[VW Golf 6] [silver-leaf-metallic] [Gtechniq EXOv2 / C5 / G1] Darf´s ein bisschen champagnerfarben sein ;-)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [VW Golf 6] [silver-leaf-metallic] [Gtechniq EXOv2 / C5 / G1] Darf´s ein bisschen champagnerfarben sein ;-)


      Liebe Autopflege-Freunde,

      nachdem ich nun vor knapp 2 Jahren die Autopflege für mich entdeckt habe und schon so manchen Euro aufgebraucht und manche Erlebnisse und Erfahrungen gemacht habe, möchte ich nun auch meinen ersten kompakten Show it Off zum Besten geben. Ich hoffe er gefällt...

      Während ich mit Dodo Juice Supernatural Hybrid zwar sehr zufrieden war; super schöner Glanz, sehr schönes Beading und gute Standzeit von 5 Monaten, wollte ich jedoch noch etwas mehr Glanz, mehr Glätte und vor allem längere Standzeit, da ich von Natur aus eigentlich wenig Zeit habe und mir mein Kreuz seit einigen Jahren schon diverse Probleme macht.
      Zuerst spielte ich mit einigen Zaino Gedanken, doch der Aufwand war mir dann doch zu groß. Es musste eine ähnlich gute Versiegelung mit genialer Standzeit, perfekter Optik und Performance her, bei der der Aufwand wesentlich geringer ist.
      Durch diverse Berichte, Bilder und Videos verliebte ich mich in die Gtechniq Produkte EXOv2, C5 und G1.
      Was soll ich sagen, absolute TOP Produkte mit denen man mit minimalem Einsatz ein absolut geniales Ergebnis erzielen kann. Natürlich muss die Vorarbeit stimmen und diese ist am zeitintensivsten und arbeitsaufwendigsten. Das eigentliche Lackschutzprodukt ist sehr einfach und schnell zu verarbeiten. Dazu später mehr.


      Zuerst möchte sich mein Fahrzeug vorstellen:

      VW Golf VI Highline, silver-leaf-metallic, (das ist eine sehr geniale Farbe, je nachdem wie der Lichteinfall ist, präsentiert sie sich in mehreren silber- und champagnerfarben) 2.0 TDI, 140 PS, 6 Gang DSG, 5-türig, Bj. 03/2009, 95.000 km, H&R 40/40mm Sportfedern, Sommerfelgen 8 x 18 ET 48 Lombartho LX Black auf Uniroyal RainSport 2, Winterfelgen 8 x 18 ET 45 VW Talladega (Modul Wheels MD6) auf Goodyear UltraGrip 8 Performance mit jeweils 225/40 ZR 18, R-Line-Lenkrad, Radio RCD 510 mit 8 Lautsprecher, Alcantara grau Lederausstattung, Sitzheizung, Tempomat, Klimaautomatik, Standheizung, Park Pilot, Park Assist Einparkhilfe, Mobiltelefonvorbereitung Premium, Sportpaket Vancouver, Technikpaket, Licht- und Sichtpaket, Comfortpaket, Spiegelpaket, hintere Scheiben abgedunkelt, elektrische Fensterheber rundum.

      Lackzustand ganz ok, bis auf ein paar leichte Swirls.
      Nachfolgende Aufbereitung wurde mit folgenden Hilfsmitteln und Produkten realisiert


      Hilfsmittel:

      - Gartenschlauch 15 m mit 5 fach Spritzdüse
      - Gloria FM10
      - 2 Eimer
      - 2 Meguiars Ultimate Wash Mitt
      - Dodo Juice Supernatural Detailing Clay Gray Reinigungsknete
      - Cobra Super Deluxe 600
      - 3M Klebeband
      - California Mini Duster
      - Pinnacle Polishin Pal Handpolierhilfe, 2 Pads rot, 2 Pads weiß, 2 Pads orange
      - Meguiars Tyre Dressing Applicator Pad


      Produkte:

