Lupus Waschhandschuhe - eine Gegenüberstellung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Lupus Waschhandschuhe - eine Gegenüberstellung

      Hallo Freunde des gepflegten Automobils,

      was macht man wenn draußen Schnee liegt, das Lager bereits aufgeräumt wurde und das schlechte Gewissen plagt?
      Richtig – das Beste aus der Situation :D

      Da bei Lupus Autopflege in den letzten Wochen etwas Bewegung in der Abteilung „Waschhandschuhe“ der Eigenmarke war wollte ich euch alle einmal auf den neuesten Stand bringen.

      Komplett neu ist der Snow Wash Mitt für 8,95€
      Überarbeitet wurde der Basic Wash Mitt für 6,95€
      Und der Premium Wash Mitt für 7,95€ ist seit seiner Einführung im Sommer 2013 noch nahezu unverändert (lediglich leichte Streuungen zwischen den Chargen).

      Hier einmal die Brüder nebeneinander, links der Basic, in der Mitte liegt der Premium und rechts der Snow Wash Mitt.



      Beginnen wir mit dem Basic Wash Mitt:



      Die leichte Blaufärbung kommt leider vom waschen mit neuen Tüchern ;-)

      Einmal auf links gedreht sieht man die Nähte und das Flies. Eine recht grobe Struktur gibt „Halt“ beim Waschen. Fingertaschen oder ähnliches sind nicht eingenäht.



      Die Nähte sind sauber verarbeitet sodass einer langen Nutzungsdauer des Handschuhs nichts im Wege steht. Zwischen „Netz“ und den Fasern ist noch eine Schaumstoffschicht eingeschlossen die Wasser „speichert“.



      Schauen wir uns einmal die Fasern an, diese sind beim Basic Wash Mitt recht kurz ausgeführt. Um dennoch genug Wasser in den Handschuh binden zu können sind die Fasern sehr sehr dicht.



      Holen wir uns mal den Premium Wash Mitt vor die Linse:



      Der Handschuh wirkt im trockenen Zustand recht mächtig und super flauschig.

      Auch diesen Handschuh habe ich auf links gedreht und hier wird ein Unterschied besonders offensichtlich: der Handschuh ist anders gearbeitet als seine Brüder. Während der Basic und der Snow Wash Mitt jeweils links und rechts eine Naht haben ist diese beim Premium Wash Mitt nur an einer Seite und der Spitze der Fall. Der Vorteil: auch auf der einen Kante hat man die gleiche Faser Struktur und Waschsicherheit wie auf der Fläche. Mit der Spitze des Handschuhs wäscht man eher selten – an die Seite kommt man schon eher mal.



      Und hier die Verarbeitung der Nähte:



      Ich denke dazu muss man nichts mehr sagen: eine eins mit Sternchen für die Verarbeitung.

      Kommen wir zu den Fasern, diese sind ca. um das 2,5 fache länger als die des Basic Wash Mitts wodurch sich auch die Flauschigkeit erklärt. Die Fasern sind recht dünn, was in der Praxis dazu führt, dass der Handschuh aufgenommenen Schmutz sehr gut wieder abgibt.



      Und nun at last but not least: der Snow Wash Mitt.



      Die Fasern an dem Handschuh sind so lang, dass Björn auf eine Schaumstoffschicht im Innern verzichtet hat, damit der Handschuh trotz hoher Qualität und Faserlänge immernoch handlich ist.

      Einmal auf links gedreht kommen auch keine großartigen Überraschungen ans Tageslicht: alles ist einwandfrei verarbeitet:





      Kommen wir zu den Fasern, diese sind nochmal rund 1/3 länger als die des Premium Wash Mitts und geschlauft.



      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Waschhandschuh den Schmutz besser bindet im Vergleich zu seinen Brüdern, was beim Waschen des Autos ein Vorteil ist – aber beim Auswaschen immer bedacht werden muss.

      Hier nochmal 2 Gruppenbilder, erst alle auf links:



      und hier alle aufeinander. Man sieht schön, dass der mittlere Handschuh (Premium) der Dickste ist, was wie schon erwähnt der Schaumstoffschicht geschuldet ist welche im Snow Wash Mitt nicht vorhanden ist.



