[Menzerna SOLID GRIT Nass-Schleifsystem] Vorstellung, Tests usw.....

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • @michaelp23

      Sehr ausführlich und anschaulich beschrieben/bebildert, damit sollte jeder was anfangen können T^:lvit:T^

      #0da^()!

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Solang der Vogelkot den Klarlack nicht unterwandert hat und nur im oberen Bereich ist, sollte es damit bestens funktionieren, bitte berichten

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • [Testbericht][Menzerna Solid Grit] die perfekte Hilfe beim Feinschliff



      Hallo liebe Freunde des gepflegten Lacks.....

      heute will ich euch mal meine Erfahrungen mit dem Solid Grit Schleifset von Menzerna näher bringen. Ich hab es bei dem Baden-Württemberg Treffen von Himmel vorgeführt, also nicht wundern das ein paar Leute drum rum stehen. Das Solid Grit ist sehr einfach in der Handhabung und zaubert ein sehr schönes gleichmäßiges Schleifbild. Hilft bei Verätzungen, einzelnen Kratzern, Staubeinschlüssen und Lackunebenheiten wie Läufer oder ähnliches.

      Das Solid Grit Set wird mit 2000er und 3000er Körnung ausgeliefert. Ich denke bei den meisten Anwendungen reicht die 3000er Körnung schon aus. Die hat mächtig Zug, da sich die Schleiffläche nicht abbaut, wie beispielsweise Kovax, sondern immer gleichmäßig schleift. Die 2000er Körnung sehe ich wirklich eher fürs Grobe, wie Läufer oder massiv tiefe Kratzer.

      Fakten:
      • 2 Blocks, 1x 2000er Körung & 1x 3000er Körnung
      • Praktische Box zur Aufbewahrung
      • gleichmäßiges Schliffbild
      • Lässt sich flächig anwenden, aber auch auf der Kante fahren
      • 29,95€ im Set, ohne Forenrabatt





      Hier mal mein Opfer. Eine Verätzung, dazu nahe an der Kante der Motorhaube. Da muss vorsichtig geschliffen und poliert werden.





      Beim Treffen hab ich erst mal etwas gequatscht.....erklärt, wie der Schleifblock angewandt wird.



      Bei Verätzungen, be denen man etwas flächig schleift, nehme ich gerne die Stirnseite des Blocks.



      Etwas weniger Druck als bei einem Radiergummi.



      Ich hab hier Kreise gefahren, da der 3000er Block schon ein schönes gleichmässiges Schleifbild abgibt. Wenn Ihr 2000er zum Vorschleifen nehmt, bitte kreuzweise vorgehen.



      Zwischenergebnis betrachten



      nochmal etwas weiter schleifen.





      Solange die Fläche nass ist, sieht man nicht viel.....



      also zwischendurch mal abtrocknen. War nicht genug, also nochmal weiter schleifen.



      Der Solid Grit Block ist wirklich einfach zu führen











      Da kommt Freude auf!!!





      Die Verätzung ist noch ganz leicht in der Mitte erkennbar. Noch mal etwas weiter schleifen.





      So sieht es besser aus.





      Aufpoliert mit der Rupes Mini und einer Menzerna 2500









      Alles weg und der Zauber hat vielleicht 8 Minuten gedauert.





      Mein Fazit:

      Größter Vorteil ist das die Schleifwirkung konstant gleichmässig zur Verfügung steht und der Block sehr vielseitig anwendbar ist. Stirnseite, Kante, große Fläche und auch stumpfe, abgenutzte Kanten können an vermiedenen Stellen von Vorteil sein.
      Der Solid Grit wird als fleißiger Helfer seinen Weg in meine Pflegekiste dauerhaft finden, da er einfach in der Anwendung ist und ein gleichmässiges, unkompliziertes Schleifbild hinterlässt. Der Block wird bei den meisten Usern hier über viele Jahre halte, was der Anschaffungspreis gleich wieder relativiert.