      - Valet Pro Advanced Snowfoam
      - Dodo Juice Born to be Mild Shampoo
      - Meguiars Final Inspection #34
      - Isopropylalkohol 1:1
      - Surf City Garage Beyond Glass / Clearly Better Glasreiniger
      - Colourlock Alcantara Reiniger
      - Colourlock Lederreiniger Mild
      - Colourlock Lederversiegelung
      - Surf City Garage Dash Away Innenraumreiniger
      - Auto Finesse Spritz Interior Detailer
      - Zaino Perfect Tire Gloss Z-16 Reifenpflege
      - Meguiars SwirlX
      - Meguiars Ultimate Compound
      - Gtechniq G1 Clearvision Nanocoat Glasversiegelung
      - Gtechniq C5 Wheel Armour Felgenversiegelung
      - Gtechniq Panel Wipe Silikonentferner
      - Gtechniq EXO V2 Durable Hybrid Coating, 30 ml


      Vorgehensweise:

      Zuerst musste ich auf entsprechendes Wetter warten, denn entweder war der Sommer noch nicht da und es war sch...kalt, oder aber es war Hochsommer mit extremen Temperaturen über 30 Grad. Da ich leider keine Garage habe und ausschließlich im Freien arbeiten muss, muss man also Kompromisse eingehen und solange warten bis alles passt. An einem lauen Sommertag, 20 Grad bedeckt, waren die idealen Rahmenbedingungen geschaffen und es konnte endlich los gehen.

      Zuvor noch ein paar Vorher-Bilder; da mein Auto eigentlich immer sauber ist, musste ich auf ein paar Schnappschüsse im Winter zurückgreifen :-)


























      Mein Golf freute sich auf die erste komplette Aufbereitung und war entsprechend nervös und überrascht, als eine Gloria FM10 mit warmem Leitungswasser und 40 ml Valet Pro Advanced Snowfoam auf 1 Liter mit 2 Einsätzen auf ihn zielte. Diese Mischung bringt einen schönen dickflüssigen Schaum, der noch gut abfließt und klasse reinigt. Nach 3 Füllungen ist der gröbste Schmutz dann schon mal weg geflossen.





























      Danach folgte die 2 Eimer Wäsche mit Dodo Juice Born to be Mild Shampoo mit 30 ml auf 8 Liter, Achtung overdosed, normalerweise reichen 10 ml auf 10 Liter, ich wollte jedoch sicher gehen, dass alles schön sauber ist ;-)

      Jetzt wurde der Wagen geknetet mit Dodo Juice Supernatural Detailing Clay Gray Reinigungsknete und einer warmen Shampoomischung.





      Danach nochmal schnell drüber gewaschen und mit Meguiars Final Inspection als Trockenhilfe mit dem Microfiber Madness Dry me Crazy Trockentuch getrocknet, das für mich genialste Trockentuch, das es gibt, schön handlich mit 64 x 42 cm und unglaublichem Flächengewicht von 1200 g/m².





      So, nun hat man ein schönes sauberes Auto!
      Damit´s auch schön lange so sauber bleibt bzw. nachher wieder schön leicht sauber wird, ist es nun an der Zeit geniale Zaubermittel von Gtechniq aufzubringen.








      Zur Krönung eines perfekten Lackschutzes, das Gtechniq EXOv2 Coating:

      Das Wichtigste ist eine perfekte Vorarbeit, nur so hat man am längsten Freude an seinem Lackschutzprodukt.
      Da ich keine Poliermaschine besitze, habe ich mir die Pinnacle Polishin Pal Handpolierhilfe gekauft und konnte damit die Meguiars SwirlX von Hand perfekt polieren. Man erhält einen schönen Glanz und auch einige leichte Swirls gingen sehr gut damit heraus. Kann ich als Handpolitur nur empfehlen, lässt sich sehr leicht verarbeiten und auspolieren und dank der Polierhilfe bekommt man auch keine Krämpfe in die Hand. Echt empfehlenswert das Teil.





