[Mazda 5] [schwarz uni] [Liquid Glass Legend] Was hab ich mir dabei nur gedacht ;)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Mazda 5] [schwarz uni] [Liquid Glass Legend] Was hab ich mir dabei nur gedacht ;)

      Hi zusammen!

      Nachdem ich meinem besten Freund immer wieder in de Ohren liege, endlich sein Auto besser zu pflegen und ihm auch dauernd erzaehle, was ich wieder neu angschafft habe und wofuer man das brauchen kann, hat er sich nun endlich breit schlagen lassen und mir den Familienwagen in die Einfahrt gestellt. Und da ich wusste wie - um es hoeflich zu sagen - ungepflegt der Wagen ist, hab ich mal drei tage Urlaub genommen und mir von Mittwoch bis Samstag vorgenommen, den Wagen aufzubereiten. Am heutigen Samstag kann ich sagen - haett ich mal den Mund nicht so voll genommen... Aber lest selbst...

      Aber erst mal alles schoen der Reihe nach wie es sich gehoert:

      Fahrzeug: Mazda 5
      Farbe: Uni Schwarz
      Baujahr: 2007 oder 2008
      km-Stand: ca. 103000 km


      Verwendete Pflegemittel:

      Innen:
      Vinylex
      W5 Glasreiniger ausm Lidl - der wird bald ersetzt werden weil das Ergebnis einfach nicht stimmt so wie ich es haben will
      Lupus All Purpose Microfasertuch 40x40, Baumarktmicrofsaertuch
      Meguiars Even Coat Applicator Pad
      Staubsauger meiner Frau ,) - aber zukuenftig mit dem Kaercher 3.300M Nass-Trockensauger
      Baumarktpinsel
      DODO JUICE Total Wipe Out All Purpose Cleaner concentrate 1:40

      Aussen:
      Koch Chemie Plast Star silikonhaltig
      W5 Glasreiniger ausm Lidl
      Lupus All Purpose Microfasertuch 40x40, Baumarktmicrofsaertuch


      Waschen/Kneten:
      Valet Pro PH Neutral Snow Foam
      Chemical Guys - Mr. Pink Super Foam Shampoo
      Gloria FoamMaster FM 10
      Fix 40, Lupus Basic Wash Mitt Waschhandschuh, Zottelhandschuh ausm Baumarkt
      Lupus 3,5 Gallonen Eimer mit Gritguard, Baumarkteimer
      Orange Babies Trockentuch, Lupus 530 Trochentuch 90x60, ALCLEAR Microfasertuch Trockenwunder
      Petzoldts Magic Clean Blau mit Gleitgel
      Einwegspritze aus der Apotheke zum richtigen Dosieren
      Gartenschlauch

      Felgen:
      ValetPRO Bilberry Safe Wheelcleaner 1:10
      ValetPRO chemical resistant Brush
      CarPro Iron X
      Baumwolltuch zum Trocknen
      Gartenschlauch

      Polieren/Versiegeln:
      Lupus 6100 CPS
      Lake Country Constant Pressure Hi-Gloss CCS Orange 4" und 5,5", Weiss 4", Schwarz 4"
      Lupus Applicator Pad
      Lupus Sandwich-Applicator Auftragsschwamm
      Lupus Fingerpad Grau
      Menzerna FG 400
      Menzerna PF 2200
      Menzerna FF 4000
      Meguiars Ultimate Compound
      Liquid Glass Pre-Cleaner

      Liquid Glass Legend

      Lupus Buffing 380 Microfasertuch 40x40
      Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch 40x40
      Lupus Double Soft Touch 900 Microfasertuch 40x40
      Meguiars Final Inspection
      Isopropylalkohol 50:50
      HPX Klebeband Premium 19mm und 25mm
      3m Klebeband 19mm
      Baumarktstrahler 500W
      Trittstufe
      Trittleiter

