[VW Passat TDI Kombi] [Gyeon CanCoat] Familienkutsche wieder klar gemacht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [VW Passat TDI Kombi] [Gyeon CanCoat] Familienkutsche wieder klar gemacht

      Hallo liebe Pflegeverrueckte!

      Mann Mann Mann, ich kanns euch nicht erzaehlen: eigentlich dachte ich bis vor einigen Wochen noch, dass diese Saison echt mager ausfaellt, bis in den September hinein keine Zeit auch nur ein Auto zu machen. Aber dann kams Schlag auf Schlag. Erst der 7er Golf fuer die Flugrosterntfernung, dann die A4 Limusine, jetzt der Passat und naechste Woche kommt vllt noch ein Objekt rein. Echt der Wahnsinn. Und dieses Mal verspreche ich euch, habe ich echt was gelernt (ums vorweg zu nehmen): Wie mache ich richtige 50:50 Fotos *freu*. Das hat bei dem Wagen mal echt hingehauen, ich bin begeistert...

      Aber nun genug Lobeshymnen gesungen, los gehts mit den Fahrzeugdaten:

      VW Passat TDI Kombi
      Farbe: schwarz metallic
      Baujahr: 2010
      Km Stand: ca. 1200000 km

      Waschen:
      - Bilberry Wheel Cleaner 1:5
      - ValetPRO chemical resistant Pinsel
      - ValetPRO Concentrated Car Shampoo
      - Lupus Eimer 13l mit Grit Guard
      - Lupus Eimer 20l jetzt auch mit Grit Guard
      - Lupus Premium Waschhandschuh 2x (1x oben, 1x unten)
      - Zottelhandschuh ausm Baumarkt fuer die Schweller
      - Lupus Super Plush 530 Trockentuch 90x60 2x
      - Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 60x40
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40
      - Gloria Foam Master FM 10
      - Gyeon Foam

      Entrosten:
      - Magic Cleant Knete 100g
      - ValetPRO Citrus Bling 1:10
      - Gyeon Q2M IronX

      Polieren:
      - Lupus Autopflege Exzenter Poliermaschine 6100 Pro CPS
      - Lake Country Constant Pressure Hi-Gloss Orange CCS Polishing Pads 4" und 5,5"
      - Lupus Double Soft Touch 900 Microfasertuch 40x40
      - Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch 40x40
      - Lupus Buffing 380 Microfasertuch 40x40
      - HPX Masking 4400 Tape Premium
      - 3M Scotch Tape
      - Menzerna Top Inspection
      - Menzerna IP 2000
      - Menzerna PP 2200
      - Menzerna PP 2500
      - Menzerna SF 4000

      Schleifen:
      - Kovax Tolecut Schleifblock
      - Kovax Tolecut Trockenschleifmittel 3000er Koernung
      - H20 dest.
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40

      Versiegeln:
      - Gyeon Q2M Prep
      - Gyeon Q2M CanCoat
      - Gyeon Q2M Cure
      - Lupus Buffing 380 Microfasertuch 40x40
      - Lupus All Purpose Tuch 40x40
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40

      Scheiben Reinigung:
      - Meguiars Glass Cleaner Concentrate 1:10
      - Lupus Wave 500 Waffel Microfasertuch 40x40
      - Lupus Wave 500 Waffel Microfasertuch 60x40
      - Lupus Basic Wash Waschhandschuh

      Aussenreiniung:
      - Koch Chemie Plaststar Silikonhaltig
      - Lupus Applicator Pad
      - Lupus Basic Microfasertuch 40x40

      Sonstiges:
      - Canon Powershot S110
      - Motorola Moto X Play (fuer die musikalische Untermalung)
      - Sony SRS-BTM8 Bluetoothlautsprecher

      Kommen wir nun zur Ausgangslage: Der Wagen ist ein daily Driver, der nachts in der Garage steht und ab und zu mal durch die Waschanlage geschoben wird. Das Fahrzeug ist erst seit diesem Sommer im Besitz meiner Schwaegerin und sie wollte moeglichst noch vor Wintereinbruch fuer einen gut geschuetzten Lack sorgen. Der Ausgangszustand war auf den ersten Blick einigermassen akzeptabel:















      Der Wagen wurde wie immer verlangt ungewaschen geliefert und hatte normale Verschutzungen.

