[Renault Mégane-Coupé-Cabrio] [Liquid Glass] der erstes Show it off ... die 6te Schicht LG

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Renault Mégane-Coupé-Cabrio] [Liquid Glass] der erstes Show it off ... die 6te Schicht LG

      So Leute,


      hier möchte ich Euch gern mein erstes Show-it-off (SIO) von meinem Wagen zeigen. Da ich keine Maschine benutzt habe handelt es sich auch nicht wirklich um eine reine Aufbereitung, da bereits 5 Schichten Liuid Glass auf dem Wagen seit Ende April / Anfang Mai 2013 waren.
      Dennoch zeig ich Euch mal wie ich mich so "angestellt" hab... :S


      Also zum "Petenten"


      Fahrzeug:
      Renault Mégane-Coupé-Cabriolet , 2.0T
      Farbe: NV676 Perlmutt Schwarz-Metallic mit gelber Teilfolierung von Idefoxx (yellow-sports-metallic)
      Baujahr/Erstzulassung: 05/2007
      Laufleistung: 93500 km

      Bild der Ausgangslage und Beschreibung:
      leider hab ich kein Bild von der Ausgangslage aber ne "Beschreibung" :S
      Der Wagen war "ungewaschen" und hatte zuletzt seine letzte Reinigung per Hochdruckdüse vor 3 Wochen. Zwischenzeitlich mehrfach Regenfahrten und leider auch Baustellen mitgenommen X(


      Der Wagen weist nach genauerer Begutachtung (das haben meine neuen LED Fluter gnadenlos zur Ansicht gebracht)einige kleinere Kratzer/Swirls und Hologramme auf ;(


      Zur Vorreiningung:
      diese fand in meiner "Stamm Waschbox" statt.

      Verwendete Produkte :
      -Optimum No Rinse 1:10 in Auqa dest (1 Liter)
      - Surf City Garage Road Trip Grime Destroyer
      - Sonax Xtreme FelgenReiniger Plus
      - ValetPRO Large Sash Brush/Pinsel und ValetPRO Dash Brush/Pinsel

      Zunächst wurde der Wagen mit dem Optimum No Rinse eingesprüht. Hier habe ich auch leider erst angefangen die ersten Bilder zu machen ... (sry) und die Bilder sind per Handy gemacht - also ned die beste Quali. Es reicht aber um die Art der Verschmutzung am Auto zu erkennen :rolleyes: . Da man auf der gelben Folie die Verschmutzungen so nicht einfach gesehen hat - hab ich mir wie oben geschrieben mit dem Optimum No Rinse ausgeholfen _LAMPE





      Weiterhin wurden die Felgen mit dem Sonax Reiniger (hab ich noch nen Rest - daher aufgebrauch bevor ich den Cairbon nutze) eingesprüht, einwirken lassen und danach mit dem "großen" Valet Pro Pinsel aufgeschäumt.

      jo ... da war doch einiges dran ... - sieht man halt auf schwarzen Felgen ned so ... _BEE
      Der Wagen wurde nach dem abspritzen per Hochdruckdüse im "Klarspülen" Programm lediglich auf dem Dach und dem Kofferraum mit meinem "Blade"abgezogen, damit ich kein nasses Dach im Kofferraum liegen habe ;).

      Ach ja und hier mein bisher einziges gemachtes Foto zum Beading auf meinem Glas-Stahl Dach nach der Wäsche ...


      - Liquid Glass 5 Schichten,
      - vor 3 Monaten letzte Schicht aufgetragen,
      - tägliche Nutzug des Fahrzeugs (steht tagsüber immer draussen auf gr. Parkplatz und Nachts in der Garage)
      - bei ca 5000km Laufleistung seit 01.05.2013


      Bin damit recht zufrieden bisher und ich denke es kann sich noch sehen lassen



      Zu Hause angekommen wurde dann die Hauptreinigung vorbereitet.