      Was macht diese Schaumstoffschicht beim festhalten von Wasser eigentlich für einen Unterschied?
      Nun: eigentlich sollte meinem Verständnis nach der Schaumstoff wie ein Schwamm wirken. Ob das wirklich so ist habe ich in einem kleinen Versuch ausgetestet:

      Die Handschuhe wurden alle im trockenen Zustand gewogen, anschließend kamen die Handschuhe separat in ein Wasserbad in das ich sie ein paar mal eingetaucht habe und ca. 2 Minuten „aufgehen“ lies. Anschließend durften die Handschuhe für 10 Sekunden abtropfen und wurden dann gewogen. Die Differenz zwischen dem nassen Gewicht und dem trockenen Gewicht ist die gespeicherte Menge an Wasser.

      Ich demonstriere das einmal am Snow Wash mitt:



      Das Ausgangsgewicht beträgt 109 Gramm.

      Ab ins Wasser:



      Ein paar mal untertauchen und dann warten lassen:



      10 Sekunden einfach mal abhängen =)



      Und ab auf die Waage:



      Das Gewicht im feuchten Zustand sind 925 gr. Abzüglich der 109 gr. ergibt das 816 gr. Wasser, bzw. ca. 816 ml.

      Weiter geht es mit dem Premium Wash Mitt:



      Ausgangsgewicht: 88 gr.



      Endgewicht: 797 gr. macht 709 gr. Wasser bzw. 709 ml.

      Und nun zum Basic Wash Mitt:



      Ausgangsgewicht 83 gr.



      Endgewicht: 617gr. ergibt 534 gr. Differenz bzw. einen guten halben Liter Wasser.

      Was lernen wir daraus? Bei diesem Test macht der Schaumstoff im Handschuh keinen entscheidenden Unterschied, es ist mehr die Faserlänge welche darüber entscheidet ob der Handschuh das Wasser auf dem Weg zwischen Wascheimer und Lack in sich halten kann.

      Fassen wir zusammen: für Schweller und Co. Ist der Basic Wash Mitt der perfekte Partner, die Fasern lassen sich leicht auswaschen und doch kann der Handschuh so viel Wasser transportieren um immer genug „Gleitmittel“ zu haben. Die Fasern kapseln den Schmutz auch gut ein.

      Bei den „großen“ Handschuhen würde ich die Kaufentscheidung wie folgt tätigen: wer seinen Waschhandschuh als Handschuh verwendet der nimmt den Snow Wash Mitt, wer den Handschuh als Schwamm verwendet nimmt den Premium Wash Mitt.

      Warum würde ich mich so entscheiden? Die Schaumstoffschicht verleiht dem Premium Wash Mitt eine Stabilität welche man bei einem schmutzigen Auto benötigt um komfortabel das Auto mit dem Handschuh als Schwamm waschen zu können. Die erhöhte Kratzersicherheit des Snow Wash Mitts macht diesen Nachteil in meinen Augen nicht mehr wett. Wer allerdings den Handschuh an die Hand anzieht kann den erhöhten Schutz vor Kratzern genießen ohne die Nachteile in der Stabilität des Handschuhs hinnehmen zu müssen.

      Ich hoffe, dass ich euch etwas helfen konnte T^ viel Vergnügen und einen guten Start in die Aufbereitungssaison 2015!

      Gruß

      Christian

      "Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

      The post was edited 2 times, last by Himmel: Tags hinzugefügt ().

    • Danke für die Vorstellung T^ Das erleichtert den Kauf ! Ich habe sonst immer dem meguiars ultimate WASH mitt verwendet womit ich eigentlich sehr zufrieden bin/war als Weihnachtsgeschenk habe ich den LUPUS premium Wash mitt bekommen und finde ihn sehr flauschig "leider noch nicht im Einsatz gehabt" der ist relativ straff vom Schaumstoff her wie du @Himmel: beschreibst wollte ja eigentlich den snow Wash mit geschenkt bekommen da ich diese gerne ja als Handschuh verwende und der mit durch das flauschige gefallen hat,Aber wie sagt man immer einen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul und dazu ist der aus diesem Forum ja eine kleine Beliebtheit wie ich so gelesen habe :smb:

      Da ich auch gerne bei einem chemical guys Shop bedtelle und dort einen waschhandschuh gesehen habe der echt toll auf den ersten Blick ausgesehen hat ist ein Zottel Handschuh und nennt sich Elite deluxe chenile zum Preis von ca.15€ Der auch echt gut ist wobei mir die verabeitung der Nähte vom Preis Leistung etwas mager daherkommt...

