Polierschwamm-Waschmaschine (Pad Washer)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Polierschwamm-Waschmaschine (Pad Washer)

      Hallo zusammen. Habe mal eine Frage an euch, und zwar ob jemand eine Solche Polierschwammwaschmaschine besitzt, oder sonstige erfahrungen damit gemacht hat. Überlege mir nämlich so ein ding zu kaufen, obwohl es nicht ganz günstig ist. Für erfahrungsberichte oder Meinungen wäre ich Sehr dankbar.



      Gruss Roland ;)

      The post was edited 1 time, last by Patriot-8 ().

    • Macht meines Erachtens nur Sinn, wenn man mehrere Autos pro Tag macht, und daher nicht die Zeit hat die Pads in der Waschmaschine zu reinigen.
      Ein vollwertiger Ersatz ist es dann aber trotzdem nicht.

      Im Endeffekt wäre es für den Normalsterblichen wohl günstiger, das Geld was das Ding kostet (immerhin um die EUR 200,-) in zusätzliche Pads zu investieren, um auch ohne zwischendurch saubermachen zu müssen genügend zu haben.

      Zudem eignet sich der Padwasher auch nur für Rotationsmaschinen.
      Mit Exzentern schaut man da in die Röhre.

    • Vielen dank für die Schnelle Antwort!

      Wie sieht es denn mit der Reinigungswirkung aus? Beim Arbeiten mit dem Lammfell und zb. der M85 habe ich das Problem, dass mir das Lammfell ziemlich schnell "verstopft". oder bei einschichtlackierungen wäre es auch nicht schlecht wenn man den Schwamm zwischendurch mal auswaschen könnte. würde mir da der Pad washer vieleicht weiterhelfen? Meine Mutti würde mir das ding auf den 20ten schenken! :D war selbst davon überrascht, weil sie mich sonst immer für verrückt hält wegen meines polierfimmels! =)

    • Original von Patriot-8
      Beim Arbeiten mit dem Lammfell und zb. der M85 habe ich das Problem, dass mir das Lammfell ziemlich schnell "verstopft".

      Dann nimmst Du wahrscheinlich zu viel vom #85 her.
      Gerade beim Lammfell finde ich, daß es sich eher weniger zusetzt.

      Theoretisch hilft der Padwasher natürlich schon. Klar.
      Aber wie gesagt: Lieber einmal mehr ein frisches Pad oder Fell verwenden, und dann dafür nach der Arbeit ordentlich auswaschen. Geht genauso und effektiver ist es auch.

      Möchte Dir das Ding aber keineswegs vermiesen.
      Schon gar nicht, wenn Du so "billig rankommst"..... :D
    • hi, wer von euch hat auch einen Pad Washer und ist zufrieden damit?

      ich komm mit dem teil einfach nicht klar, schwämme werden nur halbwegs sauber und sie sind auch zu sehr nass das man damit auch gleich weiter polieren kann.

    • ja hab ne flex 3401
      denke auch das es daran liegt, hab dem händler jetzt mal ne e-mail geschrieben evtl. kann ich ja denn Pad Washer zurück geben.

      wäre doch besser gewesen wenn ich mir die Rotex 125 gekauft hätte ?(

      lg
      chris

    • Pads aufm Exzenter lassen sich super mit einem langfaserigen Microfasertuch zwischenreinigen. Halbe Leistung einstellen, das Tuch komplett auf's Pad legen und mit der Hand ordentlich andrücken - Maschine kurz laufen lassen und voila: Der meiste Rotz landet im Microfasertuch und das Pad ist good to go again. Speziell bei Unilacken, die reichlich Siff im Pad hinterlassen, funktioniert das prima.

      relaxin' waxin'
    • muss dazu sagen das das Gerät doch ein gewissen verschleiß an Pads mit sichbringt.

      Nutze das Gerät jeden tag mit zwei älteren Festool Maschienen bestückt mit 3M 50388 Ultrafina. Das gewaffelte nutzt durch die Zahnräder im Washer schnell aus. Getrocknet wird dan auf Stufe 6 in einem Speziellen Bereich (Spritzschutz) indem ich mit der Handfläche und den Fingern leicht mit der Rotation eindrücke.

      Muss aber sagen das gerät ist Gold wert. Mal ebend schnell Pads reinigen die voller Politur sind.