      Um alle eventuellen Politurreste vollständig zu entfernen nimmt man Isopropylalkohol 1:1 oder besser noch für EXO den Silikonentferner Panel Wipe ebenfalls von Gtechniq, ein anderer wird’s bestimmt auch tun ;-). Einfach auf den Lack sprühen und mit einem Mikrofasertuch verteilen und abreiben.
      Man, das Zeugs stinkt vielleicht bestialisch, selbst im Freien noch. Ääähhh, pfuideiwel!
      Aber das muss sein, denn damit schafft man eine optimale Voraussetzung und Grundlage für eine perfekte Verbindung des Coatings mit dem Lack.
      Nun trägt man das eigentliche Coating EXOv2 in zwei Schichten auf. Einfach ein paar Tropfen auf das mitgelieferte MF1 Mikrofasertuch von Gtechniq träufeln und in waagerechten und senkrechten Bahnen auftragen, so hab ich´s jedenfalls gemacht, um sicher zu gehen auch wirklich überall etwas aufgetragen zu haben, denn man sieht das Produkt eigentlich wenig bis gar nicht. Ich musste beim ersten Durchgang auch überhaupt nicht die Reste des Produkts mit einem zweiten Microfasertuch abnehmen, denn es waren keine Reste vorhanden, der Lack hat alles vollständig aufgesaugt, war wohl ziemlich durstig mit dem Panel Wipe als Grundlage.
      Ist man mit der ersten Schicht fertig, kann man sofort mit der zweiten Schicht weitermachen. Und auch bei der zweiten Schicht musste ich kaum Reste des Produktes abnehmen, hab einfach die Lösung mit dem Microfasertuch solange verteilt, bis alles vollständig verrieben und eingezogen war. Ich war echt verblüffend und baff von dieser sehr einfachen Anwendung des Produktes.
      Ich weiß jetzt nicht, ob es an meiner Farbe liegt, dass man nichts mehr von den Resten sieht bzw. am durstigen Lack, dass keine Reste mehr da sind, auf jeden Fall kann ich nun sagen, wenn ich nichts mehr abgenommen habe, muss ich wohl jetzt die besten Versiegelungseigenschaften besitzen, die EXO zu bieten hat und wohl nun mehr als 2 Jahre save sein ;-)
      Hätte nicht gedacht, dass noch etwas übrig bleibt in der 30 ml Flasche, doch ich hatte tatsächlich noch ein wenig übrig, ca. 3-5 ml.
      Nun sollte es 3 Stunden lang nicht regnen, sodass das Coating gut aushärten kann.
      Mmhh, es hat schon 23 Tage nicht mehr geregnet, ich denke die kommenden 3 Stunden müsste ich auch weiterhin Glück haben.
      Am nächsten Tag musste ich dann doch mal etwas Wasser aufbringen um das Beading und Sheeting zu bestaunen.
      Jipiiieeehhh, funktioniert tadellos.

      Ein paar Bilder zum Genießen.













      Ich werde weiterhin berichten, wie sich das EXO in der nächsten Zeit verhält und wann das Ende der Standzeit erreicht ist, sofern ich das noch erlebe ;-)


      Scheibenversiegelung mit Gtechniq G1 und G3:

      Seiten- und Heckscheiben mit G3 behandelt:
      - Reinigen mit Glasreiniger und Glasreinigungstuch
      - Polieren mit G4 und Kosmetikpad (optional)
      - Abtragen mit feuchtem Microfasertuch
      - 2x Reinigen mit Isopropylalkohol und Papierküchentuch
      - Auftragen G3 mit Kosmetikpad
      - 15 Minuten ablüften
      - Auspolieren mit Kosmetikpad oder Baumwolltuch
      - Fertig, 2 Stunden warten und sich am Abperlen erfreuen!

