Lackprobleme (Verätzungen, Rost, Abplatzer usw.) am ganzen Auto - Rettungsmöglichkeiten und Ursache??

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Lackprobleme (Verätzungen, Rost, Abplatzer usw.) am ganzen Auto - Rettungsmöglichkeiten und Ursache??

      Hallo zusammen,

      mein 2009er Panda (Laufleistung zum Zeitpunkt der Fotos ca. 20000km) hat insbesondere im Bereich der Motorhaube und Dach Lackprobleme. Zum einen gibt es relativ runde Stellen, in denen man die weiße Grundierung sieht, zum anderen gibt es Stellen die aussehen, als ob der Lack angeätzt wäre. Ähnliche Stellen, hauptsächlich in Form von kleinen matten Punkten findet man am gesammten Auto.












      Nun bin ich mir keiner schlechten Behandlung des Wagens bewusst - ich fahre nicht extrem nah auf und habe auch weder Blätter noch Vogelsche... drauf gehabt.

      Der Wagen wurde regelmäßig in der Waschstraße gereinigt.

      Kann mir jemand sagen, was das sein kann und vor allem, ob man den Lack irgendwie retten kann?
      Was könnte die Ursache sein?

      Vielen Dank.
      Gruß
      Bernd

    • Das sieht mal stark nach eingetrockneten Pollen aus. Problem:

      Diese können so aggressiv sein, dass sie den Klarlack zerstören. Sieht dann aus wie auf den Bildern.

      Hier hilft leider nur noch lackieren und künftig nicht mehr unter Bäumen parken T^

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • Die FG 500 kannst du schonmal vergessen mit der T3000. Allgemein sagt man, ab 2500er der Menzerna's kann man verarbeiten mit der Exzenter.

      Grobe Polituren sollen eh nicht gut funktionieren auf einer Exzenter Poliermaschine.

      Ich hatte auch mal punktuelle Flecken auf meinem Audi, über Nacht waren sie auf einmal da.
      Sahen aus als ob aggressive Chemie auf den Lack getropft ist, wenn man diese Flecken berührt hat waren sie glatt wie der Lack. Mit
      geschlossenen Augen hat man sie gar nicht gefühlt.

      Habe die nie wegbekommen :-(


      "getaptalkt"

    • Hallo Leute,

      das ging ja schnell mit den Antworten ...

      Also Pollen oder Baumharz?

      Kann man sich dagegen mit Wachs oder einer Versiegelung schützen?

      Ich fürchte auch, dass diese Stellen (und damit fast das ganze Auto) neu lackiert werden müssen :-(

      Danke
      Gruß
      Bernd

    • Ich kenne die Problematik selber und kann dir nur raten, künftig einfach mal ein Auge auf sowas wie Harzflecken o.Ä. zu werfen und den Wagen lieber einmal mehr als einmal weniger zu waschen.
      Ich parke bei einer Freundin regelmäßig unter Bäumen weil es nicht anders geht ;( , danach kann man die Kiste, zumindest im Sommer, direkt wieder waschen. Ist zwar aufwendig, aber immer noch deutlich günstiger als die Kiste zum Lacker bringen zu müssen.

      Beste Grüße
      Philipp

    • Könnte man nicht versuchen die Krater mit etwas Lack aufzufüllen, mit dem Kovax-System glattschleifen, Klarlack drauf und noch mal mit Kovax dran, als Finish das Ganze auf Hochglanz polieren?

      Also quasi so wie bei der Reparatur von Steinschlägen, hier der Thread dazu wer es noch nicht kennt:
      Kovax Tolecut Trockenschleifsystem vs Steinschlag/Kratzer etc. - Anwendungstipps und Hilfestellung usw....

      Man wird die Stellen noch höchstwahrscheinlich erkennen, wenn es aber eine Abmilderung der Schäden bringt wäre es schon mal etwas.

      Wäre vielleicht einen Versuch wert, bevor man zum Lackierer geht.

    • Hi,

      ich habe zwei Lackschäden die ich beseitigen möchte. Da es sich nicht um Steinschläge handelt und der Lackschaden relativ groß ist, weiß ich nicht wie ich die beheben kann. Der Lackierer von nebenan wollte für beide Schäden 250 Takken sehen. Da mache ich es lieber selbst.

      Hier die beiden Stellen.







      Bitte mich jetzt nicht steinigen dafür, dass ich bei der Kofferaumklappe drüberlackiert habe. Da ich nicht wusste wann ich dazu komme den Schaden zu beseitigen habe ich ihn schnell "versiegelt". :)_O

      Also wie gehe ich da jetzt genau vor?


      [edit]Team-jet:Bitte Bilder entsprechend den Forenregeln als Vollbild (max. 800 x 600 pix) einstellen, danke. Infos
      dazu gibt es
      hier und hier[/edit]

      The post was edited 1 time, last by Team-Jet ().

