Lackprobleme (Verätzungen, Rost, Abplatzer usw.) am ganzen Auto - Rettungsmöglichkeiten und Ursache??

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Ich habe heute das schöne Wetter genutzt um meine SCheiben winterfest zu machen mit Glasversiegelung. Natürlich fielen mir die netten Lackdefekte meiner Heckklappe ins Auge.


      Meine Idee wäre vorsichtig mit 2000er anschleifen und frischen Klarlack drüberduschen. Hinterher mit der Hand den Überstand runterschleifen und polieren. Problem die Heckklappe fällt nicht nach der Scheibe senkrecht ab. Man hat also ca 1-2cm Fläche zum polieren. Das wird mit dem Excenter ganz sicher nix.
      Hat von Euch jemand so eine OP bereits mal durchgeführt? Wäre für mich das erste Mal und ich traue mir selber nicht so recht übern Weg damit :-).

      Danke für Eure Hilfe
      und noch einen schönen 1. Advent

      Axel

    • Ich würde damit zum Lackierer gehen ;) Noch kann er das ohne Großen Aufwand richten.
      So eine Stelle ist ohne Fachwissen schwer zum ausbessern und später ärgerst du dich nur wenn es schief geht :cursing:8o

      Sollte für rund 100€ machbar sein, eventuell ohne Rechnung sogar billiger T^
      Hol dir aber von 2-3 Betrieben einen Preis ;)

      Gruß Benni

    • Das ist ein Problem bei uns. Du findest für sowas keinen und wenn dann habe ich kein Vertrauen mehr. Ich kann bei Gelegenheit meine "neu lackierte" Motorhaube hier einstellen. Beim Meisterbetrieb für 500 Euro wurde nicht mal der alte Lack angeschliffen. Einfach nur Klarlack drüber geduscht so das man die alten Einschläge auf dem "neuen" Klarlack sah und mit dem Fingernagel deutlich lokalisieren konnte. Als ich den Meister zur Rede gestellt mußte ich Ihm noch erklären daß diese Macken auf einer Neulackierung nichts zu suchen hatten.

      Das Heck habe ich beim örtlichen Lacker gezeigt und der wollte gleich die Heckscheibe rausnehmen damit der das komplett neue lackieren kann. Mag ja fachlich korrekt sein aber ich hoffte per Smartrepair das ganze zu beheben.

      schönen ABend
      Axel

    • ich kenn das Problem, eine gute und ordentliche Dienstleistung zu bekommen für sein Geld . Es wird oft gepfuscht , schlecht gearbeitet und oder einfach nur abgezockt . Deswegen versuche ich am Auto alles selber zu machen was nur geht . Machmal ist sogsr so ne billige hinterhoff werkstatt besser wie eine großer und bekannter Lackierer .

    • Du solltest versuchen die losen teile per Hand/ Fingernagel zu lösen. Danach die harte Klarlackkante mit 2000er etwas brechen und den basislack auch leicht anschleifen.
      Schleif generell einen Großteil der Klappe mit an, falls du mit Dose lackierst kommt eh viel zu viel raus als das du nur die Kante triffst, dann entfetten und mit Klarlack lackieren. Schön Satt das es sich gut setzt, natürlich anschließend polieren. Dann solltest es nicht mehr sehen.
      Schleif an der Kante nicht zuviel wieder an, sonst hast wieder die Gefahr das es unterwandert und sich löst.
      Und natürlich mit
      2K Klarlack. Gibts ja mittlerweile aus der Dose.

    • Hallo Leute,ich habe schon einiges über Vogelkot gelesen.
      Habe mir jetzt einen 18 Jahre alten BMW zugelegt.
      Der Wagen wurde noch nie poliert, hat aber eingebrannter Vogelkot auf der Motorhaube und Dach.
      Wie lange das her ist kann ich nicht sagen.

      Bekommt man denn den Lack wieder hin ?
      Einige Leute die ich gefragt habe sagten kannst vergessen.