      Frontscheibe mit G1 behandelt:
      - Reinigen mit Glasreiniger und Glasreinigungstuch
      - Polieren mit G4 und Kosmetikpad (optional)
      - Abtragen mit feuchtem Microfasertuch
      - 2x Reinigen mit Isopropylalkohol und Papierküchentuch
      - Auftragen G1 mit Kosmetikpad
      - 10 Minuten ablüften
      - 2. Schicht G1 auftragen mit Kosmetikpad
      - 10 Minuten ablüften
      - 3. Schicht G1 auftragen mit Kosmetikpad
      - 15 Minuten ablüften
      - Erst dann auspolieren mit Kosmetikpad und Baumwolltuch
      und ordentlich G2 (Flasche ist leer) in Teilbereichen abgetragen und mit Baumwolltuch drübergewischt. Leider war dann immer noch nicht alles vollständig raus, hab dann noch mit ordentlich Isopropylalkohol 99% und einem Küchentuch nochmal drüber gewischt bis alles weg war.
      Scheibenwischer habe ich auch gründlich mit Glasreiniger gereinigt.
      - Fertig, 2 Stunden warten und sich am Abperlen erfreuen!

      Funktioniert perfekt, doch seht selbst.























      Felgenversiegelung mit Gtechniq C5:

      Felgen gründlich mit einer überdosierten Dodo Juice Born to be Mild Shampoolösung gewaschen und danach mit Meguiars SwirlX poliert, gründlich mit mehreren Mikrofasertücher abgenommen und die eventuellen Rückstände mit Gtechniq Panel Wipe in 2 Durchgängen gründlichst abgewischt. Die Rückstände hätte man auch mit Isopropylalkohol entfernen können, doch ich dachte mir, Panel Wipe kann unter C5 sicherlich auch nicht ganz so verkehrt sein.

      Nun kam der eigentliche Auftrag des C5´s mit ovalen dm Kosmetikpads zum Einsatz, die wirklich genial sind, schön groß, gut in der Hand liegend und fusselfrei. Die beiliegenden von Gtechniq sind ja ein Witz und eigentlich unbrauchbar, für mein Empfinden jedenfalls, so was kleines und unhandliches kann man sich auch schenken, wirklich.
      Der Auftrag ging wie gewohnt super flott, total easy und geschmeidig, man sieht zwar nichts, bzw. kaum was man aufträgt, egal, schön drüber damit, in geradlinig senkrecht und waagerechten Bahnen damit man sicher sein kann auch überall drüber gewesen zu sein, so bin ich jedenfalls auf Nummer sicher gegangen, war dann zwar etwas mehr Produktverbrauch, aber ich wollte sicher gehen, dass ich nicht zu wenig nehme, da ich nämlich bekannt dafür bin entweder viel zu viel oder viel zu wenig von einem Produkt zu nehmen ;-), egal, besser zu viel wie zu wenig. Für die vier 8x18" Felgen hatte ich einen Verbrauch von 20 ml, was so ziemlich perfekt ist würde ich sagen, für meine Verhältnisse jedenfalls ;-)

      Der Abtrag, wenn man es nun mal so nennen möchte, es ist eher ein leichtes darüberwischen und abnehmen der etwas überflüssigen flüssigen Rückstände ist mit Staub wischen zu vergleichen. Auf dem Felgenbett habe ich sogar garnicht abgetragen, weil keine Rückstände zu sehen waren. Und um unnötig Produkt wegzunehmen, nahm ich halt Garnichts weg :-) Hab dann wohl den perfektesten und langlebigsten Schutz, der C5 zu bieten hat ;-), ähnlich wie beim EXOv2.
      Die beiden Mittel scheinen mir auch sehr ähnlich zu sein, wenn nicht sogar fast identisch!?
      Der Sommer kam mir mit den hohen Temperaturen sehr entgegen, ich las bei Coatings kann man nie genug Verarbeitungstemperatur haben und jedes Grad wärmer ist besser für die Vernetzung des Produktes mit dem Material und somit besser für Standzeit und Performance.
      Ich arbeitete im Außenkeller bei 18 Grad und legte die Felgen danach für 6 Stunden zur Härtung bei 32 Grad nach draußen, in der Sonne sogar 53 Grad. Eine bessere Härtephase kann man sich kaum wünschen.

      Am darauffolgenden Tag habe ich etwas Wasser aufgesprüht und konnte ein sehr schönes Beading und Sheeting beobachten.



















      Nun kann der Winter kommen, denn das sind meine Winterfelgen und jetzt perfekt geschützt.