      Aber nun fangen wir mal an. Begonnen wurde wie ueblich mit der Felgenreinigung. Gut mit dem Bilberry Wheel Cleaner einspruehen, einwirken lassen und dann mit dem ValetPRO chemical resistant Pinsel aufschaeumen. Anschliessend mit einem Microfasertuch trocknen und das Ergebnis geniessen:



      Als naechstes kam dann die Vorwaesche dran: Angemischt wurden 12ml Gyeon Foam in einem Liter destilliertem Wasser in der Gloria FM10 und dem blauen Einatz. Die Mischung ansich ist super, aber ich bin mir sicher, dass ich zu sparsam war mit dem Foam auf dem Auto... (naechste Saison kommt endlich mal ne FoamGun her)








      Aber das Ergebnis spricht fuer sich:





      Man sieht hier schon deutlich, dass da nicht viel von irgendeinem Schutz auf dem Lack vorhanden war - aber das sollte sich ja aendern ;)

      Von der obligatorischen Zwei-Eimer-Waesche hab ich keine Fotos. Verwendet wurde das ValetPRO Concentrated Car Shampoo in der empfohlenen Dosierung. Dafuer habe ich mal das Schmutzwasser aus dem Rinse Eimer festgehalten:




      Dann ging es weiter mit der Flugrosterntfernung



      Dieses Mal ging ich in der richtigen Reihenfolge vor und lies erst mal das Gyeon IronX seine Wirkung entfalten:







      Wie man sieht, war hier nicht viel zu sehen bzw. zu holen. Ganz klar sieht man das auf dem schwarzen Lack eh nicht besonders gut, aber ich habe an keiner Stelle an der ichs angewendet habe auch nur irgendwas gesehen...
      Gleich anschliessend wurde geknetet. Als Gleitmittel kam immer das Citrus Bling in der 1:10 Mischung zur Anwendung. Als Knete kam diesmal ausschliesslich die Magic Clean Knete zum Einsatz:









      Ich erspare euch alle Fotos von den einzelnen Bauteilen und komme zu meinem Resuemee: Es gab wirklich jede Menge zu holen und der Wagen hatte mal ne Runde Kneten wirklich noetig...

      Erneutes Abkaerchern und anschliessendes Trocknen brachte schon ein recht ansehnliches Ergebnis zum Vorschein:









      Eine erste Bestandsaufnahme habe ich bereits aussen vorgenommen und bin schnell fuendig geworden:










      Ne weitere Bestandsaufnahme in der Garage brachte einiges an Defekten und Swirls zum Vorschein, diese sind dann in den Vorher / Nachher Bilderns zu sehen. Nach erfolglosen Versuchen mit der Menzerna SF4000 und besseren Ergebnissen mit der PP 2500 habe ich mit dann fuer die PP 2200 entschieden da der Lack sehr hart war. Ausserdem waren einige Kratzer sehr tief und ich wollte eine einigermassen gute Defektkorrektur. Die ersten Versuche waren vielversprechend:

      Vorher:


      Nachher:


      Die 2200er erzielt genau das Ergebnis das mir vorschwebte... Also weitermachen und dokumentieren:

      Vorher:


      Nachher:



      Motorhaube fertig:


      Dach Fertig:





      Hier mal vorher/nachher von ner Schleifaktion:




      Natuerlich wurde immer schoen abgeklebt:




      Und weiter...
      Vorher


      Nachher


      Und nun endlich ein versprochenes 50:50


      Und jetzt weiss ich auch, was ich vorher immer falsch gemacht habe: Der Lackzustand war einfach zu gut oder die Farbe zu wenig geeignet um ein korrektes 50:50 zu fotografieren. Denn jetzt hat es funktioniert und ich freue mich darueber, wieder was gelernt zu haben...