      8)

    • Ich nutze diese Waschmaschine auf der Arbeit und muss sagen, das sie Gold wert ist. Allerdings lohnt sich das Teil nur, wer wirklich viel poliert am Tag - oder dem Geld unwichtig ist.
      Das dadurch aber ein höherer Verschleiss an Pads vorkommt, kann ich überhaupt nicht sagen. Es sei denn, man möchte beispielsweise die orangen Noppenschwämme von 3M säubern - dafür ist das Teil nicht geeignet. Aber sonst kann man alle Schwämme reinigen.
      Als ich die Schwämme noch unterm Wasserhahn auswaschen musste, war der Verschleiss höher und die Pads wurde nicht soooo sauber wie mit der Maschine.

      Gruß
      Mario
    • Ich schreibe es mal hier rein, denke das passt vom Titel her am besten.

      viele von euch werden ähnliche Probelem mit dem Waschen der Pads haben. Nach 4-6 Einssätzen sehen alle irgendwie "braun-grau" aus und Politurreste sind in den Pads auch noch zu erkennen. Ich versuche immer nach dem Einsatz gleich zu waschen, aber gerade bei den Temperaturen zieht die Politur schon recht schnell an. Einweichen und vorwäschen war eine Möglichkeit, aber irgendwie auch nicht so wirklich zufriedenstellend.

      So sahen meine Pads aus, wenn Sie aus der Maschine kamen......





      zugegebenermassen, diese habe ich nicht vorgewaschen, dachte aber das die Pads nicht so sehr zugesifft waren....

      Seit einigen Wochen habe ich den Pad Washer im Einsatz und möchte euch kurz die Ergebnisse so wie Handhabung zeigen.

      So sieht das Teil aus!



      Zur Funktionsweise.... es handelt sich um einen 20L Gridgard Eimer mit Gama Seal Gewindeeinsatz, auf dem ein Deckel (Einsatz) montiert ist, für das Reinigen der Pads. Wenn der Decken abgedreht wird, kann ein handelsüblicher Gama Seal Deckel benutzt werden. Der Eimer hat ebenfalls einen Gridgard Einsatz als Reinigungsebene. Wenn man also den Pad Washer gerade nicht braucht, lässt sich der Eimer ganz normal zur Eimerwäsche nutzen.... Gut überlegtes Konzept....





      Die Reinigungseben lässt sich mit etwas Druck absenken. Ca 2 cm. Der Eimer sollte gefüllt werden, dass etwa 1,5cm Wasser über dem Grid Grad sind, wenn dieser voll herunter gedrückt ist. Wenn er entlastet ist, steht er ca 1,5cm ausserhalb des Wassers.





      Hier ein Test mit einem Pad das bereits in der Waschmaschine war !!!! Der Hersteller schickt mit dem Pad Washer ein Reinigungsspray das vom Geruch schon sehr an einen All Purpose Cleaner erinnert. Gemäß Anleitung soll 3 Sprühstöße reichen und ca 5 Min. einziehen.









      Das Ergebnis hat mich weggehauen....... Wie gesagt, das Pad war bereits massig im Einsatz und bereits maschinengewaschen!!!



      Hier mal ein fast neues Pad mit wenig Rückständen.



      OK, nicht ganz so deutlich.....



      Hier mal ein Ganz neues und direkt 4-5 Std nach Nutzung im Pad Washer gewaschen





      schon besser.... hier Zeigt der Waser seine Stärke..... Fand zwar auch recht beeindruckend wie er bereits gewaschene Pads "reaktiviert", aber gedacht ist er wohl wirklich für die direkte Anwendung nach der Politur.

      Finish Politur auf altem Lake Country Pad






      Fell (sorry, Photos sind nicht so gut, aber das Fell musste danach nicht mehr gewaschen werden)





      Noch mal Fell





      So sieht es darunter aus.



      was eine Brühe........ :O


      ich hoffe der Beitrag konnte für den ambitionierten Vielpolierer einen Einblick in den Pad Wasser geben.... Den gibt es übrigens hier beim Forumspartner

      petzoldts.de/shop/info/Pad-Was…-Lake-Country-p-1860.html

      Fazit für mich ist...... meine Pads bleiben länger in der Farbe wie sie sein sollen und das Politurreste anfangen zu stauben, kommt seltene vor. Ich denke fpr den ambitionierten Polierer mit entsprechendem Pad Einsatz lohnt sich der Pad Wasser sicher.


      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.