Kärcher Dampfreiniger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Kärcher Dampfreiniger

      Hallo Zusammen,

      hier ein Sammelthread zu sämtliche Dampfreiniger von Kärcher.
      Ich habe meinen (SC3000) letztes Jahr im Dez. gekauft und möchte ihn nicht mehr missen.

      Aktuell habe ich einen Moos-Härtefall bei mir in der Halle - habe mal ein kleines Video erstellt:
      youtu.be/AkXPDOunSwg

      Das Moos geht problemlos weg, ohne Einsatz von chemischen Reinigern!

      Ideal auch für Türeinstiege, Felgen usw. (siehe z.B. Show it Off: Porsche 968 mit Novma)

    • Hallo qcon,

      hast du dir nach dem Trocknen die Dichtungen einmal angesehen, ob sie noch so gut wie vorher aussehen ?
      Das ist nunmal schon recht heißer Dampf der da rauskommt, nicht dass es da zu kleinen Verformungen oder Farbänderungen o.ä. kommt?
      Oder einfach nur schonender als ein Reiniger ?

      Denke auch über solch ein Gerät, gerade für Türfalze etc. nach.

      Danke und Grüße
      Thommy

    • @Carlounge: ich habe die Temperatur mehrmals gemessen: Dichtungen/Lack usw. wird nicht wärmer als 37° (Schwarzer Lack im Sommer wird gerne mal doppelt so Heiß). Der Dampf kühlt super schnell ab. Direkt an der Spitze kann man den Dampf kaum aushalten, 10cm weiter weg ist es nurnoch Lauwarm.
      Darüber muss man sich also keine Gedanken machen - die Dichtungen sahen vorher viel schlimmer aus (wurden nie gepflegt, sind schon massiv porös).

      Eine schonendere Reinigung gibt es nicht!

    • Kärcher SC 5800 C

      Ich habe mir im Dezember 2012 als Nachfolger für einen defekten Dampfreiniger eines anderen Herstellers das oben genannte Gerät gekauft, unter anderem, weil der Tank mehr Wasser aufnimmt, als dies bei kleineren Modellen möglich ist.

      Die Aufheizzeit liegt bei ~ 4 Minuten. Kontinuierliches Arbeiten ist möglich, da während des Betriebes Wasser nachgefüllt werden kann (das ging bei dem Vorgängermodell nicht, da der Kessel unter Druck stand und dieser erst abgebaut werden musste, was eine Wartezeit von ca. 10 Minuten zur Folge hatte).

      Das Gerät nutze ich, wie qcon auch, bei der Fahrzeugpflege, aber auch im häuslichen Bereich. Fliesenfugen lassen sich sehr gut reinigen. Ebenfalls die kaum erreichbaren Stellen der Duschschiebetür.

      Mein Fazit: nie mehr ohne Dampfreiniger.

    • @ Qcon , wielange reicht der Inhalt im Kessel ?
      Musst du zwischendurch warten bis der Druck entweicht und du wider neues Wasser nachfüllen kannst?

      Oder schafft man wirklich ein Runde komplett um das Auto? Einmal Einstiege und Drecknester?


      Greetz T^

    • @derk
      Also mit einer Füllung kannst locker 2-3 mal ums Auto. Sobald der Tank leer ist, drück ich den auslöser an der Pistole für ca 10sek. dann kann man direkt Wasser nachfüllen, da der Druck nahezu komplett entwichen ist.


      Sent from my iPhone using Tapatalk

    • Habe mir vor ca 15min auch einen "ausversehen" :smb: bei ebay geschossen. Lasse mich mal überraschen. Wenn er die Woche ankommt, wird erstmal Frühjahrsputz an den Fenstern und Balkonwänden (wo sich auch schon Moos angesetzt hat) durchgeführt.

      Soll ja nur für die Frau eine erleichterung werden, dass ich ihn aber für Einstiege etc nutzen will, weiß sie noch nicht.

