Coating vs. Versieglung (Gyeon oder Zaino?)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Coating vs. Versieglung (Gyeon oder Zaino?)

      Hallo allerseits,

      seit 2 Jahren Pflege ich meinen 1er liebevoll mit Dodo Juice Blue Velvet in Verbindung mit Lime Prime, Sour Power und dem Chemical Guys P40 Detailer. Die Verarbeitung macht Spaß und mit dem Glanz bin ich auch zufrieden.
      Allerdings erwische ich mich immer öfter beim Gedanken an eine Versieglung mit längerer Standzeit und dem typisch hartem Glanz. Da ich in nächster Zeit vor habe den Wagen wieder auf 100% zu bringen, möchte ich was neues auf dem Lack testen.
      Der Lack hat keine Defekte und soll deshalb nur mit etwas Menzerna SF3500 auf Hochglanz gebracht werden, um danach versiegelt zu werden.
      Das Z2 von Zaino hat ja einen sehr guten Ruf hier und was ich von Bildern gesehen habe, ist es wirklich beeindruckend.
      Mir ist nur aufgefallen, dass die meisten Zaino-Threads schon einige Jahre alt sind. In letzter Zeit werden dafür die Coatings (z.B. Gyeon Prime/MOHS) immer populärer.

      Von daher meine Frage: Ist das Zaino "veraltet" oder immer noch erste Wahl? Wie schlagen sich moderne Coatings in punkto Glanz? Hat jemand beide schon auf dem Lack gehabt und kann ein Fazit ziehen?

      Ich bin auf eure Antworten gespannt

      LG

    • Danke für den Tipp, die beiden Links kannte ich aber schon :)

      Mir gehts eher um die Frage, ob man für die gute Standzeit der modernen Coatings in anderen Bereichen Abstriche machen muss. Wenn es keinen Haken gibt, würde doch keiner mehr konventionelle Versieglungen kaufen, oder?
      Wo sind die Schwachpunkte, was vermisst ihr bei Coatings? Oder ist es tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau unter den Lackkonservierungen?

    • Ich persönlich bin immer wieder zum Zaino. Der Coating Wahnsinn lässt mich kalt.
      Bei Zaino habe ich den Glanz den ich will, das schichten stört mich nicht im geringsten, nutze das ZFX.
      Der Aufwand dauert nicht länger als z.B. mit Zen-Xero, das ich einmal nutzte.
      Vom Glanz ok, aber der Lack ist stumpf und rauh, wie ein schlecht gepflegter Lack.
      Frisch poliert, gewachst, versiegelt und gepflegt muss er für mich eine Glätte haben.
      Deshalb ist bei mir auch der Sonax Brilliant Shine Detailer rausgeflogen.
      Das ist meine Meinung, sieht jeder anders

      The post was edited 1 time, last by schnucki ().

    • Einen Haken hat im Prinzip keine Form der Konservierung. Wachse glänzen super, halten aber nicht lange. Versiegelungen sind so einfach wie Wachse in der Verarbeitung, halten aber wesentlich länger. Coatings sind die Flaggschiffe was Standzeit betrifft, allerdings auch im Preis. Und Coatings können etwas zickig in der Verarbeitung sein.

      Ich persönlich habe Versiegelungen lieber, und dir als Versiegelungs-Einsteiger würde ich eher Versiegelung empfehlen. Um ein wenig Erahrung darin zu bekommen. Aber auch da gibt es Unterschiede. Es gibt welche zum Schichten, andere haben nur eine Schicht. Letzten Endes kommt es auf deine persönliche Arbeitsweise und Vorliebe an.

      Grüße

      "Any customer can have a car painted any colour that he wants so long as it is black." - Henry Ford

    • @Mr.W

      ein z. B. mit Gyeon Prime gepflegter Lack kann locker mit dem Glanz von zig Schichten Zaino mithalten , wenn nicht sogar besser, aber das liegt wie immer im Auge des Betrachters ;)

      und mit dem Wet Coat hast dann sogar noch eine super easy Nachpflege :D

      Zaino ist Gut, aber es gibt leider auch den Feind des ......

      Edit: habe jetzt meinen :offtopic: entfernt und auch die folgenden Beiträge in editiert und in den :offtopic: Friedhof verschoben

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Zaino und Gyeon zu vergleichen ist nicht einfach. Gyeon schafft halt in 1-2 Schichten, was Zaino (&Liquid Glass&Co) nur in 10+X Schichten geschafft haben. Das ist nichtmehr zeitgemäss.


      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--
    • Danke für die Antworten an alle #0da^
      Ich denk ich werde es dann mit Gyeon Prime oder Mohs versuchen.
      Das Problem ist, dass der Wagen auch von der Familie gefahren wird, die die Lackpflege nicht ganz so ernst nimmt. Wenn ich längere Zeit nicht da bin und so nicht zwischendurch bisschen Wachs oder Versieglung nachlegen kann, wird das Auto nur in der Box mit dem Hochdruckreiniger abgesprüht.
      Das Coating wird da wohl etwas robuster sein und wenn es dazu noch geil glänzt, bin ich auch zufrieden :lvit:

    • aber leider ist das bessere der Feind des Guten und nun setzte das auf den Threadtitel um dann hast die Lösung ;)

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.