Auspuffendrohr / (e) reinigen - versiegeln

    Damit wir unsere Webseite optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern können, werden Daten z.B: Cookies erhoben. Details zur Datenerhebung entnehmen Sie dem Bereich Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • ich gehe von aus das Markus mit "versiegeltem Endrohr" meint, das er seine Endrohr mit LG versiegelt hat. Dadurch haftet der Dreck nicht zu gut und läßt sich leichter entfernen. Mein ESD ist auch komplett vor Montage versiegelt worden und wird jetzt bei jedem Mal LG auftragen an den zugänglichen Stellen mitbehandelt...

    • Ich kann das Zeug von Autosol auch nur empfehlen! Damit bekommt man die Verfärbungen richtig gut weg. Beim nächsten mal werde ich danach eine Schicht Liquid Glass drüber machen.

    • Also ich verwende schon seit Jahren Nevr Dull und bin davon auch begeistert. Aber ist halt keine Versiegelung, nur ein Reiniger. Kommt immer drauf an, wie oft man die Röhrchen putzt.

    • Ich habe vor zwei Monaten die originalen Endrohre eines A6 3.0TDI geputzt. Wie ihr euch ja denken könnt, waren die schwarz vor Ruß. Grundgereinigt habe ich sie mit RotWeiss-Schleifpaste und aufpoliert mit NXT-All Metal Polish. Hat wahnsinnig geglänzt und das macht es heute noch. Lassen sich bei der normalen Wagenwäsche ganz einfach mit einem Microfasertuch säubern. Ich gebe mal der Schutzschicht des NXT-Metal die Schuld daran.

      MFG

    • Stimmt. Das Zeug ist einfach klasse. Da stimmen Preis und Ergebnis. Selbst die Kriegsmarine benutzt diese Politur. Auf poliertem Alu benutze ich Autosol als vorhergehende Reinigung/Kratzerbeseitigung. Danach kommt dann als Finish NXT All Metal.

    • Ich habe einen Edelstahl-Endschalldämpfer an meinem Fahrzeug. Nach jeder flotten Autobahnfahrt läuft eines der nicht verchromten Endrohre (das mit dem kürzeren Abgasweg) dunkelbraun an, das sieht natürlich ein wenig blöd aus. Mit NeverDull komme ich da nicht weiter - logisch eigentlich, snd ja auch keinerlei Schleifmittel drin um die wenige µm dicke angelaufene Schicht abzutragen.
      Ich benutze immer "Stahlfix" aus dem Supermarkt zum blank polieren und viel Wasser zum abspülen. Das ist sehr mild und funktioniert wunderbar, in 3 Minuten ist alles wieder blank wie neu. Wenn ich danach NeverDull benutze läuft es beim nächsten Mal dann auch nicht ganz soo dunkelbraun an.

    • Also das mit der gelbllichen Anlauffarbe (ca. 400°) ist ja generell normal bei den Auspüffen und z.b. bei ner nachgerüsteten Zwei-/Vierrohranlage (links/rechts) wird meistens eins mit dem längeren Weg (ohne Topf bzw. unsymetrischer Abgasweg) logischerweise nicht so heiß wie das andere und sieht optisch (eins gelb, eins silbern) doof aus. Das ganze lässt sich meines Erachtens auch durch Mittelchen nicht verhindern.

      Jedenfalls hatte ich das Problem bei meinem TT.
      Um das auszugleichen, habe ich mir einfach einen Lötbrenner mit ner feinen Düse aus meiner Arbeit besorgt und hab mir die Anlauffarbe identisch zu meinem anderen Röhrchen gemacht. :D
      Sind halt Kleinigkeiten, den anderen störts weniger, dem anderen mehr. Ich bin in der Sache jedenfalls genau.

      Die Farbe sollte sich aber nicht mehr ändern, wenn sie einmal bei einer gewissen Temperatur (ca. 400°) eingebrannt ist. Und heisser wird das Ding ja auch nicht mehr, ansonsten würde es irgendwann bläulich anlaufen. Also was da bräunlich bei dir wird, ka. ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Racer ()

    • @racer: Also ich würde ja an deiner Stelle den Auspuff immer schön aufpolieren. Sieht doch viel besser aus und geht ganz schnell. Bei meinem ehemaligen Edelstahl-Utjepuff hat das nie Probleme mit Verfärbungen gegeben. Höchstens schwarz vom Ruß. Das ließ sich aber aufgrund der NX-Pflege immer ganz einfach abwischen.

      MFG

    • Naja, so silbern wie am anfang wird der nicht mehr, wenn er mal angelaufen ist. Also das möcht ich mal sehen, wie du das schaffen möchtest. Denke aber mal, liegt auch am Auspuff und welches Edelstahl verwendet wird. Ich denke, meine Verfärbungen sind völlig normal und nicht verhinderbar. Wir reden hier von zwei verschiedenen paar Stiefeln, glaub.

    • Also mein Endtopf war ja ab Werk so eher matt. Da ich nicht so der Freund von fetten Endrohren bin, wollte ich meine Diesel-Endrohre schön glänzend haben. Ich mag das eher dezent.Und ein Sportauspuff an einem Diesel rußt ja nach ein paar Tagen das gesamte Heck ein.

      Also habe ich die Endrohre mit einem luftbetriebenen Excenter und 600er Schleifscheibe von Riefen, Kratzern usw. befreit. Anschließend mit 800er, 1200er und 1500er Schelifpapier naß geschliffen. Das wiederum wurde mit Autosol aufpoliert und anschließend nochmal mit NXT-Metal bearbeitet. Sah aus wie verchromt und blieb auch bei regelmäßiger Pflege so. Wahrscheinlich unterscheiden sich unsere Utjepuffs wirklich von einander. Bei einem Freund konnte ich den, von dir angesprochenen, Effekt auch beobachten.

    • Auspuff-Endrohre verkrustet

      Hi Leute!

      Heute mal ein etwas heikleres Thema. Wie unten im angeführten Bild zu erkennen sind meine zwei
      Doppelendrohre vom Vorgänger nicht gerade gepflegt worden. Daher hat sich eine richtige Kruste
      aus Abgasen, Ruß und schmußt gebildet. Hab schon sooooo viel probiert - Nevr Dull, Felgenreiniger,
      Polituren, sogar mit dem Dremel-Schleifer und einem Filz-Aufsatz bin ich drüber gegangen, aber dann
      hab ich doch schiss bekommen daß ich das Chrom kaputt mache, NIX ZU MACHEN...;(

      Hat jemand eine Idee, muß ich wenn gar nix geht zum neu verchromen? Kennt da jemand eine
      Anlaufstelle zum (halbwegs konstengünstig) verchromen wenn nötig?

      Elton hat ja schomal was über die neue NXT Metall Politur geschrieben, aber ob das hier auch hilft?

      Wäre dankbar über ein paar Tips!

      Gruß und Danke im Voraus.....;)

      Piet!

    • So sah meins auch aus, als ich meinen Wagen gekauft habe. Ich hab´s mit Dremel (mit Filzaufsatz) und "Wenol" poliert. Wenol ist so ne Art Metallpolitur die auch für verchromte Metalle geeignet ist. Ist zwar ne tierische Sauerei weil das Zeug überall hin spritzt, aber das Endrohr hat danach ausgesehen wie neu.

      Mein Nachbar hat gleich gefragt, ob ich nen neuen Auspuff hätte... :]

      Ich würd´s mal mit dem Zeug versuchen. Hat bei mir super geklappt. Sollte man nur an nicht sichtbarer Stelle testen ob´s keine Kratzer macht. War bei mir aber nicht der Fall.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mario ()

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.