      #0da^ fürs lesen.

      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--
    • Wenn nichts hilft, SOLID GRIT packt es...



      Hallo Community,

      heute hatte ich Gelegenheit das menzerna Solid Grit System bestens anzuwenden.

      Am Mini von meinem Spezi war auf der Beifahrertüre eine Kontamination als hätte jemand eine ätzende Flüssigkeit dagegen gespritzt. Es waren richtig fühlbare Läufer und Punkte bis ca. 3mm Durchmesser mit einer Erhöhung von ca. 1mm.

      Wir hatten bereits vor einiger Zeit versucht diese mit Terentferner, bzw. Menzerna 400, Fell-Pad und Rotationsmaschine zu entfernen, nichts ging :shckd:8o

      Also heute erneut versucht das Problem zu beseitigen, zuerst mit Abralonscheiben der Körnung 2000 und 3000, das Lackbild wurde zwar schön matt aber mehr auch nicht... :sos:

      Die Fläche war etwas größer als 40 x 40 und da wäre ich gerne mit Wasserschleifpapier ran gegangen, war aber natürlich nix eingeweicht.... da dachte ich o.k. jetzt kann das Menzerna SOLID GRIT beweisen was es kann.

      Leider hatte ich vergessen Vorher Bilder zu machen °°n

      Hier nun nach den Behandlung mit Menzerna SOLD GRIT Körnung 3000








      Dann wurde mit der LUPUS 6100 CPS 8mm Poliermaschine, gelben Lake Country Pad, Menzerna Politur 2200 2 Durchgänge gefahren mit Stufe 6 und je 3-4 Kreuzstrichen und mittleren Druck und siehe da :lvit:8)





      Ganz Nah ran



      Der Besitzer war froh das er dieses ominöse Zeugs endlich los war und es wieder schön glänzte und ich dass das Menzerna SOLID GRIT T^ so gut geholfen hat. Zeitaufwand ca. 35 Minuten.

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Ich konnte heute (Link) das erste mal damit testweise arbeiten. Die Ergebnisse gefallen mir wirklich gut. Einzig ist mir das Wasser an der senkrechten Testfläche etwas schnell weggelaufen. Nach etwa 30 Sekunden musste ich nachwässern. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen oder habe ich da einen Fehler bei der Anwendung gemacht?

    • Ich habe vor ein paar Minuten ein "Show it off" gelesen und war beeindruckt, wie gut Kratzer entfernt worden waren. Das verwendete Mittel dazu hat mich sofort interessiert, daher war ich noch beeindruckter, dass ich drei Klicks weiter direkt so gute und hilfreiche Tests bekomme - klasse! Ich habe noch nie geschliffen und noch kein Mittel dazu, daher werde ich mir genau das bei meinem nächsten Einkauf holen. Danke!

    • Vandalismusschaden vs Menzerna Solid Grit

      Hallo zusammen,

      gestern konnte ich dem Bruder & der Freundin meines Schwagers helfen. Was war passiert?

      In der Nacht vom Samstag auf Sonntag sind scheinbar einige Unbelehrbare durch die Innenstadt gezogen und haben dabei unter anderem den roten, unschuldigen Twingo mutwillig zerkratzt.
      Meine Meinung zu so etwas: :thdw:

      Egal - hilft alles nichts. Dann kam gestern Mittag der Hilferuf. Sachen gepackt und auf ging es. Ausgangszustand nach einer Optimum no rinse Wäsche und anschließendem kneten der Haube:







      Kurz:

      Die Haube hat es richtig tief erwischt. Das war schon einmal Fakt. 3/4 des Kratzers war so tief, das der Fingernagel sofort hängen blieb.
      10 von 10 Lackierern würden daher zurecht sagen - muss lackiert werden.