      Verwendete Hilfsmittel:

      - Handpolierhilfe mit Pads von
      - Valet Pro Waschschwamm
      - 2-Eimer Wäsche
      - Cobra Super Plush Gold XL 90x60 Trockentuch
      - SkylinePolish Buffing 450
      - Surf City Garage Killer Chrome Perfect Polish
      - SkylinePolish Blue Buffing 440
      - Gloria FoamMaster FM10 Schaumsprüher
      - Liquid Glass Waschkonzentrat
      - Optimum No Rinse Wash & Shine


      Diese bestand aus:
      - Foamen mit der Gloria 10 - Blaue Düse, 10ml Snow foam Concentrate und 5ml Liquid Glass Shampoo auf 1,2 Liter Auqa Dest)
      - 2 Eimer Wäsche (mit Grid Guard) - 1x waschen (20ml Optimum No Rinse auf 2,5 Gallonen Wasser) und 1x "Spülen"

      Hier ein paar "Eindrücke".

      Ab hier sind die Fotos mit meiner Konica-Minolta Dynax 5D gemacht.

      Zunächst der Ausgangszustand nach der "Kärcher" Wäsche:



      Man kann schon recht gut sehen, dass der Surf City Garage Road Trip Grime Destroyer bei der "Vorwäsche" ganze Arbeit geleistet hat :]




      <img src="http://abload.de/img/pict7302ecabd.jpg" alt="pict7302ecabd.jpg" title="pict7302ecabd.jpg" style="font-size: 0.8em;" />


      Natürlich auch in den "Problemzonen" eine erste "Sammlung von Fakten:





      bei folgendem Bild sieht man sehr schön, wie das Heck "verrust" ... die schwarzen Punkte sind alles Ablagerungen vom Auspuff auf der Heckklappe ... X( Ich könnte nach jedem Mal Fahren das Heck putzen ... X(



      Also ging es "ran an den Speck" ... erst mal "foamen" - Stück für Stück, Drecknester bearbeiten und danach mit dem Valet Pro Waschschwamm Teilstück für Teilstück bearbeiten.
      Irgendwie komm ich mit der Gloria noch ned wirklich zurecht ... man sieht ja auf demBidl wie "unregelmäßig" das ganze aufgetragen ist ... aber ich pumpe und direkt im Anschluss ans Pumpen kommt für ca 5sec ein netter Schaumstrahl mit guter Verteilung und danach kommt es nur noch "Tröpflesweise" ... hab ich die Gloria stehen lassen nach dem Pumpen und ca 3-5 Minuten gewartet, dann kam für ca 20-30sec ordentlich der Schaum ... ist das normal so?


      Egal - ich hab mich ned beirren lassen und hab dann einfach weiter gemacht











      Bis ich mit dem Auto ringsrum mit der 2 Eimerwäsche fertig war war es dunkel und somit kamen meine LED Fluter zum Einsatz T^


      Das Zwischenergebnis nach der Wäsche im "Scheinwerferlicht" ...


      Dann ging es an das Abkleben ...

      Dichtung für Dichtung, Türgummis und schwarze Kunststoffteile



      Danach war das Kneten an der Reihe. Meine "alte" Petzoldts Knete genommen und mal geschaut was "geht" ... aber das Ergebnis war recht "ernüchternd" - bzw. eigentlich gut für mich - denn nach Motorhaube (wurde erst lackiert und versiegelt), Kotflügel und Türe war das hier das Ergebnis:
      (die dunklen flecken in der Knete sind noch vom letzten Mal ... also nix am Lack dran) somit konnte ich das recht schnell "einstellen" T^



      Zwischenzeitlich war es 22.30 Uhr geworden und ich konnte leider keinen Auftrag der Liquid Glass Versiegelung mehr machen, da ich ansonsten nur Käfer und Fliegen (durch die LED's angezogen) mit "reinpoliert" hätte :S
      Wie bereits oben geschrieben ... die LED's brachten die Swirls und Hologramme zum Vorschein ... :( ;(