      Doch bevor der Winter kommt, darf´s ruhig noch ein paar Tage warm bleiben. Hab mich gerade so an die warmen Temperaturen gewöhnt.

      Auf den Sommerfelgen ist übrigens schon seit 12 Monaten 3 Schichten Zaino Z-2, das immer noch wunderbar funktioniert und schön beadet.














      Mit Meguiars Ultimate Compound poliert, gehen auch kleine Haarlinienkratzer in schwarz polierten Felgen bestens wieder raus.














      Reifenflanken wurden mit Hilfe von Meguiars Tyre Dressing Applicator Pad und Zaino Z-16 behandelt von dem ich auch sehr begeistert bin und nicht mehr her gebe.
      Je nach Auftragsmenge und nachträglichem Abwischen oder nicht, kann man sich dabei auch prima zwischen matt und glänzend und alles was dazwischen ist entscheiden.














      Der Innenraum wurde gesaugt, mit California Mini Duster abgewedelt, die Armaturen mit Surf City Garage Dash Away Innenraumreiniger gereinigt und anschließend noch zusätzlich mit Auto Finesse Spritz Interior Detailer gepflegt, was einen schönen, matten, gepflegten Eindruck hinterlässt und herrlich riecht ;-), doch leider nur einen Tag :-(





      Die Polster wurden mit wasserfeuchtem Tuch abgerieben und mit Colourlock Alcantara Reiniger gereinigt, damit man auch ja jahrelang Freude an seinen Alcantara Sitzen hat.

      Leder-Lenkrad, -Schaltknauf und -Handbremshebel wurden mit Colourlock Lederreiniger Mild und Colourlock Lederversiegelung behandelt.























      Nun bin ich stolz ein schönes, sauberes, gepflegtes und geschütztes Auto MEIN nennen zu dürfen und freue mich auf eine super lange Standzeit der Gtechniq Produkte, die ich nur weiterempfehlen kann.

      Noch ein paar Finish-Shots zum Genießen.






















































      Zeitaufwand für alles: ca. 35 Stunden über mehrere Tage verteilt, ich bin halt nicht der Schnellste :-), dafür aber einer der Gründlichsten.

      Ich hoffe, euch nicht all zu sehr gelangweilt zu haben und freue mich über Kritik, Tipps und Anmerkungen.
      Vielen Dank!

      Schönen Restsommer noch und viele Grüße
      te-75

      The post was edited 1 time, last by te-75 ().

    • wow, da hast jetzt aber seeeeeeeehr lange ruhe mit Fahrzeugpflege. Alles von vorne bis hinten Versiegelt, sieht super aus. Nicht das man hier nichts mehr von dir hören wird, da wohl jetzt nur noch waschen musst. :respekt:

      Das wäre ja garnichts für mich, ich muss immer mal was machen am Auto. Ob ne neue Schicht vom Lackschutz oder detailern nach dem waschen. Wobei man detailern beim Gtechnic ja machen kann mit dem passenden mittel von denen. Würde da auch nichts anderes drankommen lassen ausser gtechnic mittel. Auch das shampoo von denen würde ich nehmen. Um möglichst lange freude dran zu haben.

      mfg Tomasz

    • Sehr gutes Show it Off kompakt T^
      Für mich ein guter Mittelweg zwischen zu "viel & zu wenig" Text, wirklich angenehm zu lesen & die Finish-Pics überzeugen.
      Wirklich sehr gründliche Arbeit von Dir :respekt:
      Kenne die Überlegungen auf den "richtigen" Zeitpunkt zu warten, wenn man leider keine Garage zur Verfügung hat um das Fahrzeug aufzubereiten.
      War etwas erstaunt dass du 3x die Gloria FM10 gefüllt hast, aber die Bilder nach dem Absprühen mit HD überzeugen ja.