      Foto-Kamera:
      Casio Exilim EX-Z22
      Sony Cybershot DSC-W570


      Los gings am Mittwoch ganz spontan da unsere Freundin Urlaub hatte und somit den Wagen nicht brauchte. Ich wollte eigentlich den Octavia waschen aber dachte mir dann - je eher du anfaengst umso besser. Also gesagt getan, den Wagen geholt und angefangen innen zu reinigen.
      Man muss mal vorweg nehmen dass das Auto sogut wie gar nicht gepflegt wird und dementsprechend aussieht. Los gings erst mal mit ner Bestandsaufnahme innen



















      Erst mal aussaugen und innen mit Vinzylex versucht zu reinigen (leider kam die Exilim zu keinem besseren Ergebnis)





      Hier mal die Waffen fuer den Innenraum in action



      Vorher:




      und nachher:



      Armaturenbrett vorher




      nachher



      und weiter mit dem Innenraum








      Das wars auch schon fuer Mittwoch, aber mehr wollt ich eigentlich auch gar ned schaffen...
      Weiter gings am Donnerstag mit Waschen und Kneten

      Von weitem sieht ja gar ned so schlecht aus



      Aber wenn man naeher hinschaut






      Also erst mal ran an die Waesche - beginnen wollen wir natuerlich erst mal mit dem Foamen ;)
      Meine Mischung des Tages fuer die Gloria FM 10 waren 20 ml Valet Pro PH Neutral Snow Foam und 6ml Chemical Guys - Mr. Pink Super Foam Shampoo zusammen mit 1l destilliertem Wasser und dem roten Einsatz. Und da ich wusste dass 1l schon bei nem Kombi knapp werden kann, hatte ich ne zweite Ladung bereits vorbereitet.







      Waehrend der Schaum wirkte, begann ich die Felgen zu reinigen und bekam bereits den ersten Schock!!!!





      Also erst mal mit Bilberry eingesprueht, einwirken lassen und mit dem ValetPRO chemical resistant Brush nachgeschaeumt. Brachte ned viel, genausowenig wie ne zweite Ladung. Also musste das Iron X her... Schlussendlich war dies das beste Ergebnis das ich ohne Politur erzielen konnte:



      Wenn man sich die Felgen aber genau anschaut, sieht mann dass der Lack bereits aufplatzt und Felgen einfach runter sind und eigentlich weg muessen - aber das weiss der Bezitzer auch schon :) und evtl werden die Felgen mal in einer eigenen Sitzung poliert.

      Nachdem das erste Schockmoment ueberwunden wurde, gings weiter mit der obligatorischen Zwei-Eimer-Waesche mit nem ueberdosierten Mr. Pink Waschwasser. Fuer oben wurde der Fix 40 verwendet, ab der Seitenleiste der Lupus Basic Wasch Mitt und die Schweller wurden mit nem Zottelhandschu ausm Baumarkt gereinigt. Hier ein paar Eindruecke vom Waschen:









      Natuerlich wurde auch an den Einfuellstutzen gedacht



      Dann gings ans kneten, diesmal ohne vorher zu trocknen. Anfangs war ich ja noch guter Dinge - weil ich noch nicht wusste, was auf mich zukommt *hehe*. Starten wir mal mit der Magic Clean Knete und Petzoldtds Gleitmittel



      Die Bilder nach dem Waschen zeigen schon deutlich wie der Wasserfilm aufreist woraus zu schliessen ist, dass nicht mehr viel Schutz (von was auch immer) drauf ist...





      Gestartet wurde mit der Motorhaube, hier war ned allzuviel zu holen



      Am Kotfluegel links gabs schon mehr



      Am rechten - wuahhhhhhh



      und erst an den Tueren :shckd:









      An der Heckklappe war ja im Vergleich dazu gar nix los



      Das Dach wurde auch geknetet, aber hier wurden keine Bilder gemacht. Tja, ich denke mal die Knete kann ich nur ncoh fuer unten rum verwenden :(
      Nach dem Kneten wurde nochmal mit dem Gartenschlauch abgespritzt ind dann gings ans Trocknen mit dem Orange Trockentuch und dem Lupus 530 Trochentuch. Danach dann weiter zur Bestandsaufnahme:














      Scheint also als gaebe es ordentlich was zu tun...