      Selbst auf der Folie :(




      Also "kurzer" Break - und Resumé des Abends:
      Plus 4x Radler und ca 10 Zigaretten :D


      so musste ich nach 3 Stunden leider einstellen, war aber auch ganz froh weil es um 23 Uhr immer noch 25° C hatte

      Weiter ging es dann am nächsten Morgen um 7 Uhr nach dem "Nutten-Frühstück" (Käffchen mit Zigarette) :smb: nachdem der Wagen die Nacht über in der Garage stand. Erst nochmal eine Runde No Rinse (1:10) zum Staub abwischen. Dann die erste Schicht Liquid Glass druff.



      Schön deckend Teil für Teil gemacht und per Wischtest dann geschaut ob es "abnehmbar" war



      Keine Angst vor Glas ... :D auch das wurde alles schön versiegelt (schön wenn man ein Glas-Stahl Verdeck hat)



      Dann der Schock :shckd: :S :cursing:
      ein "neuer" Kratzer auf der Heckklappe ... X(X(X(


      Da könnte ich ja ausflippen wenn man sowas dann sieht und man weiß dass nach dem letzten Mal Reinigen an dieser Stelle NIX war :S

      Also doch polieren :( ... denn darüber wollt ich nun beim besten Willen kein Liquid Glass drüber machen .... Der Kratzer war nicht tief und es schien so als ob "nur" jemand mit etwas gummiartigem über die Kante geschrammelt wär bzw. ist.
      Somit in den Schrank gegriffen und folgendes raus geholt:



      Zunächchst mit der Meguiars Step 1 und der Handplierhilfe von Lake Country auf einem Lake Country Light Cutting Pad(orange) einmal großflächig um die Stelle herum mit mittlerem Druck in 2 Bahnen bearbeitet. Keine Kreuzstiche, da der Kratzer überhaupt nicht spürbar war.




      Danach mit einem der Lupustücher die Step 1 abgenommen und mit einem Lake Country Polishing Padden Liquid Glass Precleaner angewandt.



      Abschließend noch 1 Runde mit dem roten Lake Country Finishing Padund der Meguiars Step 2 Politur



      et voilà


      Wie man sieht ... sieht man nix mehr :]


      Jetzt also nix wie ran mit dem Liquid Glass, denn die Zeit lief mir so langsam davon. Wollte ich doch noch den Innenraum auch noch machen bevor es mittag wird und die Sonne über das Haus kommt.


      Also noch die Felgen fix mit der EZ Detail Brush / Daytona Speedmaster nach noch einer Runde Sonax Xtreme FelgenReiniger Plus. Auf dem Foto sieht man schön dass die Bürste genau die richtige für meine Art der Felgen ist :lvit:


      Trotz vorhergehender Wäsche am Vortag , Foam kurz zuvor und erneuter Wäsche mit dem Sonax ... sah das Waschwasser am Ende echt "übel" aus ...


      Dafür war so gut wie nix an der Knete (leider keine Bilder gemacht) und die Felgen konnten ebenso mit Liquid Glass versiegelt werden.

      Somit war um 09 Uhr - also nach 2 Stunden Versiegelung auftragen - Zeit für die Plastik und Gummi-Teile am Auto - während das Liquid Glass "arbeiiten" konnte.
      Genutzt habe ich für die Gummiteile am Wagen eine Probe vom ValetPRO Traditional Tyre Dressing. Ich wollte einfach mal ausprobieren wie das so "kommt". Leider sieht man auf den Bildern nicht viel - es war in Realita besser zu sehen:

      Hier ein 50:50 von der Kofferraumdichtung



      Bei meinen schwarzen Kunststoffteilen habe ich das Meguiars 40 "Vinlyl and Rubber" verwendet.