      Beste Grüße

      Homer Simpson: "Marge, zum Lügen gehören immernoch 2 - einer der lügt und einer der es glaubt"

      - A5 Sportback -

    • Schönes Show it Off, für ein kompaktes schon sehr ausführlich T^

      Dein Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen :lvit:T^

      Danke für´s einstellen

    • Schick sieht dein Golf 6 wieder aus, endlich mehr Infos zum ExoV2 T^
      Die Perlen sind ja der Hammer, sieht Klasse aus!
      Bin mal gespannt welches Exo ich nutze. Wenn wir noch über 20°C haben, dann wird es das V1, ansonsten nehme ich das V2. Aber aktuell sieht das Sommerwachs noch gut aus, daher mache ich noch nix.

      Hast du dir schon überlegt, ob du irgendeinen Detailer benutzt?
      Womit wäschst du?
      Für letzteres habe ich mir das Gtechniq Shampoo geholt, um auf jeden Fall in einer Produktlinie zu bleiben <&bn

      Gruß, Alex.

    • Wow, sehr genau beschrieben T^

      Super gemacht ()!

      Und wenn ich das hier so lese...

      te-75 wrote:

      Mein Golf freute sich auf die erste komplette Aufbereitung und war entsprechend nervös und überrascht

      ...weiß ich Du bist genauso normal, wie die anderen hier <!>2

      #0da^
    • Sehr schön gemacht! ()!

      Hab das G1 auch bei mir auf den Scheiben und bin absolut beeindruckt. Ab 50-70km/h kann man die Wischer bei mittelstarkem Regen einfach aus lassen. Wenn das auf dem Lack genau so lange hält wie auf den Scheiben, hast Du lange deine Ruhe!

      Viel Spaß damit

      #0da^

    • lalelu2008 wrote:

      Hast du auch deine Ziele erreicht - mehr Glanz und Glätte,

      Ich möchte sagen JA!
      Ich hätte zwar gehofft noch etwas mehr Glanz zu haben, liegt aber wohl an der hellen Farbe und auch an der "nur" Handpolitur. Mit Maschine und Menzerna hätte man sicherlich noch etwas mehr Glanz herausholen können. Doch ich bin zufrieden.

      Elchbier wrote:

      Hast du dir schon überlegt, ob du irgendeinen Detailer benutzt?
      Womit wäschst du?

      Natürlich wasche ich mit G-Wash, riecht herrlich, macht sauber und glänzt, was will man mehr, ein richtig gutes Shampoo, das man auch nicht nur benutzen kann wenn man Gtechniq drauf hat, würde es auch so weiterempfehlen.
      Mit Detailer bin ich mir noch nicht ganz klar, eigentlich wollte ich ja mal schauen wie sich das EXOv2 ohne irgendeine Auffrischung verhält und die tatsächliche Standzeit austesten, andererseits juckt mich schon etwas das C2v3, da es den Lack nochmal etwas glatter und glänzender machen soll. Deswegen bin ich noch etwas unschlüssig. Vielleicht mach ich eine Seite mit und eine Seite ohne C2v3 ;-)

      Heute habe ich jedenfalls mal meine Sommerfelgen auf denen noch etwas Zaino-Z2 drauf ist, aber nicht mehr genügend, mit C2v3 eingerieben.
      Warum ich sowas mache? Weil ich´s einfach mal testen wollte, was C2v3 auf Felgen so kann, ich bin sehr gespannt und werde berichten.

      Grüße te-75
    • te-75 wrote:

      Mit Detailer bin ich mir noch nicht ganz klar, eigentlich wollte ich ja mal schauen wie sich das EXOv2 ohne irgendeine Auffrischung verhält und die tatsächliche Standzeit austesten, andererseits juckt mich schon etwas das C2v3, da es den Lack nochmal etwas glatter und glänzender machen soll. Deswegen bin ich noch etwas unschlüssig. Vielleicht mach ich eine Seite mit und eine Seite ohne C2v3 ;-)

      Wenn dann würde ich nur das halbe Auto machen, sprich halbes Motorhaube, halbes Dach und Heck sowie eine Fahrzeugseite.
      Eventuell erkennt man dann mit der Zeit einen Beadingunterschied.

      Schade das man das C2v3 nicht als Detailer anmischen kann. Beim Gtechniq C2 geht das ja.

      Gruß, Alex.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.