      Wie ist die Erfahrung bei Euch jetzt ?

      Danke Gruß

    • @molle40 mal hierher verschoben , weil eingebrannt ja doch was anderes ist als nur normal abwischen

      in der Regel wird was sichtbar bleiben, ist halt abhängig wie tief die Lackschicht geschädigt wurde

      etwas minimieren sollte evtl. möglich sein je nach Defekt, gute Bilder dazu sind immer hilfreich um wirklich genauer was sagen zu können

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Lackschäden mit Rissen und leichter Verfärbung

      Hallo zusammen,

      ich habe vor ein paar Tagen auf meinem Fahrzeugdach Lackschäden festgestellt (siehe Fotos). Es handelt sich um eine fast kreisförmige Stelle und mehrere Stellen, die aussehen, als ob dort etwas ätzendes verschmiert worden wäre. An diesen Stellen ist der Lack leicht verfärbt und mit einer Vielzahl von tiefen Rissen versehen. Bei der größeren Stelle enden die Risse links in fast perfekter Kreisform. Rechts sieht es wieder aus, als wäre etwas aggressives verschmiert worden.

      Mein Fahrzeug steht überwiegend in der Garage. Vogelkot entferne ich jedes Mal zeitnah und ich erinnere mich auch nicht an Kot in der Form der Beschädigungen in letzter Zeit.

      Würde mich echt freuen eine Antwort auf mein Rätsel zu bekommen.

      • Vielen Dank im Voraus!
    • Hallo liebe Community,

      ich habe mich gerade angemeldet da ich ein Problem mit dem schwarzen Metallic Lack an keinem Fahrzeug habe.
      Auf dem Dach und auf Teilen der Motorhaube sind kleine Schäden welche mit dem Fingernagel nicht spürbar sind. Es sieht aus wie kleine Verätzungen? aber woher sollten die stammen? Was könnte es sein bzw. wie kann ich es beseitigen?
      Ich hoffe ihr könnt weiterhelfen.

      Vielen Dank

    • Guten Morgen,

      das mit den Fotos ist schwierig, versuche es nochmal. Ich hatte das auto ca 1 Monat nicht waschen können. Es war Saharasand drauf. Es wurde aber vorher mit Wachs behandelt. Vogelkot kann ich ausschließen. Habe an einer Stelle mal poliert. Es sieht aus als ob es weniger werden würde. Wie gesagt wundert es mich das man mit den Fingernägeln nichts merkt. Könntest es Pollen gewesen sein? Vielleicht habt ihr noch ne Idee. Vielen Dank

    • Hallo liebe Forums-Mitglieder,

      ich bin frisch angemeldet und würde mich gerne kurz vorstellen:

      Mein Name ist Alexander, ich bin 34 Jahre alt und komme aus Rüsselsheim (nein, nicht jeder hier fährt Opel ;-).

      Seit Juli 2019 besitzen meine Frau und ich einen Seat Leon ST Cupra in Mystery-blau. Bisher sind wir super zufrieden mit dem Fahrzeug.

      Ich freue mich auf nette Gespräche und Diskussionen mit euch hier im Forum.

      Nun zu einem ersten Problem, das ich letztes Wochenende nach der Handwäsche speziell auf der Motorhaube gefunden habe.

      Ich wasche folgendermaßen per Hand (Fahrzeug sieht keine Waschstraße):

      • ValetPro Snow Foam & Gloria FM10 Schaum-Vorwäsche
      • Hochdruckreiniger an der SB-Station
      • 2-Eimer Wäsche mit Shampoo (aktuell nutze ich die Rest des Snow Foams noch)
      • Klarspülen mit Hochdruckreiniger
      • Trocknen mit Trocknungs-Mikrofasertuch
      Das Fahrzeug ist von mir letztes Jahr direkt nach Abholung mit LE Eco Shield versiegelt worden. Vorbehandlung nach gründlicher Wäsche mit Isopropylalkohol. Der Effekt ist fast noch wie an Tag 1 vorhanden, es perlt nach dem Waschvorgang immer noch perfekt ab, auch an den "Problemstellen".

