BMW e90 Saphirschwarz Steinschlag/Kovax Trockenschliff kaputtrepariert

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • BMW e90 Saphirschwarz Steinschlag/Kovax Trockenschliff kaputtrepariert

      Hallo Jungs,

      ich bräuchte mal euren Rat. Ich habs mir voll versaut. Nächste Woche Freitag geht mein Leasingauto zurück.
      Ich hatte mir bereits letztes Jahr einen Steinschlag auf der Motorhaube gefangen. Guter Dinge machte ich mich damals an die Eigenreparatur inkl. Kovax Tolecut + anschliessendem Polieren mit Flex-Rotationspoliermaschine.
      Bei diesem Versuch hatte ich mir allerdings eine "Lichtkante" reingeschliffen (mit Kovax Tolecut)

      Der BMW-Händler hat nun bei der Rücknahme-Vorabprüfung Kosten in Höhe von 400,- (brutto) für eine "angerechnete" Motorhauben-Komplettlackierung in Aussicht gestellt.

      Da dachte ich mir "selbst ist der Mann" und nochmals mit Kovax Tolecut und Flex dran.
      Diesmal habe ich das Kovax Telecut in kreisenden Bewegungen angewendet. Anschliessend nochmal mit Flex poliert, und siehe da, keine "Lichtkante" mehr.

      ABER:
      Was ist das???
      Anthrazitschimmer im Saphirschwarzen Lack !!!
      Dieser anthrazitfarbene Schimmer ist auch an dem Knick der Motorhaube vorhanden, obwohl ich dort garnicht mit dem Kovax Tolecut gearbeitet habe. Diese Stelle habe ich lediglich mitpoliert, um etwas mehr Polierfläche zu haben.

      Was ist da passiert?
      Hab ich zuviel Klarlack runtergenommen?
      Hab ich mir die den Trockenschleifstaub in den Lack einpoliert?

      Hat jemand einen Tip/Rat für mich?
      Kann ich da noch was retten, oder hilft da nur noch lackieren?

      Vielen Dank im Voraus

      Hier zwei Bilder:
      [edit]Edit by heli: Bitte Bilder entsprechend den Forenregeln als Vollbild (max. 800 x 600 pix) einstellen, danke. Infos dazu gibt es hier und hier[/edit]

      Ich hoffe man kann was erkennen.

      Ich hoffe das mit den Bildern passt jetzt.
      Bild1


      Bild 2

      The post was edited 1 time, last by jgrauvogl ().

    • jgrauvogl wrote:

      Danke für den Link.
      Heisst also, komplett kaputt geschliffen/poliert und beim BMW-Händler 400,- Euro Lehrgeld bezahlen :-(


      Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

      Spotrepair ist keine Alternative? Ich weiss das manche Leasinggeber damit Probleme machen, aber eine Anfrage dahingehend kostet ja nix.
    • Die Jungs von BMW sind da ja auch ganz gewitzt.
      Die wissen jetzt natürlich von dieser Schwachstelle und der Prüfer meinte, dass es bei Spotrepair passieren könnte, dass ich doppelt bezahle, wenn ihnen das Spotrepair-Ergebnis nicht gefällt. Dann zahle ich das Spotrepair und trotzdem die 400,- Euro.

      Ist halt ne Saubande, und das obwohl ich ein Anschlussleasing für einen F31 gemacht habe.


      Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

    • jgrauvogl wrote:



      Ist halt ne Saubande, und das obwohl ich ein Anschlussleasing für einen F31 gemacht habe.


      Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD



      Sorry, aber wieso "Saubande"? ?(
      Du hast den Lack kaputtgeschliffen und nicht die Jungs bei BMW!
      Also lerne aus Deinen Fehlern und mach es demnächst einfach besser T^

      Gruß Olli ;)

      ...same shit, different day... :S

    • Danke für eure Hilfe.
      Das Auto geht am Freitag zurück zum Händler, die werden mir dann 400,- Euro in Rechnung stellen und gut is.

      Ich denke nicht, dass die Jungs das wirklich lackieren lassen, kann mir aber dann auch egal sein.

      Zumindest hab ich was draus gelernt. Den nächsten Steinschlag lass ich halt einfach Steinschlag sein, dann hätten sie mir nur 60,- Euro berechnet.


      Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.