[Range Rover Supercharged] [schwarz metallic] [Gyeon Prime] Einmal waschen, schneiden und legen bitte.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Range Rover Supercharged] [schwarz metallic] [Gyeon Prime] Einmal waschen, schneiden und legen bitte.

      Hallo autopflegeforum.eu,

      heute mal etwas aus der Kiste "think big". Meine Friseurin kam auf mich zu mit der Bitte mich doch um Ihr Auto zu kümmern... ich weiß es nicht wie es euch geht, aber ich neige dazu Personen die regelmäßig mit einem Rasiermesser an meinem Hals arbeiten nur sehr wenige Wünsche auszuschlagen =) gesagt, getan.

      Weil so ein Range Rover aber den einen oder anderen m² an Lackfläche hat habe ich mir diverse vetraute Gesichter unter zu Hilfe nahme von dem Versprechen über "Bier und Fleisch" zur Mitarbeit nach Bruchsal gelockt =)

      Aber schauen wir uns den Patienten doch erstmal an. Das Auto kam wie gewünscht ungewaschen nach einem Ischgltrip direkt zu mir:



      Sauber ist anders...



      Die Bremsanlage verrät schon, dass hier nicht gerade der 3.0 TDI unter der Haube schlummert...





      Es waren aber auch wirklich alle Ecken mit einer schönen Salzkruste überzogen:



      Wir haben die Vermutung, dass die Endrohre mal komplett schwarz waren... sicher war sich allerdings keiner...





      Genug von Außen, schauen wir uns mal die "Inneren" Werte an:



      Genug Futter für eine halbe Eichhörnchenkolonie...

      Hilft alles nichts - also ran ans Werk.

      Hier die verwendeten Hilfsmittel:

      Waschen

      Valet Pro Advanced PH Neutral Poseidon Carnauba Wash
      Lupus Premium Wash Mitt
      Petzoldts Fix 40
      Valet Pro All purpose Cleaner
      Meguiars Engine Dressing

      Kneten

      Surf City Garage Rinseless Wash
      Petzoldts Magic Clean blau
      Valet Pro gelb

      Polieren

      Menzerna SF3500
      Menzerna PF2200
      Menzerna FG400
      Polierschwämme von Lake Country und Menzerna - jeweils in der Ausführung "hart"

      Versiegeln

      Gyeon Prime
      Gyeon Trim
      Koch Chemie Plast Star

      Diverse Kleinmaterialien wie Kosmetikpads, Wattestäbchen, Zahnstocher, etc

      Wo die Haube gerade offen ist beginnen wir natürlich dort. Zunächst wird der grobe Schmutz entfernt:



      Ihr seht, da war einiges zu tun...



      Achso... um nochmal auf das Thema mit "unter der Haube" zu kommen =) Wer dieses Auto fährt muss eigentlich Depressiva nehmen um nicht den ganzen Tag mit einem Dauergrinsen rumzulaufen. Alleine die Fahrt aus der Garage und wieder zurück war Musik in den Ohren :lvit:



      Warum sollte es Innen besser sein als Außen? Auch hier ein sauberer Salzfilm:







      Während Mark (@novma) und Markus (@Team-Jet) sich um die Reinigung des Motorraumes kümmerten habe ich schonmal geschaut was sonst noch so auf uns zu kommt... Beispiel gefällig?



      :lvit:



      Warum einfach, wenns auch kompliziert geht? Warum nur Waschkratzer, wenn man auch tiefe Spuren haben kann? =)



      Auf den Schock musste ich erstmal in den Jungle zum weinen =)=)=)





      Das Vorgehen im Motorraum war wie folgt: nach der Beseitigung der groben Verschmutzungen kümmerte sich Markus mit einer 1:20 Mischung All purpose Cleaner um die Kunststoffflächen und lackierten Bauteile und Mark brachte die Dämmung mit der Meguiars Teppichbürste wieder auf Vordermann:



      Nach der Reinigung:



      Während die letzten Rest Wasser im Motorraum abzogen wurden schonmal die Felgen eingeweicht:





      Während der Valet Pro Bilberry Wheelcleaner auf den Felgen seine Arbeit verrichtete konnte Mark das Meguiars Engine Dressing im Motorraum verarbeiten:



      Schön satt überall drauf, anschließend Klappe zu und auf den nächsten Tag freuen!