      Hier ein 50:50 von einem der vorderen Lüftungseinlässen:




      Das schöne an den Tüchern ist, dass ich damit super in die Ritzen rein komme :lvit: :]



      Zu guter Letzt habe ich mich einer "Problemzone" angenommen ... dem Auspuff ...
      Genutzt hatte ich für die Reinigung ein weiteres Probefläschchen das ich von Lupus zugesandt bekam: Surf City Garage Killer Chrome Perfect Polish, ein Microfaser Tuch und der gute alte "Schmutzradierer" vom DM




      Zunächst der Ausgangszustand:
      links


      rechts


      Also nichts mehr zu sehen vom "Schein" der alten Tage ...

      Ich dachte ich mache mal ein Tröpfchen vom Killer Chrome auf den Schmutzradierer und reibe mal ... aber hallo was ist das??? :cursing: der löst sich unter dem Killer Chrome auf :thdw:
      Also das ganze auf das Microfasertuch und siehe da ... es funktioniert! Abschließend nach der Microfasertuchbehandlung mit dem Schmutzradierer 1x drüber und mit dem Microfaser nochmal abgewischt ... und hier das Ergebnis:
      links


      rechts




      Vom Ergebnis so positiv angetan - also auch noch die Chrombügel hinten gemacht:


      JETZT aber endlich den Innenraum ... denn die Sonne stand schon recht "steil" ...


      Die Ausgangslage ... :O







      Staubsauger marsch und danach nix wie ran ans Leder ...

      Das Leder wurde mit der Colourlock Pflegeserie behandelt. Das Cockpit mit dem Sonax Cockpit Reiniger.


      Wie vorgegeben - erst mal auf den "speckigen" Bereichen das Reinigungsbenzin und danach mit dem Reiniger drüber. hier mal ein 50:50 nach Anwendung des Reinigers ... (links gereinigt - rechts nach Anwendung Reinigungsbezin - vor Reiniger)





      Nach 3x Umstellen des Autos in den Schatten war die Aktion dann gegen 12 Uhr beendet.


      Zum Guten Schluss das "Ergebnis" der "Schlacht":



      - Gesamtdauer der Aufbereitung
      10 Stunden all in all



      Hier jetzt die Finish Pics:

      Innen:













      und aussen:
















      und ein paar "Details" :D




      Ich liebe diese Farbe :lvit: v.a. wenn man mal wieder den Metallic Anteil sieht










      Vielen Dank für's Lesen und ich freu mich auf Eure Kommentare :D


      Die Bilder sind alle unbearbeitet - lediglich per TinyPic auf 800x600 verkleinert worden.

      The post was edited 2 times, last by NightWish: Bilderlinks angepasst ().

    • #0da^ Schönes Show it Off

      Tolles Ergebnis, Klasse Fotos, schön ausführlich T^T^

      Danke für´s einstellen
    • #0da^ für Eure Meinungen ...



      @mb-W203

      Der hier dargestellte Auftrag ist die 6te Schicht Liquid Glass auf dem Wagen. Ich muss dazu sagen, dass die ersten 5 Schichten nur auf dem schwarzen original Lack aufgetragen wurden. Bei dem SIO habe ich erstmals das Liquid Glass auch auf der Folie verarbeitet. Ich hoffe nun dass mir das nicht den Kleber der Folie löst :( Warten wir's mal ab

      Die ersten 5 Schichten wurden innerhalb von 1 Woche aufgetragen - jeden Abend eine, dann den Tag über in der Sonne aushärten lassen. Das war Ende April Anfang Mai diesen Jahres.

      Ich wollte erst noch auf 10 Schichten erhöhen, aber das lasse ich jetzt, denn ich bin mit dem Ergebnis soweit zufrieden, dass sich Schmutz sehr einfach (meist reicht die Kärcherwäsche) lösen lässt :] und das Beading und Sheeting auch super ist (meiner Meinung nach)

      Ausserdem will ich für nächste Saison auch noch was "neues" ausprobieren ...