      Das ist das Ergebnis nach der Polieraktion war also genau so, wie ich es mir erhofft hatte...
      Nun gings weiter mit der Versiegelung. Es kam wie beim A4 vorher auch das Trio Prep - CanCoat - Cure zum einsatz



      Zuerst wurde das Auto mit Gyeon Q2M Prep vorbereitet (hiervon gibts keine Bilder). Anschliessend wurde das CanCoat wie das erste Mal auch verarbeitet:






      Die Plastikteile aussen bekamen wie immer bei mir das TopStar PlastStar verpasst, hier ein 50:50



      Und n paar Detailfotos von den behandelten Plastikteilen:













      Aber nun zum Highlight - den FINISHPICSSSSSSSSS (diemal leider nur in der Einfahrt, dafuer aber bei Tageslicht)


















      Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt.
      Hoffentlich hat es euch gefallen. Fuer Lob und natuerlich auch Kritik bin ich jederzeit offen...
      Gedauert hat das ganze Montag - Mittwoch jeweils 6h, und am Donnerstag 2h - das Show-it-off schreiben zaehle ich mal nicht...

      Viele Gruesse
      snIP3r

    • Marco1307 wrote:

      WOW Respekt den hast wieder gut hingebogen ()!
      Der Glanz ist einfach :lvit:

      hast du nach der PP2200 direkt versiegelt ?

      #0da^ fürs einstellen T^

      Gruß Marco
      danke danke!
      nein, ich habe nicht direkt versiegelt, sondern erst mal mit gyeon prep vorgearbeitet...
    • Marco1307 wrote:

      Ja das hattest erwähnt, meinte ob du noch eine Runde mit PP2500 oder SF4000 drüber gegangen bist.
      asoooooo. aehhhh, ne. ich hab keine 2500er oder 4000er nachher verwendet. die 2200er hatte fuer mich ausreichend glanz...
    • Sieht super aus!
      Nach dem kneten sah der ja schon besser aus als andere nach ner "professionellen" Aufbereitung, so muss das sein T^

      Dann kannst du ja doch positiv auf deine Saison zurück schauen <&bn

    • Super Ergebnis, Glückwunsch! T^

      Und #0da^ , dass du dir die Mühe gemacht hast, uns an deiner Aufbereitung teilhaben zu lassen!

      Bei meinem letzten Workshop beim Heli haben wir auf der Testhaube auch eine Fläche, die mit der 2200er Menzerna und eine, die zusätzlich danach mit der 4000er Menzerna bearbeitet wurde, verglichen.
      Ich habe keinen Unterschied gesehen, nur das geschulte Auge vom Heli hat da ein Minimum an mehr Glanz erkennen können, von daher hast du alles richtig gemacht, denn der Glanz, den du herausgeholt hast, ist bombig und für das bisschen mehr, was du eventuell noch hättest rausholen können, hättest du nochmal ganz schön viel mehr Zeit investieren müssen, was für einen daily Driver, der dann eh wieder durch die Waschanlage geschoben wird, keinen Sinn ergeben hätte.

      Also nochmal: Alles richtig gemacht, freu dich mit uns an deinem super Ergebnis! :]

      Viele Grüße aus Berlin
      Lancelot

    • Guten Morgen,

      snIP3r wrote:

      Km Stand: ca. 1200000 km
      :respekt:

      <&bn gute Arbeit und ein glänzendes Ergebnis ()!

      #0da^ für's einstellen.

      Grüße aus München ;)
      Michael

      "Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabei haben für den Fall eines Schlangenbisses - und außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabei haben!" W.C. Fields

    • 1,2 Millionen Kilometer??? :shckd:öq^
      Super Ergebnis T^ .
      Besonders zu dieser Jahreszeit sehr auffällig so ein glänzendes Auto. Hier sieht man nur sandfarbende Autos mit Fingerbemalungen vom öffnen/schließen der Heckklappen. :cursing:

      Vier Augen sehen immer mehr als zwei _BEE

    • MikeAstra wrote:

      Guten Morgen,

      snIP3r wrote:

      Km Stand: ca. 1200000 km
      :respekt:
      <&bn gute Arbeit und ein glänzendes Ergebnis ()!

      #0da^ für's einstellen.
      ups..... schreibfehler... wird noch korrigiert! danke fuer den hinweis!

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.