      Als nächstes wird es wohl der snow Wash mitt werden :lvit: Obwohl ich jetzt schon drei habe...und zwei meistens im Einsatz, falls das Auto etwas schmutziger ist oder...der eine noch in der Wäsche ist.. =)

    • Wenn ich mir das so anschaue , wird der snow wash mitt bei mir auch noch hinzu kommen .
      Der Premium ist echt ein " fettes " Teil und da ich ihn als Waschhandschuh und nicht als Schwamm gebrauche , tue ich mich mit der Größe etwas schwer , habe halt kleine Hände . Werde ihn dann demnächst aber mal als Schwamm testen .

      Danke für diesen Vergleich ()!

      Greetzzz Gabi
      Z3 .... aus Freude am Rasen

      Zymöl-Fan


      guckst Du eine imolarote Diva
    • Moin,

      danke für deine Mühe.
      Bestätigt aber auch meine Erfahrungen mit den Handschuhen.
      Den Premium nutze ich lieber als Schwamm, weil er so besser zu händeln ist.

      Der Snow Washmitt wird dann wohl auch noch in meine Wasch-Kiste wandern.

    • Lupus Premium Wash Mitt: nagelneu vs. 100 Wäschen / 1,5 Jahre alte Fasern

      Hallo Freunde des gepflegten Automobils,

      ich habe euch ja schon HIER das aktuelle Lupus Waschhandschuhsetup vorgestellt. Doch was bringen gute Preise, gute Verarbeitung und tolle, weiche Fasern wenn nach ein paar Wäschen die Waschleistung des Handschuhs eklatant nachlässt? Richtig – garnix. Dass dies beim Lupus Premium Wash Mitt nicht der Fall ist möchte ich euch heute in diesem kurzen Test demonstrieren.

      Zur Geschichte des älteren Handschuhs: dieser ist jetzt gute 1,5 Jahre alt, Björn hat ihn mir noch vor der offiziellen Markteinführung im Juli `13 mitgegeben. Was soll ich sagen – es war Liebe auf den 1. Blick =) Der Handschuh war nach der 1. Wäsche meines Autos sofort mein neuer Liebling. Seit dem wurde der Handschuh ca. 100x in der Waschmaschine mit 60°C und Nölle Mikrofaserwaschmittel gewaschen.
      Die Erfahrung am Auto sagt mir, dass der Handschuh kein Stück nachgelassen hat.

      Was sagen aber die Fakten? Hier ein Vergleichsbild neben einem brandneuen (1x gewaschenen)
      Lupus Premium Wash Mitt:



      Was auffällt: der neue Handschuh ist ein ganzes Stück länger als der Alte. Das kann daran liegen, dass der Handschuh durch die zahlreichen 60°C Wäschen eingegangen ist, oder eben an der berühmten chinesischen Maßhaltigkeit.

      Wie sieht es von nahem aus?

      Lupus Premium Wash Mitt Juli `13:



      Lupus Premium Wash Mitt Dezember `14



      Abgesehen vom deutlich erkennbaren Farbunterschied stehen beim älteren Exemplar die Mikrofasern nicht mehr so aufrecht und geordnet da wie bei dem neuen Waschhandschuh.

      Kommen wir zum Wassertest:

      Normalerweise gilt ja Alter vor Schönheit, aber in diesem Fall zeige ich euch die Bilder des neuen Handschuhs zu erst (es sind die gleichen Aufnahmen wie in der Gegenüberstellung der 3 Waschhandschuhe). Zum genauen Vorgehen könnt ihr euch nochmal die Gegenüberstellung durchlesen.

      Vorher:



      Nachher:



      797gr – 88gr. ergibt eine Wassermenge von 709gr/ml

      Jetzt der alte Handschuh:





      737gr. – 83gr. = 654gr/ml – das entspricht 92% der Wassermenge des neuen Exemplars – in meinen Augen ein recht stattlicher Wert.

      Was zudem festzuhalten ist: im nassen Zustand ist an den Fasern kein Unterschied mehr zwischen alt und neu erkennbar (sprich die Fasern der Handschuhe fallen und kleben exakt identisch aneinander).