      Im Frühjahr werde ich ihn sowieso komplett neu machen müssen, da er doch leider viele Swirls hat ... ;( und dann kommt mir evtl. Opti Coat drauf - mal sehen.
    • Kallinski wrote:

      Schöne Arbeit. Obwohl ich eigentlich kein Fan von Renault bin gefällt mir der wirklich gut :smb:

      Danke fürs teilen! ()!

      :D Jedem das Seine :smb:

      heut Abend werd ich noch Beading Pics und ein Vid reinstellen ... es regnet ja so schön heute dass man gute Aufnahmen machen konnte 8)

      Was mich am Liquid Glass so "fasziniert" ist die Tatsache, dass bei Regen die Tropfen richtig auf dem Lack zu tanzen anfangen ... :D
    • Schöner Wagen und schönes Pflegeergebnis :)

      Der Wagen kommt mir irgendwie bekannt vor, warst du damit auf dem Treffen vom RC Dortmund in Bochum? ;) Ich war mit meinem R5 GT Turbo da :D

    • Hier noch ein paar Beading Pics und Vids von heut morgen :)






      und so sah es heute Abend auf dem Dach aus - als der Wagen den Tag über auf dem Parkplatz stand


      Dach von oben ...



      ... und Blick von innen nach Aussen durch's Dach :lvit:

      Videos dauern noch mit dem Upload ... :cof

      So sie sind fertig ...

      1. Beading auf Motorhaube, Windschutzscheibe und Dach
      [/size]

      2. Beading auf Reifen und Felge hinten links
      WNcYU5HplUs


      3. was mich am meisten fasziniert - wie oben geschrieben .... der Tanz der Regentropfen ... sieht man aufm Video leider nicht wirklich gut - das ist in Realita noch besser, wenn die Tropfen aufkommen und dann noch 2-3x aufhüpfen
      :lvit:8)
      DJ__FFvgHV8

      The post was edited 2 times, last by NightWish: Videos eingefügt ().

    • Sehr schöner wagen T^
      Die Farbe ist echt sehr schön. Hatte auf meinem alten Laguna das B66 Anthrazit schwarz, das war auch sehr geil in der sonne :lvit:

      Mach weiter so und halt das baby schön gepflegt

      Saubere Grüße

      Chris

      :lvit: Strahlende Grüße :lvit:
      Chris
    • Eddi wrote:

      Eine Frage hätte ich aber noch: Verträgt sich das Meguiars Step 2 mit dem Liquid Glas problemlos?
      Also ich habe bisher keine Probleme feststellen können - und der Wagen wurde bisher auch nur mit Meguiars Step 1 und 2 vorbehandelt.
      Gut möglich dass ich noch bessere Ergebnisse erziele wenn ich meine Merzas dann im Haus habe :D


      Das wird sich aber denke ich frühestens nächstes Jahr dann rausstellen
    • Da sieht man wieder einmal mehr, dass das gute alte Liquid Glass noch immer ein sehr gutes Produkt ist und noch nicht zum alten Eisen gehört.

      Auch ich verwende immer mal wieder gerne das LG für den Lack und auch für die Felgen! T^

      Danke für den Bericht! #0da^

      Gruß, Gonzo!

    • Sehr schöne Arbeit, die du da abgeliefert hast!
      Bloß habe ich richtig gelesen, dass du zuerst den Liquid Glass PreCleaner und dann das Step2 angewandt hast?
      Andersrum macht es doch mehr Sinn... ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1876 mal editiert, zuletzt von »skally« (01. April 1988, 11:11)

    • Übung macht den Meister - weiter so <&bn

      Hoffentlich werden auch künftig Berichte von Dir folgen. Aber eine Bitte: Kauf Dir bei ebay für 20-30 € eine kleine Kompaktkamera. Die Bilder werden dann viel besser T^

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.