      Vorteil für mich - da kann man nur gewinnen. Wenn es nicht klappt, dann ist es halt so und der Lackierer der Wahl bekommt Arbeit. Andererseits mag ich solche Herausforderungen g^^§

      Der Lack wurde vorher bereits bei der Erstbegutachtung gemessen. Ergebnis

      - Originallack
      - Unirot
      - ca 115-120 µm

      Dann werde ich mal eine meiner neuen Anschaffungen testen

      Menzerna Solid Grit (15 Minuten in destillierten Wasser eingeweicht) ...



      ...und meine neue Scangrip Lampe (vorher schon einige Mal bei der ein oder anderen Aufbereitung genutzt. Absolut top die Stirnlampe <&bn )



      Los gehts - zunächst den leichteren Bereich



      Ergebnis nach 3000 Nassschliff + Menzerna 2400

      1/4 des hinteren Bereiches so gebrochen, dass man unter normalen Licht nichts mehr sieht ()!

      Ok - da ist noch Platz für eine zweite Runde g^^§



      2. Runde

      3000 Nassschliff
      Menzerna 2400

      Passt T^

      Auch das erste 1/4 des klar fühlbaren Bereichs war sehr schön gebrochen worden



      Dann wollen wir mal mit dem Rest beginnen

      Zunächst mit dem 2000er Nassschliffblock um 45 Grad versetzt zum Kratzer



      hier schön nach dem trocknen zu sehen



      nun um 90 Grad versetzt die 2000er Schleifspuren mit dem 3000er Block entfernt



      unter dem Finger bereits erledigt / die obere Hälfte muss noch



      ...
      ...
      Nach zwei Durchgängen - was sagen eigentlich die aktuellen Lackwerte?



      zur Erinnerung - Lackstärke Originallack Haube ungeschliffen



      Passt



      Dritte Runde stand an

      So sieht alles noch nass aus...



      und so nach dem trocknen (immer wichtig, um das Schleifergebnis zu kontrollieren :baby: )



      Nachdem ich dann der Meinung war, dass alles so bleiben konnte, wurde noch der Rest der Haube gemacht (2 Step: I. Menzerna 2400 + oranges Lake Country II. Meguairs 205# + Rupes gelb)

      Endergebnis:

      Unter normalen Licht kaum zu erahnen



      Nur zur Erinnerung




      Im indirekten Licht die zu tiefen Stellen (Grundierung zum Glück nicht beschädigt, da sonst bei nackten Blech Rostgefahr besteht) zwar bei genauerem Hinsehen zu finden, aber ein wenig Staub später und Strassendreck.
      Da sieht man dann wohl nicht so viel :smb:



      So - jetzt mal Spot an 8)

      Was ist denn unter Extrembedingungen über?



      Nicht so viel, wie ich vorher ehrlicherweise erwartet hatte <&bn



      Der Lack hatte nach der ganzen Aktion in den kritischen Bereichen noch ca. 103-105 µm. So hat man für die Zukunft bei eventuellen weiteren Beschädigungen immer noch einen schönen Puffer, um diese zu entfernen.
      Überhaupt hat mich diesbezüglich das Schleifbild der Menzerna Klötze sehr positiv überrascht. Der Lackabtrag war trotzt vieler Durchgänge bei sehr guter Defektkorrektur weniger als erwartet. Die Spuren gingen alle nach einer Runde mit der Menzerna 2400 raus.
      Auch war das Schleifbild ähnlich fein wie beim Kovax Buflex System.

      Wenn es in Zukunft also für mich größere Kratzer zu schleifen gibt, werde ich dies als mein Mittel der ersten Wahl sehen. Bei kleinen Bereichen setze ich wohl weiter auf Kovax.

      Der Preis ist sicherlich nicht ohne - das muss man ehrlicherweise auch mal ansprechen. Aber das ist eine Investition, die sich schnell rentiert. Wenn man die Wahl hat wie in meinem Beispiel: Entweder komplette Haube lackieren oder 29,50 € (ohne Rabatte) für das Set?
      Ich würde auf Letzteres zurück greifen :pardon

      In diesem Sinne

      Vielen Dank für euer Interesse :)_O

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.