COLLINITE WAXE Nr. 915/ Nr. 845 & Nr. 476 usw.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Collinite 476S welche Tücher

      Hallo Freunde des Autopflegens,

      ich verwende Collinite 476S zweimal im Jahr auf ein neues Fahrzeug in Schwarz Metallic. Es wird vorher gereinigt und Knete kommt auch zur Anwendung.

      Dazu drei kleine Fragen:

      1) Mir sind am Ende doch Wolken aufgefallen, ich denke ich muss einfach mehr Mikrofaser Tücher verwenden, das das vorhandene am Ende natürlich voll Wachs war.

      D.h. welche günstigen Alternativen bieten sich? (In der Waschmaschine kann ich es nicht waschen. Meine Frau sprang mir aufs Dach, Collinite Gestank hält jetzt seit drei Wäschen an.)

      2) Die Sonne kam raus. Macht das was aus das sich der Lack zu sehr erhitzte und sich dadurch die Wolkenbildung ergab?

      3) Bilde ich mir das nur ein oder überdeckt das Zeug auch Swirls und leichte Kratzer?

      Das war es auch schon :)
      @TheGreatMM:
      [edit]Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten :rtfm: und die Suche-Funktion benützen, danke[/edit]

    • ok danke habe eigentlich alle Antworten im Thread gefunden :)

      dennoch bleibt die Frage mit dem Waschen der Utensilien, lasst ihr das 476S im Applicator und in den Mikrofasertüchern drin? eigene Wama kaufen ist etwas zuviel des guten ;)

    • ??...Waschbecken.... warm Wasser und Kernseife....wenn du möchtest holst von Oma noch ein oldschool Waschbrett...


      ...getapatalkt

    • Die Sache mit dem dünnen Wachsauftrag würd ich vorsichtig angehen beim Collinite. Aus eigener Erfahrung ist dies nichtmal so gut.

      Ich schmier jetzt natürlich auch nicht kiloweise das Wachs drauf, aber doch so, dass man den Schleier sieht.
      Arbeite ich nur nach dem besagten Rutsch-Test, erwischte ich nie alles, da der PreClener schon ne Arschglätte hinterliess, wodurch man es nich spürte.

      Also schon mit leichten Schleier auftragen. Ich kann im Schatten problemlos Dach komplett machen oder Haube komplett machen, lass es 10min ablüften und nehm es dann mit einem Supreme Shine Mikrofaser von Meguiars wieder ab. Die Microfasertuch's funzen hervorragend mit dem 476S T^

      Mit Wolken oder ähnlichem hab ich keinerlei Probleme, auch brauch ich das Tuch nicht gleich auswaschen, da es nachwievor top den Überschuss aufnimmt und das schlierenfrei :D



    • naja also die Wolken (eher waren es Schlieren vom auftragen) waren jetzt nichts was ich fotografisch gut festhalten konnte. Heute mit Sprühflasche Wasser und Spontex Wundertuch hinterher gewischt. Nichts mehr zu sehen... Dabei zähle ich zu den Leuten, die sich extra Neonröhren an der Garagenwand angebracht haben, freundlich ausgedrückt "penibel" ;)

      tendendiell gehe ich dann auch wieder im Schatten, sonst erkenne ich keinen Fehler. Trage es ja auch nicht zum ersten mal auf.

      Tja klar bleibt das waschen mit Hand, aber ich glaube ich schmeiß den Applikator nach Benutzung einfach weg oder verstau ihn im geruchsdichten Gefrierbeutel für die nächste Benutzung;)

    • Der Applikator kommt bei mir in seinen eigenen Zipperbeutel.
      Und das Tuch wird mit Microfaserwaschmittel per Hand gewaschen.
      Bei mir reicht ein gelbes Lupustuch für den ganzen Wagen, die "raue" Seite zum abtragen und die flauschige zum auspolieren.

    • Also wenn ich den Wagen in einer Garage stehen habe und der Lack auch abgekühlt ist trage ich das Wax auf dem gesamten Wagen auf - hatte da noch nie propleme mit Wolken oder Schlieren
      Aber wenn ichs bei der Tanke nach dem Waschen auftrage hab ich auch manchmal Wolken oder Schlieren, bin mir sicher das einfach der Lack noch nicht richtig abgekühlt ist
      obwohl der Lack kühl ist wenn ich in angreife ?(
      Keine ahnung was dem Wax da nicht passt

    • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Collinite 476 immer dann zur Wolkenbildung neigt, wenn ich es unter freiem Himmel angewendet habe.

      Mein Tipp ist daher den Wachsauftrag immer in der Garege oder im Carport durchzuführen. Auch dann, wenn der Himmel weitehend bewölkt ist.

    • Ich konnte wieder was andres feststellen.

      Wolken hatte ich selber unterm Carport in letzter Zeit.

      Wichtig ist, dass es nicht wärmer wie 25° is und dass man komischerweise nicht zu sparsam damit is.


      Ich habe es die letzten Male immer sehr sparsam(dass man fast nix sah) aufgetragen und hatte Wolken. Letzte Woche beim Focus so aufgetragen, dass ein deutlicher Schleier da war. Keine Wolken ;)
      Hab ich auch beim MPS schon feststellen müssen.

      Ich weiss es geht entgegen des Prinzip des dünnen Auftrags, aber es funzt. ALs Applikator nehm ich von Lupus mittlerweile den Sandwichapplikator. Den hat man schön in der Hand T^



    • ihr solltet lieber im Dunkeln tappen. Viel besser noch im Schatten einer Garage.

      Auch in einem Carport knallt die Sonne auf den Lack. Metall ist ein Prima Wärmeleiter, und schwupps ist alles andere als Hand warm. Die Wolken ergeben sich dann weil die ganzen Trennstoffe und was weiß ich nicht was die sonst normal ablüften, auf einen schlag frei werden.

      Unter freiem Himmel macht man so was nicht. Auch nicht im Schatten oder halbschatten. Gerade bei den Temperaturen ;)

    • hier gibt es ja so viele unterschiedliche Meinungen, sodass es nicht mehr so richtig übersichtlich ist...

      Ich will im Frühjahr auch wieder Collinite 476s auftragen. Wie soll ich vorher am besten vorgehen? Polieren und dann Isopropylalkohol oder wird es jetzt doch anders gemacht? Und wie sollte das Isopropylalkohol konzentriert sein?
      @TheStriker21

      Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten :rtfm: und die Suchefunktion benützen, und nun bitte einfach hier weiter posten. danke.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.