher rauh.

      Könnt ihr mir sagen, wie ich hier Herr der Lage werde und die Flecken weg bekomme.



      Danke

      [edit]by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten :rtfm: und die Suche-Funktion benützen, danke[/edit]

    • Isopropylalkohol 1:1 mit destilliertem Wasser mischen, aufsprühen und mit einer Bürste einarbeiten. Und dann brauchst noch ordentlich Ausdauer!

      Viel Spaß ;-)

      Gruß

      Christian

      "Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

    • oder versuch es mal mit Schmutzradierern. Bei relativ frischen Flecken kriege ich die damit problemlos weg.

      Vllt. auch die Schmutzradierer mit Isopropanol benutzen.

      Und ja, die kriegst du in der Apotheke, aber nicht immer 90+%iges, aber 70%iges auf jedenfall, das dann einfach ein wenig schwächer verdünnen.

      Edit: zu langsam :smb:

    • Mein Tipp für solche Flecken, Koch Chemie Plast Star auf einen feuchten Schmutzradierer aufsprühen und damit die Leisten bearbeiten. Werden gleich geflegt und die Flecken sind auch weg T^

    • Danke für die Tipps. Hatte schon befürchtet ich bekomm das nie mehr weg.

      Ich muss ehrlich gestehen, dass die Flecken schon seit Sptember drauf sind.

      Schmutzradierer hab ich noch nie beutzt. Ganz normal ausm Supermarkt?

    • Danke für die Tipps. Hatte schon befürchtet ich bekomm das nie mehr weg.

      Ich muss ehrlich gestehen, dass die Flecken schon seit Sptember drauf sind.

      Schmutzradierer hab ich noch nie beutzt. Ganz normal ausm Supermarkt?

      Genau, die ganz normalen Haushaltsschmutzradierer.
      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • Wie ich schon mal geschrieben habe, die einfachste weise Politur Rückstände zu beheben. Nehmen wir einfaches Glasreiniger und ein Handbürstchen, den der Amoniak und der Alkohol entfernt diese ohne mühe. Alle Kunstoffpflegemittel sind Oel oder Silikon haltig, bei Regen ist die gefahr das diese runtergewaschen werden.

      Wenn man da noch eine Ausgebleichte Kunststoffe am Fahrzeug sind, dann sieht das Sch........ aus.

    • Ich habe folgendes Problem: FoFine hat dieses Jahr das Gtechniq C4 Permanent Trim Restorer abgestoßen. 3 Tage nach dem Auftrag wurden fast alle Kunststoffe weiss - es sah so aus, als ob C4 gleich in Millionen winzigen Schuppen abfallen würde. Ich habe sie wieder mit Isopropylalkohol vorgereinigt, wieder C4 aufgetragen und nach 3 Tagen das gleiche Spiel.

      Allerdings denke ich diesmal, dass es nicht an dem Produkt gelegen hat, sondern an der Vorarbeit. Ich hatte vor 2 Jahren ein defektes C4 gehabt - ich habe damals übersehen, dass die Flüssigkeit volle kleiner Kristalle war - sie bildeten eine fast 0,5 cm dicke Schicht unten in der Flasche. Die Kunststoffe sahen danach ganz schrecklich aus, als ob man sie mit Klarlack unregelmäßig überzogen hätte. Ich habe damals Björn die Bilder geschickt und gefragt, ob er so was schon gesehen hätte. Wie immer - so was passiert nur mir - es war das einzige defekte C4 und Björn hat mir ein neues geschickt. Das neue war dann, wie immer, perfekt.

      Sooo - dann zurück zum jetzigen Zustand. Ich habe die Versiegelung im Winter zum Schluss mit Sonax Briliant Shine Deteiler gerettet. Ist eine Silikonbombe. Vor dem Auftrag von C4 habe ich im Frühjahr die Kunststoffe mit Isopropylalkohol gereinigt. Ich dachte immer, dass Isopropylalkohol Silikonreste entfernt. Jetzt neige ich zu dem Entschluss, dass dem nicht so ist. Eure Meinung? :sos:

      Damit die FoFine erstmal normal aussieht, habe ich jetzt Koch Chemie Plast Star nachgelegt (mit Silikon).