      Und hier nun das Problem: Überall verteilt so kleine, mit dem Fingernagel ganz leicht zu spürende Rauheiten. Probiert habe ich nun schon Kneten, Koch Chemie FSE (daher auch diese Swirls, die man auf dem Bild sieht), LE Isopropylalkohol, Meguiars Ultimate Compound, leider ohne Erfolg bzw. nur geringfügige Verbesserung. Das Fahrzeug wurde eigentlich nicht direkt unter einem Baum geparkt o.ä. Lediglich der Blütenstaub war jetzt mal einige Wochen drauf. Was könnte das sein und was wäre eure Empfehlung?



      Viele Grüße
      Alex

      Edit by Himmel: ich habe dir das Bild mal korrekt eingefügt. Das nächste mal bitte den Direktlink bei abload kompieren und hier als Bild einfügen. Vielen Dank.

      The post was edited 1 time, last by Himmel ().

    • Hallo Alex

      Kannst du mit dem Fingernagel etwas abheben ? Geht’s weg ?
      Wenn es Kleber oder Baumharz müsste das gehen. Die leichten Kratzer kannst danach wieder polieren. Sollte das nicht funktionieren könnte es schon so ein Vogelkotrest sein wo der Klarlack nur leicht angegriffen ist, das hatte ich mal am Dach,
      dachte ich musste nun das komplette Dach Neu lakieren lassen, habe die Flecken jedoch vorsichtig alle rausschleifen können, sprich den Klarlack wieder eben schleifen können. Das ist aber nicht ungefährlich. Deswegen erstmal schauen ob du es auf der Oberfläche hast und mit dem Fingernagel abtragen kannst. Könnte nämlich wirklich nur Baumharz oder ein andere Kleber sein. Viel Glück

    • AlexFW wrote:

      Überall verteilt so kleine, mit dem Fingernagel ganz leicht zu spürende Rauheiten.
      Die Fotos sind leider nicht geeignet, um eine seriöse Hilfestellung zu geben.

      Wenn du mit dem Fingernagel Rauheiten spürst, handelt es sich dann um Erhöhungen oder Vertiefungen?

      Bei Erhöhungen würde ich (nach deinen bereits vorgenommenen Versuchen) einen so genannten Teerentferner einsetzen. Bei Vertiefungen vermute ich (wie mein Vortippsler schon schrieb), dass Vogelkot sich in den Klarlack eingeätzt hat. Dann hilft nur noch schleifen und anschließendes polieren. Bedenke aber, dass du wertvollen Klarlack vernichtest. Mäßigung ist hier von Vorteil.
    • Hab mir jetzt die Bilder nochmal genauer angeschaut. Man sieht doch leichte Verätzungen an einigen Stellen, die sich leicht in den Klarlack gefressen haben. Also ich denke mal das man das mit Vorsicht zu genießen wieder hinbekommen müsste. Mit dem Menzerna Block würde ich hier mich vorsichtig ran tasten. Aber vorsichtig. Weiterhin viel Erfolg.

    • Leute habe z.Z ein ähnliches problem.

      Was ist das für ein Phänomen in letzter zeit, dass ich beobachte, das nach jeder Autowäsche ein tag später mindestens ein ******* Vogel auf meinem auto kackt?!?!?!

      Da ich den wagen nicht oft bewege und die Sonne in den letzten tagen stark geschienen hat, so vogelkot mit dem insektenspray von Koch chemie eingesprüht und dann sorgfältig entfernt.
      Dannach gab es ja die bekannten flecken vom kot.
      Habe versucht diese mit einem Orangen Handpad und der Menzerna 3500 finish zu beseitgen vergebens.

      Was kann ich noch machen? Der Wagen wurde von mir mit Maschine poliert vor ca. 1 Monat.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.