      Dann mal los mit meiner Lieblingsbeschaeftigung, dem Abkleben ;)






      Na dann fangen wir mal mit dem Testspot an



      Hier mal eine Auswahl der zur Verfuegung stehenden Waffen:



      Angefangen mit der SF 4000 auf dem orangen Lake Country CCS Pad, 4 Kreuzstriche bei ordentlich Druck - das Ergebnis schien ok zu sein, also erst mal die Motorhaube damit bearbeitet, abgetragen wurde mit dem Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch 40x40.





      Schaut doch ganz gut aus, oder?
      An den Kotfluegeln und den Seiten brachte die FF4000 leider nicht den gewuenschten Erfolg, also die neuesten Errungenschaften ausgepackt, die PF 2200, ebenfalls mit 4 Kreuzstrichen verarbeitet und mit dem Lupus Double Soft Touch 900 Microfasertuch 40x40 abgetragen. Beim Mazda musste ich unten und um die Tuergriffe zum Spotpad greifen.



      Hier mal nach dem auftragen und polieren:



      Das Egebnis war mit der Combo schon besser, ich hab auch mal n 50/50 versucht:







      Ich weiss, die Bilder sind nicht besonders gut, was zum einen an der echt suboptimalen Kamera liegt (aber ne besser steht schon auf dem Weihnachtswunschzettel ;) ) und zum anderen natuerlich an meiner Technik liegt. Wobei ich echt davon ausgehe, dass mit der besseren Kamera auch ne bessere Technik folgt, weil man mehr Moeglichkeiten hat...
      Mal n kleiner Glanzshot zwischendurch



      Da ich mich natuerlich hier im Forum intensivst einlese, habe ich als Tip mitgenommen, dass man die lakierten Plastikteile am Besten mit den weicheren Pad bearbeitet. Gesagt, getan, fuer Front- und Heckschuerze wurde ein weisses Spotpad ebenfalls mit der PF 2200 verwendet. 3-4 Kreuzstiche (soweit es die zerkluefteten Teile zuliesen) und anschliessend mit dem Lupus 900er Microfasertuch abgetragen.
      Leider sind hier die Ergebnisse nicht allzu gut, da einerseits der Lack grundsaetzlich in einem schlechten Zustand war und andererseits sehr viele Steinschlaege vorhanden waren.





      Hier mal Vorher-Nachher der Heckschuerze

      Vorher


      Nachher


      Die Griffmulden wurden mit Meguiars Ultimate Compound bearbeitet - aber auch hier mit relativ wenig Erfolg:







      Ich vermute mal dass die Kratzer einfach zu tief sind - was meint ihr?

      OK, nachdem die Polierorgie am Samstag gegen 11.00 Uhr beendet war, gings ans Versiegeln. Hier wollte ich unbedingt - wieder - meine Liguid Glass Legend Versiegelung weiter verwenden. Da das Fahrzeug dermassen gross ist, entschied ich micht dazu, den Pre-Cleaner mit der Maschine auszutragen. Verwendet wurde ein schwarzes Spotpad, verteilt mit einem Kreuzstrich und dann abgetragen mit dem Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch.



      Vorher aber noch das Klebeband entfernen. Hier wurde auch ganz ordentlich was verwendet und wie man im Hintergrund sieht werfe ich die gebrauchten Tuecher nimmer auf den Boden sondern in einen Eimer ;)



      Schoener Glanz bereits jetzt:








      Dann kam endlich das Legend zum Einsatz *lecker*
      Aufgetragen ganz duenn mit dem Lupus Sandwich-Applicator Auftragsschwamm und abgetragen mit dem Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch. Insgesamt wurden erst mal zwei Schichten aufgetragen um ueberhaupt nen Basisschutz zu erhalten.