      Ich wollte jetzt das neue DODO JUICE Supernatural Gloss Trim Sealant bei Björn bestellen. Die Kunststoffe schwimmen zurzeit im Silikon. Die Vorgehensweise wäre: Silikonentferner, dann Isopropylalkohol. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise alles von Kunststoffen entferne, was drauf ist (das ist also momentan eine Mischung aus abgestoßenem C4 und Koch Chemie Plast Star mit Silikon). Eure Meinung? :sos:

    • Ohhhh man...wo fang ich da an.

      Erster Fehler ist das Isopropylalkohol. Warum? Ganz einfach, fast alle Kunststoffe sind offenporig. Bedeutet das Isopropylalkohol zieht ein und dampft langsam aus.
      Daher hat auch das C4 nicht funktioniert.

      So und jetzt zur aktuellen Lage. Das Plaststar bekommst du leider nicht zu 100% wieder runter. Noch dazu hast du das mit Silicon benutzt.
      Auf dem Kunststoff/Gummi wird das C4 nicht mehr halten. Siliconentferner/Isopropylalkohol haben auf Kunststoff/Gummi nix zu suchen.

      Auf Lack und glatten Flächen funktionierts/ alles offenporige und saugfähige bitte nicht damit behandeln.


      .

    • Ich habe meine Kunststoffe bisher immer vor einer C4 Anwendung mit Isopropylalkohol entfettet (nicht unter 70%) und hatte keinerlei Probleme, daß C4 daraufhin zickte. Hat MonaLisa denn jetzt gar keine Chance die Silikonreste des Plaststar als evtl Übeltäter loszuwerden?

    • Hmmmm... das war allerdings immer meine Vorgehensweise: Isopropylalkohol und danach C4. Es hat bis jetzt 2 Mal hintereinander gefuntzt, die Standzeit war beim zweiten Mal 14 Monate (beim ersten Mal habe ich nicht so lange gewartet).... Das gleiche habe ich auch 2 Mal auf Fremdfahrzeugen gemacht.

      Jetzt ist das dritte Mal und da es nicht funktioniert - schiebe ich das auf Silikon von Sonax briliant Shine Detailer. Zudem am stärksten wurde da C4 abgestoßen, wo ich den Detailer direkt daneben draufgesprüht habe, zB. der Antennenfuß auf dem Dach oder die Spiegeldreiecke. Da, wo ich es nie gemacht habe, z.B der Diffusor oder der Wasserablauf unter der Windschutzscheibe sieht das C4 bis auf 2 Flecken sehr gut aus.

    • Ok, hatte das nicht so rausgelesen. Mit Isopropylalkohol auf Kunststoff ist es halt immer so ne Sache. Wenns funktioniert ok....

      Der Sonaxdetailer dagegen könnte schon der Übeltäter sein....hält ja ewig worauf auch immer man ihn drauf sprüht.

      Das Plaststar bekommt man wirklich ganz schlecht wieder von den Kunststoffen. Bei harten Kunststoffen gehts sicherlich einfacher
      als bei Fenster/Weichgummi.....ist es da einmal eingezogen bleibts dort für ziemlich lange Zeit.

    • @ Michael, Susanne: Ich mach folgendes: Ich probiere das C4, auf mit Isopropylalkohol vorreinigte Kunststoffe vom Nachbarsauto. Wenn es funtzt, dann kann ich schon 100% ausschließen, dass es am C4 liegt.
      Dann versuche ich mich mit einem Silikonentferner an einem Teil der FoFine, das ich kostengünstig ersetzen kann, falls das Ganze scheif läuft.
      Dichtungen und Gummis lass ich in Ruhe - da hast Du Michael Recht - das ist zu gefährlich. Da hat das C4 sowieso nie richtig gefuntzt.

      Danke für die ersten Denkanstöße!

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.