[Golf 5 Sommelierrot] meets [DODO] from the Rainforest

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Golf 5 Sommelierrot] meets [DODO] from the Rainforest

      Ein lautes Hallo an alle Pflegefanatiker 8)

      So, nun ist es soweit, dies ist mein erstes Show it off.... und mein zweites Auto, was ich bisher mit einer Poliermaschine aufbereitet habe. Das erste war mein Übergangsauto zu dem Golf, ein giftgrüner Twingo mit einem sagenhaften Wert von 270€ :smb: Daran konnte ich rumtesten wieeeevieeeeel ich wollte. Hat soweit gut geklappt, nun hat es mein Golf auch mal verdient. Die Aufbereitung hat sich über etwa 2 Wochen gezogen, da sehr viele kleine Lackschäden vorhanden waren und ich immer nur ein paar Stunden, und auch nicht täglich, daran gearbeitet habe. Deshalb ist u.A. auch bereits eine andere Frontschürze auf den Finishpix. Genug erzählt, kommen wir zu den Eckdaten:

      Auto:
      Golf 5 Individual in Lake Country3Q Sommelierrot
      2.0 TDI mit 140PS
      32400km :smb:
      Außenzustand: Waschstraßengepflegt, viele Naturschäden im Klarlack aufgrund langem nicht-nutzen, kleine Dellen und Kratzer.
      Innenzustand: Wie kaum anders zu erwarten, bei dem Kilometerstand neuwertig.

      Hardware:
      Hochdruckreiniger
      Kärcher Schaumdüse
      Lupus Waschhandschuh
      TecTake Rotationspoliermaschine 600-3000upm
      TecTake medium Pads (orange) für ebene Flächen
      Lake Country orange mit Ausgleichsschicht für unebene Flächen
      TecTake gewaffeltes medium Pad (schwarz) fürs Finish
      Kovax 3000er Schleifpapier
      3M 2000er Schleifpapier
      Lupus Auftragschwämme gelbValetPro Pinsel
      diverse NoName Microfasertücher
      NoName Reinigungsknete


      Pflegemittel:
      ValetPro Snowfoam
      Autosol Autoshampoo
      Menzerna IP2000 für geschliffene Stellen
      Menzerna PF2500 für den Rest
      Menzerna FF4000 fürs Finish
      Dodo Juice Blue Velvet Hartwax
      Würth Liqid Green 1:5 als Allzweckreiniger
      Lexol Lederpflege
      ArmorAll Kunststoffpflege seidenmatt
      Meguiars Tire Gel

      Puh, das wäre geschafft T^

      Also das ist mein Golf, wie ich ihn vor ca. 2 Monaten erhalten habe:



      Dann fotografieren wir mal den optischen Gesamtzustand, viel viel sichtbarer und versteckter Dreck X(





















      Okay, genug des Grauens, zuerstmal die Motorabdeckung ausbauen und ab in die Waschbox. Den gesamten Motorraum mit Würth LG eingesprüht und kurz einwirken lassen. Hier und da ein wenig gepinselt und wieder alles abgestrahlt. Übrigens, überall wo ein Pinsel oder Schaum zu sehen ist wurde mit Würth LG 1:5 gearbeitet!



      Ab hier wurde alles mit dem Hochdruckreiniger bei uns auf dem Grundstück gemacht. Die Motorabdeckung wurde gepinselt und gewaschen:





      Mein erstes Erfolgserlebnis hat sich eingestellt <img src="wcf/images/smilies/00008322.gif" alt="



      Jetzt kamen die A, B, C Säulen und deren dazugehörige Deckel dran. Dazu habe ich leider nur das eine Bild:



      Und so muss das eigentlich immer aussehen <img src="wcf/images/smilies/00008322.gif" alt="







      Die Felgen waren sehr sauber, da sie in diesem Jahr noch nicht lange montiert waren. Da war nicht genug für vorher/nachher drin :]




      Jetzt wurde die Schaumdüse ausgepackt. Ich hätte nie gedacht, dass die Düse von Kärcher für den Preis (20€) so ein Ergebnis abliefert. Die Mischung bestand aus 100ml VP Snowfoam, 50ml Shampoo und etwa 100ml purem Würth LG, der Rest warmes Wasser.



      Abstrahlen und alle Ecken pinseln, waschen, abspülen, danach kneten:





      Jetzt nehmen wir mal die Swirls in Augenschein, naja, garnicht mal so gut °°n



      Aber die Swirls waren das kleinste übel. Die ganze rechte Seite war auf einer Höhe vermackt, da war wohl ein freundlicher Nachbar der Vorbesitzer am Werk. In der hinteren Beifahrertür waren zu den Kratzern noch kostenlos 9!!! kleine Dellen inklusive. Die hat mir ein freundlicher Beulendoktor in unserer Straße für sage und schreibe 70€ weggemacht #0da^







      Die Kratzer waren glücklicherweise nur im Klarlack, also mit dem 3000er Kovax trocken geschliffen und mit der IP2000 schon grob vorpoliert:





      Als ob das nicht genug wäre, habe ich den Horror auf dem Dach entdeckt :shckd: Der Wagen wurde kaum bewegt, im letzten Jahr nur etwa 2000km. Er stand immer unbedacht herum und die Vögel haben ihn dem Anschein nach sehr gerne als Toilette benutzt. Die Bäume haben vor Scham versucht, alles mit ihrem Laub zu überdecken. Mit ein bisschen Regen war die Säure perfekt. Auf dem ganzen Dach war der Klarlack verätzt, so etwa 80 Stellen (die weißen Flecken auf den Fotos) :sos: Diese musste ich nach einer Reinigung mit Isopropanol mit angemischtem 2K Klarlack zutupfen und nach 2 Tagen mit dem 2000er Nasspapier und dem 3000er Kovax wieder eben schleifen. Das Ergebnis nach dem polieren war faszinierend. 99,5% der Defekte waren WEG! FOTT! Die Haube hats auch an vier Stellen getroffen.