    • Ich hab so ein altes Kärchenteil zum testen von nem Kumpel übernommen. Das Ding ist wirklich umständlich da es lange braucht um aufzuheizen und man kann es nicht im Betrieb befüllen.
      ABER... Ich möchte einen Dampfreiniger nicht mehr missen. Hatte schon diverse Situationen wo er mir sehr geholfen hat. Imho gibt es einige Bereiche wo dampf besser ist als alles andere. Verstehe nur nicht warum die Teile in der autopflrge kaum Verwendung finden. Und in diesem fall kann ich nur sagen ein günstiger Dampfreiniger ist besser als keiner. Werde trotzdem demnächst ein bisschen investieren und mir ein größeres Gerät zulegen das schneller startklar ist und mehr Druck hat.


      Sent from my iPhone using Tapatalk

    • Nachdem ich folgendes Video gesehen habe und meine Freundin ihrer Kärcher Dampfreiniger
      verkauft hat ( °°n ), bin ich auch wieder scharf auf so ein Gerät.



      Sehr interessant was damit alles geht.

    • Hab heut morgen mit dem Früjahrsputz begonnen.

      Na gut eig schon gestern Abend. Wollte unbedingt den kärcher SC 3000 testen. Mit Wasser aufgefüllt (1L) und eingeschaltet. Nach Stoppuhr hat er genau 4min 17sek gebraucht aufzuwärmen. Ist ganz ok, dafür das qcon meinte mit einem Tank 2-3mal um das Auto zu kommen.

      Fertig geladen ging es um 23Uhr an die Dusche. Da waren dumme Spalten an den Schiebetüren, wo man nicht so einfach hinkam.
      Puh stank der Dampf. Da kam mir auch gleich wieder die Erinnerung, dass der abkarten schon müffelte und sofort in die Tonne landete. Schnell gegoogelt und raus stellte sich, wenn man im Gerät Wasser lässt (über Wochen), bilden sich Bakterien. Trotzdem hab ich ihn mal getestet.
      Mein Fazit: Feinen Dreck hat er gut gelöst, aber Schmodder der anscheinend schon gut gehaftet hat, war nicht runter zu holen mit dem Dampf. Auch bei sehr geringem Abstand ging nicht wirklich was.

      Heut morgen ging es an die Balkonfenster und Rolladenkästen. Da lief eine Brühe runter. Trotzdem blieben Spuren, die mit einem Tuch aber leicht weggewischt waren. Die Fenster habe ich mit dem Bürstenaufsatz gereinigt, wo eine Socke drüber gezogen wird. Auch da war nach 2 Scheiben einiges an dem Überzug.

      In den Video von qcon, wo er Moos von den Dichtungen dampft, konnte ich leider nicht die selbe Erfahrung machen. Am Balkongeländer hatte ich einen ähnlichen Zustand, da musste ich aber gute 15-20 Sekunden drauf halten, das 4mm Dreck weg gingen.

      Trotzdem will ich diesen nicht mehr missen! Klasse Gerät 8) . Freu mich schon auf die ersten Türeinstiege.


      Gruß ;)

      Edit: sSeht jetzt mit Entkalkungssticks um die Bakterien/Geruch zu beseitigen.

      The post was edited 1 time, last by Leon-Ryan ().

    • @ Leon-Ryan: lass dem Dampf Zeit, den Schmodder im Bereich der Dusche anzulösen. Mehrere Sekunden drauf halten, ein paar Sekunden warten, wieder mehrere Sekunden drauf halten und so weiter.
      Bei meinem Kärcher-Dampfreiniger (gelbe Serie) ist eine rotierende Turbodüse einsetzbar. Mit der geht es noch schneller. Allerdings empfiehlt sich dabei, eine Schutzbrille aufzusetzen.

    • Hallo zusammen,

      heute habe ich meinen neuen Kärcher Dampfreiniger SC 3000 eingweiht

      Ziel war es, den Bereich der Heckklappe völlig ohne Chemie zu reinigen


      das Helferlein im Bild




      jetzt ein paar Bilder der Ausgangslage an der Hecklappe :thdw:










      es wurde mit der Powerdüse mehrfach über die Schmutzstellen gesprüht :shckd:




      dann den Schmutz kurz einwirken lassen und nochmals mit dem SC 3000 über die Schmutzstellen, dann
      mit einem Pinsel in die unzugänglichen Ecken rein und mit einem Mikrofasertuch alles abgenommen


      hier das Ergebniss T^










      ich denke mein Ziel habe ich erreicht, der Dreck ist weg und das ohne Chemie.