      Nach dem Motorraum ging es dem Lack und Sonstigen Flächen ans Leder... Markus war mit der Foam Lance sichtlich mit Spaß am Werk... Das zwischendurch im "Peter-North-Style" gefoamt wurde sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben =)=)=)





      Das Auspinseln gestaltete sich als eher unergiebig - das Auto ist ja auch erst 3 Jahre alt... und so konnte Mark bald den Schaum wieder vom Lack nehmen.





      Ob der gerade an den viel zu teueren Odl denkt den er wegen mir am Abend zuvor gekauft hat? Oder seine unterdurchschnittliche Performance am Glas? Ich weiß es nicht... richtig glücklich blickt er jedenfalls nicht drein...



      Markus ist jedenfalls bereit ein paar Swirls zu vernichten.



      Nach der Wäsche mit Valet Pro Advanced Poseidon Carnauba Wash gings ans Kneten... wer errät was als Gleitmittel verwendet wurde?



      Richtig! Surf City Garage Rinse Free in der Pro Version. Riecht gut, gleitet gut, kost kein Geld und man kann auch noch super Bilder damit machen:



      Und Schmutz löst es auch noch gut an =)





      Habe ich schon den geilen optischen Effekt erwähnt? =)



      JA es wird überall gereinigt und geknetet...



      In der Zwischenzeit tauchte noch ein verbeulter und vom Pflegezustand her überhaupt nicht autopflegeforum.eu like 3er BMW auf - Michael (@LeRookie) war zur Verstärkung des Teams aufgetaucht.





      So muss das sein:



      Während alle Anderen noch das große Ganze im Blick haben schaut Mark schon wieder nach Details...









      Schön das Material in alle Ecken und Enden



      Und der Markus darf das Zeug dann wieder rauspulen =)=)=)



      Anschließend wurden wieder Endorphine verschüttet als das Auto wieder in die Garage gefahren wurde... warum klingt eigentlich mein V8 nicht so? ;(

      Bei den Testspots wurde schnell festgestellt, dass der Range Rover trotz seines losen Mundwerks ein echter englischer Gentleman ist. Der Lack war Butterzart. SF 4000, orangenes Lake Country Pad und gib ihm:





      Ich denke auf diesem Bild ist gut ersichtlich wie heftig der Grauschleier war:



      Unter all den Swirls kam ein richtig toller Flakepop zum Vorschein!



      Ihr wollt 50/50? Ihr kriegt Sie!



      An den Klavierlackschwarzen Zierleisten wurde länger gearbeitet, bis ein 95%iges Ergebnis ohne Hologramme erreicht wurde...



      Während Markus, Michael und gegen später auch Tobias (@cybershot) sich um den Lack kümmerten habe ich mich in den Innenraum begeben... allerdings muss man sagen, dass hier der Großteil der Oberflächen wirklich top gepflegt waren, aber seht selbst... vorher:



      Das 50/50 ist bis auf das abziehende Surf City Garage TGV Dash Away nicht erkennbar...



      Da klappt der 50/50 doch deutlich besser:



      Im Innenraum war weiter Staubwischen angesagt... vorher:



      Nachher:



      Hier mal wieder der Versuch eines 50/50:



      Vorher:



      Nachher:



      Hier wirds was mitm 50/50... Vorher:



      50/50:



      Vorher:



      Nachher:



      Da ist man gerade konzentriert am Arbeiten und schaut kurz hoch und wird mit diesem Anblick "belohnt" :shckd::shckd::shckd::shckd:



      Er wollte die Kamera nur kurz haben um euch mal wieder mit einem 50/50 zu beglücken:



      Das der zwangsbeatmete nicht nur super klingt, sondern auch richtig Spaß auf der Straße bringen kann zeigt der Angstschweiß an den Handgriffen =)



      Und hinterher... wenigstens sieht man keine Druckspuren wie sich die Mitfahrer festgeklammer haben =)



      50/50 gibts :lvit:



      Flakes gibts auch :lvit::lvit:



      Weiter gehts im Innenraum. Das Lochleder war teilweise etwas verstopft. Leider ist das auf dem fokussierten Bild nicht richtig erkennbar:



      Wenn das Bild unscharf gestellt wird kann man aber super erkennen was die Augen auch so gesehen haben:



      Ein Holzzahnstocher brachte hier soweit Abhilfe, dass zumindest die Poren wieder richtig frei waren und die Verschmutzung nicht mehr ins Auge sticht:





      Eins der schönsten 50/50 im Innenraum, die Mittelkonsole (ich habe ja gehört, dass es StudentenWGs gibt in denen der Esstisch kleiner ist als in diesem Schlachtschiff die Mittelkonsole...)



