Vileda Fenstersauger Windomatic

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Vileda Fenstersauger Windomatic

      Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Fenstersauger Windowmatic von Vileda?

      Ich denke da vor allem an die Fahrzeugtrocknung von flachen oder liegende Scheiben und vor allem um aus den Glasumrandungen/Sicken das stehende Wasser rauszusaugen.

      Wäre das Gerät für die Fahrzeugpflege zu gebrauchen, oder ist das von der Saugleistung her Spielerei (meine Vermutung)?

      Vielleicht hat das Gerät ja jemand/die Ehefrau für die heimischen Fenster im Einsatz und kann man berichten!
      Gerne auch über Alternativprodukte. T^

    • Meine Freundin leiht sich immer den Kärcher Fenstersauger von Schwiegermuttern und ist völlig begeistert.

      Wollen uns auch einen anschaffen im nächsten Jahr, aber dann erstmal ein paar Alternativprodukte testen. u.a. Vileda, Vorwerk ..

      DODO Juice Schnüffler
      Edit: Nun auch Zymöl Schnüffler :smb:
    • Hi.

      Hab den von Kärcher. Muss ganz ehrlich sagen: für die grossen Scheiben im Haus echt top und zu empfehlen. Fürs Auto eher bedingt zu gebrauchen. Mal schnell die Windschutzscheibe von draussen ja, alles andere eher nicht.

      Im Fzg. Inneren ist dir das Gerät im Weg (Windschutzscheibe z.b. stösst ab der Hälfte gegen das Amaturenbrett). Zum anderen ist immer ein leichter Rand vorhanden. Man kommt also nicht in die Ecken rein damit.

      Auf den Lack würde ich mit der komischen Gummilippe an dem Sauger sowieso nicht gehen. Mit Sicherheit gar nicht gut für den Lack. (Hab ich aber noch nicht probiert. Ist mir etwas zu heickel).

      Saugleistung sollte auch nicht überschätzt werden. Verhindert halt das die ganze abgezogene Brühe am Boden landet. Nicht mehr und nicht weniger. Aus Kanten raus saugen geht (zumindest mit dem Kärcher, welchen ich hier hätte), definitiv nicht.

      Wie gesagt. Daheim an den Scheiben echt super genial und echt zu empfehlen. Fürs Auto würd ich eher abraten.

      NobodyKG (Kai):D

      Mal schnell raus gelaufen und den Kärcher innen in die Scheibe gehalten.
      Sorry für die schlechte Quali. Handy+Dunkel taugt nix.
      Weiter runter käme man im Innenbereich nicht.

      The post was edited 1 time, last by NobodyKG ().

    • Ich habe den Kärcher Fenstersauger und er ist echt gut! Aber: Fürs Auto ist er nicht geeignet, genauso wie normale Abzieher auch. Man hat so viele Rundungen etc. in den Scheiben, sodass dieser Schlieren zieht.

      Mit den Waffeltüchern gehts viel besser. Von der Zeit her geht es meiner Meinung nach mit dem Tuch schneller und es ist handlicher. Man kommt auch in jede Ecke.

      ;)
    • Ich bin mit meinem Kärcher WV 50 Plus sehr zufrieden.
      Mit der schmalen Lippe ist er auch am Auto gut zu benutzen.
      Der Akku hält locker zum aufsaugen von 500 ml Reiniger (Schmutzwasser).
      Windschutzscheibe innen ist natürlich etwas schwierig obwohl man das Gerät auch Kopfüber nutzen kann.
      Im Haushalt ist der Kärcher ein Traum für Fenster, Glastische und alle glatten Oberflächen.
      Von der Lautstärke her ist er nicht viel lauter als ein Elektrorasierer.
      Streifenfrei reinigen ist kinderleicht. Zum nacharbeiten der Kanten benutze ich ein Waffeltuch.

    • Akkuladung vom Kärcher WV 50 ist vollkommen ausreichend. Hab noch nie gemessen wie lange er in Minuten hält. Aber bevor dem Akku der Saft ausgeht, geht mir normalerweise die Lust aufs Fensterputzen vorher aus.

      Als Anhalt: Hab eine Dreiflüglige Terrassentür (Also drei Raumhohe Scheiben ca 3.5 x 1.8m Glasfläche). Akku schafft locker 2x innen und aussen inkl. ca. 1 Woche rumstehen (Selbstentladung).

    • Mir gehts auch nicht direkt um das Abziehen von nassen Scheiben (das wäre nur nettes Beiwerk) sondern in erster Linie um aus den Kanten das Wasser rauszusaugen.


      Bislang nutze ich dafür halt wie die meisten ein Trocknungstuch. Stopfe es in die Fuge und sauge somit das Wasser raus - nervig. Nebenbei würde ich mir wohl die Benutzung eines großen 60x90 Tuches sparen, wenn ich die Front und Heckscheibe sowie die oben gezeigte Fuge aussaugen könnte.

      ...und ne nette Spielerei noch dazu. :smb:

    • Für diese Art von Fugen wird die Saugleistung nicht ausreichen. Die Chance dir Kratzer bei der Aktion an die Kanten zu ziehen ist deutlich höher als das Wasser da raus zu bekommen.

      Und nachdem du die Kanten der Scheiben eh nachwischen musst, wirds mit dem "Tuch sparen" wohl auch leider nichts.

      Aber lustiges Gimmick ists schon. ;)

      NobodyKG (Kai)

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.