      Der Grund warum ich solche Stellen mit dem Kärcher reinige ist, dass mich das Abspülen des All Purpose Cleaner an den engen Stellen etwas nervt.
      Ich nehme da immer eine Gießkanne und muss gaaaanz vorsichtig sein und hab dann trotzdem Wasser an Stellen wo ich es nicht möchte X(

      Das war es von mir.......... _BEE

      Gruß pepe

      Gruß
      pepe

    • Hallo brauch eure Hilfe. Benutze seit heuer auch den Kärcher Dampfreiniger SC 3000 und seit letzter Woche kann ich den schwarzen Drehverschluss nicht mehr Öffnen. Irgentwas sperrt sich da... Hab Druck komplett abgelassen, Wasser ist auch kein mehr drin. Was könnte da noch der Fehler sein?

      Gruß Toni

    • Mal eine Frage an die Praktiker:

      taugt so ein Dampfreiniger wie der SC 3000 auch gut für die typischen Drecknester an den Radläufen/Kotflügelfalzen (innen)?
      Dort sammelt sich recht schnell immer viel Schmutz der dann aushärtet und man ihn "unmechanisch" mit einer Schlauch-Spritze auch nur bedingt gelöst bekommt. Mechanische Einwirkung durch Schwamm oder Bürste halte ich auch für suboptimal.

      Wär so ein Dampfreiniger wie der SC 3000 für so etwa gut geeignet oder hat er dann doch zu wenig Dampfkraft?

    • Für solche Mengen Dreck ist der Dampfreiniger eher ungeeignet. Die Reinigungsleistung reicht dafür nicht aus um diese hartnäckigen Verkrustungen aufzulösen, da der verhältnissmäßig offenporige Kunststoff ein zu guter Haftgrund ist. Empfehlenswert ist es, den Dreck mittels AllPurposeCleaner oder Produkten wie ValetPro Citrus Pre Wash einzuweichen und dann mit einem Pinsel oder einer Bürste (auf zusätzliche Gleitmittel achten, ich verwende dafür einfach das Wasser-Shampoo Gemisch aus dem Wascheimer) den Dreck bearbeiten. Bis jetzt habe ich noch nicht erlebt, dass der Dreck sowas aushält 8)
      Auf Lack hingegen, beispielsweise im Motorraum an den Aggregatträgern etc. ist Dampfreinigung super. Auch ölige/fettige Verschmutzungen werden super angelöst und können dann mit einem Microfasertuch abgenommen werden. T^

      Gruß ;)
      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" Walter Röhrl

    • Ich glaub du hast mich falsch verstanden, oder ich habe mich nicht präzise genug ausgedrückt. Gemeint sind die Radläufe (der Dreck der sich auf der Radlaufkante absetzt) innen. Die sind in der Regel lackiert bzw. mit UBS versehen, nix Plastik.

    • Ah ok, mein Fehler! Ich war gedanklich eher beim Radhaus :smb:
      Aber auch am Radlauf arbeite ich eher mit AllPurposeCleaner und einem weichen Pinsel. Damit habe ich keine Probleme den Schmutz zu entfernen. Das sieht ja von Auto zu Auto unterschiedlich aus, beispielsweise beim Audi TT (1. Generation) ist in der Region relativ viel geklebt, da möchte ich nicht mit einem Dampfreiniger rangehen. Aber wie schon gesagt, an Türschanieren, im Motorraum, etc. ist so ein Dampfreiniger echt super, also überall wo Wasser und etwas Hitze kein Problem sind. Falls du noch keinen Dampfreiniger hast, ich habe gehört, die Dinger sollen im Haushalt auch ganz brauchbar sein :D
      Spaß beiseite, ich verwenden den Kärcher SC 3. So ein Dampfreiniger ist wirklich universell einzusetzen und meiner Meinung nach eine nützliche Investition für Haus und Auto.

      Gruß ;)
      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" Walter Röhrl

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.