      Auch die Scheinwerfer kamen nicht zu kurz. Hier wurde die Kombo PF 2200, orangenes Lake Country CCS Spotpad und Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch verwendet:

      Vorher:


      Nachher:


      Die Plastikteile bekamen das Koch Chemie Plaststar silikonhaltig verpasst, aufgetragen mit dem Lupus Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch, nachgerieben wurde mit dem Lupus All Purpose Microfasertuch. Die Scheiben wurden mit dem W5 Scheibenreiniger ausm Lidl gereinigt.

      Vergessen hatte ich die Einstiege, aber natuerlich wurden diese ebenfalls gesaeubert, mit dem Zottelhandschuh, normalem Waschwasser und nem Baumwolltuch zum trockenreiben:












      Endlich konnte man das Ergebnis begutachten:








      Und hier das Ganze in der Sonne:


























      Und jetzt meine ganzen Sorgenkinder die mich echt zum Gruebeln bringen:











      Woher kommen diese weissen Punkte??? Und warum hab ich Kratzer nicht wegbekommen??? An meinem Material kanns ned liegen - das ist denke ich mal TOP. Wenn dann liegts eher am Lack oder meiner Technik - ich vermute mal an Beidem

      Deswegen hier mal meine Schlussfolgerungen aus der ganzen Aktion:
      - Ich muss dringend auf nen Polier-Workshop
      - Ich brauche mehr Pads
      - Es muss mehr Licht in die Garage
      - So schnell kein so grosses Auto mehr aufbereiten ;)

      Alles in Allem hats aber monstermaessig viel Spass gemacht und das Ergebnis ist denke ich dennoch nicht sooooo uebel. Meinem besten Kumpel hats jedenfalls echt gut gefallen!!! Und das ist schliesslich das was zaehlt...

      Zeitansatz:
      16.10.13 - 09.00 - 15.00 innenraum 6h
      17.10.13 - 16.30 - 19.00 waschen, kneten 2,5h
      18.10.13 - 08.45 - 14.15 kneten, polieren 5,5h
      19.10.13 - 08.45 - 17.00 polieren, versiegeln 8,25h
      insgesamt also ca. 22h

      Danke fuers lesen und ich bin mal auf eure Kommentare gespannt...

      snIP3r

      The post was edited 1 time, last by Himmel: Titel den aktuellen Regeln angepasst und Tags hinzugefügt ().

    • Hi,

      schon mal ganz gute Arbeit. Zu deinen Sorgenkindern: Die Kratzer sollten mit einer etwas bissigeren Politur machbar sein. Alternativ kurz mit Kovax Trockenschleifset drüber. Die sehen wirklich noch harmlos aus. Zu den weißen Punkten: Sehen für mich aus wie Steinschläge. Die wirst du nicht ausbessern können.

      Tolles Show it Off mit tollen Fotos. Danke!

      Gruß

      Irfan

    • Schon ein sehr gutes Show it off. Weiter so T^


      snIP3r wrote:

      OK, nachdem die Polierorgie am Samstag gegen 11.00 Uhr beendet war, gings ans Versiegeln. Hier wollte ich unbedingt - wieder - meine Liguid Glass Legend Versiegelung weiter verwenden. Da das Fahrzeug dermassen gross ist, entschied ich micht dazu, den Pre-Cleaner mit der Maschine auszutragen. Verwendet wurde ein schwarzes Spotpad, verteilt mit einem Kreuzstrich und dann abgetragen mit dem Lupus Double Soft Touch 700 Microfasertuch.


      Noch ein Tipp zum Liquid Glass Precleaner. Den sollte man nicht mit der Maschine fahren. Einfach mit einem Applicator Pad oder Schwamm auftragen, etwas durchziehen lassen (wird weisslich) und dann mit einem Mikrofasertuch abnehmen. Der Precleaner ist ein chemischer Reiniger. Hat 0,0 Polierstoffe mit drin. Der reinigt in dem er "durchzieht" und dann mit den Verschmutzungen abgenommen wird. Wenn du ihn mit der Maschine aufträgst und dann gleich abnimmst, hat er nicht die Zeit richtig zu wirken.

