Lack durchpoliert nach Politur, was nun?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Lack durchpoliert nach Politur, was nun?

      Hey Leute,
      Gerade eben noch in der Garage meine Heckschürze am Ford Focus MK2 poliert mit Menzerna 2500 mit gelben Pad und anschließend Menzerna 4000 mit weißen Pad und dann das...







      Natürlich ist das nicht meine ersten Politur mit der Dodo Juice Buff Daddy. Vor ca. einem Jahr hab ich an der Stelle schonmal einen tiefen Kratzer poliert und keine Probleme gehabt.
      Der Lack ist "frostweiß" und das Auto 5 Jahre alt.

      Bleibt mir jetzt tatsächlich nur noch der Gang zum Lackierer?? :sos::sos:

    • Ja da hast du wohl mit dem Rand des Teller / Pads den Lack durchpoliert, wenn die Stelle nicht so auffällig ist besser es doch erstmal mit dem Lackstift aus. Wenn dann noch mehr dazu kommen oder mal einer dran klatscht kannst es immernoch zum Lacker geben!

      Tipp fürs nächste Mal, Abkleben T^

    • Danke für die schnelle Antwort erstmal.
      ja leider, es war der Rand vom Pad :(
      Kann man das mit dem Lackstift ordentlich beheben oder sollte ich mir das lieber gleich sparen ums den lackierer nicht noch zu erschweren? womit würde ich das auffüllen?

    • Das ist der Bereich an der Heckstoßstange über dem Diffusor wenn ich das erahnen kann?! Mit Lackstift auffüllen und Klarlackstift, Alternativ wäre denke ich hier noch Smart Repair ne Lösung. Wird dann gespachtelt und Beilackiert!

    • Ich frag mich grad wie du an der betroffen Stelle gearbeitet hast..
      Wie bist vorgegangen? "Normal poliert" und die Defekte waren da oder hast verkanntet/hast die Kontrolle über die Maschine verloren?

    • Am ersten Foto ist ja auch der Übergang vom Klarlack auf den Decklack.

      Du bist ja eh schon am Minumum vom Lack angekommen. Was willst da auspinseln und schleifen?
      Alles weiter schleifen oder polieren (egal ob ausgepinselt oder nicht!) macht dir noch weiter blanke Stellen in das Teil..... Nämlich genau neben die defekten Stellen!

      Klar kannst das probieren. Schlimmer kanns nicht werden. Besorg dir vom Lackierer vernünftigen Decklack und Klarlack.

      Dann mit Kovax Trockenschleifzeug und Handpolierschwamm. (Die Maschine lässt mal ausgesteckt! tout )


      f3sty wrote:

      ich hab ganz normal gearbeitet. Mir ist eigentlich kein verkanten bewusst. Vorher hab ich ja schon mehrere durchgänge mit der Menzerna 2500 gemacht und keine probleme.


      War die Stoßstange dann auch schön warm!? 8)
    • nee die hatte normale temperatur nach dem Polieren. hätte auch gedacht dass ich zu dolle poliert habe aber das Gegenteil war der Fall. Ich könnte mir auch vorstellen dass es mit dem lackstift nur noch hässlicher wird.

      The post was edited 1 time, last by f3sty ().

    • So jetz is gut tout mit Salz in die Wunden. Lehrgeld muss halt jeder früher oder später mal bezahlen, besser am eigenen Auto als am Wagen von jemand anders. Ich denke du kannst es mit dem Lackstift probieren, wenn es dir garnicht gelingt oder du es nicht mehr sehen kannst musst du wohl oder übel zum Lacker gehen!

    • Da es Kunststoff ist solltest Du dann vorher noch Kunststoffgrundierung verwenden, damit der Lack später nicht bei der ersten Wäsche wieder ab geht.

      Ansonsten - aus Erfahrungen wird man klug. Einfach weiter über und versuchen, solche Fehler für die Zukunft zu vermeiden <&bn

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • War doch nicht böse gemeint @krisses: _BEE , wollte nur damit verdeutlichen das sowas ärgerlich genug ist und wir jetz genug gesagt haben das er da hätte mehr aufpassen müssen und es jetz nur noch der Lacker gut hinbekommt!
      Denke er ärgert sich schon selber am meisten über den Fehler

    • Matte kreisrunde Stellen beim Polieren

      Hallo Zusammen,

      bislang habe ich immer wieder eure Beiträge gelesen und versucht vieles umzusetzen.
      Vor kurzem hat mich ein Freund angesprochen, ob ich nicht mal seinen Land Rover Defender polieren möchte.
      Gut sicher scheiden sich nun die Geister, ob ein Defender poliert gehört …

      Der Defender ist arg von Kratzern übersäht und keine leichte Nummer.
      Ich liebe Herausforderungen. Was mir jetzt vielleicht zum Verhängnis wurde.

      Begonnen habe ich mit der Menzerna PF 2300 mit orangen Pad auf einer Flex Rotationsmaschine bei ca. 1500 Umdrehungen.
      Immer schön die Temperatur vom Lack kontrolliert. Für den Anfang nicht schlecht, aber die tiefen Kratzer keine Chance.
      Zweiter Testspot mit Menzerna Super Heavy Cut 300 mit Lammfell, ebenfalls auf der Menzerna.
      Deutlich mehr Biss und auch die tiefen Kratzer beinahe vollständig beseitigt.

      Doch dann sah ich diese matten kreisrunden Stellen. Bei direkter Sonneneinstrahlung fallen sie nicht auf.
      Habt Ihr so etwas schon mal gesehen? Da ich mich ja auch gerne weiterbilde. Was ist das? Was habe ich falsch gemacht?
      Und da es nicht mein Auto ist. Was kann ich nun machen, dass diese Flecken auch wieder verschwinden?

      Übrigens der Defender soll im Anschluss mit Gyeon Mohs Versiegelt werden.
      Mein Freund verspricht sich durch die „Härte“ der Versiegelung neuen Kratzern vorzubeugen.

      Für Verbesserungsvorschläge und Anregungen bin ich jederzeit dankbar und offen.

    • Leider sieht man das Bild nicht....

      trotzdem schon 2 Punkte. Der Landrover hat grundsätzlich einen recht weichen Lack....vergleichbar mit dem Amerikanern. Da braucht es in der Regel nicht mehr als Feinschleifpasten.

      Die Menzerna 300 ist entwickelt worden um eine "scharfe" Paste für Schaumstopffpads zu bieten, für Anwendungen die kein Fell zulassen. Wir reden hier schon von maximalem Cut. Du hast diese auf einem Fell benutzt, was quasi die Atombombe des Detailers ist. Auch wenn man sie hat, benutzen will das niemand. Schon gar nicht auf einem "recht" weichen Lack.

      Zur Frage was du machen kannst.... wenn du durch den Klarlack bist, wird die Stelle matt. Kann aber auch durch Überhitzung oder ähnliches kommen. Nimm eine Hochglanzpaste per Hand... wird es wieder glänzend.... Glück gehabt.... wird es nicht glänzend, bestätigt sich dein Verdacht. Du bist durch den Klarlack gerutscht. Beim Besitzer beichten und über die Lackierkosten sprechen.


      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--
    • Auto verkaufen und neues besorgen und nochmal üben, aber ohne solche Kanonen.... :smb:

      Da bist, so wie es aussieht, durch den Klarlack schon durch bzw. hast den schon verbrannt

      Ach ja, ich hab den Beitrag mal in den richtigen Bereich verschoben und Deine Bilder kann man immer noch nicht sehen, nützt hier also wenig

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.