      2 Tage Schleif- und Polierarbeit, nur auf dem Dach:



      Da ist die rechte Seite schon grob vorpoliert...





      Jetzt war ich fast soweit. Nur noch rundum alle mini Steinschläge markieren und mit einem Lackstift zutupfen, nach dem trocknen mit verdünnung drüber wischen - fertig.



      Auf diesem Bild sieht man wunderbar die Swirls, tiefere Defekte und vor allem den Grauschleier, der dem Sommelierrot mal so garnicht gut steht:



      Hier ein 50/50 Bild von der Motorhaube mit der PF2500, die tiefen Defekte wurden nicht zu 100% beseitigt, aber das ist okay so. Der nächste Sommer kommt mit sicherheit ;)



      Ergebnis mit der PF2500:



      In den folgenden Schritten wurde das gesamte Auto mit der PF2500 poliert, verteilt über 3 Tage. Anschließend gab es noch einen Gang FF4000 mit einem gewaffelten Pad. Leider habe ich von diesem Schritt keine Fotos mehr, da ich im "Poliertunnel" war :shckd:

      Der Innenraum wurde mit Würth LG einmal abgewischt, das hat gereicht. Ein bisschen den Staub weggepinselt und gesaugt. Die Teppiche habe ich auf meine bewährte Methode gereinigt: Nass machen, Waschpulver drauf, nass machen, einwirken lassen, mit einer Bürste waschen, abspülen und zum Trocknen aufhängen:



      Ein bisschen Dreck kam doch raus:



      So, das wars. Danach habe ich den Innenraum mit dem ArmorAll eingecremt, die Sitze mit Lexol und die Reifen mit dem Meguiars Gel. Als Versiegelung kam das Dodo Juice Blue Velvet drauf. Inzwischen habe ich auch schon meine neue Stoßstange vom Lackierer geholt, ebenfalls poliert und versiegelt. Kirschrote Rückleuchten wurden zwischenzeitlich auch eingebaut. Nun steht er da, mein wieder-Neuwagen :lvit: time for finishpix










      :lvit::lvit::lvit::birth














      Alles in Allem muss ich sagen, ich kann mir selbst auf die Schulter klopfen 8) Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man auch mit NoName Produkten bei der Hardware, sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Ich bin sehr zufrieden, das Auto sieht aus wie neu und ich hab auch keine Hologramme reingezogen :] Ich hoffe ihr hattet Spaß daran, mein Show-it-off anzuschauen.

      Und noch etwas an die Vorbesitzer: Lieber Heimo und liebe Ines, wenn ihr mal am Wochenende bei uns in der Nähe seit, könnt ihr gerne auf eine gratis Intensivwäsche für euren A5 vorbeischauen T^

      Danke und Gruß
      Andi

    • Tolles Ergebnis hast Du hinbekommen T^
      Die Farbe kommt jetzt so richtig gut :lvit:

      Deine Arbeit und auch der Bericht hat mir richtig gut gefallen T^

      Danke für´s teilen

    • Genau so muss ein Individual erstrahlen, die Farbe ist einfach traumhaft schön und passt super zum Golf.


      Wie kommt es eigentlich zu solche einem niedriger km-Stand bei einem Auto aus 2005?? Die Laufleistung schaff ich in einem 3/4 Jahr.

    • @All
      Danke für die Komplimente, ()! Die Farbe ist eine Sonderlackierung die man kaum zu sehen bekommt, gab es nur beim Golf 5 Individual!

      @deepsilver
      Das ist das Individual Modell aus dem letzten Baujahr 2007. Die Vorbesitzer haben ihn als Jahres-Werkswagen gekauft, die Frau ist mit dem Zug zur Arbeit gefahren und der Mann hat einen Firmenwagen. So stand der Golf nur herum.

    • Klasse Arbeit.

      Kann dich voll verstehen bei so ner Schleifarbeit...

      Aber genial T^

      Zu 100% alle Schleifspuren raus?

      Danke fürs Teilen ()!

      @Brian: Komm schon. Bei so einem Glanz ist es doch erlaubt. 8)

      Besser wie auf einem 65Ps Leon die Cupra Front =) .... (damit bist du mit deinem schönen Fr nicht gemeint T^ )

    • Das war eine Menge Arbeit, gerade die Schleifarbeiten - :respekt:
      Der Erfolg kann sich absolut sehen lassen. Sieht wieder aus wie neu der Golf. Weiter so !


      ... und bitte das :offtopic: zum Thema GTI Front einstellen.
      Es geht hier um das Ergebnis einer Aufbereitung an und für sich und nicht darum ob jemand eine Tuningmaßnahme nun gut findet oder nicht tout

    • Sehr schönes Ergebnis und Respekt vor der ausführlichen Defektkorrektur der Verätzungen! T^

      Eine Frage stelle ich mir aber: Ich sehe in den Show it Off immer, dass auch die Türscharniere mit gereinigt werden. Ist das nicht irgendwie schlecht, weil der Reiniger doch auch das Fett aus dem Scharnier löst oder täusche ich mich da ?(

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.