      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--
    • snIP3r wrote:


      Und warum hab ich Kratzer nicht wegbekommen??? An meinem Material kanns ned liegen - das ist denke ich mal TOP. Wenn dann liegts eher am Lack oder meiner Technik - ich vermute mal an Beidem


      Meine Vermutung: Da ist die Excentermaschine an ihre Grenzen gekommen. Mit einer Rotationsmaschine wären sie vielleicht weggegangen (oder sie sind zu tief aka schon durch den Lack durch).


      Ansonsten: Ausführlicher Bericht ()!


      Nachtrag: Von den Lake Countys hattest Du auch kein gelbes Pad. Ansonsten mal auch einen Blick auf Microfaser- und Fellpads werfen. Und da am besten mal in die ganzen möglichen Kombinationen aus Excenter/Rotationsmaschine und Schaumstoff-/Fell-/Microfaserpads sowie Polituren einlesen.
      ;)

      The post was edited 1 time, last by Agsl ().

    • Danke fürs Show it off. Wobei ich ja die ganze Zeit iach dem Mazda MX 5 gesucht habe auf den Bildern. Das kommt davon, wenn man den Titel nur kurz überfliegt :)

      Die kleinen Punkte sind in der Tat Steinschläge, da poliert man leider nichts mehr weg. Die Kratzer, die noch draufgeblieben sind, hättest Du noch gut mit dem Excenter entfernen können, vermutlich auch ohne schweres Geschütz wie Kovax und Fell. Hartes Pad, Meguiars Ultimate Compound und in kleineren Bereichen arbeiten. Politur kurz verteilen, rauf auf Stufe 6 und so viel Druck, das sich das Pad noch langsam dreht. Die kleineren Bereiche sind wichtig, damit Du noch ausreichend Cut hast. Wenns dann nach 4-6 Kreuzstrichen / Durchgängen weniger wird und / oder die Politur durchgefahren ist, das ganze Spiel halt noch einmal von vorn. Aber bei kleinen Bereichen immer die Temperatur im Auge behalten - besonders auf Kunststoff immer mal ne Pause einlegen. Zumindest auf meinem Mazda 3 ist der Lack nicht soooo hart.

      Gleiches Spiel an den Griffmulden - das geht meist zu 99% weg, Ausdauer vorausgesetzt. Nach 4 Griffmulden hat man dann erstmal gefühlt ziemlich krumme Finger und verflucht jeden, der a) Griffmulden erfunden hat b) immer lange Fingernägel hat oder auch noch nen Schlüssel zwischen den Fingern bei Türöffnen. Aber das ist oft nicht anders machbar. Auf den Bildern schlecht zu sehen: Benutzt Du dafür einen Handpolierschwamm oder ein Auftragspad? Sehr gute und auch oft praktizierte Methode für die Griffmulden ist ein altes Pad - kleinschneiden auf die gewünschte Grösse, fertig.

      Aber es sind gerade solche Kratzer, die sich zwischen denen der Waschanlage verstecken und einen zwischendurch in den Wahnsinn treiben können.

    • Klasse Show it Off, gefällt mir richtig gut!
      Die Zunahme der Farbtiefe ist, je mehr man den Finish Bilder kommt, echt der Wahnsinn.

      Mit ein bisschen Übung holst Du mit der Exzenter bestimmt noch mehr an Defekten raus.
      Und spätestens dann kannst du mal über ein kleines Kovax Set nachdenken. Gerade so kleine Defektbeseitigungen zwischendurch sind damit schnell gemacht.

    • Danke fuer die Blumen ;)

      @Achilles84: An das Kovax hab ich auch schon gedacht, allerding trau ich mich da noch nicht ran... An alternative Polituren haette ich noch die Ultimate Compund gehabt, oder ne Probe Menzerna FG 400. Vllt haetten die was gerissen?