    • Hallo,

      ich brauche hilfe bei zwei Lackschäden an meinem Audi.







      Bitte steinigt mich jetzt nicht, dass ich dort so unverblühmt drüber lackiert habe, aber ich wollte den Lack eben fix "versiegeln" bevor noch mehr korrodiert.

      Wie kann ich diese Defekte am besten reparieren? Sie sind relativ groß, und deshalb denke ich, man muss anders als bei Steinschlägen vorgehen.

      Cheers Klankermeier

      The post was edited 1 time, last by Mp412 ().

    • Du musst eh gucken, das der ganze Rost raus kommt, nur überdecken hilft zwar kurzfristig für die Optik, allerdings kannst du drauf warten, das es anfängt zu "blühen". Das heißt der Rost kriecht weiter und irgendwann merkst du das der Lack sich an gewissen stellen anhebt und aufplatzt! Das ist genau das Problem was bei nicht fachgerechten Karosseriearbeiten oder schlecht rausgeschnittenen Scheiben Auftritt, wenn nicht vorm lackieren richtig versiegelt wurde! Das wird ja leider auch von vielen Lackierern so gemacht, das der Rost nur grob "abgewischt" wird und dann Spachtel deüber und fertig, 1-2 Jahre später kommt der Rost dann wieder...

    • Der Rost an der Scheibendichtung ist leider heikel....wenn man das Auto länger fahren möchte dann muß leider die Scheibe raus...und vermutlich dann auch neu weil die Dichtung nach dem Rausschneiden wohl kaputt ist. Und dann wird man großflächig entrosten müssen. Du wirst Dich wundern wie weit das ganze schon unter den augenscheinlich noch guten Lack gezogen ist.

      Auch der Schaden an der Heckklappe sollte man großzügig komplett entrosten.

      Dann ab zum Lacker und die Teile Neu lackieren... ich schätze mal 300€ Lackierer/ 200€ Fenster ausschneiden und neu einkleben
      Der Schaden ist leider kein billiger Spaß der mit dem Lackstift und Schleifsystem bei zu kommen ist.

    • Ganz ehrlich ? 200€ sind geschenkt, ich würde es vom Profi machen lassen, dann hast du Ruhe. An so ner Ecke kommt der Rost sonst immer wieder durch und geht dann auch irgendwann an die Substanz. Und soo alt das sich der Aufwand nicht mehr lohnt scheint mir das Fahrzeug ja noch nicht zu sein ?

    • Hi Leute,

      vielen Dank für Eure Hilfe.

      Bitte nicht falsch verstehen, aber können wir pro Thread bei EINEM Thema bleiben? Warum da plötzlich auch noch Steinschläge behandelt werden ist mir ein Rätsel.

      Ich war inzwischen bei einem "Aufbereiter" und einem "Smart-Repair-Meschen / Folierer". Beide waren recht ratlos wegen der genauen Ursache meiner Verätzungen (ich nenne es mal so) und sahen ausser einer Neulackierung (Folierung) keine Alternativen.

      Danke
      Gruß
      Bernd

    • Hi Bernd,

      alles gut, werde mir nen anderen Thread suchen _BEE

      [edit]by heli: habe es mal hier hin verschoben[/edit]



      Mal so interessehalber, wie teuer wäre die Folierung/Lackierung?

      beste Grüße

      Viktor


      „Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.“
    • P!X3l wrote:

      [...] Für die kleinen Poren habe ich dennoch Rostumwandler draufgeschmiert [...]

      Das Metall ist bereits am korrodieren. Rostumwandler ist für sowas nicht geeignet, weshalb ich eine Behandlung mit Roststop empfehlen würde, bevor es weiter schmoddert. Die bessere Lösung ist natürlich eine Spot-Lackierung oder gar Teilelackierung.

      @ berndhac: Das wirst du sicherlich mit schleifen und polieren nicht 100%ig entfernen können. Eine Lackierung ist wohl unumgänglich, wenn wieder alles hübsch sein soll :S
    • Hi,

      nach Preisen für Folie oder Lack habe ich nicht gefragt.

      Ich habe auch schon überlegt, nur die Stellen wo kein Rot mehr zusehen ist auszubessern und dann eine Schicht Klarlack über das ganze Auto machen zu lassen. Wird wahrscheinlich aber nicht viel billiger sein, als eine Komplettlackierung.

      Werde mir also mal einen Lackierer suchen müssen und nach Preisen fragen.

      Zum Glück ist der Panda mein "Altagsauto" bei dem ich noch nicht weiß, ob ich ihn bis zur Schrottpresse fahre (Lackzustand keine Priorität) oder nochmal verkaufen will (Lackzustand geld wert). Nichtsdestotrotz wäre mir ein schöner Lack natürlich lieber.

      Gruß
      Bernd

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.