      Wieder verstopfte Poren:



      Und fertig:



      50/50 am Fahrersitz:



      ... und am Lenkrad:



      An dieser Stelle wurde das Programm am Auto für den Samstag unterbrochen. Zum Abendprogramm gesellten sich noch @polkaolka und @skallyzu uns dazu. Ich will nicht zu viel aus diesem elitären Kreis verraten, aber Augustiner, Markus Kartoffelecken, Kobe und US Beef dürfte genug Anhaltspunkte bieten.

      Jedenfalls ging es am nächsten Tag weiter mit den letzten Details... Mark hatte ja hinten schon vorgearbeitet, aber vorne gab es auch nochmal einen Schriftzug. Gearbeitet wurde mit der Menzerna PF2200 und diversen Wattestäbchen/Polierpads:



      Ich denke man erkennt den Unterschied :D



      Auch an Stellen die mit der Maschine nicht ordentlich erreichbar waren wurde von Hand nachgeholfen:



      Nachher:



      Als Krönung für eine gelungene Aufbereitung gab es Gyeon Prime um das Ergebnis möglichst lange zu konservieren:



      Ich bin mit dem Prime vorgegangen und Markus hat direkt nachgewischt - obwohl wir das in dieser Kombination das 1. mal so gemacht haben waren wir sehr schnell ein eingespieltes Team!



      Während Markus noch mit nachwischen beschäftigt war kümmerte ich mich in der Zwischenzeit um die Fenster... zum Einsatz kamen der Valet Pro Fensterreiniger und die Glastücher von Petzoldts. Vorher/Nachher:





      Die Kunststoffe und Reifen wollen natürlich auch noch behandelt werden. Bei den Reifen kam Gyeon Tire zum Einsatz:





      Und bei den Kunststoffen wurde das TRIM verwendet:



      Langsam aber sicher neigt sich alles dem Ende zu...



      Letzte Arbeiten an nicht sofort sichtbaren Kuststoffen...





      Und das wars. Beginnen wir mit den Finishbildern wie wir auch mit den Arbeitsbildern begonnen haben: mit dem Motorraum



      Letzte Reste vom Enginedressing sind noch nicht abgetrocknet, aber ich denke jeder sieht wo die Reise hingeht: :lvit:







      Und dann der Koloss von außen :pardon





      T^







      Ich hab die Kiste Quer fast nicht aufs Bild bekommen, ich stand mit dem Rücken am Zaun =)





      Sieht doch gleich deutlich mehr nach porno aus oder?





      Das Dach war übrigens richtig mies lackiert... die kleinen Engländer können wahrscheinlich auch mit Leiter nicht richtig draufschauen =)



      Im Innenraum ist jetzt alles auch wieder so wie es sein soll, rechts die hellen Stellen am Einstieg sind leider Abschürfungen, hier war nichts mehr zu retten...









      Hier mal ein kleiner Größenvergleich... der Range Rover hat richtige Elefantenohren



      So fühlt man sich etwa wenn man vor dem Auto steht =)





      Und dann ist man natürlich gerade fertig mit dem Bilder machen und hat die Kennzeichen wieder rangeschraubt, schon kommt die Sonne raus X( also nochmal ein paar abschließende Bilder im Licht der leicht drückenden Sonne :lvit:







      Feierabend :) Vielen lieben Dank an meine Mitstreiter @Team-Jet, @LeRookie, @Novma, @cybershot, @skally & @polkaolka danke für die Mithilfe in egal welcher Form =)

      Wenn ihr Fragen, Wünsche, Lob oder Kritik habt dürft ihr Sie sehr sehr gerne äußern T^

      Viele Grüße

      Christian

      "Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

      The post was edited 2 times, last by Himmel ().

    • Der Zug wird wohl zum Running Gag werden nich war.... :smb:

      Hammer Boot und geiles Ergebnis....
      Teamwork von feinsten.

      Danke fürs teilen....

    • Schöne Arbeit, aber ich glaube du zahlst zuviel bei deiner Friseurin ;)

      Gruß Malbo

      Remember, this hobby is supposed to be your therapy, not the reason you need therapy.
      -Michael Stoops

    • Tolles Auto, super Arbeit, bei dem :)_O Team aber ja fast zu erwarten... :respekt:

      Immer wieder schön zu sehen, was Haare schneiden so bringt...meine hat 3 Pferde...irgendetwas mach ich falsch!


      #0da^ für den Bericht!

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.