      @cybershot: Ich weiss eigentlich wie man mit dem Pre-Cleaner umgeht und ich dachte ich haette auch an die 3-6min fuers wirken gedacht. Also hab ichs entweder doch vergessen, oder nur nicht oder falsch dokumentiert. Auf jeden Fall danke fuer deinen Hinweis. Beim nachesten mal werd ich explizit drauf achten, versprochen! ;)

      @Agsl: Ich habe auch gelbe Lake Country Pads, nur - ich weiss nicht warum - hab ich sie nicht verwendet. Und ja, du hast recht - ich muss definitiv noch mehr hier lesen!

      @Noir: Deine vorgeschlagene Kombo haette ich sogar hier gehabt. Hab mich als ich die Maschine bestellt hab erst mal mit allen Lake Country CCs Pads eingedeckt (gelb, orange, weiss und schwarz). Aber wie oben schon geschrieben, ich weiss auch nicht, warum ich nicht was anderes ausprobiert hab :( *shameonme*
      Danke fuer deinen Tip wie man die Kratzer vllt doch rauskriegen kann. Evtl kann ichs noch vor dem Wintereinbruch nochmal versuchen, zumindest an einer Stelle zum ueben ;) Fuer die Griffmulden hab ich ein Auftragspad benutzt.

      @HARLEKIN: Ja, mein Freund und seine Frau sind mehr als begeistert ;) und wissen es ausserordentlich zu schaetzen :)

    • Sauberes Ergebnis. Danke fürs Teilen.

      Hoffentlich hast Du für den Innenraum einen neuen Beutel im Sauger gehabt. Von dem Inhalt hättest Du noch ein Brot backen können. =)

      Was Deine Pläne bzgl. Sauger angeht: schau Dir alternativ mal den WD 3.500 an. Der hat zwar keinen Edelstahlbehälter (den Du dann auch noch putzen musst), dafür aber ne zusätzliche Steckdose am Gerät zum Anschluss von weitern Geräten. Ganz praktisch

    • Sharky27 wrote:

      Was Deine Pläne bzgl. Sauger angeht: schau Dir alternativ mal den WD 3.500 an. Der hat zwar keinen Edelstahlbehälter (den Du dann auch noch putzen musst), dafür aber ne zusätzliche Steckdose am Gerät zum Anschluss von weitern Geräten. Ganz praktisch
      Leider schon zu spaet! Der 3.300M ist schon da ;) Den 3.500 hab ich mir auch schon angesehen, aber fuer mich hatte die Steckdose keinen wirklichen Mehrwert. Also hab ich beim 3.300M zugeschlagen...
    • Peepeeman wrote:

      Wie findest du "DODO JUICE Total Wipe Out", kannst ein vergleich zu einem anderen AllPurposeCleaner ziehen oder würdest du es dir wieder holen?

      Leider hab ich keinen anderen AllPurposeCleaner um einen Vergleich zu ziehen. Das einzige was ich drueber sagen kann ist, dass das Konzetrat schon super ergiebig ist. Aktuell verwende ich auch nur die Mischung 1:40 weil ich noch keinen Bedarf fuer ne andere Mischung habe/hatte.
    • Leider kann ich den Post nich bearbeiten um Fotos nachzuliefern - its Beading time!!!!!








      Kann sich doch sehen lassen, oder ;) Am besten gefaellt mir das Beading der Plastikteil mit dem Koch Chemie Plaststar silikonhalting :)

    • sehr ausführlicher Bericht T^

      gutes Ergebnis, wenn man die Ausgangslage mit den Finishbildern vergleicht T^

      Mit der richtigen Wahl der Waffen wäre noch mehr drin gewesen .....

      Tolles Ergebnis, vielen Dank für´s Einstellen

      #0da^:respekt:()!

      Gruß
      pepe

      Gruß
      pepe

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.