      Abschluss:

      Fazit: der Premium Wash Mitt ist bei mir auch noch 1,5 Jahre nach der ersten Wäsche ein gern gesehener Gast im Wascheimer. Es gibt zahlreiche Handschuhe die ich nach dieser Zeit für Felgen, Schweller oder den Mülleimer abgestellt habe – aber bei diesem Handschuh hätte ich keinerlei Bedenken auch nach den 100 Waschmaschinenwäschen noch an unischwarze Lacke zu gehen. -> Der Handschuh darf in keiner Pflegekiste fehlen.

      Gruß

      Christian

      "Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

    • Danke für den Bericht ! ;) Das der waschhandschuh nach so vielen Wäschen noch fast das selbe an Wasser aufnimmt und an der flauschheit nicht wirklich bzw. nicht verloren hat ist echt verblüffend, dachte immer es wäre am besten einen waschhandschuh jedes Jahr auszutauschen bzw. für die Felgen dann zu nutzen..das zeigt das günstigere Produkte manschmal besser sind

    • Habe am Freitag das erste Mal mit dem Premium Wash Mitt mein Auto gewaschen und es war doch etwas gewöhnungsbedürftig. Als Waschhandschuh hatte ich durch den dicken Schaumstoff zu wenig Gefühl in der Hand und bei der Nutzung als Waschschwamm war er mir fast zu groß. Positiv war, das er sehr gut über den Lack geglitten ist und alle Verunreinigungen abtransportiert hat. Nur beim abstreifen über den Grit Guard ist trotzdem öfters was in den Microfasern hängengeblieben, dass ich dann manuell entfernen musste. Hoffentlich wird er bei mehrmaliger Nutzung etwas weicher. Für den Preis ist er sehr gut verarbeitet.

    • Dafür ist der Grit Guard unter anderem auch gedacht. Den Handschuh/Schwamm kann man prima darüber abstreifen und der Schmutz rieselt direkt nach nach unten durch....

      ...getapatalkt

    • Natürlich ist der Grit Guard vor allem dafür da, dass der Schmutz nicht wieder aufgewirbelt wird und an die Oberfläche kommt aber durch die Struktur des Gitters kann man den Waschhandschuh oder Schwamm ideal daran abstreifen. Leider haben sich immer wieder Teile von abgestorbenen Blättern im Handschuh verfangen, die sich selbst durch das abstreifen nicht lösen ließen.

    • @Derlange2: damit hast du natürlich Recht. Allerdings sind Blätter und tote Fliegen so ziemlich das Einzigste was sich wirklich in dem Handschuh festsetzen kann. Und Erstere sollten eigentlich nach einer ordentlichen Runde mit dem Hochdruckreiniger nicht mehr auf dem Lack sein ;) Generell finde ich die leichte Reinigung des Handschuhs als einen seiner größten Pluspunkte, da sie natürlich eine nahezu defektfreie Wäsche erleichtert.

      Gruß

      Christian

      "Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

    • Die Blätter saßen leider unter dem Schweller fest und ich hab es erst bemerkt als ich diesen mit dem Handschuh gereinigt habe. Da kam dann gleich ganz große Freude bei mir auf als ich das Zeugs aus dem Handschuh puhlen durfte ;(

    • Nächstes mal einfach die Schweller als letztes waschen oder für die unteren Bereiche einen separaten Waschhandschuh verwenden. T^ Problem gelöst =)

      Gruß

      Christian

      "Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

    • Ich hab die Schweller auch als letztes gewaschen und einen zweiten Handschuh verwendet. Den Blätterresten war es aber trotzdem egal, in welchem Handschuh sie sich festsetzen 8)

      Nach der Wäsche in der Waschmaschine sehen sie aber wieder aus wie neu....

      The post was edited 1 time, last by Derlange2 ().

    • Danke für den tollen Vergleich! Den Basic Wash Mitt benutze ich bereits für meine Felgen, funktioniert einwandfrei und hat eine tadellose Qualität. Trotz schmutziger Felgen wird er immer gut sauber, bin sehr zufrieden damit. Habe gerade meine Waschhandschuhe im Keller gewogen (trocken), vielleicht hilft das als kleine Übersicht:

      Petzoldts Waschpad Klein: 62 Gramm
      Petzoldts Waschpad Groß: 102 Gramm
      Fix 40 Handschuh: 93 Gramm

      Glaube den Snow Wash Mitt kaufe ich mal aus Neugier zum Vergleich mit den Petzoldts Waschpads. Die sind so flauschig weich und super im Handling, mal schauen wie sich der Lupus Snow Wash Mitt im Vergleich schlägt ;)

      Gruß Christian

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.